Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mark Shuttleworth will KDE…

überflüssig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. überflüssig

    Autor: ubuntu_user 06.05.06 - 16:01

    also ich finde es überflüssig auch noch KDE-entwickler einzustellen....
    gnome reicht(ich hab XFCE und das ist auch vollkommen in Ordnung. Ich bin jedenfalls nicht tot umgefallen, weil ich keine Xubuntu Cd habe....)
    Anstatt sich über KDE/Gnome zu streiten (ich finde beide Desktops sind im Verhältnis zu Windows recht ausgereift) sollte man lieber mal nen paar Entwickler für Wine abstellen
    oder nen "richtigen" Photoshopersatz machen...
    oder nen vernünftiges Videobearbeitungsprogramm (avidemux kann meiner Meinung noch relativ wenig)
    oder nen gutes CAD-Programm
    oder oder oder....
    es gibt noch genug Einsatzfelder in denen Linux mehr als mangelhaft ist...
    (über windows brauchen wir an dieser Stelle mal gar nicht reden, das dürfte man nicht mal Betreibssystem nennen...)
    und dazu gehört meiner Meinung nach nicht der Desktopbereich


  2. Re: überflüssig

    Autor: CyberEye 08.05.06 - 11:31

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > oder nen "richtigen" Photoshopersatz machen...

    Ohne jetzt überheblich zu wirken, aber kennst Du "The GIMP"?

    Dieses Programm bietet mehr als genug Potenzial, um sich mit Photoshop messen zu können!
    Hier sollte keineswegs das Rad neu erfunden werden!

    Somal GIMP bei mir sehr schnell gestartet ist! (Ich benutze Ubuntu mit Gnome-Desktop.)
    Binnen 2 bis 3 Sekunden nach dem Aufruf kann ich schon damit arbeiten!

    Ich finde daher, dass GIMP so weiterentwickelt werden sollte!

    mfg

    CyberEye

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bietigheimer Mediengesellschaft mbH, Bietigheim-Bissingen
  2. igefa IT-Service GmbH & Co. KG, Ahrensfelde bei Berlin, Dresden
  3. über experteer GmbH, Sindelfingen
  4. Compana Software GmbH, Feucht

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  2. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)
  3. 179€ (Bestpreis!)
  4. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55