1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freier Videocodec AV1: Was…

"deutlicher Geschwindigkeitsnachteil beim Encoding"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. "deutlicher Geschwindigkeitsnachteil beim Encoding"

    Autor: Rinecamo 19.12.16 - 09:42

    Ich würde das Thema hier definitiv anders angehen. Die Arbeiten an dem Codec laufen ja anscheinend noch, und trotzdem ist er mit einem Thread fast schon genau schnell wie x265 mit 12. Oder interpretiere ich das Video falsch?

  2. Re: "deutlicher Geschwindigkeitsnachteil beim Encoding"

    Autor: YoungManKlaus 19.12.16 - 10:17

    Nö, der AV1 encoder läuft mit 1 Thread auf 14 fps, der H264 auf n threads mit 18 fps. Das als "langsam" zu bezeichnen finde ich etwas lächerlich von Golem.

  3. Re: "deutlicher Geschwindigkeitsnachteil beim Encoding"

    Autor: sneaker 19.12.16 - 11:21

    14 fps im ersten Pass. Das "eigentliche" Encoding läuft bei AV1 eher <1 fps.

  4. Re: "deutlicher Geschwindigkeitsnachteil beim Encoding"

    Autor: Limit 19.12.16 - 11:24

    Bei dem Vergleich musst du aufpassen. Im Video wird nur der erste Durchgang für AV1 gezeigt (1. pass), in dem das Video nur analysiert wird um die Bitrate für das eigentliche Encoding (2. pass) festzulegen. Beim HEVC / H.265 im Video wurde hingegen eine Single-Pass Einstellung verwendet, die Analyse und Encoding gleichzeitig macht.
    Der Unterschied zwischen den beiden Durchgängen ist sehr groß, beim einem Testclip und x264 beträgt er bei mir >120fps zu 26fps.

    Das Single-Pass Verfahren in Verbindung mit einer festen Bitrate könnte auch der Grund für das eher schlechte Abschneiden von H.265 sein, denn ohne die vorherige Analyse, kann der Encoder die Bitrate nicht optimal verteilen.

  5. Re: "deutlicher Geschwindigkeitsnachteil beim Encoding"

    Autor: Phreeze 19.12.16 - 11:58

    sneaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 14 fps im ersten Pass. Das "eigentliche" Encoding läuft bei AV1 eher <1
    > fps.

    wobei encoding ja eh relativ Wurscht ist, da man dies mit nem 8Kerner macht :)

    Das Resultat soll gut zu schaun sein, und da ist es ja von Vorteil wenn man auf dem kleinsten Tablet oder Handy auch gute Qualität mit wenig CPU-Leistung widergeben kann

  6. Re: "deutlicher Geschwindigkeitsnachteil beim Encoding"

    Autor: Limit 19.12.16 - 21:53

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wobei encoding ja eh relativ Wurscht ist, da man dies mit nem 8Kerner macht
    > :)

    Naja, ich habe mal selbst getestet. Eine 30s TV-Aufnahme (ZDF HD, 1280x720, 50fps, ~13Mbps) auf meinem Ivy Bridge i5 @ 4GHz kommt mit folgenden Parametern

    aomenc --threads=4 --cpu-used=2 --i420 --width=1280 --height=720 --fps=50/1 --good --webm --target-bitrate=2000 --aq-mode=1 --color-space=bt709 -o aom.webm testsrc.yuv

    auf etwa 75fps im 1. pass und auf 1,3fps im 2. pass. Am Schluss wechselte der Encoder dann sogar von fps auf fpm (frames per minute).

    Bei UHD Material wird dir dann vermutlich auch keine 8-Threads helfen. Der Encoder muss noch sehr sehr viel schneller werden bevor man ihn nutzen kann.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software- / Webentwickler (w/m/d)
    Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg
  2. Software Entwickler (m/w/d) Automation
    SUSS MicroTec Solutions GmbH und Co. KG, Sternenfels
  3. SAP SD/MM Inhouse Consultant (m/w/d)
    Schweizer Electronic AG, Schramberg
  4. Service Manager IT Infrastruktur (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€ statt 39,99€
  2. 24,99€ statt 69,99€
  3. 19,99€
  4. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
Unikate
Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  1. Digitale Kopie Den Brief zuvor in der Post & DHL App ansehen

Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
Was Fahrgäste wissen müssen

Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  1. Entlastungspaket Länder stimmen für 9-Euro-Ticket
  2. Biontech Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen
  3. Öffentlicher Nahverkehr Linkspartei will 9-Euro-Ticket bis Ende 2022

Polizei: Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird
Polizei
Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird

Der Straftatbestand Kinderpornografie umfasst auch Sexting unter Jugendlichen und betrifft ganze Schülerchats. Offenbar wissen viele gar nicht, wann sie strafbar handeln.

  1. Überwachung Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
  2. EC-Karte Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
  3. Vorschau Autobahnpolizei-Simulator 3 Cops und Kühe auf der Fahrbahn