1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Super Mario Run: 40 Millionen Downloads…

Spiele, ein Gratisgut. Ist ja klar.

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spiele, ein Gratisgut. Ist ja klar.

    Autor: truuba 21.12.16 - 17:29

    Ich finde diese Entwicklung sehr bedenklich. Für viele Menschen ist es selbstverständlich das jemand Tage und Wochen seiner Zeit und somit auch seines Geldes in die Entwicklung eines Spiel investiert, welches schlussendlich natürlich gratis verfügbar sein muss. Ansonsten hagelt es schlechtes Rating.
    Klar hier ist es nun Nintendo, aber genau so geht es Privatepersonen und Indie-Studios.

    Ich finde das eine üble Heuchlerei und ein Verlust von Wertschätzung. Wo das hinführt sehen wir ja nun mit der Schwemme an unspielbaren F2P, sei es nun well sie auf Pay2Win getrimmt sind oder weil sie einfach keinen Reiz haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.16 17:30 durch truuba.

  2. Re: Spiele, ein Gratisgut. Ist ja klar.

    Autor: nille02 21.12.16 - 17:39

    truuba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde diese Entwicklung sehr bedenklich. Für viele Menschen ist es
    > selbstverständlich das jemand Tage und Wochen seiner Zeit und somit auch
    > seines Geldes in die Entwicklung eines Spiel investiert, welches
    > schlussendlich natürlich gratis verfügbar sein muss. Ansonsten hagelt es
    > schlechtes Rating.

    Hast du dir das Spiel mal angesehen? Niemand verlangt hier ein kostenloses Spiel. Lediglich der hohe Preis für die Leistung und die permanente Online Verbindung wird kritisiert.

  3. Re: Spiele, ein Gratisgut. Ist ja klar.

    Autor: Bouncy 21.12.16 - 17:46

    Mal das Wort "Mittelweg" gehört? Manche finden ihn, manche nicht. Und manche denken nur in Extremen, die haben eh verloren...

  4. Re: Spiele, ein Gratisgut. Ist ja klar.

    Autor: dura 21.12.16 - 18:30

    Neben den zutreffenden technischen Punkten, die das Spiel auch aus meiner Sicht zu teuer machen, kostet der scheiß bei jedem starten Geld, denn es lädt beim Start immer aus Kopierschutzgründen Sachen herunter.
    Außerdem ist der Kritikpunkt einfach, dass hier ein Spiel als "Gratis" betitelt ist, aber es eben trotzdem Geld kostet. Die Kritik ist natürlich bei Nintendo falsch, die hätten den Preis besser im Marketing platzieren können, aber der eigentlich "schuldige" ist Apple, die haben immer noch keine richtige Möglichkeit für eine Demo.
    Der In-App-Scheiß ist nicht nur aus Backup-Sicht richtig blöd, denn Programme kann man backuppen, falls sie aus dem Store fliegen, In-App nicht, nein, durch das In-App darf man das auch noch für jede Apple-ID extra kaufen. Für normale Programme gibt es Family-Sharing.

  5. Re: Spiele, ein Gratisgut. Ist ja klar.

    Autor: Trockenobst 21.12.16 - 19:36

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du dir das Spiel mal angesehen? Niemand verlangt hier ein kostenloses
    > Spiel. Lediglich der hohe Preis für die Leistung und die permanente Online
    > Verbindung wird kritisiert.

    0815 Ware für 2¤
    High End Ware für 10¤.

    Ich habe eine Idee: wir verramschen die 10¤ Ware für 2¤, Dann sollten wir aber auch nur die Arbeitszeit und Qualität für ein 2¤ Spiel reinstecken.

    Hm, dann geht ja der Qualitätsname "Super Mario" den Bach runter. Ja, finde ich gut.

    Leute, wer billig will findet auf IOS 1000 Games zum runter kotzen.

  6. Re: Spiele, ein Gratisgut. Ist ja klar.

    Autor: violator 21.12.16 - 20:00

    truuba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde das eine üble Heuchlerei und ein Verlust von Wertschätzung.

    Welche Wertschätzung soll ein generischer Endlosrunner schon bekommen? 10¤ sicherlich nicht... Schon gar nicht mit Onlinezwang.

  7. Re: Spiele, ein Gratisgut. Ist ja klar.

    Autor: violator 21.12.16 - 20:01

    Dann erklär mal was das Spiel hier im Vergleich zur Konkurrenz zur Qualitätsware macht. Die böse Billigkonkurrenz bietet immerhin Spiele ohne Onlinezwang an, das sollte man eher schätzen.

