1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gigaset Mobile Dock im Test: Das…

Wifi + Bria App + Sipgate

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wifi + Bria App + Sipgate

    Autor: Anonymer Nutzer 06.12.16 - 10:41

    Damit hat man die Festnetznummer gleich günstig und schnell auf dem Smartphone seiner Wahl. Wozu immer dieser Schmarn mit zusätzlichen Gerätschaften etc. wenn es doch so einfach sein kann?

  2. Re: Wifi + Bria App + Sipgate

    Autor: Spaghetticode 06.12.16 - 14:33

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit hat man die Festnetznummer gleich günstig und schnell auf dem
    > Smartphone seiner Wahl.

    Das Problem ist aber, dass Festnetznummern nicht während laufender Verträge portiert werden können. Man müsste also seinen Kontakten eine neue Festnetznummer geben, wenn man bisher die Festnetznummer seines Festnetzanbieters nutzt. Allerdings dürfte es funktionieren, die Sipgate-Nummer zusätzlich mit seinem alten Festnetztelefon zu nutzen.

    Außerdem zahlt man dann doppelt für Telefonie: Einmal an den DSL-Anbieter und einmal an Sipgate.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.16 14:40 durch Spaghetticode.

  3. Re: Wifi + Bria App + Sipgate

    Autor: saust 06.12.16 - 17:35

    Natürlich kann man Festnetznummern portieren. Man muss ggf. den bestehenden Anschluss kostenpflichtig mit Rufnummern auffüllen.

    Das beschriebene Gerät, soll aber die Mobilfunknr. ins Haus bringen, wo man einen schlechten Empfang hat. Das macht bei mir seit kurzem aber WiFiCalling und löst damit endlich meine Basis Gigaset SX353 ab. Diese konnte dies auch schon per Bluetooth.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. bol Behörden Online Systemhaus GmbH, Unterschleißheim
  3. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  4. ERGO Group AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 68,23€ (Release 03.12.)
  2. 7,59€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
    Gemanagte Netzwerke
    Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

    Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
    Von Boris Mayer


      Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
      Librem Mini v2 im Test
      Der kleine Graue mit dem freien Bios

      Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
      Ein Test von Moritz Tremmel

      1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
      2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
      3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC