Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Macbook Pro 13 mit Touch Bar…

Zufrieden

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zufrieden

    Autor: cygned 16.12.16 - 12:38

    Also ich bin mit dem neuen MacBook Pro wirklich zufrieden. Bildschirm und Speaker sind eine merkliche Verbesserung zum Vorgängermodell, die Tastatur fühlt sich dank dem Feedback ein wenig an wie eine mechanische. Das ganze Gerät ist (wie die Modelle davor auch) sehr gut verarbeitet. Die Lüfter sind sehr leise und ich empfinde das große Trackpad als angenehmer als vorher. Interessanterweise ist das 13'' kleiner als die älteren Modelle.

    Ich bin aber wirklich froh, kein 15'' erstanden zu haben, da scheint es ja Probleme mit der GPU zu geben. Außerdem funktionieren die Emojis in der TouchBar nicht; entweder es passiert einfach nichts oder die TouchBar stürzt ab. Gut, dass ich die nicht wirklich benutze.

  2. Re: Zufrieden

    Autor: JarJarThomas 16.12.16 - 13:12

    Ich habe das 15er als neues Arbeitsgerät und bin Profi und ich bin sehr zufrieden.

    Die Bandbreite der neuen Anschlüsse ist fantastisch, ich schneide Videos mit Final Cut X in einer Geschwindigkeit die einfach nur ein Traum ist.
    Die Tastatur ist ebenfalls gigantisch was das schreiben angeht, ich kann mich da einfach nur positiv dazu äussern.

    Das Thema Adapter war mir im vorhinein klar und ganz ehrlich störte mich das nicht. Ich habe insgesamt 25¤ ausgegeben und alles läuft wie es soll.

    Das mit dem Akku kann man u.u. zustimmen, tatsächlich habe ich mit dem 15er ja einen grösseren Akku. Interessant aber dass sich über das Gewicht im Test beschwert wird und gleichzeitig man einen grösseren Akku will.

    Insgesamt finde ich ist es ein sehr angenehmes Gerät zum Arbeiten, dank USB C Stromversorgung bin ich nciht mehr auf ein extra Netzteil angewiesen sondern kann dasselbe Netzteil (und Powerbank) verwenden für Notebook, iPad, Smartphone. Ein Traum und offsetted damit die Adapter.

    Mehr geht natürlich immer, klar könnte man den Akku beim 13 Zoll Modell verdoppeln, aber das ginge zu Lasten der Grösse und des Gewichts (was im Artikel als zu viel bezeichnet wurde).
    Mehr Speicher ginge auch ... wofür man aber einen noch grösseren Akku bräuchte.

  3. Re: Zufrieden

    Autor: User_x 16.12.16 - 13:19

    also wird das Pro noch mehr Pro und der Marktanteil sinkt weiter unter 1%...

  4. Re: Zufrieden

    Autor: Kondratieff 16.12.16 - 13:21

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mehr geht natürlich immer, klar könnte man den Akku beim 13 Zoll Modell
    > verdoppeln, aber das ginge zu Lasten der Grösse und des Gewichts (was im
    > Artikel als zu viel bezeichnet wurde).

    Erst mal ist es ja schön, dass du mit dem Gerät zufrieden bist. Daran zeigt sich ja, dass es sehr viele verschiedene Arbeitsweisen gibt und dass man die Nutzungsszenarien nicht verallgemeinern kann. Ich persönlich hoffe ja, dass das Gerät floppt, sodass Apple die Strategie überdenkt, aber das ist eine andere Geschichte...

    Allerdings hast du den Artikel nicht genau gelesen. Die Tester haben nicht das Gewicht kritisiert, sondern die Gewichtsverteilung bzw. das Gewicht in Relation zur Größe - d.h. das, je nach Transportart, gefühlte Gewicht. Mit einem größeren Akku wäre die Vergrößerung des Gehäuses möglicherweise ausschlaggebender als die Gewichtszunahme, wodurch das gefühlte Gewicht abnehmen würde.

  5. Re: Zufrieden

    Autor: B.I.G 16.12.16 - 13:25

    Im Sprachgebrauch wird jemand als "Pro" oder "Profi" bezeichnet der seine Arbeit besonders gut beherrscht.
    Du hingegen wolltest wohl ausdrücken dass du den Gewerbeschein besitzt.

