1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Geheimdienstbericht: Putin…
  6. Thema

Amis was wollt ihr eigentlich?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. Re: Amis was wollt ihr eigentlich?

    Autor: petergriffin 07.01.17 - 14:31

    Na zumindest in den Augend er USA gilt er ein Krimineller, also passt doch oder nicht?

  2. Re: Amis was wollt ihr eigentlich?

    Autor: MrAnderson 07.01.17 - 14:36

    Pete Sabacker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist mal 'ne besonnene und gute Zusammenfassung.

    +1

  3. Re: Amis was wollt ihr eigentlich?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.01.17 - 14:49

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Grund warum Russland in die Ukraine eingegriffen hat ist viel simpler
    > als irgendein Nato-Bündnis vor der Haustür: Öl / Gas. www.heise.de
    >
    > Es geht hier ums Öl bzw. ums Gas. Die Ukraine war mit über 30% der größte
    > Direktabnehmer - man stelle sich vor was passiert wenn die Ukraine
    > plötzlich ihr eigenes Öl / Gas findet und nicht nur die 30% Abnahme
    > wegfallen, sondern sogar ein Konkurrent entsteht, der den Rohstoffpreis
    > drückt? Nicht auszudenken.
    >
    > Um das zu unterbinden, hat Putin "grüne Männchen" (von denen er nichts
    > gewusst haben wollte) entsandt, die sich dann als Soldaten entpuppt haben.
    > Die haben die Krim zur Autonomie gezwungen (natürlich wurde darüber
    > "demokratisch" mit einer Waffe an der Schläfe abgestimmt), um sie und die
    > Ressourcen an Russland anzugliedern.
    >
    > Angeblich sollten Russen in der Krim so beschützt werden. Dabei ist die
    > Frage: warum gehen diese Russen nicht einfach nach Russland? Warum kümmert
    > sich Putin nicht um Russen IN Russland (vor allem außerhalb der
    > Metropolen)? Warum ignoriert man die Souveränität eines Landes nur weil ein
    > paar Russen sich schlecht behandelt fühlen und droht das von nun am jedem
    > Land oder wie?
    >
    > Es gibt hierzu sehr viel Propaganda von allen Seiten. Da aber keiner von
    > uns das ausreichend beeinflussen kann, täten wir gut daran das Ganze
    > einfach mal zu ignorieren (was ich auch versuche). Ich hasse als Ukrainer
    > nicht automatisch alle Russen, sondern nur jene, die Putin hörig sind und
    > glauben, dass die Auseinandersetzung mit der Ukraine nach dem Motto "ich
    > bin größer und habe Recht" eine gute Wahl war. Der Schaden, den Russland
    > seinem Image zugefügt ist, wird auf Jahrhunderte irreparabel sein und dank
    > der Propaganda im Westen wird man Russen in der westlichen Welt für eine
    > lange Zeit nicht mögen.
    >
    > Aber wenn Putin stirbt, wird er bestimmt zum Helden ernannt werden - weil
    > alle Dreckssäcke (Lenin, Stalin und Co.) dort postmortem zu Helden der
    > UdSSR erhoben worden sind, obwohl sie Millionen von Menschen (insbesondere
    > in den eigenen Reihen) auf dem Gewissen haben. Damit stehen die Russen aber
    > nicht allein; sie sind in bester Gesellschaft mit China ("Mao Zedong"). Das
    > wäre als würde Deutschland Hitler postmortem zu einem Helden erklären -
    > menschlich schlicht und ergreifend widerlich.

    Die USA machen das selbe in Grün. Die Rolle das sie die Guten sind nehmen ihnen immer weniger Leute ab. Was hier kritisiert wird ist deren Doppelmoral.

    Das hier erklärt vieles, auch warum die USA religiöse Extremisten ("moderate Rebellen") in Syrien unterstützt:

    https://twitter.com/drjillstein/status/789896659211788288?lang=de

    "This explains so much: there are 2 proposed pipelines through Syria - 1 supported by US, 1 supported by Russia."

    Wir haben hier Ressourcenkriege, ganze Recht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.17 14:52 durch KrasnodarLevitationOffice.

  4. Re: Amis was wollt ihr eigentlich?

    Autor: barforbarfoo 07.01.17 - 15:10

    KrasnodarLevitationOffice schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ein Beitritt in die EU hätte zur Folge gehabt das sich die Ukraine der Nato
    > anschließen hätte müssen.

