Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ageias PhysX-Karten kommen nach…

PhysX die Erste.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PhysX die Erste.

    Autor: Mr. Moe 05.05.06 - 19:28

    Random Stuff:

    1. PhysX ist nocht nicht wirklich ausgereift
    (http://www.anandtech.com/video/showdoc.aspx?i=2751&p=4)

    2. An alle die immer rumlabern die Grakas könnte das bessser: auch wenn ihr das weiter rumlabert wird es falsch bleiben. (http://www.anandtech.com/video/showdoc.aspx?i=2751&p=2 "To be fair, NVIDIA and ATI are not arguing that they can compete with the physics processing power AGEIA is able to offer in the PhysX chip. The main selling points of physics on the GPU is that everyone who plays games (and would want a physics card) already has a graphics card.")

    3. ++Grafik, ++Physik, was ist eigentlich aus ++Gameplay geworden?
    Ich sag nur: Start to Crate (http://www.oldmanmurray.com/features/40.html), ... es gab in den letzten paar Jahren definitiv nur marginale Verbesserungen an Story und Gameplay.

    4. PhysX Karten & "Ati/Nvidia Graka Physik" werden Anfang 2007 starke Konkurenz durch Quad-Core-Prozessoren stehen (bei Quad-Core könnte die Physik z.B. einen Kern für sich allein haben). Vor allem können Phsikeffekte die _keine_ PhysX Karte vorassetzen auch so in das Spiel integriert werden, dass sie das Gameplay (richtig) beeinflussen.

    5. Das 3D-Karten früher als unnötig abgetan wurden und viele behauptet haben, dass sich 3D-Grakas niemals durchsetzen würden (gegenüber Software-Renderen) ist _absolut dummes Geschwätz (TM)_ (meist von Leuten, die nicht mal eine ATI Mach 64 besessen haben)! Die meisten Leute (mich eingeschlossen) waren damals schon von einer texturierten Kiste, die sich drehte begeistert.

    ...

    666. Physikkarten haben wahrscheinlich schon Zukunft, aber vorerst werden sie sich nicht so schnell durchsetzen.

    ... IMHO

  2. Re: PhysX die Erste.

    Autor: Semmo 06.05.06 - 09:40

    Danke für diese Worte!
    Ich denke genauso bei dem Wort Physikbeschleuniger. Aber wer kennt denn heute noch Karten wie die 3dfX Voodoo mit 4 MB :)

    Grüße
    Simon

  3. Re: PhysX die Erste.

    Autor: IRQ 06.05.06 - 13:30

    Mr. Moe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Random Stuff:
    >
    [..]
    > 4. PhysX Karten & "Ati/Nvidia Graka Physik"
    > werden Anfang 2007 starke Konkurenz durch
    > Quad-Core-Prozessoren stehen (bei Quad-Core könnte
    > die Physik z.B. einen Kern für sich allein haben).
    > Vor allem können Phsikeffekte die _keine_ PhysX
    > Karte vorassetzen auch so in das Spiel integriert
    > werden, dass sie das Gameplay (richtig)
    > beeinflussen.
    [..]
    > ... IMHO



    Das glaube ich ehrlich gesagt eher nicht, da ein spezialisierter Prozessor immer eine beträchtlichen Geschwindigkeitsvorteil gegenüber einem General Purpose Prozessor (wie eben die CPU) haben. Aus demselben Grund wurden ja auch Sound und Grafik ausgelagert und werden heute von externen Prozessoren berechnet.

    Und noch kurz was zur PhysX Karte. Die Ageia PhysX Engine ist in erster Linie eine Software Engine, d.h. man kann alle Effekte auch ohne PhysX Karte nutzen. Mit einer PhysX Karte sind wohl entweder genauere Berechnungen oder zumindest mehr Objekte möglich.

    Den grossen Durchbruch sehe ich meiner Meinung dann, wenn eine einheitliche Physikschnittstelle in DirectX 10 eingebaut wird.