  8. Re: Spiele, ein Gratisgut. Ist ja klar.

    Autor: stiGGG 21.12.16 - 20:42

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann erklär mal was das Spiel hier im Vergleich zur Konkurrenz zur
    > Qualitätsware macht.

    Es ist besser, macht mehr spaß.

  9. Re: Spiele, ein Gratisgut. Ist ja klar.

    Autor: violator 21.12.16 - 21:11

    Was genau ist denn besser? Es ist weiterhin ein simpler Endlosrunner wie viele andere auch und dadurch spielerischon schon nichts aufregendes.

  10. Re: Spiele, ein Gratisgut. Ist ja klar.

    Autor: stiGGG 21.12.16 - 21:36

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was genau ist denn besser? Es ist weiterhin ein simpler Endlosrunner wie
    > viele andere auch und dadurch spielerischon schon nichts aufregendes.

    Ich habe mich selbst lange damit beschäftig wie man ein 2D Jump and Run auf dem iPhone umsetzen kann. Ist seit Kindheitstagen mein Lieblingsgenre und ich bin selbst Entwickler. Um es kurz zu fassen, ich habe nie eine funktionierende Umsetzung der Controls hinbekommen und auch noch keine in all den Jahren im AppStore gefunden. Das ist meiner Meinung nach auch der Grund warum Nintendo sich mit dem Projekt so lange zeit gelassen hat. Mario Run ist natürlich kein neues Super Mario Bros 3 oder was du erwartet hast. Es beschränkt sich aber darauf, was mit dem Touchscreen funktioniert und was übrig bleibt ist beste Nintendo Qualität. Finde da extrem viel Liebe drin, das ist kein Auftragsprojekt was irgendeine Agentur mal nach drei Sprints released hat.

  11. Re: Spiele, ein Gratisgut. Ist ja klar.

    Autor: Meisterqn 21.12.16 - 22:21

    Es ist eben kein generischer Endless Runner.
    Die Levels wurden von Hand und durchdacht gestaltet.
    Easy to play, Hard to Master.
    Vom 08/15 Runner mit dem evtl noch zufallsgenerierten Leveln ist das schon ein Stück entfernt.
    Ob das 10¤ wert ist, muss jeder selbst wissen.

  12. Re: Spiele, ein Gratisgut. Ist ja klar.

    Autor: ManuPhennic 22.12.16 - 03:35

    Hätten es up front für 10¤ anbieten sollen. Erst ein paar Welten gratis spielen zu können um dann zur Kasse gebenen zu werden ist für viele von IAP negativ behaftet

  13. Re: Spiele, ein Gratisgut. Ist ja klar.

    Autor: Topf 22.12.16 - 04:01

    Ich stelle es mir ähnlich wie Little Big Planet / Run Sackboy, Run! für Android vor.
    Auch ein aufwändig konzipierter Runner mit vielen alternativen Wegen und Items etc. Grafisch ebenfalls sehr ansehnlich. Dafür aber offline spielbar mit zukaufbaren Inhalten.

    Solche Spiele gehören sicher zu der obersten Qualität auf Mobilephones, trotzdem zock ich den Scheiss auch echt nur wenn ich sonst gar nix zu tun hab und irgendwie Zeit überbrücken muss. Zehn Euro wären mir persönlich deshalb wohl auch viel zu viel Geld. Nicht was die Qualität anbelangt aber den Spielspaß, der daraus resultiert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.16 04:02 durch Topf.

  14. Re: Spiele, ein Gratisgut. Ist ja klar.

    Autor: Dwalinn 22.12.16 - 08:53

    Da hast du eigentlich recht, Problem ist nur das man dann auch noch eine Demo anbieten will... man hätte jetzt einfach 2 Versionen rausbringen können, das führt aber nur zur Verwirrung (und ja bei 40mio Kunden kann auch etwas offensichtliche den ein oder anderen Verwirren).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Neumarkt
  3. C.D. Wälzholz GmbH & Co. KG, Hagen
  4. d.velop Life Sciences GmbH, Gescher

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€
  2. 179€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Rocketman für 8,99€, Ready Player One für 8,79€, Atomic Blondie für 9,49€)
  4. (u. a. EA Promo (u. a. Unravel für 8,99€, Anthem für 8,99€), Tiny and Big: Grandpa's...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme