Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy S8: Samsung will auf…

Keine echten Verbesserungen mehr seit ca. 5 Jahren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine echten Verbesserungen mehr seit ca. 5 Jahren

    Autor: spambox 08.12.16 - 12:37

    Ok, vielleicht habe ich was übersehen. Deshalb stelle ich das mal als Frage:

    Welcher technische Aspekt bei Smartphones wurde in den letzten 5 Jahren dahingehen weiter entwickelt, dass dem Anwender nennenswerte bzw. maßgebliche Vorteile entstehen?

    Beispiel für sowas aus der Zeit davor: Multitouch. Die ersten Touchscreens konnten nur eine Berührung erkennen.

    Gegenbeispiel: 4k statt 2k Auflösung. Ohne Kommentar.

  2. Re: Keine echten Verbesserungen mehr seit ca. 5 Jahren

    Autor: Akkumulator Batterie 08.12.16 - 12:39

    Fingerabdrucksensor. Mehr fällt mir aber auch nicht ein.

  3. Re: Keine echten Verbesserungen mehr seit ca. 5 Jahren

    Autor: opodeldox 08.12.16 - 13:36

    Einige betreffen nur iPhones

    * Siri
    * Lightning Connector
    * NFC
    * Secure Enclave (Vollverschlüsselung)
    * Motion Coprozessor
    * Fingerabdrucksensor
    * Taptic Engine
    * Force Touch/3D Touch
    * wesentlich bessere Kameras
    * optische Bildstabilisierung
    * besser Fotoblitz
    * neuere Wireless Standards (WiFi & Bluetooth)
    * LTE
    * längere Batterielaufzeiten
    * bessere Softwarefeatures, dank besserer Hardware

    Das sind Dinge die ich täglich Nutze und die mein iPhone 6s besser machen als das iPhone 4, viele dieser Dinge drücken sich in mehreren Facetten als Software auf den Geräten aus.

  4. Re: Keine echten Verbesserungen mehr seit ca. 5 Jahren

    Autor: Niaxa 08.12.16 - 15:35

    Fingerabdrucksensor, mehr Wasserabweisende Modelle, Helligkeit, Akkulaufzeit, Edge Displays, Force Touch, Geschwindigkeit (Nicht alle kaufen sich ein überteuertes Smartphone um dann nur zu texten oder zu telefonieren und mal was im Netz zu lesen), Wegfall des Homebuttons, Dual Cam, Auflösungen und Qualität der Cams, USB C, Displaygrößen, Induktionsladung, NFC Funktionalität, Auflösung und Qualität der Displays sowie deren Farbwiedergabe...

    Also fast nix eigentlich...

  5. Re: Keine echten Verbesserungen mehr seit ca. 5 Jahren

    Autor: TrollNo1 08.12.16 - 16:03

    Ich vergleiche mal mit meinem alten Galaxy S2

    opodeldox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einige betreffen nur iPhones
    >
    > * Siri
    ich kenne keinen, der sowas benutzt, egal welches OS
    > * Lightning Connector
    was ist das? Ist das ein schnellerer Anschluss? Dann wäre das tatsächlich was. USB 3 sollte sich endlich mal durchsetzen, nicht nur im Steckertyp
    > * NFC
    noch nie gebraucht, hatte schon Geräte, die das können
    > * Secure Enclave (Vollverschlüsselung)
    das ist gut
    > * Motion Coprozessor
    was ist das?
    > * Fingerabdrucksensor
    gut im alltag, allerdings entsperre ich per MiBand via Bluetooth :D
    > * Taptic Engine
    > * Force Touch/3D Touch
    was?
    > * wesentlich bessere Kameras
    Mein SGS2 hat im Urlaub Panorama-Bilder gemacht, die gut genug fürs Fotoalbum sind und über beide Seiten gehen. Da ist aktuell viel Gejammer über Kameras auf viel zu hohem Niveau.
    > * optische Bildstabilisierung
    > * besser Fotoblitz
    Das Galaxy K Zoom hat nen Xenon Blitz, ist schon recht alt.
    > * neuere Wireless Standards (WiFi & Bluetooth)
    geschenkt, die Geschwindigkeit nutzt eh fast keiner
    > * LTE
    ist gut, wenn man es nutzen kann
    > * längere Batterielaufzeiten
    Jedes Smartphone hält doch nur 1-1,5 Tage. Vor 5 Jahren hätte bestimmt jeder gesagt, dass in 5 Jahren die Geräte 1-2 Wochen halten. Da hat sich gar nix verbessert.
    > * bessere Softwarefeatures, dank besserer Hardware
    blabla
    >
    > Das sind Dinge die ich täglich Nutze und die mein iPhone 6s besser machen
    > als das iPhone 4, viele dieser Dinge drücken sich in mehreren Facetten als
    > Software auf den Geräten aus.


