Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hybrid-Festplatte soll Boot-Zeiten…

dauer?..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. dauer?..

    Autor: blacky 08.05.06 - 09:58

    hm.. erster :-)

    Ja.. ich denke ich spreche fuer alle.. Wir wollen zahlen.
    Was heisst drastisch schneller? 30s boot nun noch 5s?
    Oder wie..

  2. Re: dauer?..

    Autor: slasher 08.05.06 - 10:09

    Ach, scheiß auf die Bootzeit :). Interessanter wird eher der Stromspareffekt, der für mobile Geräte recht vorteilhaft sein wird.

    blacky schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hm.. erster :-)
    >
    > Ja.. ich denke ich spreche fuer alle.. Wir wollen
    > zahlen.
    > Was heisst drastisch schneller? 30s boot nun noch
    > 5s?
    > Oder wie..


  3. Re: dauer?..

    Autor: DasGuteA 08.05.06 - 10:16

    Kann zwar sein dass die Frage jetzt quasi total veraltet ist, ich stehhe sie aber trotzdem:
    Wie siehts eigentlich mittlerweile mit der Lebensdauer von so nem Speicher aus? Hält das Teil wirklich mehrere Jahre im Dauerbetrieb?

    Sagen wir bei nem Durchschnittsverbrauch von 2 Stunden am Tag?
    (Und bei einigen Leuten wird das sicher nicht ausreichen)

  4. Re: dauer?..

    Autor: micha_der_erste 08.05.06 - 10:33

    Muss es doch gar nicht - wenn der Speicher kaputt geht, wird er einfach deaktiviert und das ist dann ne normale Platte

    DasGuteA schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann zwar sein dass die Frage jetzt quasi total
    > veraltet ist, ich stehhe sie aber trotzdem:
    > Wie siehts eigentlich mittlerweile mit der
    > Lebensdauer von so nem Speicher aus? Hält das Teil
    > wirklich mehrere Jahre im Dauerbetrieb?
    >
    > Sagen wir bei nem Durchschnittsverbrauch von 2
    > Stunden am Tag?
    > (Und bei einigen Leuten wird das sicher nicht
    > ausreichen)


  5. Re: dauer?..

    Autor: Manitoba_Fatal 08.05.06 - 10:37

    DasGuteA schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann zwar sein dass die Frage jetzt quasi total
    > veraltet ist, ich stehhe sie aber trotzdem:
    > Wie siehts eigentlich mittlerweile mit der
    > Lebensdauer von so nem Speicher aus? Hält das Teil
    > wirklich mehrere Jahre im Dauerbetrieb?
    >
    > Sagen wir bei nem Durchschnittsverbrauch von 2
    > Stunden am Tag?
    > (Und bei einigen Leuten wird das sicher nicht
    > ausreichen)


    Irgendwem muss man doch noch Festplatten verkaufen können. Wenn die pünktlich nach zwei Jahren und einem Monat sterben (siehe auch Siemens-Fujitsu, die können das ganz hervorragend pünktlich) ist Samsung sogar die Händlerklagen los, die auf die deutschen Gewährleistungsgesetze zurückzuführen sind.

    Manitoba

  6. Re: dauer?..

    Autor: Kanzler Gorkon 08.05.06 - 10:49

    Ich sehe das so: in den Bootdaten wird generell nicht sehr viel herumgepfuscht, selbst wenn sich mal der eine oder andere Systemtreiber ändert oder es durch ein Update notwendig wird den Flashspeicher neu zu beschreiben, wird sich das auf jeden Fall in Grenzen halten. In Blaue geschätzt ändern wir mal alle Monate was am Flash dann sollten 100000 Zyklen aber wirklich reichen.
    Lesen kann man das Teil ja beliebig oft, ist wie ein RAM.
    Allerdings nehme ich denen das Argument von wegen Stromsparen nicht ab. Üblicherweise will ich mit den Rechner arbeiten, bzw. Windows swapped eh jeden Scheiss auf die Platte raus. Das Teil muss sich dann halt doch drehen und die paar Sekunden beim Booten würd ich nicht als ultimative Ersparniss sehen (außer ich mach nichts anderes mit dem System als booten...)

    mfg
    Der Kanzler

    DasGuteA schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann zwar sein dass die Frage jetzt quasi total
    > veraltet ist, ich stehhe sie aber trotzdem:
    > Wie siehts eigentlich mittlerweile mit der
    > Lebensdauer von so nem Speicher aus? Hält das Teil
    > wirklich mehrere Jahre im Dauerbetrieb?
    >
    > Sagen wir bei nem Durchschnittsverbrauch von 2
    > Stunden am Tag?
    > (Und bei einigen Leuten wird das sicher nicht
    > ausreichen)


