Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hybrid-Festplatte soll Boot-Zeiten…

Haltbarkeit?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Haltbarkeit?

    Autor: Blubberlutsch 08.05.06 - 10:03

    Setzen die einen anderen Flash-Speicher ein als in den üblichen USB-Sticks?
    Naja, sollte eigentlich, denn bei nur ca. 100.000 Schreibzyklen wäre dann ja schluss.

  2. Re: Haltbarkeit?

    Autor: MrZwicki 08.05.06 - 10:14

    Blubberlutsch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Setzen die einen anderen Flash-Speicher ein als in
    > den üblichen USB-Sticks?
    > Naja, sollte eigentlich, denn bei nur ca. 100.000
    > Schreibzyklen wäre dann ja schluss.


    Genau das habe ich mir auch gedacht.

  3. Re: Haltbarkeit?

    Autor: TeDe 08.05.06 - 10:27

    Blubberlutsch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Setzen die einen anderen Flash-Speicher ein als in
    > den üblichen USB-Sticks?
    > Naja, sollte eigentlich, denn bei nur ca. 100.000
    > Schreibzyklen wäre dann ja schluss.

    Waren das 100.000 oder 1 Mio.? Ich dachte letzteres sonst wäre es schon arg wenig.

  4. Re: Haltbarkeit?

    Autor: IkariGend 08.05.06 - 10:33

    Blubberlutsch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Setzen die einen anderen Flash-Speicher ein als in
    > den üblichen USB-Sticks?
    > Naja, sollte eigentlich, denn bei nur ca. 100.000
    > Schreibzyklen wäre dann ja schluss.

    Selbst eine Million wäre verdammt wenig, wenn in dem Flash erst jede Datei gespeichert wird, bevor sie auf die Platte kommt.....

  5. Re: Haltbarkeit?

    Autor: wiZ-art 08.05.06 - 10:44

    IkariGend schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blubberlutsch schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Setzen die einen anderen Flash-Speicher ein
    > als in
    > den üblichen USB-Sticks?
    > Naja,
    > sollte eigentlich, denn bei nur ca. 100.000
    >
    > Schreibzyklen wäre dann ja schluss.
    >
    > Selbst eine Million wäre verdammt wenig, wenn in
    > dem Flash erst jede Datei gespeichert wird, bevor
    > sie auf die Platte kommt.....
    >


    Sicher. Das ist wenig. Aber ist doch bestimmt auch gewollt. Dann muss man sich eben nach einem bis zwei Jahren 'ne neue Platte holen.
    Samsung sollt's Recht und MS kann's egal sein.

  6. Re: Haltbarkeit?

    Autor: slasher 08.05.06 - 10:48

    Vielleicht kann man das Flashmodul ja austauschen.

    wiZ-art schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > IkariGend schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Blubberlutsch schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Setzen die einen anderen
    > Flash-Speicher ein
    > als in
    > den üblichen
    > USB-Sticks?
    > Naja,
    > sollte eigentlich,
    > denn bei nur ca. 100.000
    >
    > Schreibzyklen
    > wäre dann ja schluss.
    > > Selbst eine
    > Million wäre verdammt wenig, wenn in
    > dem
    > Flash erst jede Datei gespeichert wird, bevor
    >
    > sie auf die Platte kommt.....
    >
    > Sicher. Das ist wenig. Aber ist doch bestimmt auch
    > gewollt. Dann muss man sich eben nach einem bis
    > zwei Jahren 'ne neue Platte holen.
    > Samsung sollt's Recht und MS kann's egal sein.


  7. Re: Haltbarkeit?

    Autor: molex 08.05.06 - 10:49

    Der verwendete OneNAND-Flash-Speicher von Samsung hat wie herkömmlicher Flash-Speicher eine Endurance von 100.000. Der Speicher hat aber eine Lesegeschwindigkeit von 108 MByte/s und eine Schreibgeschwindigkeit von 10 MByte/s. Er ist somit deutlich schneller als die bisherigen Flash-Speicher.
    Wenn dieser Speicher nur zum booten verwendet wird, ist das bestimmt kein Problem. Aber als Schreibcache...

  8. Re: Haltbarkeit?

    Autor: 1st1 08.05.06 - 10:52

    Wenn in dem Flashcache nur selten überschriebene Systemdateien von Windows oder Linux (werden nur bei Softwareupdates überschrieben) liegen, sehe ich da kein Problem. bei monatlichen Patchzyclen seitens MS sind 100.000 Monate doch mehr als genug.