    Österreich ist EU Mitglied, aber nicht in der Nato. Wo ist da jetzt das "müssen"?

  5. Re: Amis was wollt ihr eigentlich?

    Autor: barforbarfoo 07.01.17 - 15:20

    KrasnodarLevitationOffice schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > - Gerade werden hunderte Panzer in Bremerhaven ausgeladen und Richtung
    > Osten verlegt.

    Es sind 87 Panzer.

  6. Re: Amis was wollt ihr eigentlich?

    Autor: Ganta 07.01.17 - 15:24

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber wenn Putin stirbt, wird er bestimmt zum Helden ernannt werden - weil
    > alle Dreckssäcke (Lenin, Stalin und Co.) dort postmortem zu Helden der
    > UdSSR erhoben worden sind, obwohl sie Millionen von Menschen (insbesondere
    > in den eigenen Reihen) auf dem Gewissen haben. Damit stehen die Russen aber
    > nicht allein; sie sind in bester Gesellschaft mit China ("Mao Zedong"). Das
    > wäre als würde Deutschland Hitler postmortem zu einem Helden erklären -
    > menschlich schlicht und ergreifend widerlich.

    Und was ist in der Ukraine net alles als Held abgestempelt? Soweit ich weiß Leute die ordentlich mit den Nazis gekuschelt haben. Und Russland gings sicherlich nicht darum das die Ukraine weiterhin ihr Öl/Gas bezieht. Gibt wie immer vermutlich mehrere Gründe. Ich für meinen Teil bin der Meinung die Ukraine hätte Neutral bleiben sollen und wir hätten nicht mit großen EU-Geschenken locken müssen. Politik funktioniert so einfach nicht wirklich. Natürlich verdienen sich die da oben mit dem Konflikt eine goldenen Nase. Ist ja immer so. Aber man hat in der Ukraine schon ganz deutlich gesehen, wer hier das Land unbedingt Richtung Westen schubsen wollte. Warum konnte man sich nicht darauf einigen das es bilaterale Abkommen mit der EU also Westen und mit Russland abschließt? Soweit ich mich erinnere hat man damals ja gesagt, entweder ihr macht mit uns Geschäfte und zwar nur mit uns oder ihr könnt versauern... und das waren nicht die Russen die das behauptet haben. Und das sich Putin die Krim gekrallt hat, war klar als der Putsch in Kiew Gestalt annahm (im übrigen wurden die Heckenschützen vom Maidan immer noch nicht identifiziert nehme ich mal an). Hätte ich nicht anders genommen. Das ist nunmal der einzige Mittelmeer-Zugang den Russland hat. Und die Verträge mit der Ukraine wären nach dem Putsch zu 100% aufgekündigt worden.
    Nochmal, hätte sich der Westen nicht so in die Ukraine eingemischt (Demokratie usw. Was jetzt am Drücker sitzt, sind dieselben Korrupten wie vorher auch schon, nur das jetzt alles noch teurer geworden ist), würde es gar keine Konflikte geben. Im Gegenteil, hätten wir einfach die Ukraine mehr in die EU eingebunden, was Handel betrifft und ihnen gleichzeitig den Handel mit Russland gewährt, wäre das Land tatsächlich mal hochgekommen.
    Aber nee, da werden uralte Kamellen von...die bösen Russen unterdrücken uns rausgeholt...
    Wenns danach geht, müsste ich Russland hassen bis aufs Blut. Meine Familie hat damals den ganzen Reichtum verloren den sie als Deutsche dort mit aufgebaut haben. Mein Vater war 6 Jahre lang in russischer Kriegsgefangenschaft. Mir muss keiner was erzählen. Und trotzdem sehe ich Russland nicht als Aggressor sondern als jemand der auf äußere Einwirkungen reagiert.