  6. Re: Zufrieden

    Autor: JarJarThomas 16.12.16 - 13:32

    B.I.G schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Sprachgebrauch wird jemand als "Pro" oder "Profi" bezeichnet der seine
    > Arbeit besonders gut beherrscht.
    > Du hingegen wolltest wohl ausdrücken dass du den Gewerbeschein besitzt.

    Dann bin ich in deinen Augen erst recht ein Profi.
    http://www.imdb.com/find?ref_=nv_sr_fn&q=thomas+ganshorn&s=all

  7. Re: Zufrieden

    Autor: mnemo 16.12.16 - 13:32

    cygned schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin aber wirklich froh, kein 15'' erstanden zu haben, da scheint es ja
    > Probleme mit der GPU zu geben. Außerdem funktionieren die Emojis in der
    > TouchBar nicht; entweder es passiert einfach nichts oder die TouchBar
    > stürzt ab. Gut, dass ich die nicht wirklich benutze.

    Ich habe mir das größere 15er gekauft und keine Probleme mit der Touch Bar oder den Emojis bemerkt. Jetzt kam ja noch das macOS-Sierra-Update, das diese Sachen auch beheben soll. Habe allerdings noch nicht so viel damit gemacht, ist mein erster Mac. :-) Und nein, die 3300 Euro werden steuerlich nicht abgesetzt.

  8. Re: Zufrieden

    Autor: MacLornebeyn 16.12.16 - 13:36

    B.I.G schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Sprachgebrauch wird jemand als "Pro" oder "Profi" bezeichnet der seine
    > Arbeit besonders gut beherrscht.
    > Du hingegen wolltest wohl ausdrücken dass du den Gewerbeschein besitzt.

    Und das ist nicht einmal korrekt - "Profi", bzw. "Pro" bedeutet lediglich, dass man eine Tätigkeit beruflich ausübt und nicht als Hobby oder Freizeitbeschäftigung. Damit einhergehend ist oftmals eine zusätzliche Qualifikation oder Ausbildung erwartet oder vorausgesetzt.

    Darf man denn nicht mal schreiben, dass einem das Gerät gefällt, wenn dem so ist, ohne gleich von irgend einem Troll angegriffen zu werden? Nur weil 1000 andere (von denen 99% allem Augenschein nach nie ein MacBook ausgiebig getestet haben, geschweige denn die neue Version davon) nachäffen, wie sch*** es ist?

    Danke jedenfalls an die ersten beiden Schreibern dieses Threads. Ist gerade äusserst schwierig, unvoreingenommene Kommentare zum MBP16 zu finden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.12.16 13:38 durch MacLornebeyn.

  9. Re: Zufrieden

    Autor: mnemo 16.12.16 - 13:38

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann bin ich in deinen Augen erst recht ein Profi.

    Burn! :D

  10. Re: Zufrieden

    Autor: nakamura 16.12.16 - 13:41

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > B.I.G schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Im Sprachgebrauch wird jemand als "Pro" oder "Profi" bezeichnet der
    > seine
    > > Arbeit besonders gut beherrscht.
    > > Du hingegen wolltest wohl ausdrücken dass du den Gewerbeschein besitzt.
    >
    > Dann bin ich in deinen Augen erst recht ein Profi.
    > www.imdb.com


    Gut gekontert und wirklich nettes Portfolio, meinen Respekt! :-)

  11. Re: Zufrieden

    Autor: PhilSt 16.12.16 - 14:00

    MacLornebeyn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke jedenfalls an die ersten beiden Schreibern dieses Threads. Ist gerade
    > äusserst schwierig, unvoreingenommene Kommentare zum MBP16 zu finden.