    Also ich bin da eher gemischter Gefühle. Wenn mein Galaxy S2 etwas mehr Power hätte, würde es heute immer noch reichen.

  6. Re: Keine echten Verbesserungen mehr seit ca. 5 Jahren

    Autor: TrollNo1 08.12.16 - 16:05

    Es geht um echte Verbesserungen, Edge Display, Force Touch, Dual Cams usw. sind nur nette Spielereien.

    Auch ist die Displaygröße keine Verbesserung, die handlichen Geräte sind weggefallen.

    USB C bringt gar nichts, wenn die Buchse doch wieder nur mit USB 2.0 angebunden ist

  7. Re: Keine echten Verbesserungen mehr seit ca. 5 Jahren

    Autor: 7hyrael 08.12.16 - 16:22

    opodeldox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einige betreffen nur iPhones
    >
    > * Siri
    In deutschland kaum verbreitet, kenne niemanden der es nutzt.
    > * Lightning Connector
    Ein Proprietärer Anschluss anstatt auf weitverbreitete Industriestandards wie USB 3 Type C zu setzen einzig aus Gründen der Selbstbereicherung. Vorteile bietet die Schnittstelle keine.
    > * NFC
    Lass ich gelten, wenn auch in Deutschland kaum verbreitet und bei mir selten hilfreich.
    > * Secure Enclave (Vollverschlüsselung)
    Seh ich jetzt nicht als große Verbesserung an, wichtige Daten und Dokumente haben für mich auf einem Smartphone eh nichts zu suchen, aber gut dass es das gibt.
    > * Motion Coprozessor
    Gyroskope, Bewegungssensoren und Co sind nix neues.
    > * Fingerabdrucksensor
    Gibts schon ewig... hatte ich schon vor über 10 Jahren im Notebook.
    > * Taptic Engine
    Ein Vibrationsmotor? sehe den Mehrwert nicht.
    > * Force Touch/3D Touch
    ???
    > * wesentlich bessere Kameras
    das war eine konstante, schleichende Entwicklung. Ja die Cams sind langsam gut, haben jetzt aber nicht so viel verbessert dass sich großartig was im genannten Zeitraum geändert hätte?
    > * optische Bildstabilisierung
    gibts doch schon ewig
    > * besser Fotoblitz
    gabs auch schon bei Handys pre-Smartphone
    > * neuere Wireless Standards (WiFi & Bluetooth)
    WiFi: Hat jetzt auch nicht zu großartigen veränderungen geführt außer dass man gelegentlich weniger warten muss.
    Bei Bluetooth kann ich dir rechtgeben. BT-LE und BT-LL sind wirklich sinnvolle Verbesserungen
    > * LTE
    Prinzipiell Ja, bring nur nicht wenn man nach 10min volldampf spätestens auf EDGE gedrosselt wird. Daher keine Verbesserung.
    > * längere Batterielaufzeiten
    halte ich für ein Gerücht. Sobald mal mehr Kapazität auf kleinerem Raum möglich wird, machen sie die Dinger wieder dünner.
    > * bessere Softwarefeatures, dank besserer Hardware
    Bedingte Zustimmung, ich kann grundsätzlich schneller Surfen, mehr Musik dabei haben, habe ein besseres Display (wobei ich alles spätestens jenseits von FullHD für Schwachsinn halte)

    > Das sind Dinge die ich täglich Nutze und die mein iPhone 6s besser machen
    > als das iPhone 4, viele dieser Dinge drücken sich in mehreren Facetten als
    > Software auf den Geräten aus.
    Besser machen klar, aber hat sich dein Nutzungsverhalten dadurch merklich geändert? Ich merke oft dass ich jetzt genau wie früher mich oft genug über die gleichen dinge aufrege die mich schon immer genervt haben...

