1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Projekt Muffin: Libreoffice 5.3…

Freut mich!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Freut mich!

    Autor: stefang 22.12.16 - 14:38

    Ich gehöre zu der Generation, die von klein auf mit Ribbons aufgewachsen ist und für mich ist diese Menüform deutlich "einfacher" zu bedienen. Mir ist bewusst, dass das eine reine Gewöhnungssache ist, aber eine Einteilung von Funktionen in Kategorien finde ich schon auch grundsätzlich sinnvoll. Ich muss immer schmunzeln, wenn sich Leute darüber aufregen, vor Allem weil man selbst in MS Word die Ribbons abschalten kann, wenn sie einen stören.

    Die am häufigsten benutzen Funktionen lege ich sowieso immer noch zusätzlich auf eine extra Leiste, die durchgehend zu sehen ist oder ich merke mir die Tastenkombination. Aber für selten genutzte Funktionen finde ich Ribbons bei der suche deutlich einfacher, schon alleine weil die Icons größer sind und das ganze System mehr optisch und nicht so sehr über Text funktioniert.

    Und es bleibt ja optional.

    Grüße, Stefan



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.16 14:43 durch stefang.

  2. Re: Freut mich!

    Autor: motzerator 22.12.16 - 14:46

    stefang schrieb:
    ---------------------------
    > Ich gehöre zu der Generation, die von klein auf mit Ribbons aufgewachsen
    > ist und für mich ist diese Menüform deutlich "einfacher" zu bedienen. Mir
    > ist bewusst, dass das eine reine Gewöhnungssache ist, aber eine Einteilung
    > von Funktionen in Kategorien finde ich schon auch an und für sich für
    > sinnvoll. Ich muss immer schmunzeln, wenn sich Leute darüber aufregen,
    > vor Allem weil man selbst in MS Word die Ribbons abschalten kann, wenn sie
    > einen stören.

    Hat Office denn inzwischen wieder ein Menü oder nicht?

    Die Ribbons sind für häufig genutzte Funktionen doch ganz ok, das Problem
    ist das gleichzeitige Wegfallen der Menüs und der klassischen Klickleisten.

    Genau das wird es bei Libre Office nicht geben, da wird man wohl weiterhin
    auch die klassischen Wege gehen können.

    Aber: Die Ribbons stoßen bei komplexeren Funktionen schnell an Grenzen,
    wenn man das Symbol für eine Funktion nicht kennt, muss man erst mal
    Google oder die Anleitung befragen. In einem klassischen Menü kann man
    sich einfach alle Funktionen in den Menüs im Klartext durchlesen.

    Die Programme waren dadurch selbsterklärend, außerdem gab es eine
    klare Struktur. Ganz links "Laden und Speichern", dann "Kopieren und
    Einfügen", und ganz rechts "Informationen".

    Bei Ribbons hat man das nicht mehr, denn viele Icons/Symbole darin
    sind eben keineswegs selbsterklärend.

  3. Re: Freut mich!

    Autor: PiranhA 22.12.16 - 15:08

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber: Die Ribbons stoßen bei komplexeren Funktionen schnell an Grenzen,
    > wenn man das Symbol für eine Funktion nicht kennt, muss man erst mal
    > Google oder die Anleitung befragen. In einem klassischen Menü kann man
    > sich einfach alle Funktionen in den Menüs im Klartext durchlesen.
    >
    > Bei Ribbons hat man das nicht mehr, denn viele Icons/Symbole darin
    > sind eben keineswegs selbsterklärend.

    Ähm, wozu gibts denn die Tooltips? Wer kommt denn da bitte auf die Idee zu googlen?

  4. Re: Freut mich!

    Autor: RicoBrassers 22.12.16 - 15:09

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber: Die Ribbons stoßen bei komplexeren Funktionen schnell an Grenzen,
    > wenn man das Symbol für eine Funktion nicht kennt, muss man erst mal
    > Google oder die Anleitung befragen. In einem klassischen Menü kann man
    > sich einfach alle Funktionen in den Menüs im Klartext durchlesen.
    >
    > Die Programme waren dadurch selbsterklärend, außerdem gab es eine
    > klare Struktur. Ganz links "Laden und Speichern", dann "Kopieren und
    > Einfügen", und ganz rechts "Informationen".
    >
    > Bei Ribbons hat man das nicht mehr, denn viele Icons/Symbole darin
    > sind eben keineswegs selbsterklärend.

    Ähm. Ich habe hier Office 2007. Es steht doch überall dran, was wofür ist?


    Gut, bei "Start" hat man zu Fett, Kursiv, & Co. nur Icons. Aber dann hovert man mit der Maus kurz über ein Icon und es wird per Tooltip beschrieben, was das für eine Funktion ist und was sie bringt.

