1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Geheimdienstbericht: Putin…

Wird Golem gezwungen?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Wird Golem gezwungen?

    Autor: SirLeet 07.01.17 - 01:47

    Werden die Redakteure unter Druck gesetzt damit sie Russland Bashing betreiben?
    Ist mir aufgefallen das in letzter Zeit auf Golem.de immer mehr solcher reißerischen Artikel erscheinen.

  2. Re: Wird Golem gezwungen?

    Autor: Zensurfeind 07.01.17 - 02:48

    Ja, mir auch.

  3. Re: Wird Golem gezwungen?

    Autor: HorkheimerAnders 07.01.17 - 04:58

    So ein Unsinn - seid ihr verzweifelte Progammierer oder warum behauptet ihr das?

    Wenn Herr Putin mit dem Finger schnipst tanzen Nullen und Einsen genauso wie er es will und er bekommt genau was er will.

    Sorry - nur weil ihr das mit eurer Ausbildung noch nicht erreicht habt, könnt ihr doch nicht einfach auf Golem zeigen! In Russland lernt man diesen Schnippser schon in der Grundschule - jedes Kind da weiß was die Clintons und andere Demokraten treiben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.17 04:59 durch HorkheimerAnders.

  4. Re: Wird Golem gezwungen?

    Autor: Ach 07.01.17 - 05:08

    Was soll denn daran reißerisch sein? Der ganze Bericht inklusive dem Titel ist in feinster Möglichkeitsform verfasst:

    "US-Geheimdienstbericht: Putin soll Kampagne gegen Clinton angeordnet haben"

    Ist allein schon das Aufgreifen einer unliebsamen Thematik reißerisch, oder was soll man aus deiner Kritik schließen? Golem Informiert mit der dem Thema entsprechenden Zurückhaltung über dieses Statment, und das ist vollkommen in Ordnung. Keine Ahnung welche Scheuklappen einen zum ignorieren solcher politischen Kernaussagen treiben, aber ich will nicht betriebsblind durch die Gegend laufen, gerade wo ich zufällig genau in der Pufferzone der beiden Streithäne mein Leben verbringe. Ich schätze die Information und die kleine Aufarbeitung der Hintergründe. Zudem wird ja nicht mal jemand in Schutz genommen. Die Amis haben keinerlei Beweise. Hat du dich mit dem Inhalt überhaupt mal auseinander gesetzt?

  5. Re: Wird Golem gezwungen?

    Autor: Oldy 07.01.17 - 05:32

    Ich gebe zu, ich habe auch die Wahlen zu Gunsten Trump manipuliert. Ich habe meine Meinung öffentlich gemacht. ^^

    PS.: Jetzt heisst es, Putin will Merkel stürzen. Wenn er das wollte, dann muss er sie nur unterstützen, denn der kommenden Kanzler ist voll im Popo. Europa und damit Deutschland wird zerbrechen und ich wüsste nicht, wie man das aufhalten kann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.17 05:35 durch Oldy.

  6. Re: Wird Golem gezwungen?

    Autor: Ach 07.01.17 - 05:55

    >Ich gebe zu, ich habe auch die Wahlen zu Gunsten Trump manipuliert. Ich habe meine Meinung öffentlich gemacht. ^^

    >PS.: Jetzt heisst es, Putin will Merkel stürzen. Wenn er das wollte, dann muss er sie nur unterstützen, denn der kommenden Kanzler ist voll im Popo. Europa und damit Deutschland wird zerbrechen und ich wüsste nicht, wie man das aufhalten kann.

    Ja, so beobachtet man das bei sehr vielen Trump/Putin Verfechtern. Kaum hackt man einmal vorsichtig nach, was sie denn eigentlich konkret mitteilen wollen, verfallen die umgehend in ein panisch wirres Horror-Clown-Gehabe. Mit rationalem Denken ist da nicht mehr viel.

  7. Re: Wird Golem gezwungen?

    Autor: longthinker 07.01.17 - 06:36

    SirLeet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Werden die Redakteure unter Druck gesetzt damit sie Russland Bashing
    > betreiben?
    > Ist mir aufgefallen das in letzter Zeit auf Golem.de immer mehr solcher
    > reißerischen Artikel erscheinen.

    Hast du den Artikel gelesen? Was daran ist reißerisch? Ich habe nach der Lektüre nicht den Eindruck gewonnen, als wäre allzuviel belegende Substanz hinter den amerikanischen Ausführungen.

  8. Re: Wird Golem gezwungen?

    Autor: ButterLife 07.01.17 - 07:00

    SirLeet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Werden die Redakteure unter Druck gesetzt damit sie Russland Bashing
    > betreiben?
    > Ist mir aufgefallen das in letzter Zeit auf Golem.de immer mehr solcher
    > reißerischen Artikel erscheinen.

