Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galileo: Europa weiß, wo es langgeht

Re: Ursachen für die Verzögerung

  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Ursachen für die Verzögerung

Autor: rizzorat 16.12.16 - 08:48

Ich habe selbst 4 Jahre an den FOC satelliten im engineering mitgebaut. Die Uhren waren meiner ansich nach das kleinste Problem.

OHB als Hersteller der Satelliten (von den ersten Testsatelliten mal abgesehen) war ansich zu klein ein solchen Riesenprojekt zu stemmen. ESA war es aber Leid sich von AIRBUS (damals Astrium) verarschen zu lassen und wollte OHB als Konkurrenz zu AIRBUS positionieren. Das und das OHB doch verdammt billig angeboten hat, hat dazugeführt das OHB den Auftrag bekommen hat. OHB ist halt auch ned IG Metall, die Ingenieure damit weitaus billiger.

Aber OHB musste lernen, und lernen kostet Zeit, eine Satelliten-Serienproduktion aufzubauen ist ein Mammutakt. Die Zusammenarbeit mit ESA muss gelernt sein, es ist ne Behörde, die Leute wollen umgarnt und geschmeichelt werden, was da an Zeit drauf ging.....

OHB hatte auch nicht viele erfahrene Ingenieure, die alten Haudegen die da waren, waren seit 20 Jahren in der Firma, aber das Groß waren neulinge und Quereinsteiger. Die Alten mussten die neuen anlernen und unterstützen. Als Jungingenieur war das fantastisch, man wurde an Sachen rangelassen, da hätte man bei Airbus jahrelang drauf warten müssen, man hat Verantwortung bekommen, das einem ab und zu das Unterhöschen feucht geworden ist bei einigen Meetings und Reviews. Aber man hat in kurzer Zeit so abartig viel gelernt, die Lernkurve entprache eher einer Sprungfunktion als einer Kurve, aber die Meisten von uns sind dabei extrem schnell fachlich wie persönlich gewachsen. Speziell das innere Kernteam bestand aus echten Machern die sich auch gegen ESA gestellt haben wenn da mal wieder Blödsinn über den Äther kam :-D

Der leitende Systemingenieur war persönlich wie fachlich eine absolute Topbesetzung, hat die Jungen gut zusammengehalten und hat bei den Nachtschichten auch mal die Pizza besorgt.

Aber bei soviel neuem und den Wachstumsschmerzen der Firma ist halt einiges an Zeit flöten gegangen, wir waren aber immer noch schneller als AIRBUS es jeh geschafft hätte, dass hat uns im vertrauen auch mal einer von Airbus mal gesagt "Es wäre unerhört in welchem Tempo ihr die Dinger gebaut habt"

Nach unserem offiziellen Projektplan waren wir allerdings trotzdem zu spät :-|


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Ursachen für die Verzögerung

schily | 15.12.16 - 12:50
 

Re: Ursachen für die Verzögerung

rizzorat | 16.12.16 - 08:48
 

Re: Ursachen für die Verzögerung

Sharra | 17.12.16 - 22:17
 

Re: Ursachen für die Verzögerung

bitlbee | 18.12.16 - 11:05

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Putzmeister Holding GmbH über KKC Berater Personalberatung, Aichtal
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt, Kerpen
  3. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt
  4. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 529,00€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

  1. Tracking: Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
    Tracking
    Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten

    Forscher haben mehr als 22.000 Pornowebseiten auf Trackingdienste untersucht - und dort auch Google und Facebook gefunden. Diese geben jedoch an, die Daten nicht zu verwenden.

  2. Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz
    Quartalsbericht
    Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

    Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes Microsofts aus.

  3. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
    Nach Unfall
    Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

    Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.


  1. 07:30

  2. 22:38

  3. 17:40

  4. 17:09

  5. 16:30

  6. 16:10

  7. 15:45

  8. 15:22