1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kein Internet: Nach Windows…
  6. Thema

Der Hit ist doch aber der Nachtrag

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Der Hit ist doch aber der Nachtrag

    Autor: pythoneer 11.12.16 - 18:33

    znorf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So wenig Kenntnis erwarte ich von jedem PC Nutzer.

    Deine Erwartung an die Realität ist leider ziemlich verzerrt in dieser Hinsicht und du gehst viel zu sehr von deinem eigenen Können aus und projizierst dieses auf andere. Was ein großer Fehler ist. In etwa 5% der Bevölkerung eines typischen OECD Landes würden in diese von dir genannte Kategorie fallen (wenn überhaupt)



    https://www.nngroup.com/articles/computer-skill-levels/

    Auszug: "Even the supposedly difficult tasks don’t sound that hard and I certainly expect all of my readers to be able to perform them speedily and with a high degree of confidence. However, my entire point is that just because you can do it, it doesn’t mean that the average user can do so as well."



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.16 18:39 durch pythoneer.

  2. Re: Der Hit ist doch aber der Nachtrag

    Autor: unbuntu 11.12.16 - 19:42

    Warum sollte das auch nicht gehen?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  3. Re: Der Hit ist doch aber der Nachtrag

    Autor: elidor 12.12.16 - 08:18

    znorf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soweit ich den Artikel verstanden habe, geht es nur um Fehler im DHCP, es
    > wird eine Apipaadresse erstellt weil eine gültige Adresse nicht zugewiesen
    > werden kann.
    >
    > Darauf kann doch jeder User innerhalb kürzester Zeit selbst kommen, da
    > benötigt es keinen Support. Telefon über IP läuft. Synchronisation mit der
    > Gegenstelle besteht, also schaue ich in den Netzwerkadapter und wenn dort
    > die 169.254.x.x steht, ändere ich diese.
    > Ändere die IP Range im Router und vergebe Adressen aus dem freien Bereich
    > an meine Clients. Im Privathaushalt mit den wenigen Geräten ist das
    > problemlos möglich.
    > So wenig Kenntnis erwarte ich von jedem PC Nutzer. Das MS schlampt ist
    > schon richtig aber die Faulheit mancher User sich mit Minimalwissen über
    > ihr Netz, ihren PC zu versorgen ist meines Erachtens viel schlimmer.

    Wenn mein Auto nicht anspringt und es nicht an der Batterie liegt, dann habe ich auch keine Ahnung, was ich machen könnte. Ein gelernter Mechaniker braucht vielleicht 20 Sekunden um die Karre zum laufen zu bringen. Ich kann mein Auto allerdings bedienen und habe trotz dieser Wissenslücke noch keinen Unfall gebaut.

  4. Re: Der Hit ist doch aber der Nachtrag

    Autor: ip_toux 12.12.16 - 11:19

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder wie
    >
    > Hilfe und Support kann nicht aufgerufen werden, da ein wichtiger
    > Systemdienst nicht läuft. Starten sie Hilfe und Support, um das Problem zu
    > beheben.
    >
    > :D

    Oder: Fehler beim Löschen von Dateien, bitte Löschen Sie Dateien um das Problem zu lösen.

  5. Re: Der Hit ist doch aber der Nachtrag

    Autor: bofhl 12.12.16 - 11:21

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bombinho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > blaub4r schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > > In Windows ist alles möglich ;)
    > >
    > > Ausser: den IE zu deinstallieren.
    >
    > Dochdoch, das geht schon (war kein Witz). Allerdings sollte man dann einen
    > anderen Explorer verwenden, da explorer.exe ohne IE jeden Ordner in einem
    > neuen Fenster öffnen will. Also bei Windows 7.
    > Und Online-Updates klappen auch nicht mehr, aber dafür gibts WSUS und co.

