1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Illegales Streaming: Kinox…

Re: Muss Kim (Dotcom) Schmitz jetzt mit Google zusammen in den Knast

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Muss Kim (Dotcom) Schmitz jetzt mit Google zusammen in den Knast

    Autor: Mopsmelder500 20.01.17 - 09:48

    Denn auch Google zahlt Provisionen für Videos und nicht wenig.
    Ich verstehe auch nicht was so schwer dabei sein voll Kinofilme zu erkennen. Schon die Laufzeit ist doch sehr von den Privatvideos zu unterscheiden. Und von jedem Kunden Account einen Test Videofilm zu prüfen erscheint jetzt nicht als so aufwendig.

    Man könnte auch einfach mal Kino.to durchsuchen. So viele Hackerseiten sind das ja nicht.

    Ich fand es immer schon werkwürdig das USA Kinofilme so schnell nach der Veröffentlichung als Raubkopie erscheinen und immer als die selbe schlechte Kopie. Das alle Kopierer ständig zu doof sind besser zu Kopie zu erstellen ist ein zu größer Zufall. Oder sind das offizielle Kopien die Kunden ins Kino locken sollen

  2. Re: Muss Kim (Dotcom) Schmitz jetzt mit...

    Autor: Pansen 20.01.17 - 10:21

    Mopsmelder500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denn auch Google zahlt Provisionen für Videos und nicht wenig.
    > Ich verstehe auch nicht was so schwer dabei sein voll Kinofilme zu
    > erkennen. Schon die Laufzeit ist doch sehr von den Privatvideos zu
    > unterscheiden. Und von jedem Kunden Account einen Test Videofilm zu prüfen
    > erscheint jetzt nicht als so aufwendig.

    Schon mal daran gedacht, das manche die Filme kaufen diese gerne Online speichern würden, u diese von überall zu sehen? Es ist schon etwas komplizierter als du es vorschlägst.

  3. Re: Muss Kim (Dotcom) Schmitz jetzt mit...

    Autor: Moe479 20.01.17 - 10:53

    wenn ihre lizens dies zulässt ist auch das kein problem ... die meisten kaufen nur nicht das was sie dazu eigentlich brauchen sondern irgend etwas anderes und wundern sich dann darüber was damit alles nicht möglich sein soll.

  4. Re: Muss Kim (Dotcom) Schmitz jetzt mit...

    Autor: 946ben 20.01.17 - 10:21

    Totaler Blödsinn. Über die kostenlos verfügbaren Quellen wird der Film einfach so lange runtergerechnet, bis man die Pixel zählen kann, damit du auch eine Motivation hast, dir den Premium Account zu kaufen.

  5. Re: Muss Kim (Dotcom) Schmitz jetzt mit...

    Autor: Pansen 20.01.17 - 10:26

    946ben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Totaler Blödsinn. Über die kostenlos verfügbaren Quellen wird der Film
    > einfach so lange runtergerechnet, bis man die Pixel zählen kann, damit du
    > auch eine Motivation hast, dir den Premium Account zu kaufen.

    Du redest jetzt von illegalem Streaming oder Downloaden? Dann bist Du in dem Bereich wohl nicht so bewandert...

  6. Re: Muss Kim (Dotcom) Schmitz jetzt mit...

    Autor: thecrew 20.01.17 - 10:40

    Google zahlt nur für monetarisierte öffentliche Videos (Youtube) also dort wo Werbung vorgeschaltet wird. Sonst zahlt google nichts. Auch nicht für Videos wo der Stream auf Privat steht (also wo der Link nicht öffentlich ist). Da ist google auch nur ein Filehoster. Also nichts anderes als eine Onlinefestplatte (Google Drive). Was die Leute da drauflegen ist google "erst mal" völlig egal und geht auch keinen was an. (Außer die NSA vielleicht). Die kümmern sich aber nicht um illegale Streams. Anders sieht es dann aus, wenn diese illegalen Links unter der Hand weitergegeben gestreamt werden.

    Zudem war die strafbare Handlung von Kimmy nicht das hosten selbst. Sondern das vorsätzlich bezahlen von uploadern. Der Typ hat Leute im "voraus" wissentlich bezahlt das sie illegale Klamotten auf seinen dienst schieben. Das war das Problem. Daher ist er auch Mittäter.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.17 10:47 durch thecrew.

  7. Re: Muss Kim (Dotcom) Schmitz jetzt mit...

    Autor: lucky_luke81 20.01.17 - 10:49

    Mopsmelder500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man könnte auch einfach mal Kino.to durchsuchen. So viele Hackerseiten sind
    > das ja nicht.
    >

    darüber musste ich am meisten lachen... es sind 10tausende... und alle mit mehr als einer domain & aktivem backup.
    Sowas kann nur jemand behaupten, der keine Ahnung hat... oder vergass drauf hinzuweisen, dass er nur die deutschsprachigen meinte.

  8. Re: Muss Kim (Dotcom) Schmitz jetzt mit...

    Autor: thecrew 20.01.17 - 10:53

    Selbst im deutschsprachigen Raum gibt es dutzende. Die meisten kennen halt nur kinox.

  9. Re: Muss Kim (Dotcom) Schmitz jetzt mit Google zusammen in den Knast

    Autor: tha_specializt 20.01.17 - 11:43

    wad is mit Kim Schmitz? Haste wieder zuviele Retro-News gelesen oder was läuft bei dir schief?

