1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Überlastet: Vodafone räumt geringere…

Im kabel netz doch nichts besser..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Im kabel netz doch nichts besser..

    Autor: micv 10.01.17 - 13:12

    Wenn alle online sind, lahmt es dort auch..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.17 13:13 durch micv.

  2. Re: Im kabel netz doch nichts besser..

    Autor: LH 10.01.17 - 13:18

    micv schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn alle online sind, lahmt es dort auch..

    Ja und nein. Wenn hier der Übergang vom Vodafone zum Telekom Netz das Problem ist, dann würde dieses Problem so nicht beim ehemaligem KD-Netz auftreten.
    Allerdings ist es auch richtig, dass wir es beim Kabelnetz mit einem Shared-Medium zu tun haben, insofern können andere Probleme auftreten.

    Als KD-Kunde kann ich aber in der Innenstadt von Berlin von keinen besonderen Problemen Netz berichten.

  3. Re: Im kabel netz doch nichts besser..

    Autor: Mauw 10.01.17 - 13:18

    Danke. Genau das dachte ich auch direkt. Seit dem Vodafone hier 400mbits anbietet, ist mein Segment an dem ich hänge zu den Abendstunden völlig überlastet. Kommen nur noch 20-30 Mbit von 100 an.

  4. Re: Im kabel netz doch nichts besser..

    Autor: chewbacca0815 10.01.17 - 13:18

    micv schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn alle online sind, lahmt es dort auch..

    Darum geht's doch gar nicht!

    Vodafone versucht seit langem, seine DSL-Kunden, für die Zahlungen an die Telekom fällig werden, in sein TV-Kabelnetz zu überführen

  5. Re: Im kabel netz doch nichts besser..

    Autor: HansiHinterseher 10.01.17 - 13:22

    LH schrieb:
    -
    > Allerdings ist es auch richtig, dass wir es beim Kabelnetz mit einem
    > Shared-Medium zu tun haben, insofern können andere Probleme auftreten.

    Auch wenn jetzt dein Weltbild zusammen bricht: das gesamte Internet ist ein Shared-Medium! Darauf beruht der Erfolg dieses Mediums.
    Und man sieht sehr schön an dieser News, das ab einem bestimmten Punkt auch xDSL ein Shared-Medium ist. Wenn es nicht im Keller ist, dann ist es an der nächsten Straßenkreuzung spätestens der Fall.

  6. Re: Im kabel netz doch nichts besser..

    Autor: Peperoni 10.01.17 - 13:27

    So sieht's aus.

    Kurz mal ein kleiner Erfahrungsbericht: 100MBit Leitung im Sommer 2015 bestellt. Wohnort: Berlin – Tiergarten. Nach etlichen Techniker-Terminen lief die Leitung auch wie sie sollte. In den Abendstunden kamen mindestens 80MBit an – so weit so gut.

    Im Dezember 2015 dann von heute auf morgen Einbruch der Leitung. In den Abendstunden kamen seither nur 1-2 Mbit an. Vodafone wusste zunächst von nichts. Dann aber: "Segment überlastet". Ausbau war nach nur einem Jahr (!) abgeschlossen. Besserung? Nein. Der Knotenpunkt scheint überlastet zu sein, so Vodafone. Nachbesserung? Natürlich nicht. Gedrosselt wurde zudem auch, obwohl diese Klausel ja letztes Jahr rückgängig gemacht wurde. Man nennt es seitdem nicht mehr "Drosselung" sondern "Priotisierung".

    Wechsel zur Telekom oder einem anderen DSL-Anbieter kam nicht in Frage, da das Haus nur mit maximal 16 Mbit versorgt wird und ich die Hoffnung hatte, dass die Kabelleitung bald wieder ordentlich Dampf gibt.

    Schlussfolgerung: Vodafone ist scheiße. Kabel auch.

  7. Re: Im kabel netz doch nichts besser..

    Autor: Sinnfrei 10.01.17 - 13:27

    chewbacca0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darum geht's doch gar nicht!
    >
    > Vodafone versucht seit langem, seine DSL-Kunden, für die Zahlungen an die
    > Telekom fällig werden, in sein TV-Kabelnetz zu überführen

    Ja, das ist der springende Punkt. Das hört sich nach absichtlicher Gängelei an. Am Besten sollte jeder Betroffene eine Beschwerde bei der Bundesnetzagentur einreichen, und Schadeneratz bzw. eine Minderung durchsetzen.