    Nö, clickbait.
    Heute der böse Russe, morgen wieder der böse Ami und übermorgen der böse Chinese.
    Das letzte Röcheln der gescheiterten Obama-Administration wird einfach ohne Reflektion übernommen.

  9. Re: Wird Golem gezwungen?

    Autor: gast22 07.01.17 - 08:09

    Da Trump angeblich Russenfreundlich sein soll müssen die Gegenkräfte sich etwas ausdenken. Was anderes ist es nicht. Leider viel zu leicht zu durchschauen.

    War aber auch vollkommen zu erwarten.

  10. Re: Wird Golem gezwungen?

    Autor: Oil 07.01.17 - 08:23

    Ich finde ich solche Artikel auch nicht gut. Nicht nur weil die Artikel hier nichts hingehören (es ist kein politisches Nachrichtenblatt) oder weil der Artikel, wie du schon sagst, nicht ausgewogen genug ist und sich die Frage nach der Unabhängigkeit des Portals zwangsläufig stellt, es lockt auch noch diejenigen in den Diskussionsbereich die schon bei heise.de dafür gesorgt hat, dass der Diskussionsbereich keinen Spaß mehr macht. Er ist im Gegensatz zu vergangenen Zeiten deutlich schärfer geworden und auch wenn es zu Beginn noch mehr Klicks generiert werden, weil eine lebhafte Diskussion herrscht, werden am Ende Trolls und Gesinnungskämpfer den längeren Atem haben und diejenigen das Portal meiden um die und worum es hier eigentlich geht: IT-News für Profis

  11. Re: Wird Golem gezwungen?

    Autor: Oldy 07.01.17 - 08:27

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Ich gebe zu, ich habe auch die Wahlen zu Gunsten Trump manipuliert. Ich
    > habe meine Meinung öffentlich gemacht. ^^
    >
    > >PS.: Jetzt heisst es, Putin will Merkel stürzen. Wenn er das wollte, dann
    > muss er sie nur unterstützen, denn der kommenden Kanzler ist voll im Popo.
    > Europa und damit Deutschland wird zerbrechen und ich wüsste nicht, wie man
    > das aufhalten kann.
    >
    > Ja, so beobachtet man das bei sehr vielen Trump/Putin Verfechtern. Kaum
    > hackt man einmal vorsichtig nach, was sie denn eigentlich konkret mitteilen
    > wollen, verfallen die umgehend in ein panisch wirres Horror-Clown-Gehabe.
    > Mit rationalem Denken ist da nicht mehr viel.

    "Kaum hackt man einmal vorsichtig nach,"

    Lol, ich vermute mal ein Freudscher Versprecher. ;)

    Würden die Menschen rational denken, hätten wir diese Probleme nicht.

  12. Re: Wird Golem gezwungen?

    Autor: Zensurfeind 07.01.17 - 09:31

    Interessant zu sehen.
    Da ist jemand Kritisch mit Golems Berichterstattung und schon tauchen die rückgradlosen "Hinternkriecher" auf, die mit ihrem Beissreflex irgendwelche Bonuspunkte bei Golem erwarten.

  13. Re: Wird Golem gezwungen?

    Autor: Niaxa 07.01.17 - 09:39

    She ich hier keinen. Der Beisreflex ging eher von den Leuten aus, die in Russland ihren Erlöser sehen.

  14. Re: Wird Golem gezwungen?

    Autor: trkiller 07.01.17 - 09:45

    Oh man, dieses Russland Bashing geht mir echt auf den Sack.
    Wenn einmal am Tag Russland nicht erwähnt wird bekommen die Autoren glaube ich Krebs. Berichtet doch dann bitte nicht mehr einseitig über Politik, nimmt auch die USA und England mit rein.
    Was die für scheisse produzieren jeden Tag ist nicht mehr normal. So ist das aber, gekaufte Journalisten damit man andere dem Volk gegenüber schlecht darstellen möchte, damit diese einen negativen Eindruck hat.

    Russland sind die bösen. USA die guten...
    Wobei eigentlich USA die Pest ist... zumindest die Politik

    Wenn es so weiter geht, besuche ich diese Seite hier nicht mehr. Regt einen nur unnötig auf, mehr nicht.

  15. Re: Wird Golem gezwungen?

    Autor: Ach 07.01.17 - 09:53

    >Lol, ich vermute mal ein Freudscher Versprecher. ;)

    Versprecher ja, Freudsch? Ganz sicher nicht.

    >Würden die Menschen rational denken, hätten wir diese Probleme nicht.

    Du predigst vielleicht eine Menge Stuff, aber mit Nichten aus irgend einer "Ratio" und nur aus dem Bauch, ein typischer Stammtischschwank. Würden die Trump- und Putin- Freunde dagegen überhaupt mal denken, dann hätten wir schon mal ein Problem weniger. Würden die sich mit der Gesellschaftsmitte endlich mal mit Nachdruck gegen die Korruption verbünden, dann hätten wir den vorerst größten Brocken beseitigt, dann hätten wir innere Stabilität. Was stellst du dir überhaupt vor für die Zukunft? Eine Diktatur, eine Oligarchie, oder überhaupt nichts, hast du überhaupt eine Vorstellung von der Zukunft anders als die, dass alles zerstört wird und kaputt geht?

