Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ehemalige Sun-Projekte: Open…

PostgreSQL statt MySQL

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PostgreSQL statt MySQL

    Autor: weberjn 04.01.17 - 10:24

    Sinnvoller wäre es sowieso auf PostgreSQL umzustellen.

    "There are at least four very popular databases out there that are incredibly good, and millions of times better than MySQL.
    These are:

    Oracle Database
    SQL Server
    PostgreSQL
    MS Access
    "

    "MySQL has always worked somehow, but while commercial databases like Oracle have made tremendous progress both in terms of query optimisation and feature scope, MySQL has hardly moved in the last decade."

    https://blog.jooq.org/2014/05/26/yet-another-10-common-mistakes-java-developer-make-when-writing-sql-you-wont-believe-the-last-one/

  2. Re: PostgreSQL statt MySQL

    Autor: Moe479 04.01.17 - 14:11

    und ein großteil von anwendungen bönigt besagte features eher weninger bis garnicht,

    solange ich kein performanceproblem bemerke bin ich eher noch geneigt ein generischen abstraktionlayer zu benutzen statt die anwendung fest auf irgend ein bestimmtes dbms bzw. exotisches featureset zu satteln, das reicht i.d.r. mehr als aus.

  3. Re: PostgreSQL statt MySQL

    Autor: tha_specializt 04.01.17 - 18:05

    DB - Abstraktionsschichten (wie zB. JPA) beziehungsweise ORM Schichten sorgen keineswegs für schlechtere performance ... im Gegenteil : einige Automatismen können für VERBESSERUNGEN sorgen da zB. üblicherweise redundante statements ignoriert werden usw.
    Wer heutzutage Software schreibt und noch harte SQL statements in die Kiste hämmert macht ganz eindeutig was falsch, das is so ziemlich n Anfängerfehler



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.01.17 18:06 durch tha_specializt.

  4. Re: PostgreSQL statt MySQL

    Autor: Dr.Glitch 05.01.17 - 09:49

    tha_specializt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer heutzutage Software schreibt und noch harte SQL statements in die Kiste
    > hämmert macht ganz eindeutig was falsch, das is so ziemlich n
    > Anfängerfehler

    Dem kann man nur zustimmen. Wenigstens als Ressource auslagern sollte man sein SQL, das vereinfacht vieles.

    Was JPA betrifft: das ist aus meiner Sicht durchaus "nett", aber wenig mehr als eine weitere Schicht Speck zur Abstraktion oberhalb eines konkreten ORM.
    Und was ORM betrifft, so finde ich sollte man dennoch in der Lage sein, in mindestens einem SQL-Dialekt nativ Statements zu formulieren. Ja, 95% aller Fälle lassen sich wohl mit ORM hervorragend abdecken.
    Die restlichen 5% verderben dann die Performance ;-)

    Jenseits davon, das was jOOQ in "10 blah blah common mistakes" auflistet, ist in erster Linie deren Meinung von "tollen Features die man benutzen *muss*, egal ob man sie benötigt". IMHO ziemlich selbstgefälliger, aber dennoch unterhaltsamer und anregender Schmus auf Niveau einer "Huffington Post".

  5. Re: PostgreSQL statt MySQL

    Autor: tha_specializt 13.01.17 - 13:29

    Dr.Glitch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was JPA betrifft: das ist aus meiner Sicht durchaus "nett", aber wenig mehr
    > als eine weitere Schicht Speck zur Abstraktion oberhalb eines konkreten
    > ORM.


    Äh ... JPA _IST_ ein ORM, da is nix "oberhalb" und konkreter gehts nicht mehr ... naja man muss noch die exakte JPA-Implementierung wählen wie zB. EclipseLink oder TopLink oder wie sie nicht alle heissen - allesamt "sind" JPA.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kisters AG, Karlsruhe
  2. interhyp Gruppe, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. Jobware GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit TV-, Netzwerk- und Kameraangeboten)
  2. (aktuell u. a. Haushaltsgeräte)
  3. 49,90€ (Bestpreis!)
  4. 87,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
    2FA mit TOTP-Standard
    GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

    Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
    Von Moritz Tremmel


      IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
      IT-Forensikerin
      Beweise sichern im Faradayschen Käfig

      IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
      Eine Reportage von Maja Hoock

      1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
      2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
      3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

      1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
        Videostreaming
        Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

        Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

      2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
        Huawei
        Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

        Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

      3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
        TV-Serie
        Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

        Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


      1. 12:24

      2. 12:09

      3. 11:54

      4. 11:33

      5. 14:32

      6. 12:00

      7. 11:30

      8. 11:00