    Bin auch etwas verwundert über das allgemeine Geprügel auf die neuen Geräte... ich kann bisher wenig negatives Finden, einige gern zitierte Kritikpunkte sind für mich schon arg konstruiert, wie der Hinweis, dass die TouchBar wenig hilfreich ist, wenn man die Shortcuts alle kennt - in dem Fall ist z.B. auch eine Maus oder das Touchpad "wenig hilfreich", schlicht, weil man ohne arbeitet. Die Größe des Akkus und die damit verbundene kürzere Laufzeit ist zwar durchaus eine Erwähnung wert, man darf aber auch nicht vergessen das so ein Notebook gerade bei Professionals 95% der Zeit am Stromnetz betrieben wird (Berliner IT-Hipster, die im Straßencafe arbeiten nehme ich hiervon mal aus). Klar, einen Transatlantikflug übersteht der Akku wahrscheinlich nicht, aber wer schneidet denn im Flugzeug Videos oder konstruiert irgendwelche 3D-Modelle? Die einzigen Menschen die ich im Flugzeug arbeiten sehe sind in der Regel PowerPoint- oder Excel-User.

    Ich setze mein MBP seit jeher als Desktop-Ersatz und für Arbeiten beim Kunden ein und empfinde das Arbeiten auf dem neuen Modell (15") als sehr angenehm, das große Touchpad ist super, die Tastatur tippt sich trotz des geringen Hubs angenehm und hat einen klar definierten Druckpunkt, die Leistung ist für sämtliche (Java-) Anwendungsfälle auch mehr als ausreichend, das Display wie gewohnt brilliant. Der Akku ist im 15er wohl etwas größer, daher macht er zumindest für meinen realen Einsatzzweck keine Probleme, auch wenn das vielleicht in irgendwelchen synthetischen Testkonstruktionen anders aussieht.

  12. Re: Zufrieden

    Autor: cygned 16.12.16 - 14:01

    Die, die am lautesten schreien, sind die, die sich das Gerät sowieso nicht gekauft hätten. Am Ende ist es sowieso oft persönliche Präferenz und Einsatzszenario. Ich weiß für meinen Teil ganz genau, warum ich mir einen Mac und keinen Windows 10-/Linux-Gerät zum Arbeiten kaufe.

    Und dafür, dass das MacBook so schlecht, unnütz, überteuert und quasi schon ausgestorben ist, sprechen wir alle aber ganz schön viel darüber ;-)

  13. Re: Zufrieden

    Autor: mnemo 16.12.16 - 14:05

    PhilSt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, einen Transatlantikflug
    > übersteht der Akku wahrscheinlich nicht, aber wer schneidet denn im
    > Flugzeug Videos oder konstruiert irgendwelche 3D-Modelle? Die einzigen
    > Menschen die ich im Flugzeug arbeiten sehe sind in der Regel PowerPoint-
    > oder Excel-User.

    Und selbst beim Transatlantikflug ist das Argument egal, da viele neuere Maschinen sowieso Stromanschlüsse am Platz haben.

  14. Re: Zufrieden

    Autor: Peter Brülls 16.12.16 - 14:06

    PhilSt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bin auch etwas verwundert über das allgemeine Geprügel auf die neuen
    > Geräte... ich kann bisher wenig negatives Finden, einige gern zitierte
    > Kritikpunkte sind für mich schon arg konstruiert, wie der Hinweis, dass die
    > TouchBar wenig hilfreich ist, wenn man die Shortcuts alle kennt - in dem
    > Fall ist z.B. auch eine Maus oder das Touchpad "wenig hilfreich", schlicht,
    > weil man ohne arbeitet.

    Wobei man die Shortcuts erst mal nachschlagen muss. Sinn der Touchbar ist es doch, kontextbezogene Shortcuts entdecktbar zu machen.

  15. Re: Zufrieden

    Autor: cygned 16.12.16 - 14:07

    > [...] der Hinweis, dass die TouchBar wenig hilfreich ist, wenn man die Shortcuts alle kennt [...]

    Ich bin ein ziemlich tastaturorientierter Mensch (Terminal, vim usw), aber ich finde die TouchBar trotzdem einen großen Gewinn.

    Ein tolles Beispiel ist Safari; ich kann HTML5-Videos direkt über die TouchBar steuern, egal, wo ich gerade bin. Heißt, wenn ich ein YouTube-Video im Hintergrund laufen habe, kann ich es pausieren, ohne die aktuelle Anwendung verlassen zu müssen. Ist eine Kleinigkeit, aber mir als Entwickler spart das einen kurzen Moment, in dem ich keinen Kontextwechsel habe und mich weiter konzentrieren kann.

  16. Re: Zufrieden

    Autor: demokrit 16.12.16 - 14:10

    Hahahah super geil!
    #roasted!

