Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Petya-Variante: Goldeneye-Ransomware…

Informationen von der Arbeitsagentur

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Informationen von der Arbeitsagentur

    Autor: Radek Wojtowicz 08.12.16 - 15:32

    Wie kann das unklar sein woher der / die Informationen haben?

    Geht mal auf die Seite der Jobbörse und gebt einen beliebigen Begriff (Beruf) ein.
    Es erscheinen Einträge. <- Informationen.

    In den Anzeigen steht die E-Mail Adresse drin, der Ansprechpartner sowie die gesuchte Stellenbezeichnung.

    Man baue sich eine automatisierte Software, die automatisch aus einer Liste von Berufsbezeichnung Calls zur Jobbörse schickt und diese Ergebnisse automatisch verwertet und in eine Datenbank packt. (z. B. E-Mail, Ansprechpartner und Beschreibung).

    Sowas kann jeder bauen der halbwegs Kenntnisse von Web- und Datenbankentwicklung hat. Auf jeden Fall ist dies keine große Herausforderung.

    Naja, nachdem sich der Crawler auf der Seite der Jobbörse ausgetobt hat man eben eine gut gefüllte Datenbank.

    Wie und von welchem Konto die Mails verschickt werden, muss ich nicht wissen und ist mir relativ egal. In dem Fall hat er sich das Konto des armen Ralf Drescher(?) geschnappt.

    Jetzt loopt man die DB, nimmt sich die Daten aus dem aktuellen Datensatz und baut einen statischen Text ein, der sich für jeden Beruf eignet.
    Dann mischt man noch eine EXCEL Datei mit einem böswilligen Makro und eine seriös aussehende PDF in die Suppe und lacht sich in's Fäustchen.

    Das bösartige Makro ist eine Sache für sich, darum geht es jedoch nicht.

    Mein Fazit:
    Simpel und effektiv. Das wird sicher nicht der einzige Fall sein, bei dem Daten der AA verwendet wurden (und werden). Der Fall ist ein Paradebeispiel für Datenschutz in Unternehmen. :-)

    P.S: Da ich mir gestern schon Gedanken dazu gemacht habe, habe ich mir mal die Seite der Jobbörse angeschaut.
    Zufälligerweise sind am 10.12. dieses Jahres (übermorgen) Wartungsarbeiten geplant. Hat es damit eventuell etwas zu tun? :-)
    Man weiss es (noch) nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kreisausschuss des Hochtaunuskreises, Bad Homburg
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  3. Hays AG, Großraum München
  4. BWI GmbH, Hilden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 135,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

  1. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.

  2. Geforce-Treiber 436.02: Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher
    Geforce-Treiber 436.02
    Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

    Gamescom 2019 Scharf und pixelig statt verschwommen: Nvidias aktuelle Geforce-Grafikkarten haben eine nützliche Funktion erhalten und stellen per Integer-Scaling nun Spiele mit Pixel-Art besser dar. Eine weitere Neuerung betrifft die verringerte Latenz beim Rendering eines Frames.

  3. Lebensmittel: DHL liefert nicht mehr Amazon Fresh aus
    Lebensmittel
    DHL liefert nicht mehr Amazon Fresh aus

    Amazon Fresh kommt nicht mehr mit DHL. Der Markt für frische Lebensmittel aus dem Internet bleibe "bis dato weit hinter den Erwartungen zurück".


  1. 17:49

  2. 16:42

  3. 16:05

  4. 15:39

  5. 15:19

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:36