  7. Re: dauer?..

    Autor: SoulCover 08.05.06 - 13:00

    ich habe das ganze so verstanden, dass nicht NUR die bootdaten dort hineingeschrieben werden, sondern ALLE daten die auf die festplatte geschrieben werden. wenn dieser speicher voll ist wird er auf die platte ausgelagert.

    das mit dem booten funktioniert wahrscheinlich so, dass der rechner beim herunterfahren die daten die er beim hochfahren braucht bereits im flash einlagert...

    mfG
    SoulCover
    -------------------------
    "Gott ist tot", Nietzsche
    "Nietzsche ist tot", Gott

  8. Re: dauer?..

    Autor: Bruce Mangee 08.05.06 - 16:06

    blacky schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hm.. erster :-)
    >
    > Ja.. ich denke ich spreche fuer alle.. Wir wollen
    > zahlen.
    > Was heisst drastisch schneller? 30s boot nun noch
    > 5s?

    Hmm, bis die Festplatte 'touren' erreicht hat dauert es so 5-7 Sekunden (je nach Festplatte).
    Mit derzeit ~10MB/s ist auch nicht die Festplatte der Flaschenhals beim Bootvorgang. Da müsste Microsoft schon mehr Arbeit in ihre eigene Software stecken und den Bootvorgang selber optimieren.

    Aber ein 'suspent to disk' dürfte interresant werden. :)


  9. Re: dauer?..

    Autor: rechtschreibprüfer 08.05.06 - 16:17

    Bruce Mangee schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blacky schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > hm.. erster :-)
    >
    > Ja.. ich denke ich
    > spreche fuer alle.. Wir wollen
    > zahlen.
    >
    > Was heisst drastisch schneller? 30s boot nun
    > noch
    > 5s?
    >
    > Hmm, bis die Festplatte 'touren' erreicht hat
    > dauert es so 5-7 Sekunden (je nach Festplatte).
    > Mit derzeit ~10MB/s ist auch nicht die Festplatte
    > der Flaschenhals beim Bootvorgang. Da müsste
    > Microsoft schon mehr Arbeit in ihre eigene
    > Software stecken und den Bootvorgang selber
    > optimieren.
    >
    > Aber ein 'suspent to disk' dürfte interresant
    > werden. :)
    >
    >
    vor allem wenn man es richtig schreiben kann ;-)

  10. Re: dauer?..

    Autor: SoulCover 08.05.06 - 18:39

    nicht, dass es dies schon mit dem "ruhezustand" von winxp geben würde...

    1. aktivieren unter:
    - "eigenschaften von anzeige" (rechtsklick desktop -> eigenschaften)
    - "Bildschirmschoner"
    - "Energieverwaltung"
    - "Ruhezustand"
    - Haken bei "Unterstützung für den Ruhezustand aktivieren"
    2. Benutzen mit:
    - "Start"
    - "Ausschalten"
    - Shift (die umschalttaste zum großschreiben) drücken (und gedrückt halten)
    - Anstatt des Standby-Buttons erscheint nun der Ruhezustand-Button
    - Diesen anklicken -> der rechner geht in den ruhezustand

    mfG
    SoulCover
    -------------------------
    "Gott ist tot", Nietzsche
    "Nietzsche ist tot", Gott

  11. Re: dauer?..

    Autor: nemesis 08.05.06 - 21:00

    SoulCover schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nicht, dass es dies schon mit dem "ruhezustand"
    > von winxp geben würde...
    >
    > 1. aktivieren unter:
    > - "eigenschaften von anzeige" (rechtsklick desktop
    > -> eigenschaften)
    > - "Bildschirmschoner"
    > - "Energieverwaltung"
    > - "Ruhezustand"
    > - Haken bei "Unterstützung für den Ruhezustand
    > aktivieren"
    > 2. Benutzen mit:
    > - "Start"
    > - "Ausschalten"
    > - Shift (die umschalttaste zum großschreiben)
    > drücken (und gedrückt halten)
    > - Anstatt des Standby-Buttons erscheint nun der
    > Ruhezustand-Button
    > - Diesen anklicken -> der rechner geht in den
    > ruhezustand
    >
    > mfG
    > SoulCover
    > -------------------------
    > "Gott ist tot", Nietzsche
    > "Nietzsche ist tot", Gott

    Danke für den Hinweis! Dachte schon das es den Ruhezustand unter Windows 2003 nicht gibt. Auf dem Notebook mit vorinstalliertem WinXP prof. reicht die Umschalttaste + Standby Logo bei der Auswahl, um es auf Ruhezustand zu ändern.
    Eine Frage noch: Ist es normal, dass die LED für "Rechner ein" beim Standbymodus immer blinkt?