  8. Re: Keine echten Verbesserungen mehr seit ca. 5 Jahren

    Autor: css_profit 08.12.16 - 16:28

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich vergleiche mal mit meinem alten Galaxy S2
    >
    > opodeldox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > > * wesentlich bessere Kameras
    > Mein SGS2 hat im Urlaub Panorama-Bilder gemacht, die gut genug fürs
    > Fotoalbum sind und über beide Seiten gehen. Da ist aktuell viel Gejammer
    > über Kameras auf viel zu hohem Niveau.

    Sorry aber das ist Quatsch. Um es mal bei den Samsung-Galaxy-Modellen festzumachen. Das Galaxy S5 war das erste dass von Stiftung Warentest eine "gute" Kamera bestätigt bekommen hat. Und S6 und S7 haben noch mal an der Qualität gedreht.

  9. Re: Keine echten Verbesserungen mehr seit ca. 5 Jahren

    Autor: 7hyrael 08.12.16 - 16:30

    Dass stiftung warentest oft aber übelsten mist verzapft ist dir klar?

  10. Re: Keine echten Verbesserungen mehr seit ca. 5 Jahren

    Autor: Trollversteher 08.12.16 - 16:47

    >*Siri
    >ich kenne keinen, der sowas benutzt, egal welches OS

    "Ich kenne..." ist keine repräsentative Statistik. Du kennst mich zwar nicht, aber hier: Im Auto, hin und wieder auf der couch um was nachzuschlagen und beim Kochen, wenn ich die Hände nicht frei/versifft hab, nutze ich Siri.

    >*Lightning
    >was ist das? Ist das ein schnellerer Anschluss? Dann wäre das tatsächlich was. USB 3 sollte sich endlich mal durchsetzen, nicht nur im Steckertyp

    Der bietet höhere Datenraten, ist universeller, kleiner, beidseitig einsteckbar, und bietet höhere Ladeströme für schnelleres Laden. Und bevor jetzt die "Typ C" Rufe kommen: Den gab's schon lange vor Typ C.

    > * Motion Coprozessor
    >was ist das?

    Ein eigener, dedizierter Coprozessor für die Sensoren, der dem Prozessor Last abnimmt, Strom spart und präzisere Ergebnisse bei der Auswertung liefert.

    > * Taptic Engine
    > * Force Touch/3D Touch
    was?

    Gehört beides zusammen - stufenlos drucksensitives Multitouch-Display mit haptischen Feedback.

    > * wesentlich bessere Kameras
    >Mein SGS2 hat im Urlaub Panorama-Bilder gemacht, die gut genug fürs Fotoalbum sind und über beide Seiten gehen. Da ist aktuell viel Gejammer über Kameras auf viel zu hohem Niveau.

    Sämtlich Kameras sämtlicher Smartphones haben sich kontinuierlich merklich fortentwickelt - in der neusten Generation vor allem auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Eine gute Smartphone-Kamera ist heute locker mit einer guten Kompaktkamera zu vergleichen, was bis vor ein paar Jahren noch bei weitem nicht so war.

    > * längere Batterielaufzeiten
    >Jedes Smartphone hält doch nur 1-1,5 Tage. Vor 5 Jahren hätte bestimmt jeder gesagt, >dass in 5 Jahren die Geräte 1-2 Wochen halten. Da hat sich gar nix verbessert.

    Wenn Dir vor 5 Jahren jemand gesagt hätte, dass die Geräte mit den gleichen Features von damals heute vermutlich locker 1-2 Wochen durchhalten würden, man dafür aber ein Gerät mit der Leistung eines damals 1-2 Jahre alten Mittelklasse-PCs in seiner Tasche herumträgt, das diese Leistung zu einem Bruchteil des Energiebedarfs eines damaligen PCs abrufen kann, dann hätte das schon etwas anders geklungen...

  11. Re: Keine echten Verbesserungen mehr seit ca. 5 Jahren

    Autor: Trollversteher 08.12.16 - 16:54

    > * Siri
    >In deutschland kaum verbreitet, kenne niemanden der es nutzt.