  17. Re: Zufrieden

    Autor: Kondratieff 16.12.16 - 14:12

    cygned schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die, die am lautesten schreien, sind die, die sich das Gerät sowieso nicht
    > gekauft hätten. Am Ende ist es sowieso oft persönliche Präferenz und
    > Einsatzszenario. Ich weiß für meinen Teil ganz genau, warum ich mir einen
    > Mac und keinen Windows 10-/Linux-Gerät zum Arbeiten kaufe.
    >
    > Und dafür, dass das MacBook so schlecht, unnütz, überteuert und quasi schon
    > ausgestorben ist, sprechen wir alle aber ganz schön viel darüber ;-)

    Naja, ich schreie auch relativ laut, finde ich, aber es ist nicht so, dass das Gerät (unter anderen technischen Voraussetzungen) nicht in Betracht käme.

    Im Gegenteil:
    Ich habe das MBP 2015 als Nachfolgemodell meines MBP 2012 ausgeschlossen, weil die Vorstellung des MBP 2016 ausstand. Dabei habe ich einen CPU-Upgrade und die Möglichkeit, mehr Arbeitsspeicher zu konfigurieren im 2015er-Gehäuse erwartet. Auch wenn ich das Design des 2012er (Platz für 2 SSD/HDDs, Arbeitsspeicher selbst austauschbar, leicht austauschbarer Akku, LED-Akku-Füllstandsanzeige, IR, RJ45-Anschluss) besser als das 2015er finde, hätte ich mir das zuvor erdachte 2016er mit i7 und 32GB Ram konfiguriert.

    Was ich zu sehen bekam, war eben das, was im Artikel bemängelt wird. Dabei verstehe ich vollkommen, dass viele Menschen damit glücklich werden können. Dafür gibt es sehr viele verschiedene Branchen und Arbeitsweisen.
    Die Nutzung des MBPTB 2016 ist für mich allerdings unmöglich und da Apple wahrscheinlich an dem Design festhält, ist in naher Zukunft wohl auch kein Nachfolgeprodukt nutzbar.

    Ich werde mir also wohl ein 2015er Macbook konfigurieren...

  18. Re: Zufrieden

    Autor: cygned 16.12.16 - 14:22

    > Naja, ich schreie auch relativ laut, finde ich

    Aber anders als viele andere gehst du da differenziert ran, bist sogar ein Kunde.

    > mit i7 und 32GB Ram

    Ich hab hier das 13" mit i7 und ich hätte auch gerne mehr RAM gehabt, aber ich muss schon sagen, dass der Mac aus den 16 GB sehr viel raus holt. Bis jetzt hatte ich noch keine Probleme und ich nehme das Gerät ordentlich ran ;-)

  19. Re: Zufrieden

    Autor: as (Golem.de) 16.12.16 - 15:32

    Hallo,

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mit dem Akku kann man u.u. zustimmen, tatsächlich habe ich mit dem 15er
    > ja einen grösseren Akku. Interessant aber dass sich über das Gewicht im
    > Test beschwert wird und gleichzeitig man einen grösseren Akku will.

    es geht da um subjektive Seltsamkeiten des Menschen. Wir haben das Notebook einigen Kollegen in die Hand gegeben und die Reaktion war meist: wow, schwer. In der Realität ist es aber nicht schwer. Das fällt unter einfache Beobachtung und Wiedergabe samt indirekter Kritik an dem menschlichen Empfinden von Gewicht.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Openbook: @marble

    Mich gibt's auch als Social-Media-Version. ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang


    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  20. Re: Zufrieden

    Autor: Eierspeise 16.12.16 - 15:36

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann bin ich in deinen Augen erst recht ein Profi.
    > www.imdb.com
    Rekt. Herrlich, danke dafür :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. BWI GmbH, Bonn, Köln, Wilhelmshaven, Potsdam-Schwielowsee
  3. Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Wiesbaden
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,97€
  2. 107,00€ (Bestpreis!)
  3. 419,00€
  4. 79,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

  2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
    Ari 458
    Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

    Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

  3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
    Quake
    Tim Willits verlässt id Software

    Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


  1. 17:52

  2. 15:50

  3. 15:24

  4. 15:01

  5. 14:19

  6. 13:05

  7. 12:01

  8. 11:33