1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mozilla: Firefox macht 2017…

Was ist eigentlich das Problem mit XUL?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Was ist eigentlich das Problem mit XUL?

    Autor: Anonymer Nutzer 25.11.16 - 14:19

    GUIs lassen sich damit wesentlich einfacher erstellen als mit dem Jet dingens und XUL ist XML ein transition layer und gut ist. Addons verwenden das noch tonnenweise ich kann mir nicht vorstellen das es da eine smoothe transition gibt. Gerade um Plugins wiie SeleniumIDE oder Autofill mache ich mir da sorgen...

  2. Re: Was ist eigentlich das Problem mit XUL?

    Autor: Wander 25.11.16 - 14:24

    Das Problem ist ganz einfach: Schau dir an wie viele Addons schon Probleme damit haben, dass Firefox bald einen einzelnen separaten Content-Prozess nutzt. Denn damit man über Prozessgrenzen hinweg kommunizieren kann müssen auch die zugrundeliegenden Technologien dafür geeignet sein. XUL und XPCOM sind das jedoch scheinbar nicht.

  3. Re: Was ist eigentlich das Problem mit XUL?

    Autor: Lehmroboter 25.11.16 - 16:00

    Gibt es überhaupt noch eine empfohlene GUI-Bibliothek für die neuen Addons? Für die Classic-Addons war das XUL. Soll jetzt jeder sein eigenes Süppchen kochen?
    An Mächtigkeit sollte die natürlich auch an XUL herankommen. Grids sollten also auch dabei sein. (Womit z.B. Jquery-UI ausschiede)

    Die Beispiele, die ich bislang gesehen hatte, waren ohne GUI. Aber ich habe noch nicht viel geschaut. Mein Add-On nutzt ausgiebig den Sidebar. Mir graust schon vor der Migration.

  4. Re: Was ist eigentlich das Problem mit XUL?

    Autor: fuzzy 25.11.16 - 19:53

    Wie das aussieht kannst du dir bei Chrome-Extensions oder uBlock Origin anschauen. Besonders nativ fühlt es sich nicht an, da hast du recht. Der Untergang ist es aber auch nicht unbedingt. Dass man vielleicht(!) nicht so einfach ein neues Fenster à la DownThemAll aufmachen kann ist da schon eher hinderlich. Oder dass die API einfach nicht hergibt was du brauchst.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  5. Re: Was ist eigentlich das Problem mit XUL?

    Autor: fuzzy 25.11.16 - 19:55

    XUL ist doch nur eine GUI-Sprache. Es hindert ja niemand das dahinter steckende Programm daran, über Ports oder was auch immer zu kommunizieren.

    Mit XPCOM ist es natürlich schwieriger, aber auch nicht unmöglich.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Server- / Virtualisierungsadministrato- r/-in (m/w/d)
    Kreisausschuss Wetteraukreis, Friedberg
  2. IT-Architekt*in für IT-Security - Zero Trust Architecture und Cloud Security (w/m/d)
    Landeshauptstadt München, München
  3. IT-System- und Netzwerkadministrator (m/w/d)
    AWO Bezirksverband Hessen-Süd e.V., Frankfurt
  4. Applikationsverantwortlicher für IT-Fachverfahren (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spieleentwicklung: Editorial trifft Engine bei Ubisoft
Spieleentwicklung
Editorial trifft Engine bei Ubisoft

Newsletter Engines Der oberste Game Designer von Ubisoft hat mit Golem.de über Engines gesprochen. Und: aktuelle Engine-News.
Von Peter Steinlechner


    Cloud-Services to go: Was können Azure, AWS & Co?
    Cloud-Services to go
    Was können Azure, AWS & Co?

    "There is no cloud, it's just someone else's computer" - ein Satz, oft zu lesen und nicht so falsch - aber warum sollten wir überhaupt Software oder Daten auf einem anderen Computer speichern?
    Eine Analyse von Rene Koch

    1. Hyperscaler Die Hyperskalierung der Angst vor den eigenen Schwächen
    2. Microsoft Neues Lizenzmodell schließt Google und AWS weiter aus
    3. Cloud Einmal Einsparen, bitte?

    Arbeit in der IT: Depression vorprogrammiert
    Arbeit in der IT
    Depression vorprogrammiert

    ITler unterschätzen oft mentale Probleme. Dabei bietet gerade ihre Arbeitswelt einen Nährboden für Depressionen und Angstzustände.
    Ein Feature von Andreas Schulte

    1. IT-Arbeit Zwei Informatikstudien und immer noch kein Programmierer
    2. Fairness am Arbeitsplatz "Das Gehalt ist ein klares Kriterium für Gerechtigkeit"
    3. Work-Life-Balance in der IT Ich will mein Leben zurück