    VErmutlich kennst Du nur zu wenige iPhone-Nutzer. Ich kenne einige, die Siri zumindest hin und wieder nutzen, ich selber nutze Siri ebenfalls im privaten Umfeld (also zuhause und im Auto).

    >Ein Proprietärer Anschluss anstatt auf weitverbreitete Industriestandards wie USB 3 Type C zu setzen einzig aus Gründen der Selbstbereicherung. Vorteile bietet die Schnittstelle keine.

    Die Lightning Buchse wurde lange vor USB 3 Typ C eingeführt, damals gab es keinen vergleichbaren Standard - ist also ein schlechtes Argument.

    > * Secure Enclave (Vollverschlüsselung)
    >Seh ich jetzt nicht als große Verbesserung an, wichtige Daten und Dokumente haben für mich auf einem Smartphone eh nichts zu suchen, aber gut dass es das gibt.

    Muss halt jeder selber wissen - ich gehöre nicht zu der "Ich hab ja nix zu verbergen" Fraktion, und dass Apple angefangen hat sukzessive mehr und mehr typische "Cloud-Dienste" wieder lokal aufs Gerät zu holen, finde ich in diesem Zusammenhang eine gute Sache.

    > * Motion Coprozessor
    >Gyroskope, Bewegungssensoren und Co sind nix neues.

    Und diesen einen dedizierten Co-Prozessor zur Seite zu stellen, der nicht nur die Genauigkeit erhöht, sondern deutlich weniger Strom als der Prozessor bei der Verarbeitung der Daten benötigt, ist eben eine Verbesserung, wenn auch keine umwerfende Revolution.

    > * Fingerabdrucksensor
    >Gibts schon ewig... hatte ich schon vor über 10 Jahren im Notebook.

    Aber eben nicht im Smartphone. Farb-TFTs gab es auch schon lange bevor das erste Smartphone mit Farbdisplay auf den Markt kam...

    > * Taptic Engine
    >Ein Vibrationsmotor? sehe den Mehrwert nicht.

    Der Mehrwert liegt darin, dass das Ding weitaus mehr kann als nur ein "Vibrationsmotor" und das haptische Gefühl bei der Bedienung verbessert. Auch keine Weltrevolution, aber eine kleine, aber feine Verbesserung.

    > * Force Touch/3D Touch

    Noch nie gehört?

  12. Re: Keine echten Verbesserungen mehr seit ca. 5 Jahren

    Autor: Anonymer Nutzer 08.12.16 - 21:10

    An Dich und alle anderen, die den aktuellen Smartphones "wesentlich bessere Kameras" oder "besser(er) Fotoblitz" attestieren... das Nokia 808 ist vor ziemlich genau 5 Jahren erschienen und schlägt, zumindest in seriösen Tests immer noch alle aktuellen Smartphones wie iPhone 7 oder Google Pixel. Gerade auch bei Schwachlicht.

    Klar ist so eine Kamera (noch) nicht in superdünn erhältlich, aber wer sagt dass Smartphones zwingend dünner als 8 mm sein müssen? Ein paar der aktuellen Entwicklungen wie größere/hochauflösendere Bildschirme (bis maximal 720p/FullHD bei besonders großen Modellen) befürworte ich, aber insgesamt sehe ich mehr Rück- als Fortschritte.

    Smartphones wie das oben zitierte Nokia waren zudem noch vollgepackt mit echten Hardwarefeatures (de.wikipedia.org/wiki/Nokia_808_PureView), während wir uns in Richtung Smartphone bewegen, das gefühlt nur noch aus Prozessor, Bildschirm und Akku besteht. Es wird weggelassen was geht. Winziger 1/2,3" (oder kleiner) Fotosensor und dämlicher Fingerabdrucksensor mal ausgenommen.

