1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mark Shuttleworth will KDE…

Tolle Verwendung seines Vermoegens

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tolle Verwendung seines Vermoegens

    Autor: marbr 06.05.06 - 16:08

    Also - will mal wieder KEINE kontroverse Diskussion anzetteln, aber ich finde es toll das es "wohlhabende" Leute gibt die Ihr Geld in gute Projekte stecken. Egal ob es sich um eine Linuxstiftung, um Forschung (siehe Bill Gates) oder um die Unterstuetzung der aermeren Laender dieser Welt geht...

    Klar, Mark hat sich wohl dem Ubuntu/Kubuntu verschrieben, fein fuer uns alle ;) Es hat sich innerhalb von 1-2 Jahren zu nem kleinen schicken sorgenfreien System gemausert ...

    Schoenes WE!

  2. Re: Tolle Verwendung seines Vermoegens

    Autor: ubuntu_user 06.05.06 - 16:30


    > Linuxstiftung, um Forschung (siehe Bill Gates)

    hallo?
    wo hat der denn das ganze Geld her?
    das bezahlt jeder dumme PC-Käufer....
    wenn Stalin das Geld spendet hätte, was er den Leuten weggenommenn hat wäre er doch trotzdem kein guter Mensch(vielleicht nen etwas übertriebener Vergleich... )

  3. Re: Tolle Verwendung seines Vermoegens

    Autor: marbr 06.05.06 - 17:32

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Linuxstiftung, um Forschung (siehe Bill
    > Gates)
    >
    > hallo?
    > wo hat der denn das ganze Geld her?
    > das bezahlt jeder dumme PC-Käufer....

    Seh ich nicht so.
    Wenn du dein privat-Vermoegen dafuer spendest, auch wenn es durch das Fuehren einer erfolgreiche Firma ala M$ stammt, ist das sehr wohl anstaendig.

    Bill Gates war und ist z.B. einfach nur ein sehr guter Geschaeftsmann. Punkt. Und dass er sein Talent ausnutzte ist auch klar - haetten wir vermutlich alle gemacht...

    However, nice weekend!

  4. Re: Tolle Verwendung seines Vermoegens

    Autor: gast-account 06.05.06 - 21:31

    marbr schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also - will mal wieder KEINE kontroverse
    > Diskussion anzetteln, aber ich finde es toll das
    > es "wohlhabende" Leute gibt die Ihr Geld in gute
    > Projekte stecken. Egal ob es sich um eine
    > Linuxstiftung, um Forschung (siehe Bill Gates)
    > oder um die Unterstuetzung der aermeren Laender
    > dieser Welt geht...
    >
    > Klar, Mark hat sich wohl dem Ubuntu/Kubuntu
    > verschrieben, fein fuer uns alle ;) Es hat sich
    > innerhalb von 1-2 Jahren zu nem kleinen schicken
    > sorgenfreien System gemausert ...
    >
    > Schoenes WE!

    und er kam mim privat-jet? :D

  5. Re: Tolle Verwendung seines Vermoegens

    Autor: Serbitar 07.05.06 - 01:03

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Linuxstiftung, um Forschung (siehe Bill
    > Gates)
    >
    > hallo?
    > wo hat der denn das ganze Geld her?
    > das bezahlt jeder dumme PC-Käufer....
    > wenn Stalin das Geld spendet hätte, was er den
    > Leuten weggenommenn hat wäre er doch trotzdem kein
    > guter Mensch(vielleicht nen etwas übertriebener
    > Vergleich... )
    >

    Hmm, also auf Billy persönlich zu schimpfen ist wohl ein bisschen übertrieben. Er gibt sein Provatvermögen für sehr viele wohltätige Zwecke aus. Davon können sich mal einige andere Geldsäcke ein scheibe abschneiden.

    Die Sache woher er sein Geld hat ist doch das Selbe wie bei jedem anderen Reichen. Sie Geld bekommen sie durch geschickte "Umverteilung" ;D

  6. Wäre es nicht besser..

    Autor: neocon 07.05.06 - 14:54

    marbr schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also - will mal wieder KEINE kontroverse
    > Diskussion anzetteln, aber ich finde es toll das
    > es "wohlhabende" Leute gibt die Ihr Geld in gute
    > Projekte stecken. Egal ob es sich um eine
    > Linuxstiftung, um Forschung (siehe Bill Gates)
    > oder um die Unterstuetzung der aermeren Laender
    > dieser Welt geht...

    ..."wohlhabende" ist wohl etwas untertrieben. Sagen wir mal Superreiche. Wäre es aber nicht schöner wenn es stattdessen viele Mittelreiche geben würde, die in der Summe sogar viel mehr Geld in allgemeinnützige Projekte - nicht stecken sondern - investieren würden? Der Mark investiert es ja auch und versenkt es nicht in irgendeinem unprofitablen OSS-Sumpf...

    Dieses "auf die Barmherzigkeit der Superreichen angewiesen sein" um sinnvolle allgemeinnützige Projekt zu finanzieren kotzt mich einfach an. In diesem Sinne hoffen wir mal alle, dass demnächst irgend ein Öl-Schaich Kohle in die Erforschung des Mars investiert - hoffen wir alle auf seine Weissheit und Barmherzigkeit!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIgSILENT GmbH, Dresden
  2. Quentic GmbH, Berlin
  3. Compana Software GmbH, Feucht
  4. Miles & More GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  2. ab 62,99€
  3. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Sicherheitslücke Forscherin kann smarte Futterstationen von Xiaomi übernehmen
  2. Mi 9 Lite Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro
  3. Mi Smart Band 4 Xiaomis neues Fitness-Armband kostet 35 Euro

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

  1. Handelsembargo: US-Regierung verlängert Ausnahmeregelung für Huawei
    Handelsembargo
    US-Regierung verlängert Ausnahmeregelung für Huawei

    Weiterer Aufschub für Huawei: Die US-Regierung hat die Ausnahmeerlaubnis für bestimmte Geschäfte mit dem chinesischen Smartphone-Anbieter und Netzwerkausrüster Huawei um weitere 90 Tage verlängert.

  2. Konkurrenz zu Spotify Free: Amazons kostenfreies Musikstreaming mit Werbung
    Konkurrenz zu Spotify Free
    Amazons kostenfreies Musikstreaming mit Werbung

    Amazon bringt kostenfreies Musikstreaming auch auf Smartphones, Tablets und Fire-TV-Geräte und tritt damit stärker in Konkurrenz zu Spotify Free. Bisher gab es die werbefinanzierte Version von Amazon Music ausschließlich für Alexa-Lautsprecher.

  3. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
    Scheuer
    Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

    Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.


  1. 08:12

  2. 08:01

  3. 18:59

  4. 18:41

  5. 18:29

  6. 18:00

  7. 17:52

  8. 17:38