    Ja mag sein, das sie sich in den USA-Wahlkampf eingemischt haben. Mag sein das sie das auch bei uns versuchen. Aber es soll bloß keiner glauben, das wir das nicht genau so versuchen. Und den USA ist nun mal leider nicht über den Weg zu trauen, was "Beweise" angeht. Und sind wir mal ehrlich was wollen wir machen? Mit Krieg drohen? Kann doch keiner ernsthaft in Erwägung ziehen einen Krieg mit einer Atommacht zu riskieren. Nur sehr, sehr, wirklich sehr, sehr dumme Menschen würden das tun. Dann ist nämlich schnell Schicht im Schacht.
    In meinen Augen müssen die Medien dafür sorgen das Desinformation aufhört. Dazu gehört aber nun mal, das ich jeden abwatsche der Mist baut. Da ists egal ob derjenige USA, Deutschland, Frankreich, China, GB, oder eben Russland heißt. Nur leider passiert das nicht. Stattdessen wird schön Systemkonform berichtet und der eigene Dreck möglichst fix und ohne großes Aufsehen unter den Teppich gekehrt. Das ist mit zweierlei Maß messen. Und das ist etwas, was ich absolut net brauch.

  7. Re: Amis was wollt ihr eigentlich?

    Autor: barforbarfoo 07.01.17 - 15:29

    KrasnodarLevitationOffice schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "This explains so much: there are 2 proposed pipelines through Syria - 1
    > supported by US, 1 supported by Russia."
    >
    > Wir haben hier Ressourcenkriege, ganze Recht.

    Nabucco ist auch nix geworden.

  8. Re: Amis was wollt ihr eigentlich?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.01.17 - 16:31

    barforbarfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KrasnodarLevitationOffice schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > - Gerade werden hunderte Panzer in Bremerhaven ausgeladen und Richtung
    > > Osten verlegt.
    >
    > Es sind 87 Panzer.

    Korrekt. Plus weitere gepanzerte Fahrzeuge insgesamt 249. Plus 419 Humvees. Macht 668 Militärfahrzeuge. Friedensnobelpreisverdächtig.

    https://www.heise.de/tp/features/Protest-gegen-Saebelrasseln-des-Pentagons-3590608.html

  9. Re: Amis was wollt ihr eigentlich?

    Autor: Pete Sabacker 07.01.17 - 16:36

    KrasnodarLevitationOffice schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Korrekt. Plus weitere gepanzerte Fahrzeuge insgesamt 249. Plus 419 Humvees.
    > Macht 668 Militärfahrzeuge. Friedensnobelpreisverdächtig.

    Was schlägst Du denn stattdessen vor? Appeasement?

  10. Re: Amis was wollt ihr eigentlich?

    Autor: FFFF 07.01.17 - 17:08

    Andy_Berry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab' besseres zu tun als dir Syrien und die Ukraine noch erklären zu
    > müssen, damit du dann als nächstes mit Ägypten und Libyen kommst..
    >
    > Nutzt einfach mal euren Kopf, statt den ganzen Tag auf Facebook AfD-Bots
    > und Breitbart News zu lesen..


    Nö, da du augenscheinlich keine Ahnung hast, kannst du dir das ruhig sparen.

    Habe weder Facebook noch breiten Bart. :)

  11. Re: Amis was wollt ihr eigentlich?

    Autor: hyperlord 07.01.17 - 17:35

    Nur gibt es halt keine Beweise für einen massiven Eingriff. Es gab die Leaks der DNC Mails und die haben Clinton geschadet - aber das liegt wohl eher daran, dass Clinton sich eben nicht korrekt verhalten hat und man Sanders mit undemokratischen Mitteln bekämpft hat.

    Eine Manipulation der Wahl selbst hat nicht stattgefunden, so weit sich das bisher sagen lässt. Daher sind die Anschuldigungen in Richtung Putin in der Tat problematisch, solange keine klaren Beweise vorliegen.

    Und was den Wahlkampf betrifft, so haben sich ja diverse Staaten eingemischt, nicht zuletzt Foltermeister Steimeier, der Trump als Hassprediger bezeichnet hat.

    Ansonsten sei noch daran erinnert, dass die USA in der Vergangenheit in diversen Ländern aktiv die Wahlen manipuliert haben, ohne dass das Konsequenzen gehabt hätte. Insofern ist die Empörung über eine mögliche Manipulation der eigenen Wahl mehr als lächerlich.

  12. Re: Amis was wollt ihr eigentlich?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.01.17 - 17:51

    Pete Sabacker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was schlägst Du denn stattdessen vor? Appeasement?

    Nein, keine weitere Appeasement Politik gegenüber dem größten Kriegstreiber des 20. Jahrhunderts, der USA.

    Keine Einmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten.

