1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Airbus-Chef: Fliegen ohne Piloten…

Was ist mit Blackouts?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist mit Blackouts?

    Autor: simotroon 16.01.17 - 18:07

    Mir bekannter Pilot erzählt immer wieder spannende Geschichten.
    z.B. als ein Mal alle Displays ausgefallen sind.
    Und generell scheint es mir zu so sein, dass es einige Situationen gibt, wo nichts mehr geht - wo selbst Piloten danach ihren 2. Geburtstag feiern... Wo die Elektronik hoffnungslos hilflos und überfordert ist...

    autonom fliegende Flugzeuge? - sollen Airbus-Ingeniere selbst damit fliegen.
    autonom fahrende Autos? - sollen Auto-Ingeniere selbst damit fahren.
    autonom fahrende Staubsauger? Da hat es schon viele Fails gegeben (mit Haustieren)
    autonom fahrende Züge? Na wie oft fallen schon die Bahnübergänge aus

    ts ts...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.17 18:09 durch simotroon.

  2. Re: Was ist mit Blackouts?

    Autor: emuuu 16.01.17 - 19:25

    Ja wir sollten das alles lieber lassen, Pferde waren auch viel sicherer als Autos und Hacking gabs beim Abakus auch nicht..

  3. Re: Was ist mit Blackouts?

    Autor: xProcyonx 16.01.17 - 19:25

    Piloten gesteuerte Flugzeuge? Sollen die Piloten sich doch selber den Gehalt zahlen!...

    Die Ingenieure arbeiten ja nicht zum Spass an der Freude. Dafür wird hier keiner bezahlt. Es geht darum bestehende Systeme billiger und fehlerfreier zu machen. Da die Piloten fehler machen (sind Menschen), streiken, eine Ausbildung benötigen, in Frührente gehen und vorher noch hohe Gehälter bekommen ist es logisch hier diese zu ersetzen.

    Zu deinem Zugbeispiel: Bei mir in der Gegend wurde vor 3 oder 4 Jahren die Strecke komplett saniert und dabei alle Stellwerke mit den Menschen abgeschafft. Jetzt wird alle von einem einzigen Mann überwacht, die Computer sorgen für einen reibungslosen Betrieb. Seitdem ist ein einziger Zwischenfall passiert: Ein Zugfahrer ist in Ohnmacht gefallen und ist mit Tempo 140 durch 4 Bahnhöfe durchgerauscht (wo er hätte halten sollen). Die Notbremsen versagten, da der Fahrer diese laut Presse noch bestätigen muss, was er natürlich nicht kann wenn er ohnmächtig ist. Die Fahrgäste waren schon dabei mit einem Feuerlöscher die Tür zum Fahrer zu öffnen als dieser wieder zu sich kam. Wären sie noch eine Station weiter gefahren hätte es eine riesen Katastrophe gegeben, da dort aufgrund der Strecke (starke Kurve mit Weichen) der Zug maximal 40 fahren darf. Der Strecken Computer hatte richtig reagiert und die Strecke für andere Züge gesperrt und die Bahnübergänge geschlossen. Außerdem hatte dieser versucht den Zug zu stoppen, als dieser die ersten roten Signale überfuhr. Der Fahrer hatte aber in der Bewusstlosigkeit noch unbewusst alle Bremsungen überschrieben. Hätte hier der Computer höhere Befehlsgewalt gehabt als der Fahrer, dann wäre der Zug in der ersten Station zum stehen gekommen und man hätte sich um den Fahrer kümmern können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.17 19:25 durch xProcyonx.

  4. Re: Was ist mit Blackouts?

    Autor: plutoniumsulfat 16.01.17 - 23:25

    Naja, wirklich viel saniert wurde da anscheinend nichts...

  5. Re: Was ist mit Blackouts?

    Autor: Poolk 16.01.17 - 23:34

    Zu deiner Geschichte: Was war mit dem Tot-Mann-Schalter? Mit dem ETCS?

  6. Re: Was ist mit Blackouts?

    Autor: plutoniumsulfat 16.01.17 - 23:37

    Gibt's bei ihm wohl nicht :D Aber gut, er hat ja auch nicht gesagt, wo er lebt.

  7. Re: Was ist mit Blackouts?

    Autor: Truster 17.01.17 - 09:35

    Hat der Zug kein ATS / ATP ?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.17 09:35 durch Truster.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Raven51 AG, Frankfurt am Main
  2. Commerz Direktservice GmbH, Duisburg
  3. über duerenhoff GmbH, Mannheim
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Düsseldorf, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 16,99€
  3. (u. a. Code Vein - Deluxe Edition für 23,99€, Railway Empire - Complete Collection für 23...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EOS 5D Mark I und Mark II: Gebrauchte Vollformatkameras ab 100 Euro
EOS 5D Mark I und Mark II
Gebrauchte Vollformatkameras ab 100 Euro

Canons EOS 5D und Mark II sind im Jahr 2021 eine gute Wahl für die Hobbyfotografie. Wir erklären, was beim Gebrauchtkauf zu beachten ist.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Blackmagic Design Pocket Cinema Camera 6K Pro macht Anwenderwünsche wahr
  2. Leica Q2 Monochrom im Test Nur Schwarz-Weiß-Aufnahmen für stolze 5.590 Euro
  3. Metalenz Einzelne Linse könnte Smartphone-Kameras flacher machen

Android 12: Endlich Android-Updates!
Android 12
Endlich Android-Updates!

Google kann selbst Updates für die Android Runtime verteilen. Damit werden echte Android-Updates greifbar.
Von Sebastian Grüner

  1. Google Android 12 kommt mit einer Gaming-Toolbar
  2. Smartphones Verstecktes neues Design in Android 12
  3. Android Google präsentiert erste Vorschau von Android 12

Bundestagswahl 2021: Die Rache der Uploadfilter
Bundestagswahl 2021
Die Rache der Uploadfilter

Die Bundestagswahl im September scheint immer noch weit weg zu sein. Doch gerade das Thema Corona könnte die Digitalisierung in den Mittelpunkt des Wahlkampfs rücken.
Eine Analyse von Friedhelm Greis