1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Landgericht Traunstein: Postfach…

und wenn man ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und wenn man ...

    Autor: Moe479 08.12.16 - 12:52

    -nur mal so rein hypothetisch- kein telefon und keine emailadresse hat?

    obwohl für den gemeinen technikfeind, mit reiner portfolio site - weil ja jeder eine haben soll - wirkt das bestimmt leicht übereguliert ...

  2. Re: und wenn man ...

    Autor: Tantalus 08.12.16 - 12:56

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > -nur mal so rein hypothetisch- kein telefon und keine emailadresse hat?

    AFAIK musst Du eine ladungsfähige Adresse angeben und eine einfache Möglichkeit der Kontaktaufnahme. Das muss nicht unbedingt eine Telefonnummer sein, aber eine Mailadresse ist durchaus zumutbar (Internetzugang ist ja offenslichtlich vorhanden, sonst gäbe es ja keine Webseite).

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  3. Re: und wenn man ...

    Autor: c3rl 08.12.16 - 13:00

    Gemäß § 6 TMG ist eine elektronische Kontaktmöglichkeit zwingend erforderlich für kommerzielle Webauftritte.

  4. Re: und wenn man ...

    Autor: Ceryni 08.12.16 - 13:07

    Ich sehe schon die ersten KIK oder snapchat nicknames im impressum

  5. Re: und wenn man ...

    Autor: Moe479 08.12.16 - 13:53

    naja sone site kann man sich auch ohne internetzugang von jemanden der einen hat erstellen lassen ... obstbauer horst der sein selbstgebranten fusel regelmäßig aufm wochenmarkt vertickt und das im internet anschlagen lässt will vielleicht nicht unbedingt von emails und vertreteranrufen genervt werden.

    gut eine richtige anschrift kann man schon verlangen, nur email und telefon, haben ggf. schon probleme mit der rechtlichen verwertbarkeit selber, und gehen, wenn ich mir den spam ansehe der bei uns über impressumsaddy reinkommt, ggf. auch mit beträchtlichen aufwand einher ...

  6. Re: und wenn man ...

    Autor: Ruo 08.12.16 - 13:59

    Richte dich einfach hiernach, wenn du gerwerblich o.ä. tätig bist, da steht alles drin:

    https://www.gesetze-im-internet.de/dlinfov/BJNR026700010.html

  7. Re: und wenn man ...

    Autor: gadthrawn 08.12.16 - 14:00

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja sone site kann man sich auch ohne internetzugang von jemanden der
    > einen hat erstellen lassen ... obstbauer horst der sein selbstgebranten
    > fusel regelmäßig aufm wochenmarkt vertickt und das im internet anschlagen
    > lässt will vielleicht nicht unbedingt von emails und vertreteranrufen
    > genervt werden.
    >
    > gut eine richtige anschrift kann man schon verlangen, nur email und
    > telefon, haben ggf. schon probleme mit der rechtlichen verwertbarkeit
    > selber, und gehen, wenn ich mir den spam ansehe der bei uns über
    > impressumsaddy reinkommt, ggf. auch mit beträchtlichen aufwand einher ...

    Ist keine Geschäftsbeziehung vorhanden ist eine Kontaktaufnahme verboten. Mit den Klagen kann man Geld verdienen. Siehe auch Strafzahlung in Nbg von Telefondienstleister, der Tierfutter verkaufen wollte.

  8. Re: und wenn man ...

    Autor: Moe479 08.12.16 - 14:22

    das internet befindet sich nuneinmal nicht nur auf deutschem boden, von daher ist eine unterlassungs aufforderung und klage an irgendwelche email-schreiber von irgendwo ggf. sinn- und zwecklos.

    hier wird, denke ich, vielen etwas aufgebürdet, was sie weder beherrschen noch wollen ... und die elektronische möglichkeit bietet nicht zuletzt gegenüber der papierform auch weniger schutz.

    ich halte den elektronischen weg derzeit für quatsch. wenn es um wirklich sicher unveränderlich zugestellte kommunikation geht, email war nie dafür gedacht.

    unabhängig davon genügt man gezwungener maßen den gesetzlichen eskapaden, sofern man es muss. einen wirklich nachvollziehbarer konsens hingegen mag ich hinter dieser regelung nicht zu erkennen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.16 14:28 durch Moe479.