    Zum Beispiel die Einmischung der USA in die politischen Vorgänge der Ukraine mit der Unterstützung (unter anderem) rechter Parteien mit 5 Milliarden Dollar. Dieses Vorgehen hat diesen Konflikt ins Rollen gebracht.

    Mal so am Rand:

    Militärbudgets 2015

    USA 597,5 Milliarden Dollar
    Russland 65,6 Milliarden Dollar.

    Friedensnobelpreisverdächtig.

  13. Re: Amis was wollt ihr eigentlich?

    Autor: Niaxa 07.01.17 - 18:06

    Und Russland hatte sich vorher Politisch natürlich komplett aus dr UK rausgehalten xD. Man muss es schön sein auf LSD.

  14. Re: Amis was wollt ihr eigentlich?

    Autor: Niaxa 07.01.17 - 18:08

    Wenn Russland die Kohle über hätten, würden sie genauso viel investieren. Ebenso wie Deutschland, ebenso wie die Philipienen.

  15. Kindergarten

    Autor: Tigerf 07.01.17 - 18:19

    KrasnodarLevitationOffice schrieb:

    > Regeln verstoßen, die anderen Leuten den Job kosten würde. Trump muss man
    > nicht mögen, doch Hillary ist sowas von falsch und verantwortungslos mit
    > Staatsgeheimnissen umgegangen, das kann man nicht kleinreden.

    Und deshalb ist es unwahrscheinlich, dass Putin versucht hat, auf das Wahlergebnis Einfluss zu nehmen?

  16. Re: Kindergarten

    Autor: Anonymer Nutzer 07.01.17 - 22:52

    Tigerf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KrasnodarLevitationOffice schrieb:
    >
    > > Regeln verstoßen, die anderen Leuten den Job kosten würde. Trump muss
    > man
    > > nicht mögen, doch Hillary ist sowas von falsch und verantwortungslos mit
    > > Staatsgeheimnissen umgegangen, das kann man nicht kleinreden.
    >
    > Und deshalb ist es unwahrscheinlich, dass Putin versucht hat, auf das
    > Wahlergebnis Einfluss zu nehmen?

    Wer sagt das? Ich nicht. Es geht darum das die USA einfach keinen Deut besser sind, im Gegenteil, schlimmer, manipulativer, aber so machen als obs sie die Guten wären. Und viele Leute glauben das einfach.

    Ich bin weder Pro USA noch Pro Russland. Ich stelle einfach fest das kein Staat von beiden besser ist. Die USA verhalten sich halt doppemoralisch, beschweren sich auspioniert und gehacked zu werden. Das ist schon lachhaft.
    Russland hat auch seine Baustellen, ich weiß. Aber wer gibt uns das Recht denen vorzuschreiben wie sie zu Leben haben?

  17. Re: Amis was wollt ihr eigentlich?

    Autor: ocm 07.01.17 - 23:01

    KrasnodarLevitationOffice schrieb:
    > Trump ist nicht mein Held. Er will im Gegensatz zu Obama
    > und Hillary kein Krieg mit Russland.

    Ach bitte, hör doch auf zu weinen, deine Russen-Propaganda ist einfach nur peinlich. Stationierte Soldaten sind etwas völlig normales, vor allem neben einem so aggressiven Staat wie Russland. Das hat mit deiner Panikmache vor einem Krieg genau NULL zu tun.

    Du bist kein Propaganda-Opfer, du verbreitest selbst Russen-Propaganda.

  18. Re: Amis was wollt ihr eigentlich?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.01.17 - 23:02

    KrasnodarLevitationOffice schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Gerade werden hunderte Panzer in Bremerhaven ausgeladen und Richtung
    > Osten verlegt.
    >
    > Wollt ihr Krieg?
    > Danke nein.

    Nein, niemand will Krieg. Exakt darum werden die Panzer nach Osten verlegt. Wenn dort NATO-Panzer die Grenze blockieren, dann können ganz zufällig aus Versehen KEINE nicht-russischen Freiheitskämpfer-Panzer mehr über die Grenze nach Westen...
    Ich hoffe, das war jetzt politisch korrekt im Kreml-Sprech ausgedrückt.

