1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Qualcomm: Snapdragon 835 und Snapdragon…

Und wieder nur BLOB-Treiber

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wieder nur BLOB-Treiber

    Autor: barforbarfoo 25.11.16 - 12:57

    Damit ist das Sondermüll ab Werk.

  2. Re: Und wieder nur BLOB-Treiber

    Autor: chevydevil 25.11.16 - 13:15

    Ich denke das ist Absicht. Wenn sie ihre Treiber in den mainline linux kernel bringen würden, gäbe es ja software support über Jahre hinweg. Wo wäre dann der Anreiz neue Hardware zu kaufen? ;-)

  3. Re: Und wieder nur BLOB-Treiber

    Autor: visi0nary 25.11.16 - 18:20

    barforbarfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit ist das Sondermüll ab Werk.

    Alleine das Modem wird nie open sourced werden, du kriegst also kein vollständig offenes System. Bei keinem Hersteller. Wieso ist es also Sondermüll? Man kann auch viele Abhängigkeiten mit shimming lösen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Duisburg
  3. SIZ GmbH, Bonn
  4. thyssenkrupp Materials IoT GmbH, Oberhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

  1. Sentry Mode: Ist Teslas Wächtermodus illegal?
    Sentry Mode
    Ist Teslas Wächtermodus illegal?

    Die US-Firma Tesla sieht den Wächtermodus seiner Fahrzeuge als Schutz vor Dieben und Vandalismus an. Die Frage ist jedoch, ob die damit verbundene Umgebungsüberwachung hierzulande mit dem Datenschutz vereinbar ist.

  2. Hack-and-Slash: Torchlight 3 wird Diablo-Klon statt Free-to-Play-Kram
    Hack-and-Slash
    Torchlight 3 wird Diablo-Klon statt Free-to-Play-Kram

    Diablo-Miterfinder Max Schaefer kehrt zurück zu seinen Wurzeln: Das Hack-and-Slash Torchlight 3 soll auf Windows-PCs klassisches Sammeln und Kämpfen bieten. Zuvor war der Titel als persistente Free-to-Play-Welt angekündigt worden.

  3. Axiom Space: Nasa lässt kommerzielles Modul an der ISS zu
    Axiom Space
    Nasa lässt kommerzielles Modul an der ISS zu

    Früher waren kommerzielle Aktivitäten auf der ISS nicht erlaubt, inzwischen fördert die US-Raumfahrtbehörde Nasa sie. Dazu gehört, dass die Station ein neues, kommerziell nutzbares Modul eines privaten Raumfahrtunternehmens erhalten soll.


  1. 12:00

  2. 11:50

  3. 11:38

  4. 11:23

  5. 10:49

  6. 10:32

  7. 09:52

  8. 09:00