    __________________
    ...

  8. Re: Im kabel netz doch nichts besser..

    Autor: Anonymer Nutzer 10.01.17 - 13:29

    Das Shared Medium beginnt bei VDSL im MSAN - bei Docsis an der Coaxdose in der Wand. Riesengroßer Unterschied. Wenn alle meine Nachbarn an der selben TAL wie ich hängen würden wäre es mit meinem VDSL auch Essig.

    Und bzgl. "Weltbildern" finde ich doch immer wieder bizzar, was es da für Coax-Fans bzw. VDSL-Hasser gibt, die komplett ausblenden, dass viele, viele Endnutzer ganz real große Probleme mit ihren Docsis-Anschlüssen und überbuchten Segmenten haben. Aber wehe die Deutsche Telekom hat vor 3 Jahren schlechtes Peering zu YouTube gehabt, das wird ihr noch heute in den Nerdforen um die Ohren gehauen.

  9. Re: Im kabel netz doch nichts besser..

    Autor: Moritur 10.01.17 - 13:35

    Bin auch Vodafone Kunde (Kabel) in Berlin und seit einigen Monaten ist regelmäßig (~3 mal pro Woche) Abends das Internet so lahm, dass mit Glück grad noch 360p YouTube geht. Ich hab einen Monat lang 5-10 Nachrichten mit Vodafone ausgetauscht und dann für den Monat 50% Rabatt bekommen. Hab aber keine Lust das jeden Monat durchzuziehen, bzw. auch Angst, dass sie mir irgendwann den Anschluss kappen weil ich mich die ganze Zeit beschwere...

  10. Re: Im kabel netz doch nichts besser..

    Autor: Anonymer Nutzer 10.01.17 - 13:38

    Moritur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin auch Vodafone Kunde (Kabel) in Berlin und seit einigen Monaten ist
    > regelmäßig (~3 mal pro Woche) Abends das Internet so lahm, dass mit Glück
    > grad noch 360p YouTube geht. Ich hab einen Monat lang 5-10 Nachrichten mit
    > Vodafone ausgetauscht und dann für den Monat 50% Rabatt bekommen. Hab aber
    > keine Lust das jeden Monat durchzuziehen, bzw. auch Angst, dass sie mir
    > irgendwann den Anschluss kappen weil ich mich die ganze Zeit beschwere...


    und da wärst mit stabilem ADSL16 von der Telekom, wenn auch auf dem Papier langsamer als die total überbuchten Angebote von VF Kabel Deutschland, eben besser bedient (das reicht auch noch für 4K Videostreams).

    An deiner Stelle würde ich eine außerordentliche Kündigung des Anschlusses aussprechen und dabei auf die bereits erfolgten Beschwerden verweisen, deren Zwecklosigkeit - es hat sich ja nichts geändert - belegen, dass die vereinbarte Leistung nicht geliefert wird. So bin ich selbst letztes Jahr aus meinem Vertrag bei KD gekommen. Fax geschrieben, Fakten genannt, noch Screenshots einiger Speedtests (natürlich des "hauseigenen" von VF KD) und dann wurde meine außerordentliche Kündigung bestätigt und ich bin zur Telekom gewechselt und seitdem funzt alles.

  11. Re: Im kabel netz doch nichts besser..

    Autor: Moritur 10.01.17 - 13:40

    Das Ding ist, dass ich den Anschluss auch den ganzen Tag nutze und die Krise bekommen würde wenn ich dauerhaft mit 16k leben müsste. Das reicht mir einfach nicht. Ich bräuchte Abends den Telekom Anschluss und sonst meine 100mbit (die Tagsüber immer ankommen) :)

  12. Re: Im kabel netz doch nichts besser..

    Autor: Anonymer Nutzer 10.01.17 - 13:44

    Das war doch nur auf die Situation in den Abendstunden bezogen ;-) weisst du denn überhaupt, wieviel dir die Telekom tatsächlich liefern könnte?

    http://www.telekom.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/EKI-PK-Site/de_DE/-/EUR/ViewDSLQuickCheck-Start?popup=false

  13. Re: Im kabel netz doch nichts besser..

    Autor: Moritur 10.01.17 - 13:48

    Danke für deine Hilfe :) Leider gibt's bei mir nur 50mbit, auch das reicht einfach nicht, bzw. würde mich dann auf Dauer noch mehr nerven. Wenn sie 100/40 anbieten würden wär ich sofort dabei.

