Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Europol und FBI: 34 jugendliche DDoS…

In Deutschland offenbar keine Festnahmen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In Deutschland offenbar keine Festnahmen?

    Autor: Don Carlos 14.12.16 - 09:31

    Dies führt zu den denke ich interessanten Fragen:

    1: kann oder will die Staatsmacht nicht?
    2: sind unsere Kinder anständiger?
    3: können unsere Kinder das nicht?
    4: stimmt was ich im Internet zu lesen bekomme? ;) ;)
    5: wieso bekommen Kinder solche Waffen in die Hand?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.16 09:33 durch Don Carlos.

  2. Re: In Deutschland offenbar keine Festnahmen?

    Autor: Hamsta91 14.12.16 - 09:39

    Unsere Staatsmacht hat von dem wohl keine Ahnung (Zitat Merkel: Das Internet ist Neuland!)
    Nein, unsere sind nicht anständiger.
    Wenn die wollten könnten die sich den Kram auch kaufen. Angebote gibt es in massig Foren zu genüge.
    Ich denke im Internet bekommt man eher die Wahrheit als bei den manipulierten Nachrichten im TV/Radio.
    Siehe Punkt 1. Neuland. Politik weiß nicht wie die damit umzugehen haben. Die stellen Gesetze auf die sie sich bei dem Ami´s abgeguckt haben und wissen aber nicht wie sie diese durchsetzen wollen. Nicht nur bei der Cyberkriminalität so.

  3. Re: In Deutschland offenbar keine Festnahmen?

    Autor: mnehm1 14.12.16 - 10:27

    Ich würde mal eher denken das unser Land hier technisch eher den Status eines Entwicklungslandes hat. Schätze das den deutschen einfach das Können fehlt.

  4. Re: In Deutschland offenbar keine Festnahmen?

    Autor: Tuxianer 14.12.16 - 11:27

    Don Carlos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dies führt zu den denke ich interessanten Fragen:
    >
    > 1: Kann oder will die Staatsmacht nicht?
    Sie weiß nichts von solchen modernen Dingen. Neuland# und so.


    > 2: Sind unsere Kinder anständiger?
    Gerade in diesem Bereich würde ich annehmen, dass nicht. Die Generation Frust sucht sich ihre Ventile, und wenn man seinen Frust über den Staat oder über miserable Firmen am Rechner ventilieren kann, weil jede andere Möglichkeit rechtlich unterbunden oder durch eine unvorstellbar firmenkriecherische Justiz lahmgelegt ist, dann wird man seinen Frust am Rechner austoben. Wozu DDoS-Atacken oder Ähnliches sich leider recht gut eignen.

    Ich denke eher, dass in D Ermittlungsbehörden mangels Personal, Kompetenz und technischer Ausstattung, sprich: mangels politischem Willen, nicht in der Lage dazu sind. Und dass Gerichte mangels Kompetenz auch nicht wüssten, wie sie die Täter adäquat bestrafen können.


    > 3: Können unsere Kinder das nicht?
    Die, die noch halbwegs lesen können, können es. Das werden zwar immer weniger, aber sie existieren. Und im Unterschied zu den meisten Kindern auf der Welt haben unsere Zugang zu der nötigen Infrastruktur und Geld zur Verfügung, um sich die für solchem Mist erforderliche Hard- und Software zu leisten.


    > 4: Stimmt was ich im Internet zu lesen bekomme? ;) ;)
    Ja! Auf dem Bildschirm steht die Wahrheit! Immer! Computer lügen nicht! Sie haben soeben 100 Mio. gewonnen! Die invoice über 289 $ liegt bei.

    wake up.


    > 5: Wieso bekommen Kinder solche Waffen in die Hand?
    Wieso schenken Millionen von ERWACHSENEN (!) ihren Kindern auch in Kriegszeiten "Spielzeug"-Schnellfeuerwaffen? Auch dieses Jahr sehen wir die Bilder aus Syrien und aus x anderen Ländern, in denen irgendwer aus irgendwelchen Machtgelüsten heraus Krieg anzettelt und Menschen dahinmetzelt, und auch dieses Jahr werden die Großverteiler Millionen von Waffen mit Knall oder auch mit Laserpointer, Handgranaten, Panzer, Jäger, Bomber, Schwadronen von schwerst bewaffneten Kriegsraumschiffen usw. als "Spielzeug" für Weihnachten verkaufen. Und sie werden "Kriegsspielzeug" verkaufen.

