1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MMX 300 2nd Gen: Beyerdynamic legt…

Reines Gaming Teil?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Reines Gaming Teil?

    Autor: lemmer 21.12.16 - 19:40

    Also irgendwie nur auf Sprache/Games getrimmt?
    Oder taugt das auch zum Musik hören? So als Allrounder?

  2. Re: Reines Gaming Teil?

    Autor: ms (Golem.de) 21.12.16 - 19:44

    Definitiv Allrounder.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: Reines Gaming Teil?

    Autor: Darklinki 21.12.16 - 19:49

    Perfekt für Musik und Unterwegs. Habe es seit bestimmt 8-9 Jahren. Satter Bass und gute Höhen, tiefen könnten besser sein.

    Hatte vor 3 Jahren angefangen andere auszuprobieren (man will ja auf dem Stand der Technik sein) leider habe ich auch nach vielen Testgeräten nichts vergleichbares gefunden. Hab von Steelseries 400¤+, Sennheiser, Razer bis hin zu Roccat und V-Moda alles durchgetestet nichts schlägt das PL-Verhältnis.

    Einzig die Velour Polster sind unangenehm, diese machen meiner Meinung ein störrendes Geräusch beim laufen/Kopf bewegen. Hier gibts aber für 20¤ bessere Polster vom Hersteller.

    Toll ist auch das man ewig garantie hat, Freund ist nach 4 Jahren der Bügel gebrochen und hat sofort ersatz bekommen.

    Echte deutsche Qualität. Wer mehr übrig hat kauft sich eines der teueren Modelle und nimmt das V-Moda Kabel + Mikro dazu. Das ist dann nochmal besser :)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.16 19:53 durch Darklinki.

  4. Re: Reines Gaming Teil?

    Autor: lemmer 21.12.16 - 19:52

    thx@all

  5. Re: Reines Gaming Teil?

    Autor: lemmer 21.12.16 - 19:53

    thx

  6. Re: Reines Gaming Teil?

    Autor: Mauw 21.12.16 - 20:01

    Bin absolut zufrieden mit dem MMX 300. Definitiv auch sehr genial zum Musik hören. Ich hab erstmal gemerkt, was ne ordentliche Soundkarte + Headset ausmachen kann. Man merkt definitiv gerade im hohen Frequenzbereich, dass das MMX 300 sie sehr sauber wiedergibt. Es ist aber keine Basswumme wenn man son Kram wie Dubstep hört. Wobei es mit Bassverstärkung meiner Soundkarte schon ordentlich Wumms hat. Lage Rede kurzer Sinn. Ich würde das Geld jederzeit wieder investieren. Muss ich aber nicht, weil das Teil offenbar unkaputtbar ist. Meins ist fast wie neu nach 3 Jahren. Und man kann alle Verschleißteile wie Bezüge abnehmen, waschen oder austauschen. Beim 2nd Gen ja dann auch das Kabel. Das MMX 300 ist definitiv eine Langzeitanschaffung.

  7. Re: Reines Gaming Teil?

    Autor: ArcherV 21.12.16 - 20:43

    Mauw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin absolut zufrieden mit dem MMX 300. Definitiv auch sehr genial zum Musik
    > hören. Ich hab erstmal gemerkt, was ne ordentliche Soundkarte + Headset
    > ausmachen kann. Man merkt definitiv gerade im hohen Frequenzbereich, dass
    > das MMX 300 sie sehr sauber wiedergibt. Es ist aber keine Basswumme wenn
    > man son Kram wie Dubstep hört. Wobei es mit Bassverstärkung meiner
    > Soundkarte schon ordentlich Wumms hat. Lage Rede kurzer Sinn. Ich würde das
    > Geld jederzeit wieder investieren. Muss ich aber nicht, weil das Teil
    > offenbar unkaputtbar ist. Meins ist fast wie neu nach 3 Jahren. Und man
    > kann alle Verschleißteile wie Bezüge abnehmen, waschen oder austauschen.
    > Beim 2nd Gen ja dann auch das Kabel. Das MMX 300 ist definitiv eine
    > Langzeitanschaffung.

    Das MMX300 ist aber auch so ein überteuertes Gamingheadset...
    .. ich habe die DT990 Edition (nicht pro! wichtig), die sind von der Klangqualität genauso gut wie das MMX. Dazu noch ein Ansteckmic für 5¤ (brauch ich eh kaum da ich meistens alleine spiele)... und dafür über 130¤ gespart ^^.

    (250 ohm Variante... für die 600 ohm Variante ist der Verstärker meiner Asus STXII zu schwach)

    Aber die Beyerdynamic-Geräte sind schon was feines. Davor hatte ich ja div. Headsets von Logitech... G930 oder so... letzter Schrott ever.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.16 20:46 durch ArcherV.

