1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Belieferung aus der Luft: Amazon…

Netter Marketing-Gag

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Netter Marketing-Gag

    Autor: ahoihoi 15.12.16 - 09:07

    Wenn man die Akkulaufzeit einer Drohne bedenkt.
    Oder will Amazon alle paar Kilometer ein Logistikzentrum aufbauen?

  2. Re: Netter Marketing-Gag

    Autor: quineloe 15.12.16 - 09:24

    Netter marketing-Gag oder eben die Zukunft des Paketsystems.

    Tausende an überarbeiteten und unterbezahlten Paketlieferanten können vielleicht bald aufatmen.

  3. Re: Netter Marketing-Gag

    Autor: Snoozel 15.12.16 - 09:35

    > Tausende an überarbeiteten und unterbezahlten Paketlieferanten können
    > vielleicht bald aufatmen.

    Weil sie in Zukunft genauso Arbeitslos sind wie Zugführer und Busfahrer?
    Unsere Gesellschaft muss endlich einsehen das es in Zukunft immer weniger Arbeitsplätze für Menschen geben wird... und Vollbeschäftigung nicht mal annähernd mehr möglich sein wird.

  4. Re: Netter Marketing-Gag

    Autor: ahoihoi 15.12.16 - 09:35

    Zur Zeit eben ein reiner Marketing-Gag, da es noch sehr weit von einer wirtschaftlichen Nutzung entfernt ist.

  5. Re: Netter Marketing-Gag

    Autor: Jan_van_Heer 15.12.16 - 09:51

    In Deutschland gab es noch nie so viele Beschäftigte wie jetzt. Je nach Region gibt es sogar zu viele Jobs!

    Und das die Paketzulieferer ihren Job verlieren... Vor 10 jahren gab es so viele Zulieferer noch gar nicht! Geschweige denn vor 15 Jahren. Da kamen die Paket ganz normal mit der Post.

    Ihr solltet mal schauen wie es in den 90er auf dem Arbeitsmarkt aussah. Gruselig. Aber die haben einige hier eh noch nicht erlebt.

  6. Re: Netter Marketing-Gag

    Autor: quineloe 15.12.16 - 09:56

    Snoozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil sie in Zukunft genauso Arbeitslos sind wie Zugführer und Busfahrer?
    > Unsere Gesellschaft muss endlich einsehen das es in Zukunft immer weniger
    > Arbeitsplätze für Menschen geben wird... und Vollbeschäftigung nicht mal
    > annähernd mehr möglich sein wird.


    und je mehr Arbeitslose wir haben bei dauerhaft steigender Produktivität, desto schneller muss diese Einsicht kommen. Wenn 20 Millionen fragen "und was ist mit uns?", dann fragen die ganz schnell nicht mehr nett.

    Wirtschaftlich ist zwischen ausgebeutetem Herpes oder DHL Fahrer im subsubsubunternehmen und Hartz IV sowieso kein großer Unterschied.

  7. Re: Netter Marketing-Gag

    Autor: r3verend 15.12.16 - 09:56

    Jan_van_Heer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Deutschland gab es noch nie so viele Beschäftigte wie jetzt. Je nach
    > Region gibt es sogar zu viele Jobs!
    >
    > Und das die Paketzulieferer ihren Job verlieren... Vor 10 jahren gab es so
    > viele Zulieferer noch gar nicht! Geschweige denn vor 15 Jahren. Da kamen
    > die Paket ganz normal mit der Post.
    >
    > Ihr solltet mal schauen wie es in den 90er auf dem Arbeitsmarkt aussah.
    > Gruselig. Aber die haben einige hier eh noch nicht erlebt.

    An die Pakete im normalen Postauto vor knapp 15-20 Jahren kann ich mich noch gut erinnern. Da lagen halt für die komplette Tour vielleicht 20-30 Pakte drin, wenn überhaupt (ländliche Umgebung).
    Heutzutage ist es ohne 3-4 dedizierte Logistikdienstleister mit jeweils eigenem Paketauto schwer vorstellbar die Flut an Lieferungen zum Kunden zu bringen.

