1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Symantec errichtet Anti-Phishing…

Wie vertrauenswürdig ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie vertrauenswürdig ...

    Autor: TS. 05.05.06 - 13:26

    ... ist der Betreiber des Netzwerkes? Diese Frage stellt sich spätestens dann, wenn die Zahl der Vertrauenden und Nutzenden so groß wird, daß man von allgemeiner Akzeptanz sprechen kann. Dann nämlich besitzt das Netzwerk bzw. der Betreiber desselben die Möglichkeit, seine Filtereinstellungen so anzupassen, daß der Schutz auch auf "allgemein unliebsame" Seiten ausgedehnt wird. Warum - zumindest ist diese Frage nicht von der Hand zu weisen - sollte er es nicht tun? Warum sollte er diese mgl. Einkommenquelle ausschlagen?

    Das Paradigma des zentralen Vertrauens funktioniert nun mal nicht auf dieser Welt. Und die, die das nicht verstehen, fallen immer wieder auf's neue darauf herein.

  2. hinter jeder Ecke...

    Autor: SHADOW-KNIGHT 05.05.06 - 23:24

    TS. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... ist der Betreiber des Netzwerkes? Diese Frage
    > stellt sich spätestens dann, wenn die Zahl der
    > Vertrauenden und Nutzenden so groß wird, daß man
    > von allgemeiner Akzeptanz sprechen kann. Dann
    > nämlich besitzt das Netzwerk bzw. der Betreiber
    > desselben die Möglichkeit, seine
    > Filtereinstellungen so anzupassen, daß der Schutz
    > auch auf "allgemein unliebsame" Seiten ausgedehnt
    > wird. Warum - zumindest ist diese Frage nicht von
    > der Hand zu weisen - sollte er es nicht tun? Warum
    > sollte er diese mgl. Einkommenquelle ausschlagen?
    >
    > Das Paradigma des zentralen Vertrauens
    > funktioniert nun mal nicht auf dieser Welt. Und
    > die, die das nicht verstehen, fallen immer wieder
    > auf's neue darauf herein.


    ...und hinter jeder Ecke lauert ein neuer Feind!

    Gut, das musste jetzt einfach mal sein, nach einem Tag, wie diesem.

    Zurück zum Thema:
    Sicherlich ist eine kritische Betrachtungsweise angesagt.
    Doch bei aller Kritik muss auch Raum für eine Chance bleiben, um das angestrebte Ziel in Angriff zu nehmen.

    "Wie vertrauenswürdig ist der Betreiber des Netzwerkes?"
    Nun, nennen wir das Kind doch beim Namen, was ja kein Geheimnis ist, sofern man den Artikel gelesen oder aber auch nur die Überschrift überflogen hat: Symantec.
    Was machen denn die Symantec-Mitarbeiter so den ganzen lieben Tag? Warten sie auf Sonnenschein? Oder gewinnen sie ständig in irgendwelchen Lotterien, damit sie Technologien oder auch ganze Firmen aufkaufen können?
    Nun, neben den erwähnten Annehmlichkeiten sollen die Leute von Symantec ja gerüchtehalber auch das ein oder andere Security-Produkt auf den Weg in die Regale bringen.

    Misstrauen?
    - Sie sitzen eh an der Quelle, könnten u.a. auf dem Wege des LiveUpdates locker reichlich Daten sammeln.
    - Sie könnten dieses Netzwerk läääängst betreiben, längst "diese mgl. Einkommenquelle" nutzen. Doch was dann? Kritiker und Beobachter von Symantec würden bei täglichem "was gibt's denn neues bei Symantec"-Softwarecheck schnell solche Schweinereien bemerken und mächtig an die ganz große Glocke hängen.

    Nehmen wir es doch erst einmal als das, was es ist: ein weiterer und vielleicht sogar entscheidender Schritt gegen Phishing - immerhin werden hierdurch bereits bestehende, mächtige Datenbanken abgeglichen, niemand fängt hier bei Null an.

    Nur eines sollte Symantec dabei auch tun: die anderen Security-Firmen mit ins Boot holen!

    Gruß, SHADOW-KNIGHT

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. REALIZER GmbH, Bielefeld
  2. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim (Köln/Düsseldorf), Stuttgart oder München
  3. websedit AG, Ravensburg
  4. allsafe GmbH & Co.KG, Engen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
    Elektroschrott
    Kauft keine kleinen Konsolen!

    Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
    Ein IMHO von Martin Wolf

    1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
    2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

    Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
    Weltraumsimulation
    Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

    Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

    1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
    2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
    3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

    1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
      Datendiebstahl
      Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

      Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

    2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
      Ultimate Rivals
      Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

      Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

    3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
      T-Mobile
      John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

      Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


    1. 14:08

    2. 13:22

    3. 12:39

    4. 12:09

    5. 18:10

    6. 16:56

    7. 15:32

    8. 14:52