  4. Re: PhysX die Erste.

    Autor: Mr. Moe 06.05.06 - 17:06

    IRQ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mr. Moe schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Random Stuff:
    >
    > [..]
    > > 4. PhysX Karten & "Ati/Nvidia Graka
    > Physik"
    > werden Anfang 2007 starke Konkurenz
    > durch
    > Quad-Core-Prozessoren stehen (bei
    > Quad-Core könnte
    > die Physik z.B. einen Kern
    > für sich allein haben).
    > Vor allem können
    > Phsikeffekte die _keine_ PhysX
    > Karte
    > vorassetzen auch so in das Spiel integriert
    >
    > werden, dass sie das Gameplay (richtig)
    >
    > beeinflussen.
    > [..]
    > > ... IMHO
    >
    > Das glaube ich ehrlich gesagt eher nicht, da ein
    > spezialisierter Prozessor immer eine
    > beträchtlichen Geschwindigkeitsvorteil gegenüber
    > einem General Purpose Prozessor (wie eben die CPU)
    > haben. Aus demselben Grund wurden ja auch Sound
    > und Grafik ausgelagert und werden heute von
    > externen Prozessoren berechnet.
    >
    > Und noch kurz was zur PhysX Karte. Die Ageia PhysX
    > Engine ist in erster Linie eine Software Engine,
    > d.h. man kann alle Effekte auch ohne PhysX Karte
    > nutzen. Mit einer PhysX Karte sind wohl entweder
    > genauere Berechnungen oder zumindest mehr Objekte
    > möglich.
    >
    > Den grossen Durchbruch sehe ich meiner Meinung
    > dann, wenn eine einheitliche Physikschnittstelle
    > in DirectX 10 eingebaut wird.
    >

    Ich habe nicht behauptet, dass eine CPU schneller als die PhysX Karte wäre. Jedoch machen die kommenden Quad-Core-CPUs der PhysX Karte insofern Konkurrenz, dass sich wohl einige Leute eine Quad-Core CPU kaufen werden und auf die PhysX Karte verzichten werden (und im gegenzug eine etwas schlechtere "In-Game-Physik" in Kauf nehmen).

    Außerdem wollen die 4-Cores doch auch irgendwie ausgelastet werden und ich glaube nicht, dass Rendering, KI, Sound, ... in nächster Zeit alle 4-Cores zu 100% auslasten werden.

  5. Re: PhysX die Erste.

    Autor: IRQ 07.05.06 - 12:50

    Mr. Moe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    [..]
    > Ich habe nicht behauptet, dass eine CPU schneller
    > als die PhysX Karte wäre. Jedoch machen die
    > kommenden Quad-Core-CPUs der PhysX Karte insofern
    > Konkurrenz, dass sich wohl einige Leute eine
    > Quad-Core CPU kaufen werden und auf die PhysX
    > Karte verzichten werden (und im gegenzug eine
    > etwas schlechtere "In-Game-Physik" in Kauf
    > nehmen).
    >
    > Außerdem wollen die 4-Cores doch auch irgendwie
    > ausgelastet werden und ich glaube nicht, dass
    > Rendering, KI, Sound, ... in nächster Zeit alle
    > 4-Cores zu 100% auslasten werden.

    Da magst du sicherlich recht haben, aber hier werden vor allem die Spieleprogrammierer gefragt sein. Wie du sicherlich weisst, ist ein Spiel nicht automatisch multiprozessorfähig, es muss auch noch entsprechend programmiert sein oder zumindest in verschiedene Threads unterteilt sein, damit diese auf die einzelnen Kerne verteilt werden können.

    Aber (jetzt mein grosses Aber), die PhysX Karte gibt es immerhin schon, die Quad-Core CPUs habe ich erst auf Papier gsehen :).

  6. Re: PhysX die Erste.

    Autor: Mulde 07.05.06 - 17:03

    Mr. Moe schrieb:
    -------------------------------------------------------

    Naja das hauptprobem wird wohl sein das die meistne Pysikberechnugen am ende doch mehr auf die Optik abziehen. Wen ein einschussloch in der Wans sehr schön berechnet wird. Sieht das villeicht toll aus biete Spielerich aber nicht besonders viel. Natürlich lässt sich auch Pysik viel Spielerich witziges machen (siehe Garys Mod) aber am ende wird das woh das meiste wieder Optische Spielereine werden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. dm-drogerie markt GmbH + Co. KG, Karlsruhe
  4. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 88,87€ (nur für Prime-Kunden)
  2. (-50%) 14,99€
  3. 67,64€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. Apple: Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen
    Apple
    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

    Apple soll im nächsten Monat mit dem Verkauf seiner kabellosen Airpower-Ladematte beginnen. Das gibt zumindest die japanische Webseite Mac Otakara an, von ihren Informanten erfahren zu haben.

  2. Radeon Software Adrenalin 18.2.3: AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller
    Radeon Software Adrenalin 18.2.3
    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

    Wer das Piraten-MMORPG Sea of Thieves von Microsoft spielt, der sollte die Radeon Software Adrenalin 18.2.3 installieren: Der Grafiktreiber sorgt für bis zu 40 Prozent höhere Bildraten. Auch das Remaster von Final Fantasy 12 läuft flüssiger.

  3. Lifebook U938: Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne
    Lifebook U938
    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

    Fujitsus Lifebook U938 kombiniert viele Anschlüsse mit einer guten Wartbarkeit bei einem Gewicht von unter 1 kg. Das neue Modell ist mit einem Quadcore statt Dualcore ausgestattet.


  1. 11:53

  2. 11:26

  3. 11:14

  4. 09:02

  5. 17:17

  6. 16:50

  7. 16:05

  8. 15:45