  8. Re: Netter Marketing-Gag

    Autor: perahoky 15.12.16 - 10:18

    Jan_van_Heer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Deutschland gab es noch nie so viele Beschäftigte wie jetzt. Je nach
    > Region gibt es sogar zu viele Jobs!
    >
    > Und das die Paketzulieferer ihren Job verlieren... Vor 10 jahren gab es so
    > viele Zulieferer noch gar nicht! Geschweige denn vor 15 Jahren. Da kamen
    > die Paket ganz normal mit der Post.
    >
    > Ihr solltet mal schauen wie es in den 90er auf dem Arbeitsmarkt aussah.
    > Gruselig. Aber die haben einige hier eh noch nicht erlebt.

    ---> SARKASMUS: <---
    Genau! Und weil das früher so war wird sich das auch in Tausend Jahren nicht ändern! - sprachen die Mayas kurz vor ihrem Ende.

    Und da wir Menschen immer mehr werden (200 jahre = 500% Wachstum (Schätzung, vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Weltbev%C3%B6lkerung ) ) müsste es auch immer weniger Jobs geben, und es werden auch nicht mehr Firmen sondern weniger!
    <ende>

    Ernsthaft, überlege doch mal bitte in relativen Werten und nicht in totalen.
    Wenn es in den 90er 1 Milliarde Menschen weniger gab, gab es auch weniger Firmen und weniger Jobs. Es gab zu der Zeit auch nicht die Rechenpower um Dinge zu automatisieren.

    Der Kommentator darüber hat Recht, durch Automatisierung fallen viele Jobs wegen bzw. verschieben sich. Und auch Softwareerstellung lässt sich automatisieren.

    Die Pferdekutschen von vor 200 Jahre wurden durch Autos verdrängt, das wird auch mit (anderen) Jobs passieren.

  9. Re: Netter Marketing-Gag

    Autor: Doedelf 15.12.16 - 10:31

    Klar erinnere ich mich an die 90iger - da hab ich mit dem Arbeiten angefangen (stimmt nicht - eigentlich 1988).

    Für einen Ausbildungsplatz musste ich ungefähr 100 Bewerbungen lostriggern (war normal), war bei 20 - 25 Tests, ca. 10 oder 15 Vorstellungsgespräche - zum Schluss hatte ich die Wahl zwischen 3 Plätzen. Das Ganze hat aber über ein Jahr gedauert in dem ich jobben war.

    Gab aber dennoch ein gewichtigen Unterschied: Kein Sch* Schröder pardon Gas Gerd der die SPD zerlegte und mit HIV das Joch des 21. Jahrhunderts schaffte.

    Damit wir uns richtig verstehen, ich war nie Arbeitslos, verdiene Spitze hab alles was man braucht (Haus, Autos, schönen Urlaub, Kinder, Frau) aber dieses ekelhafte perverse H4 samt Sanktionskonstrukt das zudem gegen das Grundgesetz verstößt sorgt für diese angebliche Vollbeschäftigung.

    Blöd nur das jeder 4 Job mittlerweile befristet ist, blöd nur das ein Großteil der geschaffenen Jobs im prekären Bereich sind und keiner davon leben kann, blöd nur das hier auch die ohnehin schon schlimme Lage der Renten, Gesundheits und Sozialsysteme nur noch schlimmer wird und in die Zukunft gelegt wird, blöd das die Gewinne daraus nur einigen wenigen zugefallen sind, blöd das die Lohnentwicklung in Deutschland nur nach unten zeigt und wir nun mit AFD und Co die ersten politischen Erschütterungen daraus sehen (ohne das der AFD Wähler rafft das er ne rechtsradikale FDP wählt).

