1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Western Digital Pidrive im Test…

Warum kein NAS?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum kein NAS?

    Autor: maze_1980 06.01.17 - 12:52

    Wenn ich Daten speicher muss, dann auf ein NAS, wenn möglich mit RAID und Backup. Ohne Netzwerk-Anbindung wird man wohl kaum so viele Daten lesen oder gar erfassen und später auswerten, bzw. wenn doch würde man sie wohl auf zwei Disks patallel schreiben.

  2. Re: Warum kein NAS?

    Autor: JoeHomeskillet 06.01.17 - 12:58

    maze_1980 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich Daten speicher muss, dann auf ein NAS, wenn möglich mit RAID und
    > Backup. Ohne Netzwerk-Anbindung wird man wohl kaum so viele Daten lesen
    > oder gar erfassen und später auswerten, bzw. wenn doch würde man sie wohl
    > auf zwei Disks patallel schreiben.


    Warum kein 19" Rackserver?

  3. Re: Warum kein NAS?

    Autor: ChriDDel 06.01.17 - 13:05

    JoeHomeskillet schrieb:
    > Warum kein 19" Rackserver?

    Noch zu teuer. Aber sobald ich ein günstiges gehäuse finde wird das bei mir passieren ;-)
    Ich bin von Netgear ReadyNAS und Pi1 beim HP MicroServer gelandet. 6 Platten sind aber zu unflexibel.
    Es kommt eben auf die Ansprüche und di Anwendung an.
    Ein Pi Mit Platte könnte Super als MQTT Server mit DB arbeiten.

  4. Re: Warum kein NAS?

    Autor: maze_1980 06.01.17 - 14:00

    Du darft den Rpi auch in ein 19" Gehäuse einbauen. Ändert nichts an der Frage.

  5. Re: Warum kein NAS?

    Autor: Mixermachine 06.01.17 - 14:13

    ChriDDel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ich bin von Netgear ReadyNAS und Pi1 beim HP MicroServer gelandet. 6
    > Platten sind aber zu unflexibel.

    Wenn 6 Platten im MicroServer zu unflexibel sind, bist du glaube ich beim Raspberry falsch ^^

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  6. Re: Warum kein NAS?

    Autor: Grinskeks 06.01.17 - 14:29

    Dann nimm doch einen Unraid Server und emuliere den rpi.
    Virtualisierung auf OS und App-Ebene, flexibles und beliebig skalierbares Nas und Unraid in einem System.

    Gruß
    Grinskeks

    ChriDDel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch zu teuer. Aber sobald ich ein günstiges gehäuse finde wird das bei mir
    > passieren ;-)
    > Ich bin von Netgear ReadyNAS und Pi1 beim HP MicroServer gelandet. 6
    > Platten sind aber zu unflexibel.
    > Es kommt eben auf die Ansprüche und di Anwendung an.
    > Ein Pi Mit Platte könnte Super als MQTT Server mit DB arbeiten.

  7. Re: Warum kein NAS?

    Autor: Anonymer Nutzer 06.01.17 - 14:52

    Wuerd ich privat nie machen. Hoechstens im Keller fuer Switchpanel und co. Aber eigentlich kostet alles mit 19" einfach deutlich mehr.

    HP MicroServer hat z.B. 4 Slots, 2 Stueck davon = 8 Platten. Lassen sich stapeln, lassen sich aber auch verteilt aufstellen (fuer Ausfallsicherheit, beim Brand, off-side, etc.)

  8. Re: Warum kein NAS?

    Autor: ChriDDel 06.01.17 - 14:53

    Als NAS sind 6 Platten zu unflxibel für mich.
    Ein Pi als MQTT Server ist schon cool in Verbindung mit ESP8266 Sensoren.
    Ein Pi als RetroPi in NES Gehäuse macht auch Spaß.

    Es gibt für alles einen passenden Einsatz. Ein PI als NAS taugt nichts. Das Netzwerk alleine ist zu langsam. Aber eine HDD am Pi hat schon einige Einsatzmöglichkieten.

  9. Re: Warum kein NAS?

    Autor: ChriDDel 06.01.17 - 14:56

    In den Microserver passen 6 Platten. 4 Slots plus 5,25" Schacht plus eSATA.
    Die Hardware ist aber nicht soooooo Leistungsstark. Ich habe den Kauf nicht bereut. Ist ein Super Teil. Ich stoße jetzt aber an die Grenzen und brauche "mehr Power"

    https://cdn.meme.am/cache/instances/folder279/42904279.jpg

  10. Re: Warum kein NAS?

    Autor: Anonymer Nutzer 06.01.17 - 15:16

    Naja 4 3,5"er ohne umbiegen oder was drausen dran zu haben :P.

    Ich bin bei 2 HP Microserver und musste mich entscheiden: Loeschen/aufraeumen oder einen dritten kaufen.

    Aktuell hab ich erstmal aufgeraeumt, in 6 Monaten upgrade ich die letzten 2TB auf 3TB platten, mal gucken was naechstes Jahr ist.

  11. Re: Warum kein NAS?

    Autor: Anonymer Nutzer 06.01.17 - 16:02

    Gibt genug Use cases:

    - fuer Backups
    - als stromsparendes 'immer on' mininas (der Daten streamed die wo anders gebackuped sind oder schnell wieder beschaft werden koennen)

  12. Re: Warum kein NAS?

    Autor: bernd71 06.01.17 - 16:05

    maze_1980 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du darft den Rpi auch in ein 19" Gehäuse einbauen. Ändert nichts an der
    > Frage.

    Warum ein NAS wenn es auch einen Festplatte tut. Und verschiedenen OS Versionen vom NAS booten ist auch nicht so trivial. Kann der PI überhaupt Netzwerkboot?

