Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sechs Standorte: Weihnachtsstreik…

Keine Auswirkungen? Lächerlich!

  1. Beitrag
  1. Thema

Keine Auswirkungen? Lächerlich!

Autor: AllDayPiano 23.12.16 - 09:30

Bestellung 1, bestellt am 21ten, am 22ten geliefert.
Bestellung 2, bestellt am 21ten, heute in Zustellung, obwohl Lieferung am 22ten garantiert war.
Bestellung 3, bestellt am 20ten, am 22ten statt 21ten ausgeliefert.
Bestellung 4, bestellt am 16ten, Zustellung angeblich heute.
Bestellung 5, bestellt am 15ten, gestern in Packstation abgegeben.
Bestellung 5, bestellt am 15ten, gestern zugestellt.

In keinem Fall lag die Verzögerung bei DHL, sondern die Ware wurde nicht verschickt.

Und ja, ich bin Prime Kunde.

Zu behaupten, alles laufe glatt, ist schlichtweg gelogen, auch wenn Amazon es schafft, durch Nicht-streikenden die Lieferungen weitestgehend durchzuführen.

Blöd halt für diejenigen, die nicht streiken. Die müssen jetzt halt für zwei arbeiten, bei gleichem Gehalt, 28 Tagen Urlaub, und .... (der Rest steht im Golem.de Standardtext).


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Keine Auswirkungen? Lächerlich!

AllDayPiano | 23.12.16 - 09:30
 

Re: Keine Auswirkungen? Lächerlich!

McTristan | 23.12.16 - 09:34
 

Re: Keine Auswirkungen? Lächerlich!

AllDayPiano | 23.12.16 - 10:22
 

Re: Keine Auswirkungen? Lächerlich!

Thomas | 23.12.16 - 09:46
 

Re: Keine Auswirkungen? Lächerlich!

Schroeti | 23.12.16 - 10:24
 

Re: Keine Auswirkungen? Lächerlich!

Dwalinn | 23.12.16 - 10:41
 

Re: Keine Auswirkungen? Lächerlich!

s.bona | 23.12.16 - 10:25
 

Re: Keine Auswirkungen? Lächerlich!

bofhl | 23.12.16 - 10:27
 

Re: Keine Auswirkungen? Lächerlich!

AllDayPiano | 23.12.16 - 10:57
 

Re: Keine Auswirkungen? Lächerlich!

hyperlord | 23.12.16 - 11:22
 

Re: Keine Auswirkungen? Lächerlich!

ChMu | 24.12.16 - 01:20
 

Re: Keine Auswirkungen? Lächerlich!

AllDayPiano | 24.12.16 - 02:38
 

Re: Keine Auswirkungen? Lächerlich!

Garius | 24.12.16 - 03:15
 

Re: Keine Auswirkungen? Lächerlich!

nicoledos | 23.12.16 - 10:38
 

Re: Keine Auswirkungen? Lächerlich!

Pflechtfild | 23.12.16 - 10:41
 

Re: Keine Auswirkungen? Lächerlich!

Dwalinn | 23.12.16 - 10:45
 

Re: Keine Auswirkungen? Lächerlich!

Flyns | 23.12.16 - 11:20
 

Re: Keine Auswirkungen? Lächerlich!

AllDayPiano | 23.12.16 - 12:05
 

Re: Keine Auswirkungen? Lächerlich!

ElMario | 23.12.16 - 13:26
 

Re: Keine Auswirkungen? Lächerlich!

Moe479 | 24.12.16 - 00:22
 

Re: Keine Auswirkungen? Lächerlich!

Garius | 24.12.16 - 01:02
 

Re: Keine Auswirkungen? Lächerlich!

Elgareth | 23.12.16 - 15:32
 

Re: Keine Auswirkungen? Lächerlich!

AllDayPiano | 23.12.16 - 16:59
 

Re: Keine Auswirkungen? Lächerlich!

Rheanx | 23.12.16 - 21:28
 

Re: Keine Auswirkungen? Lächerlich!

css_profit | 24.12.16 - 10:12
 

Re: Keine Auswirkungen? Lächerlich!

AllDayPiano | 24.12.16 - 11:00
 

Re: Keine Auswirkungen? Lächerlich!

ChMu | 24.12.16 - 11:47

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt, Kerpen (bei Köln)
  2. Concardis GmbH, Eschborn
  3. Pohl Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH & Co. KG, Düren
  4. BWI GmbH, Meckenheim, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 999,00€ + Versand
  3. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  4. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    1. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
      Nach Unfall
      Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

      Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

    2. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
      Berliner U-Bahn
      Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

      Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.

    3. Satellitennavigation: Galileo ist wieder online
      Satellitennavigation
      Galileo ist wieder online

      Nach rund einer Woche funktioniert das europäische Satellitennavigationssystem Galileo wieder. Laut der zuständigen EU-Behörde GSA kann es aber noch zu Schwankungen kommen. Grund für den Ausfall waren technische Probleme in den beiden Kontrollzentren.


    1. 17:40

    2. 17:09

    3. 16:30

    4. 16:10

    5. 15:45

    6. 15:22

    7. 14:50

    8. 14:25