    Die SPD hat die Gesellschaft zerstört, den guten sozialen Marktwirtschaftsdeal - aber ja jedem einen Job ist total sinnvoll auch wenn der Job sinnlos ist.

    Auch wenn ich davon ausgehe nie arbeitslos zu sein und meine Rente im Spitzenbereich liegt habe ich keine Lust in dieser ungerechten Gesellschaft zu leben - BGE bzw. weg mit den H4 Sanktionen wäre der erste Schritt. Geld ist genug da.

  10. Re: Netter Marketing-Gag

    Autor: TrollNo1 15.12.16 - 10:46

    Wenn wir alle rausrechnen, die nicht in der Statistik erfasst sind, kommst du auf eine unglaublich hohe Arbeitslosenquote.
    Also wir rechnen raus:
    - alle, die "Aufstocker" sind, also zwar arbeiten, aber weniger als Hartz IV verdienen und die Differenz vom Staat bekommen.
    - kranke Arbeitslose, denn die sind krank und nicht arbeitslos. Sind jeden Monat ein paar Zehntausend, bleibt etwa konstant
    - Arbeitslose, die "Urlaub" haben. Ja, auch ein Arbeitsloser hat seine Urlaubstage im Jahr, in denen er nicht vor Ort sein muss und jeden Gammeljob machen muss, der ihm aufgedrückt wird. Da ist er auch nicht in der Arbeitslosenstatistik. Ist auch pro Arbeitsloser anderthalb Monate im Jahr.

  11. Re: Netter Marketing-Gag

    Autor: quineloe 15.12.16 - 11:16

    - Arbeitslose in Maßnahmen wie CV schreiben lernen sind auch draußen. So eine Maßnahme geht teilweise über 4 Monate!

    Man erkennt selber daran, dass man nicht mehr "arbeitslos" ist wenn man vom Arbeitsamt keine Stellen mehr zugeschickt bekommt. Sobald man in so einer Maßnahme ist bleibt die Post nämlich aus.

  12. Re: Netter Marketing-Gag

    Autor: Bujin 15.12.16 - 11:40

    Sorry aber mehr als 50% der Beschäftigten in Deutschland arbeiten in so genannten B.S.-Jobs. Das sind Jobs die Arbeit machen statt sie zu erledigen. Der Staat sieht er braucht mehr Jobs und schafft nun irgendwelche neuen Regeln. Ein Unternehmen braucht einen Beauftragten der sich mit diesen neuen Regeln auskennt dessen Gehalt niedriger ist als die eventuellen Strafzahlungen. Gleichzeitig braucht der Staat mehr Sachbearbeiter die Unternehmen darauf prüfen bzw es entstehen Unternehmen die Unternehmen darauf prüfen. Die Hälfte unseres Landes macht der anderen Hälfte die irgendetwas erzeugt oder verbessert das Leben schwer. B.S.

  13. Re: Netter Marketing-Gag

    Autor: Tremolino 15.12.16 - 12:23

    Perfekt zusammengefasst!

    VG

  14. Re: Netter Marketing-Gag

    Autor: Bujin 15.12.16 - 12:46

    Was ist denn die Akkulaufzeit einer Drohne? Kann man sowas pauschalisieren? Die Akkulaufzeit ist so groß wie du das möchtest wenn du eine eigene Drohne entwickelst. Hubschrauber kommen auch ein paar Hundert Kilometer weit ohne ständig nachtanken zu müssen. Ja, du kannst Drohnen auch mit Verbrennungsmotor bauen wenn du unbedingt möchtest, das spielt für die Steuerung kaum eine Rolle. Wie weit man mit Elektromotoren kommt weiß ich nicht aber es gibt mittlerweile einen Volocopter der Menschen transportieren kann also nehme ich mal an dass die Akkulaufzeit ausreicht um damit Päckchen in einer ganzen Stadt auszuliefern. [www.youtube.com]

  15. Re: Netter Marketing-Gag

    Autor: Bankai 15.12.16 - 17:22

    Jo, bis auf das rumgemeckere an der SPD. Nicht weil ich die Partei gern mag, nur weil der werte Helmut vorher und die "Mutti" hinterher auch keinen deut besser waren. Beim Gerhard haben wir halte nur was sehr konkretes, über das wir meckern können, H4 eben.
    Beim Helmut, ohjeeeee, ich will gar nicht sagen was der in meinen Augen ist...
    Und die Tante Merkel, von Ferngesteuert bis Ahnungslos, das ist wahrscheinlich alles vereint? Nur Besser für uns Bürger, ist es bei keinem geworden.