    Die ganzen ActiveX und OLE/DDE-DLLs sowie deren Registry-Einträge zu killen ist nicht wirklich das Wahre! Außer man ist ein echter Spieler und lebt gerne mal gefährlich ;-))

    >
    > Apropos: Den Windows Media Player auch aus C:\Windows\winsxs zu entfernen,
    > verkürzt die Bootzeiten um ca. 5 Sekunden :-)

    Schon mal nachgesehen wie viele Reg-Einträge mit den Media Player und den damit verbunden Codecs so vorhanden sind? All die Einträge sind nach dem 1. Bootup zerstört.

  6. Re: Der Hit ist doch aber der Nachtrag

    Autor: n0x30n 12.12.16 - 12:00

    Wo liegt das Problm?
    Seit über 10 Jahren hat so ziemlich jeder ein Smartphone.

    Die Fehlermeldung ist übrigens auch nicht so doof.
    Keine Tastatur? Ja was macht man dann wohl?
    Man schließt eine an und drückt die Taste zum fortfahren.

  7. Re: Der Hit ist doch aber der Nachtrag

    Autor: FreiGeistler 12.12.16 - 22:54

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FreiGeistler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Dochdoch, das geht schon (war kein Witz). Allerdings sollte man dann einen anderen Explorer verwenden, da explorer.exe ohne IE jeden Ordner in einem neuen Fenster öffnen will. Also bei Windows 7.
    > > Und Online-Updates klappen auch nicht mehr, aber dafür gibts WSUS und co.
    >
    > Die ganzen ActiveX und OLE/DDE-DLLs sowie deren Registry-Einträge zu killen ist nicht wirklich das Wahre! Außer man ist ein echter Spieler und lebt gerne mal gefährlich ;-))
    DDE=Dynamic Data Exchange?
    Zitat Wikipedia:
    > [...] heute immer noch Verwendung, etwa zum Weiterleiten von Kommandozeilen an bereits laufende Prozesse, typischerweise an MDI-Anwendungen.
    OLE=Object Linking and Embedding? Ich nutze LibreOffice nicht MSOffice.
    RDP tut ohne DDE/OLE auch nicht mehr, bin aber eh mehr in der Linux-Welt zuhause. VNC/XMing tuts auch.
    DDE/OLE kann man notfallsweise auch nachinstallieren (falls es wirklich Spiele gibt die sowas brauchen).
    Bislang hat noch kein Spiel wegen fehlendem Schei** ActiveX gemotzt, dachte auch das sei nur für Windows Update zwingend nötig gewesen.
    Oder meintest du DirectX?

    > > Apropos: Den Windows Media Player auch aus C:\Windows\winsxs zu entfernen, verkürzt die Bootzeiten um ca. 5 Sekunden :-)
    >
    > Schon mal nachgesehen wie viele Reg-Einträge mit den Media Player und den damit verbunden Codecs so vorhanden sind? All die Einträge sind nach dem 1. Bootup zerstört.
    Ja Prima. Brauche ich ja nicht mehr.
    Sämtliche Codecs sind noch registriert, sämtliche Video/Audio-Software funktioniert wie sie soll.

    Alles nötige ist gesichert oder Portable, also keine Panik :-)

  8. Re: Der Hit ist doch aber der Nachtrag

    Autor: wbemtest 12.12.16 - 23:29

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bombinho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > blaub4r schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > > In Windows ist alles möglich ;)
    > >
    > > Ausser: den IE zu deinstallieren.
    >
    > Dochdoch, das geht schon (war kein Witz). Allerdings sollte man dann einen
    > anderen Explorer verwenden, da explorer.exe ohne IE jeden Ordner in einem
    > neuen Fenster öffnen will. Also bei Windows 7.
    > Und Online-Updates klappen auch nicht mehr, aber dafür gibts WSUS und co.
    >
    > Apropos: Den Windows Media Player auch aus C:\Windows\winsxs zu entfernen,
    > verkürzt die Bootzeiten um ca. 5 Sekunden :-)