    Die innere Stabilität würde gespeist durch Erneuerbaren Energien in Bürgerhand, was von den Ratiobefreiten Trump- und Putin Fangemeinde überhaupt nicht realisiert wird. Unsere Eliten haben es aber realisiert. Ein Energiemonopol in Bürgerhand hätte eine so gewaltigen Einfluss auf unsere Wirtschaft, dass sich alleine damit die Einkommensschere zwischen Arm und Reich wieder zusammenpressen ließe. Eigene Energie bedeutet Unabhängigkeit, auch von Staatlichen Eingriffen, bis zu gewissen Graden sogar materielle Unabhängigkeit(ab einer gewissen Größe könnten sich ländliche Gemeinschaften bereits weitgehend selbst versorgen). Für Mittelstandsunternehmen bedeutet es unerschöpfliche Energieressourcen für die eigene Produktion. Man denke an den Ölboom in den 50ern/60ern und an das damit einhergehende Wirtschaftswunder. Ab einer bestimmten Größe würden Unternehmen dazu gezwungen, zumindest einen Teil ihres Energiebedarfs bei den Bürgern einzukaufen, eine Art "natürlich demokratische" Verteilung der Profite.

    Bürger hätten eine Aufgabe, eine Verantwortung und sie hätten mehr Einkünfte. Ich weiß nicht was dir vorschwebt, vielleicht interessiert dich eine Demokratie überhaupt nicht, aber für mich ist das eine positive Zukunftsutopie, ein Ziel auf das ich mich freue und für das ich mich einsetze.

  16. Re: Wird Golem gezwungen?

    Autor: Ach 07.01.17 - 09:59

    >Da ist jemand Kritisch mit Golems Berichterstattung und schon tauchen die rückgradlosen "Hinternkriecher" auf, die mit ihrem Beissreflex irgendwelche Bonuspunkte bei Golem erwarten.

    Klassisch! Egal wie, aber Hauptsache vom Inhalt ablenken und die fehlende Denkbereitschaft mit Verschwörungstheorien zustopfen. Hast du überhaupt irgendwas zum Thema zu sagen? Was willst du den kritisieren, wenn du nicht mal auf das Thema eingehst?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.17 10:09 durch Ach.

  17. Re: Wird Golem gezwungen?

    Autor: Niaxa 07.01.17 - 10:08

    Tschö. Aber vorher unterrichte uns doch bitte noch schnelö was die USA und England im neuen Jahr so böses bisher getan haben. Und auch bitte wann mal nicht über deren Taten berichtet wurden. Über den ganzen NSA Schrott musste man locker in jedem 2ten oder 3ten Artikel lesen. Bei RU ist das nicht anders. Wo soll also der Unterschied sein?

  18. Re: Wird Golem gezwungen?

    Autor: Ganta 07.01.17 - 10:14

    Dann "hack" mal nach. Vielleicht kann ich dir ja ein paar ausführliche Antworten liefern. Als Putin-Versteher, Russentroll, der vom Kreml bezahlt wird (schön wäre es, wenn ich für meine Meinung Kohle kriegen würde... xD)

  19. Re: Wird Golem gezwungen?

    Autor: it-fuzzy 07.01.17 - 10:16

    Wirst Du auch aus Russland bezahlt?

  20. Re: Wird Golem gezwungen?

    Autor: Ach 07.01.17 - 10:18

    >Russland sind die bösen. USA die guten...
    >Wobei eigentlich USA die Pest ist... zumindest die Politik

    Also wenn deine Argumentation sich immer auf diesem Niveau bewegt, dann ist es sowieso vollkommen egal für was du einstehst, dann ist deine Meinung ohne hin vollkommen unbrauchbar. Aber immerhin hast du es geschafft dass ich gerade zweimal in kürzester Zeit mit Niaxa einer Meinung bin. Du weist überhaupt nicht was das bedeutet^^

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ingenieur (w/m/d) Kommunikationstechnik
    Deutscher Bundestag, Berlin
  2. Beraterinnen / Berater (w/m/d) für den Bereich "Informationssicherheitsbera- tung für den ... (m/w/d)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Bonn
  3. Teamleiter MS Dynamics - Facility Management m/w/d
    Schwarz IT KG, Raum Neckarsulm
  4. Consultant Networking Security (w/m/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 5€ inkl. Versand (Vergleichspreis 10,98€)
  2. 149€ + Cashback-Aktion von Acer (Bestpreis!)
  3. 39€ (Vergleichspreis 47€)
  4. 106,39€ als Vorbestellung (Vergleichspreis 163,89€, ebenfalls vorbestellbar)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de