  12. Re: dauer?..

    Autor: SoulCover 08.05.06 - 22:33

    nemesis schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Danke für den Hinweis! Dachte schon das es den
    > Ruhezustand unter Windows 2003 nicht gibt. Auf dem
    > Notebook mit vorinstalliertem WinXP prof. reicht
    > die Umschalttaste + Standby Logo bei der Auswahl,
    > um es auf Ruhezustand zu ändern.
    > Eine Frage noch: Ist es normal, dass die LED für
    > "Rechner ein" beim Standbymodus immer blinkt?

    ja, das ist normal, denn damit signalisiert er dir, dass er im standby-betrieb ist. im standby ist der rechner ja nicht ganz ausgeschalten sondern hat nur alle geräte auf ein minimum an stromverbrauch heruntergefahren. der ram z.b. muss (glaube ich) immer wieder refreshed werden und verbraucht daher noch strom, deshalb solltest du im standby nie den netztstecker ziehen (außer natürlich beim laptop - der geht nach einer weile aber auch aus bzw. in den ruhezustand wenn er so eingestellt ist).
    anders verhält es sich mit dem ruhezustand, hier wird der inhalt des rams auf die festplatte geschrieben und dann der rechner ausgeschaltet, d.h. du kannst den rechner von netz trennen und dein system in 5 jahren mit dem selben zustand wieder hochfahren wie du ihn verlassen hast...

    mfG
    SoulCover
    -------------------------
    "Gott ist tot", Nietzsche
    "Nietzsche ist tot", Gott

  13. Re: dauer?..

    Autor: Bruce Mangee 09.05.06 - 00:48

    rechtschreibprüfer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > vor allem wenn man es richtig schreiben kann ;-)

    Ok ok, dann kommt beim ersten Wort ein 'd' und bei dem letzten Wort ein 'c' hin. Gewusst hab ich das auch mal ... :D

  14. Re: dauer?..

    Autor: Bruce Mangee 09.05.06 - 00:51

    Bruce Mangee schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > rechtschreibprüfer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > vor allem wenn man es richtig schreiben kann
    > ;-)
    >
    > Ok ok, dann kommt beim ersten Wort ein 'd' und bei
    > dem letzten Wort ein 'c' hin. Gewusst hab ich das
    > auch mal ... :D

    Args und wieder falsch (disk und nicht disc)... es wird nicht besser, also lasse ich's sein. ^^


  15. Re: dauer?..

    Autor: Bruce Mangee 09.05.06 - 00:54

    SoulCover schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nicht, dass es dies schon mit dem "ruhezustand"
    > von winxp geben würde...
    >
    > 1. aktivieren unter:
    > - "eigenschaften von anzeige" (rechtsklick desktop
    > -> eigenschaften)
    > - "Bildschirmschoner"
    > - "Energieverwaltung"
    > - "Ruhezustand"
    > - Haken bei "Unterstützung für den Ruhezustand
    > aktivieren"
    > 2. Benutzen mit:
    > - "Start"
    > - "Ausschalten"
    > - Shift (die umschalttaste zum großschreiben)
    > drücken (und gedrückt halten)
    > - Anstatt des Standby-Buttons erscheint nun der
    > Ruhezustand-Button
    > - Diesen anklicken -> der rechner geht in den
    > ruhezustand

    Hmm, dachte eher an an die beschleunigte Aktivierung duch den Flashspeicher nach einem 'suspend to disk'.

    PS.: Übrigens, ein oder zweimal eine nicht suspendfähige Hardware verwenden und dein Windows verabschiedet sich für immer vom 'Suspend'. Nachinstallieren oder reparieren ist nicht ...

  16. Re: dauer?..

    Autor: Maxiklin 12.05.06 - 11:40

    SoulCover schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nicht, dass es dies schon mit dem "ruhezustand"
    > von winxp geben würde...


    *lol* Als wenn man dann mit dem PC noch arbeiten könnte, vor allem was Festplattenzugriffe angeht :) Die Hybridplatte ist ne völlig andere geschichte, da arbeitet man ganz normal weiter, nur halt nicht auf der Platte sondern im stromsparenden Flashsoeicher. Vor allem Notebook-HDs dürften dann so richtig auf Touren kommen, dazu noch unhörbar leise *froi*

    MaxiKlin

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Berlin
  2. Hannoversche Informationstechnologien (hannIT), Hannover
  3. Bechtle Onsite Services, Emden
  4. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 279,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43