    Edit: Bild fixed.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.16 15:09 durch RicoBrassers.

  5. Re: Freut mich!

    Autor: QDOS 22.12.16 - 17:08

    Bis auf das Design hat sich seit der ersten Version der Ribbons auch nicht viel getan. Größte Erweiterung war wohl das neue Suchfeld (siehe Bild) - damit sollte das verzweifelte Suchen nach selten benutzten Funktionen endgültig der Vergangenheit angehören.



    Ich hab meinen ECDL damals noch mit Office 2000 und komme trotzdem mit den Ribbons hundertmal besser zu recht als mit den klassischen Menüs...

  6. Re: Freut mich!

    Autor: SoniX 22.12.16 - 17:32

    Und ich habe heute wieder gesucht wie n Irrer.

    Ich wollte bloß ne csv Datei in Excel importieren.

    Datei -> Importieren gibts nichtmehr.
    Datei -> öffnen hat schlicht die Datei geöffnet ohne nachzufragen welche Formate ich haben möchte und was der Trenner ist.

    Man muss erstmal drauf kommen im Ribbon auf Daten -> Text klicken zu müssen damits klappt. Klar, csv enthält Text, logisch ist das aber nicht.

  7. Re: Freut mich!

    Autor: Bautz 22.12.16 - 19:43

    Es waren schon ein paar Wochen Umgewöhnung, aber mit einem Tool "Wo ist was?" oder so hat man eine Funktion einmal gesucht, und sie war logisch angebracht. Das nächste mal wars klar.

    Ribbons waren eine klare Verbesserung gegenüber den alten Menüs, und die Umgwöhnung ging recht schnell vonstatten.

  8. Re: Freut mich!

    Autor: stiGGG 22.12.16 - 22:00

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich habe heute wieder gesucht wie n Irrer.
    >
    > Ich wollte bloß ne csv Datei in Excel importieren.
    >
    > Datei -> Importieren gibts nichtmehr.
    > Datei -> öffnen hat schlicht die Datei geöffnet ohne nachzufragen welche
    > Formate ich haben möchte und was der Trenner ist.
    >
    > Man muss erstmal drauf kommen im Ribbon auf Daten -> Text klicken zu müssen
    > damits klappt. Klar, csv enthält Text, logisch ist das aber nicht.

    Immerhin, früher in den pre-ribbon Zeiten musste man die .csv in .txt umbenennen um den Dialog zu bekommen.

  9. Re: Freut mich!

    Autor: stiGGG 22.12.16 - 22:05

    Bautz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es waren schon ein paar Wochen Umgewöhnung, aber mit einem Tool "Wo ist
    > was?" oder so hat man eine Funktion einmal gesucht, und sie war logisch
    > angebracht. Das nächste mal wars klar.
    >
    > Ribbons waren eine klare Verbesserung gegenüber den alten Menüs, und die
    > Umgwöhnung ging recht schnell vonstatten.

    Als die Ribbons damals eingeführt wurden war ich noch Linux Evangelist. Muss aber zugeben, dass MS Office ab diesem Zeitpunkt um Klassen schicker war als OpenOffice (ich hab noch ewig StarOffice benutzt). Das einzige was ich an der Umsetzung des Konzepts von Anfang an kritisiere ist die Position des Menüs. Schon damals waren die ersten Widescreen Displays am Markt und meines Erachtens gehört das alles an die Seite um dann insgesamt mehr vom Dokument zu haben. Kann man das bei den neuen Versionen irgendwie einstellen?

  10. Re: Freut mich!

    Autor: SoniX 23.12.16 - 08:39

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immerhin, früher in den pre-ribbon Zeiten musste man die .csv in .txt
    > umbenennen um den Dialog zu bekommen.

    Seit wann das denn?
    Man muss beim öffnen bloß "Alle Dateiendungen" auswählen.

    csv ist per default ja auch mit Excel verknüpft. Es bekommt auch ein entsprechendes Symbol wo man schon am Symbol sehen kann dass dies einen Kommaseparierte Datensatz enthält. Nichtsdestotrotz öffnen neuere Excelversoinen die Datei einfach stur als Textdatei wodurch alle Daten in der ersten Zelle kleben und Standardformatierung aufweisen. Hier hat MS nicht mitgedacht.

  11. Re: Freut mich!

    Autor: bofhl 23.12.16 - 10:08

    Jeder der keine Lust hat zu warten bis dieser Schrott namens "Tooptip" erscheint ;-))

    Und vor allem jeder der nicht mal weiß welches Bildchen denn genau für welche Funktion nun verwendet wird!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.12.16 10:09 durch bofhl.