  19. Re: Amis was wollt ihr eigentlich?

    Autor: Anonymer Nutzer 08.01.17 - 00:01

    ocm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KrasnodarLevitationOffice schrieb:
    > > Trump ist nicht mein Held. Er will im Gegensatz zu Obama
    > > und Hillary kein Krieg mit Russland.
    >
    > Ach bitte, hör doch auf zu weinen, deine Russen-Propaganda ist einfach nur
    > peinlich. Stationierte Soldaten sind etwas völlig normales, vor allem neben
    > einem so aggressiven Staat wie Russland. Das hat mit deiner Panikmache vor
    > einem Krieg genau NULL zu tun.
    >
    > Du bist kein Propaganda-Opfer, du verbreitest selbst Russen-Propaganda.

    Informier dich.
    Trump ist eher Pro Russland.
    Hillary eher auf Stress aus.

    Videos siehe oben.

  20. Re: Amis was wollt ihr eigentlich?

    Autor: Anonymer Nutzer 08.01.17 - 00:04

    FalschesEnde schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KrasnodarLevitationOffice schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > - Gerade werden hunderte Panzer in Bremerhaven ausgeladen und Richtung
    > > Osten verlegt.
    > >
    > > Wollt ihr Krieg?
    > > Danke nein.
    >
    > Nein, niemand will Krieg. Exakt darum werden die Panzer nach Osten verlegt.
    > Wenn dort NATO-Panzer die Grenze blockieren, dann können ganz zufällig aus
    > Versehen KEINE nicht-russischen Freiheitskämpfer-Panzer mehr über die
    > Grenze nach Westen...
    > Ich hoffe, das war jetzt politisch korrekt im Kreml-Sprech ausgedrückt.

    Warum sollte Russland so dumm sein einen Krieg mit USA anzuzetteln?
    Die haben das mehr als zehnfache an Rüstungsausgaben. Russland hat keine Chance in einer direkten militärischen Auseinandersetzung. Es sei denn mit Atomwaffen vielleicht.
    Bisher waren das alles Reaktionen auf US Provokationen.
    Wie würden die USA reagieren wenn Russland Truppen an der mexikanischen Grenze stationieren würde?
    Warum hat die USA weltweit Militärbasen. Weiter mehr als alle anderen Länder?
    Achja, sie wollen Frieden und die 600 Milliarden für Rüstung jährlich geben sie für den Frieden aus :DD

    Wachts mal auf!

    Russia wants war!

    http://borgdrone.de/wp-content/uploads/2014/01/russia-wants-war.jpg



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.17 00:12 durch KrasnodarLevitationOffice.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior C/C++ Developer Firmware / Embedded (m/w/d)
    ERWEKA GmbH, Langen
  2. SAP ERP Consultant (w/m/d)
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  3. Mitarbeiter IT-Support (m/w/d)
    BLG Logistics Group AG & Co. KG, Sülzetal bei Magdeburg
  4. Informatiker*in / Netzwerk-Engineer (w/m/d)
    Stadt Norderstedt, Norderstedt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Return to Monkey Island angespielt: Schön, mal wieder hier zu sein
Return to Monkey Island angespielt
Schön, mal wieder hier zu sein

Guybrush Threepwood ist zurück - und mit ihm sein Erfinder Ron Gilbert. Aber ist das neue Monkey Island auch so gut wie seine Vorgänger?
Eine Rezension von Daniel Ziegener

  1. Boox Mira im Test Ein Display wie aus Papier

Mindaugas Mozuras: Niemand hat je ein perfektes Stück Software geschrieben
Mindaugas Mozuras
"Niemand hat je ein perfektes Stück Software geschrieben"

Chefs von Devs "Effizienz, Pragmatismus und Menschlichkeit" sind für den VP of Engineering der Onlineplattform Vinted die wichtigsten Aspekte bei der Führung eines Entwicklerteams.
Ein Interview von Daniel Ziegener

  1. Ransomware-Angriff Wenn plötzlich nichts mehr geht
  2. Code-Genossenschaften Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad

Arbeit in der IT: Depression vorprogrammiert
Arbeit in der IT
Depression vorprogrammiert

ITler unterschätzen oft mentale Probleme. Dabei bietet gerade ihre Arbeitswelt einen Nährboden für Depressionen und Angstzustände.
Ein Feature von Andreas Schulte

  1. IT-Arbeit Zwei Informatikstudien und immer noch kein Programmierer
  2. Fairness am Arbeitsplatz "Das Gehalt ist ein klares Kriterium für Gerechtigkeit"
  3. Work-Life-Balance in der IT Ich will mein Leben zurück