    Wozu man bei einem PI ein RAID benötigen soll erschließt sich mir auch nicht so wirklich.

  13. Re: Warum kein NAS?

    Autor: am (golem.de) 06.01.17 - 16:33

    > Warum ein NAS wenn es auch einen Festplatte tut. Und verschiedenen OS
    > Versionen vom NAS booten ist auch nicht so trivial. Kann der PI überhaupt
    > Netzwerkboot?
    Ja: [www.golem.de]

    Grüße,
    Alexander Merz (golem.de)

  14. Re: Warum kein NAS?

    Autor: Trockenobst 07.01.17 - 08:26

    maze_1980 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich Daten speicher muss, dann auf ein NAS, wenn möglich mit RAID und
    > Backup. Ohne Netzwerk-Anbindung wird man wohl kaum so viele Daten lesen
    > oder gar erfassen und später auswerten, bzw. wenn doch würde man sie wohl
    > auf zwei Disks patallel schreiben.

    PI hat *eigentlich* ganz andere Anwendungsfälle.

    Ich nutze eine AM1 Plattform für mein NAS. Kostet weniger als 130¤ all in.
    Ebenso gibt es Lösungen mit Combi Prozessoren wie diese hier: asrock-c70m1
    https://klseet.com/index.php/44-gadgets/network-attached-storage/307-xpenology-synology-on-asrock-c70m1

    Dort hat man dann den gesamten x86 Linux-Stack an der Hand, USB3.0, Sata, etc. Manchmal habe ich bei den Platinencomputer das Gefühl, man kauft erst das ganze Geraffel und dann schleift man da sinnfrei Usecases drauf die da gar nichts zu suchen haben.

    Der Stromverbrauchsunterschied zu einem Platinencomputer ist im Jahr weniger als eine große Portion gutes Sushi kostet. Das NAS schläft ja 70% des Tages

  15. Re: Warum kein NAS?

    Autor: maze_1980 07.01.17 - 09:09

    Ich würde ja auch nicht den Rpi zu einem NAS umbauen, sondern die Daten statt auf einer Disk im NAS speichern. Wenn ich schon solche Datenmengen hätte.

  16. Re: Warum kein NAS?

    Autor: Niaxa 07.01.17 - 09:25

    Warum keine NetApp?

  17. Re: Warum kein NAS?

    Autor: derKlaus 08.01.17 - 21:44

    Es gibt noch genügend Leute, die haben einfach nur einen Computer. Mehr nicht. Und für die meisten Leute langt ein Raspi von der Leistung, so für ein wenig Internet, YouTube und so. Nur reicht sehr vielen eine SD-Karte vom Platz her nicht. Wenn man sich überlegt, dass man für etwa 120¤ einen Computer mit 1TB Festplatte bekommt (Raspi mit Gehäuse, Netzteil und das Pidrive) dann passt das für sehr viele. Und da kann keiner was mit dem Begriff NAS anfangen.

  18. Re: Warum kein NAS?

    Autor: kaymvoit 09.01.17 - 08:48

    Warum auf 3TB Platten? Mir ist der ¤/GB Preis stabil genug, um direkt auf 8TB zu gehen.

  19. Re: Warum kein NAS?

    Autor: kaymvoit 09.01.17 - 08:52

    Ich auch. Schon was ausgekuckt? Ich habe schon ein Gehäuse mit so ener
    https://www.caseking.de/lian-li-ex-h34sx-4x-sas-sata-hot-swap-mount-rack-all-black-geli-378.html#comments
    Backplane. Nun warte ich geradeob Zen mit was interessantem (sparsam und ECC) kommt, oder ob es ein Kaby Lake E3 wird. Als nächstes würde ich dann mal eine Graka reinschrauben und schauen, was so mit VT-d und In-Home Streaming von Spielen geht.

  20. Re: Warum kein NAS?

    Autor: ibsi 09.01.17 - 09:55

    Wie zuverlässig sind die 8TB Platten denn heutzutage? Lohnt sich das oder fallen die eher häufiger aus als 2-4 TB?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WDS GmbH, Lippstadt
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. Continental AG, Frankfurt am Main
  4. Deloitte, Düsseldorf, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 23,99€
  2. 3,58€
  3. (-35%) 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

  1. Gesichtserkennung: US-Firma baut heimlich Datenbank mit Milliarden Fotos auf
    Gesichtserkennung
    US-Firma baut heimlich Datenbank mit Milliarden Fotos auf

    Während automatisierte Gesichtserkennung auch in den USA umstritten ist, nutzen Behörden seit einiger Zeit eine enorme Datenbank für die Fahndung nach Verdächtigen. Die Nutzer wissen nichts vom Einsatz ihrer Bilder.

  2. Trotz Protesten: Tesla unterschreibt Kaufvertrag für Gigafactory
    Trotz Protesten
    Tesla unterschreibt Kaufvertrag für Gigafactory

    Der Tesla-Vorstand hat den Kauf eines Grundstücks für den Bau einer Autofabrik bei Berlin besiegelt. Doch in Grünheide befürchten Anwohner, dass ihnen die Fabrik für Elektroautos im trockenen Brandenburg buchstäblich das Wasser abgräbt.

  3. Künstliche Intelligenz: EU erwägt Verbot von Gesichtserkennung
    Künstliche Intelligenz
    EU erwägt Verbot von Gesichtserkennung

    Die EU-Kommission könnte der Bundesregierung einen Strich durch die Rechnung machen. Zumindest vorübergehend könnte der Einsatz automatisierter Systeme zur Gesichtserkennung verboten werden.


  1. 21:57

  2. 16:54

  3. 15:09

  4. 12:52

  5. 21:04

  6. 15:08

  7. 13:26

  8. 13:16