  12. Re: Freut mich!

    Autor: bofhl 23.12.16 - 10:13

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > stiGGG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Immerhin, früher in den pre-ribbon Zeiten musste man die .csv in .txt
    > > umbenennen um den Dialog zu bekommen.
    >
    > Seit wann das denn?
    > Man muss beim öffnen bloß "Alle Dateiendungen" auswählen.
    >
    > csv ist per default ja auch mit Excel verknüpft. Es bekommt auch ein
    > entsprechendes Symbol wo man schon am Symbol sehen kann dass dies einen
    > Kommaseparierte Datensatz enthält. Nichtsdestotrotz öffnen neuere
    > Excelversoinen die Datei einfach stur als Textdatei wodurch alle Daten in
    > der ersten Zelle kleben und Standardformatierung aufweisen. Hier hat MS
    > nicht mitgedacht.
    MS und mitdenken? Geht und gibts nicht ;-))
    Man muss schon sehr unlogisch und unpraktisch denken um diese Ribbons zu bedienen - siehe das genannte Beispiel mit der csv-Datei-Importieren.

  13. Re: Freut mich!

    Autor: nobodyzero 23.12.16 - 10:49

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > stiGGG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Immerhin, früher in den pre-ribbon Zeiten musste man die .csv in .txt
    > > umbenennen um den Dialog zu bekommen.
    >
    > Seit wann das denn?
    > Man muss beim öffnen bloß "Alle Dateiendungen" auswählen.
    >
    > csv ist per default ja auch mit Excel verknüpft. Es bekommt auch ein
    > entsprechendes Symbol wo man schon am Symbol sehen kann dass dies einen
    > Kommaseparierte Datensatz enthält. Nichtsdestotrotz öffnen neuere
    > Excelversoinen die Datei einfach stur als Textdatei wodurch alle Daten in
    > der ersten Zelle kleben und Standardformatierung aufweisen. Hier hat MS
    > nicht mitgedacht.

    Also wenn ich eine CSV öffne im neuen Excel per Doppelklick sind die Daten alle in der richtigen Spalte

  14. Re: Freut mich!

    Autor: SoniX 23.12.16 - 11:43

    Mit Datei öffnen bzw doppelklick? Kommagetrennt?

    Bei mir öffnet es da die Datei bloß. Alle Daten und Kommas stehen in dabei in der ersten Spalte.

    Zeilen trennen tuts aber schon.

    Was ist da anders?

  15. Re: Freut mich!

    Autor: nobodyzero 23.12.16 - 12:11

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Datei öffnen bzw doppelklick? Kommagetrennt?
    >
    > Bei mir öffnet es da die Datei bloß. Alle Daten und Kommas stehen in dabei
    > in der ersten Spalte.
    >
    > Zeilen trennen tuts aber schon.
    >
    > Was ist da anders?

    Meine bisherigen CSV Dateien waren alle durch Strichpunkt bzw. Semikolon getrennt. Vielleicht wird nur dieses Zeichen automatisch als Trennung erkannt

  16. Re: Freut mich!

    Autor: PiranhA 23.12.16 - 13:45

    Also mal ernsthaft. 95% der Icons sind entweder selbsterklärend oder haben eine Beschriftung. Für die paar übrigen ist es tausend mal schneller den Tooltip zu lesen als danach zu googlen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. Europ Assistance Services GmbH, München
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Leinfelden
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Huawei Matebook D 14 Zoll, Full HD + Freebuds 3 für 699€ und Huawei Matebook D 15 Zoll, Full...
  2. 299,00€
  3. 399€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

  1. Elektromobilität: Neue Elektroauto-Prämie irritiert Handel und Käufer
    Elektromobilität
    Neue Elektroauto-Prämie irritiert Handel und Käufer

    Von wegen Klarheit: NRW stoppt sein eigenes Förderprogramm, einige Hersteller stocken den Umweltbonus für Elektroautos weiter auf. Und was heißt eigentlich "rückwirkend"?

  2. Kabinenroller: Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant
    Kabinenroller
    Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant

    Das Schweizer Unternehmen Micro zeigt auf dem Genfer Automobilsalon die zweite Generation seines elektrischen Kabinenrollers Microlino und den dreirädrigen E-Motorroller Microletta.

  3. Tester gesucht: Telekom testet besseren Mobilfunk für drinnen
    Tester gesucht
    Telekom testet besseren Mobilfunk für drinnen

    Ein neuer Repeater der Telekom kommt aus Südkorea. Der Verstärker des Funksignals für Innenräume unterstützt 4G und 5G und kann jetzt kostenlos getestet werden.


  1. 09:15

  2. 08:57

  3. 08:41

  4. 08:28

  5. 07:52

  6. 07:34

  7. 18:47

  8. 17:27