    Man mag der Meinung sein, dass Eltern in Computern keine Waffen sehen (und von der später eingesetzten Software ja auch meist keine Ahnung haben), aber wie soll man erwarten, dass Eltern, die ihren Kindern realistische Waffen als Spielzeuge schenken Computer-als-Waffen nicht verschenken? Oder glauben Sie, dass diese Eltern mit Ihren Kindern zwischen deren Spiel-Kriegen mal kurz über Frieden und Rücksichtnahme auf Schwächere reden?

    Gegenfrage: Wäre es Ihnen lieber, wenn nur sogenannt Erwachsene aber keineswegs geistig reifere Menschen Computer als Waffen missbrauchen? Ist ja nun nicht so, dass es in China, Russland oder in den USA - nud wahrscheinlich noch in x anderen Ländern - nicht genug Menschen gäbe, die das sogar ganz offiziell und vom Staat beauftragt tun, und zwar den ganzen Tag lang. Die nennen sich dann Ermittlungsbehörden, und die USA geben ganz offen zu (und haben es ja kürzlich vergesetzlicht), Schadsoftware auf Computern Dritter zu installieren (also noch mehr als die Betriebssysteme eh schon Schadsoftware sind); ist das besser?

    -----

    Befugnis kann man delegieren. Kompetenz muss man erlangen.

  5. In Italien offenbar keine Festnahmen?

    Autor: der_wahre_hannes 14.12.16 - 13:12

    Dies führt zu den denke ich interessanten Fragen:

    1: kann oder will deren Staatsmacht nicht?
    2: sind deren Kinder anständiger?
    3: können deren Kinder das nicht?
    4: stimmt was ich im Internet zu lesen bekomme? ;) ;)
    5: wieso bekommen Kinder solche Waffen in die Hand?

  6. In Japan offenbar keine Festnahmen?

    Autor: der_wahre_hannes 14.12.16 - 13:12

    Dies führt zu den denke ich interessanten Fragen:

    1: kann oder will deren Staatsmacht nicht?
    2: sind deren Kinder anständiger?
    3: können deren Kinder das nicht?
    4: stimmt was ich im Internet zu lesen bekomme? ;) ;)
    5: wieso bekommen Kinder solche Waffen in die Hand?

  7. In Österreich offenbar keine Festnahmen?

    Autor: der_wahre_hannes 14.12.16 - 13:13

    Dies führt zu den denke ich interessanten Fragen:

    1: kann oder will deren Staatsmacht nicht?
    2: sind deren Kinder anständiger?
    3: können deren Kinder das nicht?
    4: stimmt was ich im Internet zu lesen bekomme? ;) ;)
    5: wieso bekommen Kinder solche Waffen in die Hand?

    Ich denke, es ist klar, worauf ich hinauswill...

  8. Re: In Österreich offenbar keine Festnahmen?

    Autor: quineloe 14.12.16 - 15:34

    http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/cyberkrimineller-zu-mehrjahriger-haft-verurteilt-1.5686284

    wir sind schon am Verurteilen

  9. Re: In Österreich offenbar keine Festnahmen?

    Autor: Komischer_Phreak 15.12.16 - 10:07

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.nordbayern.de
    >
    > wir sind schon am Verurteilen

    Ich bin mir nicht sicher, ob man ein Kiddie, das ein Script anklickt, mit jemanden verwechseln kann, der Großeinsätze der Polizei und Feuerwehr auslöst sowie zigfachen Betrug und, Zitat, "Besitz und die Verbreitung von Kinderpornografie, Volksverhetzung und das Ausspähen von Daten".

  10. Re: In Österreich offenbar keine Festnahmen?

    Autor: quineloe 15.12.16 - 10:22

    Wir haben halt auch die besseren Verbrecher.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PSYCHIATRISCHE KLINIK UELZEN gemeinnützige GmbH, Uelzen
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, München
  4. BWI GmbH, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 289€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

  1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
    Funklöcher
    Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

    Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters zu arrogantem Vorgehen bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

  2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
    Bethesda
    Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

    Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

  3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
    Roli Lumi
    Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

    Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


  1. 18:13

  2. 17:54

  3. 17:39

  4. 17:10

  5. 16:45

  6. 16:31

  7. 15:40

  8. 15:27