1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wikileaks: 20.000 US-Dollar…

Re: und wieder...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Re: und wieder...

Autor: David64Bit 04.01.17 - 15:57

Rengar schrieb:
--------------------------------------------------------------------------------
> throgh schrieb:
> ---------------------------------------------------------------------------
> -----
> > Blackhazard schrieb:
> >
> ---------------------------------------------------------------------------
>
> > -----
> > > das Problem ist wer entscheidet welche Geheimnisse preisgegeben werden
> > und
> > > wer entscheidet darüber welche Geheimnisse lieber verwahrt werden um
> > später
> > > ein Druckmittel darzustellen?
> >
> > Das ist eine interessante Frage: Bei den Snowden-Unterlagen haben ja
> dann
> > mitunter Vertreter der seriösen Presse Einblick gehabt. Vielleicht ein
> > unabhängiges - nicht gebunden an Staaten beispielsweise - Konsortium?
>
> So lange Wikileaks nur so eine einseitige Veröffentlichungsstrategie,
> hauptsächlich gegen ein Land, verfolgt gelten sie ohnehin nicht als sehr
> objektiv. Aktuell sind sie nichts anders als ein Werkzeug zur Zersetzung im
> Informationskrieg und bringen für ein paar Lorbeeren (oder Assange Ego je
> nachdem) auch gerne mal ein paar Leben in Gefahr, wie nicht geschwärzte
> Dokumente gerne mal gezeigt haben.
>
> Wenn sie dann irgendwann mal geheime Dokumente der chinesischen und
> russischen Regierung veröffentlichen oder dazu aufrufen (warum nicht
> 20.000$ für die?), werden ihre Motive vielleicht irgendwann mal halbwegs
> glaubhaft. Dafür müsste Assange seinen heiligen Kreuzzug gegen seinen
> Lieblings-Feind wohl erstmal beenden.

Warum sollten sie? Bei China und Russland weiß man, dass die dreck an stecken haben. Man findest im Netz sogar vieles darüber. Russland hat allerdings nicht 100te von Militäroperationen gegen keine Staaten geführt und obwohl beide Länder nicht wirklich demokratisch sind ist das kein Problem - das versuchen die auch gar nicht. Während Amerika immer schön die Maske vor hält, da wär ja alles so super und toll und sie sind ja die einzigen, die die Demokratie hoch halten. "Freedom 'cause 'murica!"


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

und wieder...

Blackhazard | 04.01.17 - 13:02
 

Re: und wieder...

throgh | 04.01.17 - 13:21
 

Re: und wieder...

Blackhazard | 04.01.17 - 13:23
 

Re: und wieder...

throgh | 04.01.17 - 13:25
 

Re: und wieder...

Blackhazard | 04.01.17 - 13:37
 

Re: und wieder...

David64Bit | 04.01.17 - 13:56
 

Re: und wieder...

pandarino | 04.01.17 - 14:00
 

Re: und wieder...

Blackhazard | 04.01.17 - 14:13
 

Re: und wieder...

David64Bit | 04.01.17 - 14:58
 

Re: und wieder...

throgh | 04.01.17 - 15:06
 

Re: und wieder...

throgh | 04.01.17 - 15:01
 

Re: und wieder...

David64Bit | 04.01.17 - 15:11
 

Re: und wieder...

throgh | 04.01.17 - 15:13
 

Re: und wieder...

Rengar | 04.01.17 - 15:39
 

Re: und wieder...

David64Bit | 04.01.17 - 15:57
 

Re: und wieder...

Rengar | 04.01.17 - 16:19
 

Re: und wieder...

David64Bit | 04.01.17 - 16:27
 

Re: und wieder...

Rengar | 04.01.17 - 16:40
 

Re: und wieder...

David64Bit | 04.01.17 - 17:16
 

Re: und wieder...

DerVerklagtEuch... | 17.03.17 - 10:25

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter*in (m/w/d) IT und Projekte
    Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH, Stuttgart
  2. Technischer Redakteur (m/w/d)
    VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  3. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für die KRITIS-Branche Elektrizität
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  4. SAP Nachwuchsführungskraft als Entwicklungsleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Canon: Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann
Canon
Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann

Endlich gibt auch mal ein Hersteller zu, dass DRM nur der Kundengängelei dient. Es wird Zeit, das endlich zu lassen.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Daan.Tech Bob Geschirrspüler nutzt DRM - und wurde geknackt

Enki Pro Hypersense im Hands-on: Razers neuer Gaming-Stuhl bewegt uns
Enki Pro Hypersense im Hands-on
Razers neuer Gaming-Stuhl bewegt uns

CES 2022 Der neue Enki-Pro-Stuhl von Razer kann analog zum Spielgeschehen Bewegungen simulieren. Das macht Spaß und fördert die Immersion.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Zephyr Pro Razers Atemmaske wird praktischer und gruseliger
  2. Elektrische Zahnbürste Oral-B iO schäumt künftig autonomer
  3. The Freestyle Samsung präsentiert kompakten Beamer für unterwegs

BKA: Das führt nur zu unnötigen Nachfragen
BKA
"Das führt nur zu unnötigen Nachfragen"

Eine Akte beweise: Das BKA wolle die Herkunft der Daten in den Encrochat- und Sky-ECC-Verfahren verschleiern, sagt der Anwalt Johannes Eisenberg. Nicht die einzige Wendung in den Fällen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Encrochat-Hack "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"
  2. BKA Präsident Bereits über 900 Verhaftungen durch Encrochat-Hack
  3. Kryptohandys Allein Berlin erwartet 650 Encrochat-Verfahren