  10. Re: Muss Kim (Dotcom) Schmitz jetzt mit...

    Autor: jsm 20.01.17 - 13:44

    Es ist ein Mythos das die Rechteinhaber tatsächlich alle "Raubkopien" entfernen wollen. Die wissen sehr genau welchen wert die kostenlose "Werbung" hat und das nicht wenige "Raubkopierer" und Konsumenten hinterher auch noch kaufen.

    Lediglich die ganz großen, die fast jeder kennt werden platt gemacht.

    Mega-Konzerne wie Google (nicht Mega vom Kim) haben ja prkatisch Narrenfreiheit und können machen was sie wollen. Denen kann eh keiner mehr was.

  11. Re: Muss Kim (Dotcom) Schmitz jetzt mit...

    Autor: triplekiller 20.01.17 - 13:47

    laut dem deutschen aktiengesetz müssten die aktioniäre hinter gittern

  12. Re: Muss Kim (Dotcom) Schmitz jetzt mit...

    Autor: Anonymer Nutzer 21.01.17 - 14:51

    Mopsmelder500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denn auch Google zahlt Provisionen für Videos und nicht wenig.
    > Ich verstehe auch nicht was so schwer dabei sein voll Kinofilme zu
    > erkennen. Schon die Laufzeit ist doch sehr von den Privatvideos zu
    > unterscheiden. Und von jedem Kunden Account einen Test Videofilm zu prüfen
    > erscheint jetzt nicht als so aufwendig.
    Die Provision zahlen sie aber nur für öffentliche Videos. Für private bekommt man nichts.
    Zudem wäre das Risiko extrem groß, dass Google dann deine Zahlungsdaten und damit deinen Namen an Kläger weitergibt.

    Wenn Youtube anfangen würde, von jedem Account ein Video zu prüfen, würden die Uploader einfach 1000 Pseudovideos und ein richtiges hochladen, dann ist die Warscheinlichkeit entdeckt zu werden sehr gering.
    > Man könnte auch einfach mal Kino.to durchsuchen. So viele Hackerseiten sind
    > das ja nicht.
    Es gibt aber tausende Seiten. Einige sind einfach zu finden, viele aber nicht. In einige kommst du nur über persönliche Einladungen oder Empfehlungen.
    > Ich fand es immer schon werkwürdig das USA Kinofilme so schnell nach der
    > Veröffentlichung als Raubkopie erscheinen und immer als die selbe schlechte
    > Kopie. Das alle Kopierer ständig zu doof sind besser zu Kopie zu erstellen
    > ist ein zu größer Zufall. Oder sind das offizielle Kopien die Kunden ins
    > Kino locken sollen
    Es ist ein großer Unterschied, ob du dich mit einer Videokamera ins Kino setzt mit der Gefahr entdeckt zu werden oder ob du nur von jemand anderem, der das aufgenommen hat, die Kopie ins Netz stellst. Manchmal sind die Camrips so schlecht, dass dann auch noch eine weitere Releasegruppe den Film abfilmt aber mehr als 1-3 Camrips gibts selten.
    Oft gibt es erst wenns die BluRay gibt, verschiedene Releases.
    1080p, 720p, 480p, ATMOS, DTS7.1, DTS 5.1, AC3 5.1 und das alles wild gemischt und in verschiedenen Bitraten. Dazu kommen dann noch selbstgemachte Sachen wie deutsche DTS5.1 Spur mit US-ATMOS Sound, oder US-Cut mit deutschem Ton (und einige Stellen auf Englisch).
    Manchmal werden auch geschnittene Scenen im Bonusmaterial in den Film geschnitten oder z.B. bei Star Wars 4-6 "despecialized Editions" uvm.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technischer Support SaaS Lösung 1st Level (w/m/d)
    softgarden e-recruiting gmbh, Berlin
  2. Anwendungsberaterin / Anwendungsberater (w/m/d) SAP-Lösungsplanung und Projektkoordination
    Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  3. Validation Quality Engineer (m/w/d)
    Eppendorf AG, Jülich
  4. IT Manager (m/w/d) EMEA Data Center & IT Operations (m/w/d)
    Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 44,99€
  3. (u. a. Mafia: Definitive Edition für 18,99€, GTA 5: Premium Online Edition für 14,99€, The...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
Klimaforscher
Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

  1. Greenpeace Umweltverbände fordern Werbeverbot für Öl- und Gaskonzerne
  2. Akut Vorsorge gegen Überflutungen mit neuem digitalen Werkzeug
  3. Forschung Weiße Farbe für den Klimaschutz

Geschäftsethik bei Videospielen: Auf der Suche nach dem Wal
Geschäftsethik bei Videospielen
Auf der Suche nach dem Wal

Das Geschäftsmodell von aktuellen Free-to-Play-Games nimmt das Risiko in Kauf, dass Menschen von Spielen abhängig werden. Eigentlich basiert es sogar darauf.
Von Evan Armstrong

  1. Free-to-Play Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen

20 Jahre GTA 3: Neuer Ausflug ins alte Liberty City
20 Jahre GTA 3
Neuer Ausflug ins alte Liberty City

Vor 20 Jahren hat GTA 3 Open World in 3D salonfähig gemacht. Überzeugt die Originalversion noch - oder sollte man die Neuauflage abwarten?
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Rockstar Games Offenbar GTA Trilogy Remaster mit Unreal Engine geplant