  16. Re: Netter Marketing-Gag

    Autor: Snooozel 15.12.16 - 23:35

    > Nur Besser für uns Bürger, ist es bei keinem
    > geworden.

    Ist doch kein Wunder, jemand der was drauf hat geht in die Wirtschaft, nicht in die Politik.

  17. Re: Netter Marketing-Gag

    Autor: quineloe 15.12.16 - 23:43

    Snooozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Nur Besser für uns Bürger, ist es bei keinem
    > > geworden.
    >
    > Ist doch kein Wunder, jemand der was drauf hat geht in die Wirtschaft,
    > nicht in die Politik.

    Was heißt hier was draufhaben? Glaube nicht, dass unsere Politiker inkompetent sind.

    Die Vermögen der tausend reichsten Familien Deutschlands verdreifachen sich nicht von alleine. Da wurde massiv nachgeholfen. Irgendwem hilft das was die machen immer. Halt nur nicht uns.

    Und in der freien Wirtschaft musst du dich für fast 9000¤ im Monat auch schon etwas reinknien - da is nix mit keiner Anwesenheitspflicht und keine Kontrolle deiner Arbeit.

    Gerade als Bundestagsabgeordneter kann man schon von einem bedingungslosen Grundeinkommen sprechen. Und die Landtagsabgeordneten verdienen auch nicht schlecht, mal von Bremen abgesehen. in NRW sogar mehr als die Bundestagsabgeordneten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  3. BÄKO München Altbayern und Schwaben eG, Taufkirchen
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  2. 3,74€
  3. (-40%) 5,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    1. Asus PG43UQ im Test: Haben Sie es auch eine Nummer größer?
      Asus PG43UQ im Test
      Haben Sie es auch eine Nummer größer?

      32 Zoll reichen nicht jeder Person aus. Deshalb bietet Asus den PG43UQ an, der mit 43 Zoll noch einmal wesentlich mehr Bildfläche liefert und trotzdem noch auf den Schreibtisch passt. Im Test schlägt sich der Bildschirm mit 4K, HDR und 144 Hz gut - wenn auch das Design Geschmackssache ist.

    2. Xperia 10 II: Sony präsentiert neues Smartphone mit Dreifachkamera
      Xperia 10 II
      Sony präsentiert neues Smartphone mit Dreifachkamera

      Sony hat beim Xperia 10 II im Vergleich zum Vorgänger einige Details verbessert: Das neue Modell hat drei statt zwei Kamera, kann Videos in 4K aufnehmen und hat ein OLED-Display. Der Preis liegt mit 370 Euro im Mittelklassebereich.

    3. Xperia 1 II: Sonys neues Top-Smartphone mit 5G kostet 1.200 Euro
      Xperia 1 II
      Sonys neues Top-Smartphone mit 5G kostet 1.200 Euro

      Beim neuen Xperia 1 II setzt Sony den Fokus auf die Kamera: Bis zu 20 Bilder pro Sekunde lassen sich aufnehmen, der Fokus soll zudem sehr schnell sein. Auf einen hochauflösenden Sensor verzichtet der Hersteller aber, ebenso auf ein Display mit hoher Bildrate - dafür ist der Kopfhöreranschluss zurück.


    1. 09:00

    2. 08:45

    3. 08:45

    4. 08:32

    5. 07:29

    6. 07:17

    7. 17:37

    8. 17:08