    Keine Sorge der WSUS hat auch so seine Probleme, wer seine Server von Hand patcht installiert mehr Patche und diese dann Problemloser. Es sei hier die magische Grenze von 141 Patchen erwähnt. Warum es Mengenunterschiede zwischen ALLEN, ja wirklich allen Patchen auf dem WSUS für ein System und eine manuelle Suche gibt, konnte MS mir bisher nicht erklären. Nein es sind nicht die ersetzten oder abgelaufenen Updates und alles die selbe Wichtigkeit, das wäre sonst zu einfach.

    Vorsicht beim SideBySide Ordner WinSXS da könnten uA. softlinks drin sein. Bei fragilen Systemen, wie z.b. äääh windows würd ich da nicht drin fuhrwerken, sonst ist im günstigsten Falle Schicht mit updates oder der link wird einfach wieder gesetzt. Falls du wissen willst, wo der link hinführt, wenn es denn ein link ist, einfach mal mit reparse points in ntfs beschäftigen.

  9. Re: Der Hit ist doch aber der Nachtrag

    Autor: wbemtest 13.12.16 - 13:02

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > znorf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So wenig Kenntnis erwarte ich von jedem PC Nutzer.
    >
    > Deine Erwartung an die Realität ist leider ziemlich verzerrt in dieser
    > Hinsicht und du gehst viel zu sehr von deinem eigenen Können aus und
    > projizierst dieses auf andere. Was ein großer Fehler ist. In etwa 5% der
    > Bevölkerung eines typischen OECD Landes würden in diese von dir genannte
    > Kategorie fallen (wenn überhaupt)
    >
    > i.picresize.com
    >
    > www.nngroup.com
    >
    > Auszug: "Even the supposedly difficult tasks don’t sound that hard
    > and I certainly expect all of my readers to be able to perform them
    > speedily and with a high degree of confidence. However, my entire point is
    > that just because you can do it, it doesn’t mean that the average
    > user can do so as well."

    Danke für den Chart, ich muss dann wohl auch meinen Horizont "zurechtrücken". Ich hab ehrlich angenommen es sind echt weit mehr als die gefühlten 5%

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP FI/CO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. Agiler Inhouse Java Softwerker (m/w/d)
    PROSOZ Herten GmbH, Herten
  3. Softwareentwickler (w/m/d) Digital Sales
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  4. SAP Basis Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Mafia II Definitive Edition für 9,50€, The Sinking City für 19,99€, Sherlock Holmes...
  2. (u. a. Tablets & Laptops reduziert, "Nimm 3, Zahl 2" auf Filme und Musik, PC-Zubehör)
  3. (u. a. Ring Fit Adventure für 66,99€, Samsung QLED 65 Zoll für 999,00€, Disney-Klassiker...
  4. 153,11€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


NUC11 Extreme (Beast Canyon) im Test: Intels Mini-PC ist ein Biest
NUC11 Extreme (Beast Canyon) im Test
Intels Mini-PC ist ein Biest

Hohe Performance bei acht Litern Volumen: Der Beast Canyon macht seinem Namen alle Ehre, allerdings brüllt das NUC-System entsprechend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Atlas Canyon Intel plant 10-nm-Atom-NUC
  2. Phantom Canyon NUC11 startet mit Tiger Lake und RTX 2060

Burnout in der IT: Es ging einfach nichts mehr
Burnout in der IT
"Es ging einfach nichts mehr"

Geht es um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter, appellieren Firmen oft an deren Eigenverantwortung. Doch vor allem in der Pandemie reicht das nicht.
Von Pauline Schinkel


    Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
    Form Energy
    Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

    Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Förderprogramm Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    2. Akkutechnologie Südkorea investiert 30 Milliarden Euro in Akkutechnologie
    3. CR2032 Airtags sind für Kleinkinder eine Gefahr