  9. Re: Haltbarkeit?

    Autor: wiZ-art 08.05.06 - 10:55

    slasher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vielleicht kann man das Flashmodul ja
    > austauschen.
    >

    Ich bin zwar leider nicht ganz so optimistisch, dass das moeglich sein wird, aber ich denke vor allem, dass das fuer einen normalen Benutzer gar nicht praktikabel ist.
    Erst den Rechner aufschrauben, Platte ausbauen, dort vielleicht auch noch irgendwas aufschrauben, austauschen und wieder alles zumachen... die meisten Normal-User bekommen vermutlich schon beim Gedanken daran Herzflattern.
    Auch die Kompatibilitaet ist in diesem Fall zu beachten. Es ist ja nicht immer so, dass es ein bis zwei Jahre nach dem Kauf auch noch die entsprechenden Ersatzteile oder Interfaces auf dem Markt gibt.

  10. Re: Haltbarkeit?

    Autor: wiZ-art 08.05.06 - 10:57

    1st1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn in dem Flashcache nur selten überschriebene
    > Systemdateien von Windows oder Linux (werden nur
    > bei Softwareupdates überschrieben) liegen, sehe
    > ich da kein Problem. bei monatlichen Patchzyclen
    > seitens MS sind 100.000 Monate doch mehr als
    > genug.
    >

    Ich hatte den Artikel eher so verstanden, dass dort alle Dateien, welche auf die Platte geschrieben werden sollen, erst einmal zwischengespeichert werden, damit die Platte nicht die ganze Zeit drehen muss und so Strom gespart werden kann.

  11. Re: Haltbarkeit?

    Autor: molex 08.05.06 - 10:57

    Sehe ich auch so.
    Im letzten Absatz des Artikels wird jedoch erwähnt, wie geschriebene Daten zunächst im Nand-Speicher abgelegt werden sollen und danach erst auf die Festplatte geschrieben werden sollen.
    Ich gehe mal davon aus, dass dies ein stromspar *Feature* ist. Genau diese Feature sorgt dafür, dass sich die Lebenszeit des Speichers drastisch verkürzt.

  12. Re: Haltbarkeit?

    Autor: Ultralight 08.05.06 - 11:06

    1st1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn in dem Flashcache nur selten überschriebene
    > Systemdateien von Windows oder Linux (werden nur
    > bei Softwareupdates überschrieben) liegen, sehe
    > ich da kein Problem. bei monatlichen Patchzyclen
    > seitens MS sind 100.000 Monate doch mehr als
    > genug.

    So wird es sein. Die Befürchtungen anderer Poster hier, daß auch Daten mit hoher Änderungsfrequenz, wie Swapfiles oder Dateien für temp. Sortiervorgänge in diesem Flash-Speicher abgelegt werden, kommen mir eher absurd vor.

    Das ist vermutlich auch der Grund, warum die Platte erst ab Vista einsatzfähig sein dürfte. Die Platte selbst wird sicher nicht entscheiden können, welche Dateien für den Hybrid-Betrieb geeignet sind und welche nicht.





  13. Re: Haltbarkeit?

    Autor: Serbitar 08.05.06 - 11:07

    molex schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sehe ich auch so.
    > Im letzten Absatz des Artikels wird jedoch
    > erwähnt, wie geschriebene Daten zunächst im
    > Nand-Speicher abgelegt werden sollen und danach
    > erst auf die Festplatte geschrieben werden sollen.
    >
    > Ich gehe mal davon aus, dass dies ein stromspar
    > *Feature* ist. Genau diese Feature sorgt dafür,
    > dass sich die Lebenszeit des Speichers drastisch
    > verkürzt.

    Ja der Teil hat mich auch irgendwie stutzig gemacht. Ursprünglich war diese Idee mit dem Flashspeicher nur zum booten gedacht, zumindest hab ich das mal so gelesen. Desweiteren sollte es auch garnicht auf Platte eingesetzt werden sondern auf dem Mainboard. Wenn man den nun auch als eine Art Schreibcache verwendet, ist das doch eher ein Schuß ins Knie.

