1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mark Shuttleworth will KDE…

Tolle Verwendung seines Vermoegens

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tolle Verwendung seines Vermoegens

    Autor: marbr 06.05.06 - 16:08

    Also - will mal wieder KEINE kontroverse Diskussion anzetteln, aber ich finde es toll das es "wohlhabende" Leute gibt die Ihr Geld in gute Projekte stecken. Egal ob es sich um eine Linuxstiftung, um Forschung (siehe Bill Gates) oder um die Unterstuetzung der aermeren Laender dieser Welt geht...

    Klar, Mark hat sich wohl dem Ubuntu/Kubuntu verschrieben, fein fuer uns alle ;) Es hat sich innerhalb von 1-2 Jahren zu nem kleinen schicken sorgenfreien System gemausert ...

    Schoenes WE!

  2. Re: Tolle Verwendung seines Vermoegens

    Autor: ubuntu_user 06.05.06 - 16:30


    > Linuxstiftung, um Forschung (siehe Bill Gates)

    hallo?
    wo hat der denn das ganze Geld her?
    das bezahlt jeder dumme PC-Käufer....
    wenn Stalin das Geld spendet hätte, was er den Leuten weggenommenn hat wäre er doch trotzdem kein guter Mensch(vielleicht nen etwas übertriebener Vergleich... )

  3. Re: Tolle Verwendung seines Vermoegens

    Autor: marbr 06.05.06 - 17:32

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Linuxstiftung, um Forschung (siehe Bill
    > Gates)
    >
    > hallo?
    > wo hat der denn das ganze Geld her?
    > das bezahlt jeder dumme PC-Käufer....

    Seh ich nicht so.
    Wenn du dein privat-Vermoegen dafuer spendest, auch wenn es durch das Fuehren einer erfolgreiche Firma ala M$ stammt, ist das sehr wohl anstaendig.

    Bill Gates war und ist z.B. einfach nur ein sehr guter Geschaeftsmann. Punkt. Und dass er sein Talent ausnutzte ist auch klar - haetten wir vermutlich alle gemacht...

    However, nice weekend!

  4. Re: Tolle Verwendung seines Vermoegens

    Autor: gast-account 06.05.06 - 21:31

    marbr schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also - will mal wieder KEINE kontroverse
    > Diskussion anzetteln, aber ich finde es toll das
    > es "wohlhabende" Leute gibt die Ihr Geld in gute
    > Projekte stecken. Egal ob es sich um eine
    > Linuxstiftung, um Forschung (siehe Bill Gates)
    > oder um die Unterstuetzung der aermeren Laender
    > dieser Welt geht...
    >
    > Klar, Mark hat sich wohl dem Ubuntu/Kubuntu
    > verschrieben, fein fuer uns alle ;) Es hat sich
    > innerhalb von 1-2 Jahren zu nem kleinen schicken
    > sorgenfreien System gemausert ...
    >
    > Schoenes WE!

    und er kam mim privat-jet? :D

  5. Re: Tolle Verwendung seines Vermoegens

    Autor: Serbitar 07.05.06 - 01:03

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Linuxstiftung, um Forschung (siehe Bill
    > Gates)
    >
    > hallo?
    > wo hat der denn das ganze Geld her?
    > das bezahlt jeder dumme PC-Käufer....
    > wenn Stalin das Geld spendet hätte, was er den
    > Leuten weggenommenn hat wäre er doch trotzdem kein
    > guter Mensch(vielleicht nen etwas übertriebener
    > Vergleich... )
    >

    Hmm, also auf Billy persönlich zu schimpfen ist wohl ein bisschen übertrieben. Er gibt sein Provatvermögen für sehr viele wohltätige Zwecke aus. Davon können sich mal einige andere Geldsäcke ein scheibe abschneiden.

    Die Sache woher er sein Geld hat ist doch das Selbe wie bei jedem anderen Reichen. Sie Geld bekommen sie durch geschickte "Umverteilung" ;D

  6. Wäre es nicht besser..

    Autor: neocon 07.05.06 - 14:54

    marbr schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also - will mal wieder KEINE kontroverse
    > Diskussion anzetteln, aber ich finde es toll das
    > es "wohlhabende" Leute gibt die Ihr Geld in gute
    > Projekte stecken. Egal ob es sich um eine
    > Linuxstiftung, um Forschung (siehe Bill Gates)
    > oder um die Unterstuetzung der aermeren Laender
    > dieser Welt geht...

    ..."wohlhabende" ist wohl etwas untertrieben. Sagen wir mal Superreiche. Wäre es aber nicht schöner wenn es stattdessen viele Mittelreiche geben würde, die in der Summe sogar viel mehr Geld in allgemeinnützige Projekte - nicht stecken sondern - investieren würden? Der Mark investiert es ja auch und versenkt es nicht in irgendeinem unprofitablen OSS-Sumpf...

    Dieses "auf die Barmherzigkeit der Superreichen angewiesen sein" um sinnvolle allgemeinnützige Projekt zu finanzieren kotzt mich einfach an. In diesem Sinne hoffen wir mal alle, dass demnächst irgend ein Öl-Schaich Kohle in die Erforschung des Mars investiert - hoffen wir alle auf seine Weissheit und Barmherzigkeit!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HDP Gesellschaft für ganzheitliche Datenverarbeitung mbH, Alzey
  2. über ATLAS TITAN Paderborn GmbH, Gütersloh
  3. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  4. Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten mbH (GVL), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  2. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben
  3. Datenschutz Rechtsanwaltskanzlei zählt 160.000 DSGVO-Verstöße

Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test: Die Letzten ihrer Art
Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test
Die Letzten ihrer Art

Noch einmal 14 nm und Skylake-Architektur: Intel holt alles aus der CPU-Technik heraus, was 250 Watt rein für die CPU bedeutet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Comet Lake Intels vPro-Chips takten höher
  2. Comet Lake S Intel tritt mit 250-Watt-Boost und zehn Kernen an
  3. Core i7-10875H im Test Comet Lake glüht nur auf einem Kern

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display