  9. Re: und wenn man ...

    Autor: RicoBrassers 08.12.16 - 15:11

    c3rl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gemäß § 6 TMG ist eine elektronische Kontaktmöglichkeit zwingend
    > erforderlich für kommerzielle Webauftritte.

    Äh, nein? In §6 TMG steht nichts darüber, dass eine elektronische Kontaktaufnahme zwingend erforderlich ist. Vielleicht solltest du §6 nochmal lesen.

    Du meinst §5 Abs. 2 TMG.

    Andererseits besagt dieser Abschnitt nur, dass Daten angegeben werden müssen, mit denen eine schnelle, elektronische Kontaktaufnahe möglich ist. IMO ist dennoch der Fall ungeklärt, was denn ist, wenn man weder über Telefon/Email erreichbar ist?

  10. Re: und wenn man ...

    Autor: Moe479 08.12.16 - 20:02

    kann man dort auch einen kommuikationsweg angeben der x¤ pro nachricht vom sender für die zustellung verlangt? und muss der komplett elektronisch sein? ... jedem sollte jetzt die geschäftsidee klar werden... ggf mit empfängerbeteiligung, so als hürde der wichtigkeit ... ^^



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.16 20:08 durch Moe479.

  11. Re: und wenn man ...

    Autor: goto10 09.12.16 - 00:04

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > -nur mal so rein hypothetisch- kein telefon und keine emailadresse hat?
    >

    Du hast noch vergessen zu fragen, was anzugeben ist, wenn man obdachlos ist. ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler / Programmierer (m/w/d)
    MFM Hofmaier GmbH & Co. KG, München
  2. Softwareentwickler (m/w/d) im Bereich F&E - Laborinformationsmanagement
    Knauf Gips KG, Iphofen bei Würzburg
  3. IT Systemadministrator (m/w/d) Remote
    maxcluster GmbH, Paderborn
  4. IT-Service Techniker (m/w/d) für den Innen- und Außendienst
    VORAX-IT GmbH, Heddesheim, Speyer

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk Ultra 3D SSD 1 TB für 99,99€,Snadisk Ultra 3D SSD 500 GB für 59,99€, WD My...
  2. 399,00€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Xiaomi Mi Watch für 89,25€, Xiaomi MI LED TV P1 55 Zoll für 499,90€)
  4. 25,64€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Powervision Powerray im Test: Diese Drohne geht unter
Powervision Powerray im Test
Diese Drohne geht unter

Ein ferngesteuertes U-Boot mit 4K-Kamera ist nicht mit einem Quadcopter vergleichbar, wie wir in unserem Test festgestellt haben.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Spanien Polizei beschlagnahmt Drogen-Drohne mit 150 kg Zuladung
  2. Luftfahrt Der Hamburger Hafen wird zum Reallabor für Drohnen
  3. LTE Parrot Anafi Ai ist eine Drohne mit Open-Source-App

Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Förderprogramm Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
  2. Akkutechnologie Südkorea investiert 30 Milliarden Euro in Akkutechnologie
  3. CR2032 Airtags sind für Kleinkinder eine Gefahr

Hochwasser: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten
Hochwasser
Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten

Die Diskussion um Cell Broadcast zeigt: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Katastrophen. Das ist beängstigend, auch wenn man an kritische Infrastruktur wie das Stromnetz oder die Wasserversorgung denkt.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Cell Broadcast Seehofer sieht keine Widerstände mehr gegen Warnung per SMS
  2. Unwetterkatastrophe Einige Orte in Rheinland-Pfalz weiter ohne Mobilfunk
  3. Katastrophenschutz Cell Broadcast soll im Sommer 2022 einsatzbereit sein