  14. Re: Im kabel netz doch nichts besser..

    Autor: RobertZingelmann 10.01.17 - 14:08

    Ich habe bei mir seit 2011 KD 100 Mbit genutzt und war relativ unzufrieden, da die Netzqualität doch wirklich sehr schwankend ist, dazu kommen die minimalen Upload Raten bei KD (VF).
    Seit Dezember 2015 konnte man dann von der Telekom Glasfaser (FTTC) nutzen. Jetzt habe ich eine solide 100/50 Leitung bei der ich sogar meine Filme via VPN flott streamen kann. Ich hätte nie gedacht, dass ich je zur Magentafraktion wechseln würde, aber ich wirklich zufrieden, auch wenn die letzte Meile mit Kupfer betrieben wird.

  15. Re: Im kabel netz doch nichts besser..

    Autor: server07 10.01.17 - 14:18

    [del]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.17 14:19 durch server07.

  16. Re: Im kabel netz doch nichts besser..

    Autor: Nigcra 10.01.17 - 14:23

    Ich war 2 Jahre lang KDG Kunde und hatte während dieser gesamten Zeit nicht einen Ausfall und auch Abends war die Bandbreite NIE unter den bestellten 100 Mbit/s (Wohnblock). Auch der Upload schwankte niemals. Es kommt schon immer auf die jeweiligen Gegebenheiten vor Ort und die Leitungen an.

    Jetzt bin ich wegen Umzug bei drecks VDSL50 gelandet und habe jeden Abend Disconnects und Pings, größer als Walschwänze. Noch nie hatte ich beschisseneres Internet. Selbst das DSL 384 zu Anfangszeiten war besser - es war wenigstens stabil.

    Woran es liegt? Durch "dolles" Supervectoring überlasteter Knoten und veraltetes Kabel an Hauswand.

    Und das bei Kabel das Shared Medium an der Coax-Dose anfängt, ist pauschalisierter Unfug. Bei einem Hausanschluss hast du quasi FTTH, jediglich die 2 Meter vom Hauskasten bis zum Modem sind dann Coa



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.17 14:25 durch Nigcra.

  17. Re: Im kabel netz doch nichts besser..

    Autor: sneaker 10.01.17 - 16:48

    Nigcra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das bei Kabel das Shared Medium an der Coax-Dose anfängt, ist
    > pauschalisierter Unfug. Bei einem Hausanschluss hast du quasi FTTH,
    > jediglich die 2 Meter vom Hauskasten bis zum Modem sind dann Coa
    Das Koax endet aber in aller Regel nicht im "Hauskasten" sonder irgendwo auf der Straße oder gar im nächsten Ort. Da können Hunderte Haushalte dranhängen.

  18. Re: Im kabel netz doch nichts besser..

    Autor: smirg0l 10.01.17 - 17:32

    chewbacca0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > micv schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn alle online sind, lahmt es dort auch..
    >
    > Darum geht's doch gar nicht!
    >
    > Vodafone versucht seit langem, seine DSL-Kunden, für die Zahlungen an die
    > Telekom fällig werden, in sein TV-Kabelnetz zu überführen

    So betrachtet, stellen sich die Dinge, besonders durch den Verweis doch zum Kabelnetz zu wechseln, doch auf einmal ganz anders dar. Ein Schelm... ;)

  19. Re: Im kabel netz doch nichts besser..

    Autor: soulflare 10.01.17 - 21:21

    micv schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im kabel netz doch nichts besser..
    > Wenn alle online sind, lahmt es dort auch..

    Ich kann nur für mich und meinen Unitymedia-Anschluss sprechen. Ich habe zur Zeit eine 120/6-Leitung von UM und ich habe auch in den Abendstunden die volle Bandbreite (sogar leicht darüber) und einen Ping zwischen 15ms und 20ms. Zumindest in meinem Segment gibt es keine Anzeichen einer Überlastung.

    Deine Aussage, dass im Kabel-Netz nichts besser ist, gilt daher zumindest nicht grundsätzlich.

  20. Re: Im kabel netz doch nichts besser..

    Autor: p h o s m o 11.01.17 - 00:25

    Ähmm... Er hat wohl nicht richtig verstanden, was zum Beispiel ein Bitstream-Zugang ist.

    Grüße,

    p h o s m o

    Grüße

    p h o s m o

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RheinEnergie AG, Köln
  2. DEUTSCHER GOLF VERBAND e.V., Wiesbaden
  3. AOK Systems GmbH, Bonn
  4. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Zeuthen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 8,99€
  2. (-15%) 42,49€
  3. 9,99€
  4. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de