1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streaming: 4K-Netflix für Windows 10…

schwachsinn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. schwachsinn

    Autor: Moe479 22.11.16 - 20:45

    meine cpu lagwweilt sich bei video decoiding und ist kein intel, und ansich macht das die graka, die auch nicht von intel ist, wenn ihr eure 1l geräte pc nennet seid ihr selber schuld, dass sind eingeschränkte intel/amd konsolen auf denen nur das funktionieren wird was intel/amd dafür vosieht ... so wird man abhängig gehalten unabhängig vom pozrnzisl

  2. Re: schwachsinn

    Autor: ms (Golem.de) 22.11.16 - 21:17

    Mal H.265 in 4K mit 10 Bit Farbtiefe und hoher Bitrate in Software auf der CPU decodiert?

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.11.16 21:22 durch ms (Golem.de).

  3. Re: schwachsinn

    Autor: DerSkeptiker 22.11.16 - 22:21

    Ja, habe ich. Bei 400Mbps (absolut unrealistisch für streaming) geht nichts mehr mit einem Intel Skylake 6700QM. Beim Sample "jellyfish-140-mbps-4k-uhd-hevc-10bit.mkv" und "jellyfish-90-mbps-4k-uhd-hevc-10bit.mkv" liegt die Prozessorauslastung, mit Windows 7, zwischen 25 und 40%. Also macht Netflix und MS den Steigbügelhlter für Intel und umgedreht. Stichwort: Keine Kabylake Treiber für Windows 7 und 8. Eine Hand wäscht wohl die Andere? :D :D :D

  4. Re: schwachsinn

    Autor: DerSkeptiker 23.11.16 - 14:57

    EDIT: CPU-Last liegt bei 80-90%!! Gerade so abspielbar. Muss aber dazu sagen, dass ich nur ein FHD-Monitor habe und das Bild noch herunterskaliert werden muss.

    Hardware: Intel 6700QM, 16GB RAM, NVIDIA 980 GTX und Toshiba NVMe SSD

    Zudem habe ich mir Samples mit paxistauglischen Bitrates zwischen 40 und 70Mbps geladen, mit und ohne HDR. Läuft alles ohne Probleme mit max 50% CPU Last!! Von daher kann ich die Empfehlung seitens Netflix und Co einen Kabylake CPU zu nehmen nicht nachvollziehen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.11.16 15:03 durch DerSkeptiker.

  5. Re: schwachsinn

    Autor: sneaker 23.11.16 - 16:18

    DerSkeptiker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von daher kann ich die Empfehlung seitens Netflix und Co einen
    > Kabylake CPU zu nehmen nicht nachvollziehen.
    Wenn es nur eine Empfehlung wäre, würde sich niemand beschweren. Laut Microsoft ist Kaby Lake aber Zwang.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Redline DATA GmbH EDV - Systeme, Ahrensbök, Stuttgart
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. SOLCOM GmbH, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute Logitech G635 Lyghtsync Gaming Headset für 75,00€ statt 132,99€ im Vergleich)
  2. (aktuell u. a. Asus XG248Q LED-Monitor 389,00€ (Bestpreis!), Emtec SSD 120 GB 15,79€, Xiaomi...
  3. (u.a. Samsung Galaxy Tab A für 195,00€, Huawei MediaPad M5 Lite für 189,00€, Lenovo Tab E10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

  1. Drucker: Xerox verhandelt Übernahme mit HP-Inc.-Aktionären
    Drucker
    Xerox verhandelt Übernahme mit HP-Inc.-Aktionären

    Xerox redet offiziell mit HP-Investoren über die geplante Übernahme des Herstellers. Laut einer Präsentation, die von HP veröffentlicht wurde, sollen Cross-Selling und eine einheitliche Plattform für Kunden ein geschätztes Umsatzwachstum von 1 bis 1,5 Milliarden US-Dollar erbringen.

  2. VPN-Technik: Wireguard in Linux-Kernel eingepflegt
    VPN-Technik
    Wireguard in Linux-Kernel eingepflegt

    Nach der Aufnahme des angepassten Krypto-Codes ist auch die VPN-Technik Wireguard in einen wichtigen Entwicklungszweig des Linux-Kernels eingepflegt worden. Wireguard erscheint damit im kommenden Frühjahr wohl erstmals mit Linux 5.6.

  3. Exit Scam: Mehrere preiswerte Webhoster schließen gleichzeitig
    Exit Scam
    Mehrere preiswerte Webhoster schließen gleichzeitig

    Einige Anbieter von VPS (Virtual Private Server) und anderen Webhosting-Angeboten haben abrupt ihr Angebot geschlossen. Nutzer hatten nur zwei Tage für eine Datensicherung. Verdächtig: Die Benachrichtigung ist bei allen Hostern identisch - Nutzer fürchten einen Exit Scam.


  1. 16:32

  2. 16:26

  3. 15:59

  4. 15:29

  5. 14:27

  6. 13:56

  7. 13:33

  8. 12:32