    Samsung wird es freuen, die 100 000 Schreibzyklen hat man dann schnell erreicht und dann braucht man nicht nur neuen Flash-Speicher sondern auch gleich ne neue Platte...

  14. Re: Haltbarkeit?

    Autor: IkariGend 08.05.06 - 11:36

    molex schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der verwendete OneNAND-Flash-Speicher von Samsung
    > hat wie herkömmlicher Flash-Speicher eine
    > Endurance von 100.000. Der Speicher hat aber eine
    > Lesegeschwindigkeit von 108 MByte/s und eine
    > Schreibgeschwindigkeit von 10 MByte/s. Er ist
    > somit deutlich schneller als die bisherigen
    > Flash-Speicher.
    Hmm meine 250GB Samsung Spinpoint shafft auch 70MB/sec lesend, und die 10MB schreibend wären ja als Cache ein Witz....
    > Wenn dieser Speicher nur zum booten verwendet
    > wird, ist das bestimmt kein Problem. Aber als
    > Schreibcache...
    Eben, und davon spricht der Artikel, ob das nun eine Fehlinterpretation war oder nicht....


  15. Re: Haltbarkeit?

    Autor: :-) 08.05.06 - 11:56

    IkariGend schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blubberlutsch schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Setzen die einen anderen Flash-Speicher ein
    > als in
    > den üblichen USB-Sticks?
    > Naja,
    > sollte eigentlich, denn bei nur ca. 100.000
    >
    > Schreibzyklen wäre dann ja schluss.
    >
    > Selbst eine Million wäre verdammt wenig, wenn in
    > dem Flash erst jede Datei gespeichert wird, bevor
    > sie auf die Platte kommt.....
    >


    Wieso muß da was vom Flash auf die Platte kopiert werden?

  16. Re: Haltbarkeit?

    Autor: Aha 08.05.06 - 12:02

    slasher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vielleicht kann man das Flashmodul ja
    > austauschen.
    >

    Na klar. Selbst wenn das gehen sollte, wird das Modul wahrscheinlich teuerer sein als eine neue Platte.

  17. Re: Haltbarkeit?

    Autor: molex 08.05.06 - 12:56

    Das der Flash-Speicher im Vergleich zur Festplatte ist habe ich mir auch gedacht. Festplatten können nur dann wirklich langsamer sein, wenn sie zuvor ausgeschaltet wurde. Dann müssen sie erst noch auf ihre 7000-10000 U/Min kommen. Und dies wird in den Stromsparmodi der Rechner schon gemacht. In diesre Verwendung fungiert der Nand-Speicher schon als Cache aber aufgrund der eingeschränkten Schreibzyklen ist dies eine recht teure Verwendung des Speichers, denn nur für das *Wiederanlaufen* wird der ganze Aufwand betrieben. Naja, Samsung hat letztes Jahr auch ganz gute Gewinne gemacht...

  18. Re: Haltbarkeit?

    Autor: :-) 08.05.06 - 13:00

    molex schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das der Flash-Speicher im Vergleich zur Festplatte
    > ist habe ich mir auch gedacht. Festplatten können
    > nur dann wirklich langsamer sein, wenn sie zuvor
    > ausgeschaltet wurde. Dann müssen sie erst noch auf
    > ihre 7000-10000 U/Min kommen. Und dies wird in den
    > Stromsparmodi der Rechner schon gemacht. In diesre
    > Verwendung fungiert der Nand-Speicher schon als
    > Cache aber aufgrund der eingeschränkten
    > Schreibzyklen ist dies eine recht teure Verwendung
    > des Speichers, denn nur für das *Wiederanlaufen*
    > wird der ganze Aufwand betrieben. Naja, Samsung
    > hat letztes Jahr auch ganz gute Gewinne gemacht...


    Wo liegt denn heute dein System? Und wo sollte es morgen nach der Vorstellung von Samsung liegen?

  19. Re: Haltbarkeit?

    Autor: Ickis 08.05.06 - 13:33

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Wieso muß da was vom Flash auf die Platte kopiert
    > werden?


    Siehe Text: "Im Hybrid-Schreibmodus wird die Platte in der meisten Zeit nicht genutzt und die Daten werden im Flash-Schreibspeicher abgelegt. Erst wenn dieser voll ist, wird sein Inhalt auf die kurz vorher gestartete Platte geschrieben."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. M-net Telekommunikations GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. 199,90€
  3. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41