  13. Re: Keine echten Verbesserungen mehr seit ca. 5 Jahren

    Autor: Niaxa 08.12.16 - 21:36

    Aha also was du nicht brauchst ist dann einfach keine Verbesserung? Ich finde die Edge Displays sehr wohl als Verbesserung an. Super bedienbarer Schnellzugriff. USB C bringt nix? Aha und am besten ist das Argument dazu... Wenn ich übrigens die Helligkeit des Displays auf 10% stelle, dann bringt mir auch kein super helles Display was. Display Größe mag für dich nicht handlich sein. Der Markt beweist das Gegenteil. Die Leute sind sofort auf die größeren Modelle abgefahren und nur deshalb ist die Produktion von 4.x Zoll SP recht schnell verschwunden. Auch bei Apple die von der perfekten Größe beim 4er sprachen. Ich bin froh das die Zeiten der Augenkrebs Größen vorbei sind.

  14. Re: Keine echten Verbesserungen mehr seit ca. 5 Jahren

    Autor: subjord 08.12.16 - 23:44

    Die iPhone Kamera hat bis zum iPhone 4s richtig große Sprünge gemacht. Danach waren die Änderungen von Generation zu Generation relativ klein.

    Siri nutze ich immer dann wenn es der schnellste weg ist. Man kann den Wecker nicht schneller stellen oder eine Stopuhr beim kochen starten, als durch Siri. Ein Kumpel von mir verwendet Siri auf Englisch. Da kann er auf die Datenbank von Wolfram Alpha zurückgreifen. Das ist ganz praktisch, wenn man mal wissen will wie viel Fett in Reis ist oder vergleichbares.
    Große Veränderungen gibt es bei Smartphones nicht mehr. Das kann man auch daran erkennen, dass 300 Euro Handys alles grundlegende können was 700 Euro Handys auch können. Die letzt genannten haben nur ein paar experimentelle Funktionen mehr (und sind schneller). Diese rechtfertigen nach wie vor für manche den Aufpreis.
    Ich behalte meine Handys auch immer so lange wie möglich und der Hauptgrund upzugraden ist die Geschwindigkeit und nicht ein paar neue nette Funktionen.

    Was kann man mit dem iPhone 7 machen, was mit dem iPhone 4s nicht geht? Man kann mit beiden Dokumente Scannen und eine Großzahl an Apps nutzen.
    Es fehlt natürlich der Schrittzähler und 3DTouch, aber auch nur wenn man weiß, dass es das gibt.

  15. Re: Keine echten Verbesserungen mehr seit ca. 5 Jahren

    Autor: Unix_Linux 08.12.16 - 23:50

    Kadir dir ein galaxy s1 dann wirst du deutlich merken was sich da alles verbessert hat.

    Es hat sich sehr viel verändert. Bei Autos gibt es deutlich weniger Fortschritte. Also hör auf hier herumzutrollen

  16. Re: Keine echten Verbesserungen mehr seit ca. 5 Jahren

    Autor: css_profit 09.12.16 - 07:27

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass stiftung warentest oft aber übelsten mist verzapft ist dir klar?

    Nö. Ist mir nicht klar. Mir ist nur klar dass du eine übelste Rechtschreibung hast ^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München
  4. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  2. 199€
  3. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...
  4. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

  1. Elektroauto: Uniti One soll Sitzanordnung wie ein McLaren F1 haben
    Elektroauto
    Uniti One soll Sitzanordnung wie ein McLaren F1 haben

    Das schwedische Unternehmen Uniti will das minimalistische Elektroauto One 2020 auf den Markt bringen. Die Sitzanordnung ist ungewöhnlich und umfasst einen zentralen Fahrersitz. Auch der Konfigurator ist jetzt online.

  2. Elektro-Geländewagen: General Motors will E-Hummer bauen
    Elektro-Geländewagen
    General Motors will E-Hummer bauen

    General Motors plant offenbar eine neue Fahrzeugserie aus Pick-ups und SUV mit Elektroantrieb und will die Marke Hummer mit einem Elektro-Geländewagen neu auflegen.

  3. Elektroauto: BMW reduziert Reichweitenerwartung an iNext
    Elektroauto
    BMW reduziert Reichweitenerwartung an iNext

    Als BMW das Elektroauto iNext angekündigt hat, sollte dieses noch eine Reichweite von 700 km haben. Nun hat BMW eine neue Zahl kommuniziert, die wesentlich darunter liegt.


  1. 07:50

  2. 07:32

  3. 07:11

  4. 15:12

  5. 14:18

  6. 13:21

  7. 12:56

  8. 11:20