  8. Re: Reines Gaming Teil?

    Autor: Geistesgegenwart 21.12.16 - 20:54

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das MMX300 ist aber auch so ein überteuertes Gamingheadset...
    > .. ich habe die DT990 Edition (nicht pro! wichtig), die sind von der
    > Klangqualität genauso gut wie das MMX. Dazu noch ein Ansteckmic für 5¤
    > (brauch ich eh kaum da ich meistens alleine spiele)... und dafür über 130¤
    > gespart ^^.
    >
    Die DT 770er hab ich bei mir im Einsatz und die sind für unter 150¤ zu haben. Ansteck-Mikro gibt für paar Euronen, fürs Gaming ausreichen. In der 80Ohm Variante kann es bei mir sowohl vom Macbook/Rechner als auch Tablet (Medion) und Android Smartphone (Huawai Honor 5X) in ausreichender Lautstärke betrieben werden. Die 770er sind im Gegensatz zu den 990ern halt geschlossen, daher wirds wärmer nach längerem Tragen. Allerdings ist das für mich wichtig, da ich die Dinger auch auf der Arbeit im Großraumbüro trage und die Kollegen nicht belästigen will.

  9. Re: Reines Gaming Teil?

    Autor: ArcherV 21.12.16 - 21:51

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die DT 770er hab ich bei mir im Einsatz und die sind für unter 150¤ zu
    > haben. Ansteck-Mikro gibt für paar Euronen, fürs Gaming ausreichen. In der
    > 80Ohm Variante kann es bei mir sowohl vom Macbook/Rechner als auch Tablet
    > (Medion) und Android Smartphone (Huawai Honor 5X) in ausreichender
    > Lautstärke betrieben werden. Die 770er sind im Gegensatz zu den 990ern halt
    > geschlossen, daher wirds wärmer nach längerem Tragen. Allerdings ist das
    > für mich wichtig, da ich die Dinger auch auf der Arbeit im Großraumbüro
    > trage und die Kollegen nicht belästigen will.

    Jo die 770er habe ich nicht genommen da sie eben geschlossen sind. Die 990er gefallen mir eben von der Klangweise besser... der Raumklang ist auch (minimal) besser... aber ist ja Geschmackssache.

    (ich nutze den 990er nur zu Hause)

    Für mich hat die offene Bauweise noch zwei große Vorteile: Man hört so Sachen wie Klingel und Telefon , und - gaaanz wichtig - ich kann den TV noch nebenbei düddeln lassen und ich krieg noch was davon mit. Erklär mich für verrückt aber ich brauche das beim zocken. ^^


    dann gibts ja noch die 880er als halb-offen, das war für mich aber nichts halbes und nichts ganzes.


    Ich kann den 770/990er jeden ans Herz legen! Das Geld lohnt sich!

  10. Re: Reines Gaming Teil?

    Autor: Braineh 22.12.16 - 03:35

    Hab das QPAD QH-1339, welches baugleich mit dem MMX300 ist. Musik hören geht damit ganz wunderbar.

  11. Re: Reines Gaming Teil?

    Autor: Geigenzaehler 22.12.16 - 10:19

    Also wenn der Kopfhoererteil baugleich mit dem DT770 ist, dann kannst du damit Musik nicht nur hoeren, sondern auch richtig geniessen.

  12. Re: Reines Gaming Teil?

    Autor: Mauw 22.12.16 - 20:50

    Jo das mag sein. Ich bin jetzt auch nicht so der Audiofetischist. Aber overall kann man sagen, bevor ich zu irgendeinem 200¤ Sennheiser, Logitech oder sonst was greife, würde ich jederzeit etwas mehr in die Hand nehmen und was von Beyerdynamic kaufen. Selbst meine 30¤ made in China in Ears sind die besten, die ich je in dem Preissegment gekauft habe. Derzeit überlege ich mir, ob ich mir für unterwegs eine der neuen Bluetooth in Ears holen soll. Ich bin leider nicht der Fan von "Bügelfrisuren" unterwegs :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.16 20:52 durch Mauw.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PUK Group GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn
  4. ilum:e informatik ag, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 17,99€
  2. 4,99€
  3. (-14%) 42,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

  1. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.

  2. Web-Technik: Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen
    Web-Technik
    Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen

    Die Unternehmen Intel, Fastly, Mozilla und Red Hat wollen mit der Bytecode Alliance das ursprünglich für Browser gedachte Webassembly gemeinsam in anderen Bereichen einsetzen, also etwa auch auf Servern und embedded Geräten.

  3. Kabelnetz: Jeder dritte Neukunde nimmt 1 GBit/s bei Vodafone
    Kabelnetz
    Jeder dritte Neukunde nimmt 1 GBit/s bei Vodafone

    Vodafone ist mit seinen Gigabit-Zugängen im Kabelnetz erfolgreich. Allerdings ist die Gigabitnutzung gerade im ersten Jahr auch günstiger. Der Gesamtkonzern hebt die Gewinnprognosen für das laufende Geschäftsjahr an.


  1. 18:01

  2. 17:00

  3. 16:15

  4. 15:54

  5. 15:21

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 13:14