1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apsara: Ein Papierflieger wird zu…

Na, das ist doch mal innovativ!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na, das ist doch mal innovativ!

    Autor: Sinnfrei 20.01.17 - 14:00

    Endlich eine biologisch abbaubare Bombe für die USA.

    __________________
    ...

  2. Re: Na, das ist doch mal innovativ!

    Autor: LSBorg 20.01.17 - 14:04

    Es wird auch alles Drohne genannt, was irgendwie ohne bemannt zu sein fliegt oder schwebt. ^^

  3. Re: Na, das ist doch mal innovativ!

    Autor: Tantalus 20.01.17 - 14:17

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endlich eine biologisch abbaubare Bombe für die USA.

    Bomben mit Zellstoffmantel gibts doch AFAIK schon länger.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: Na, das ist doch mal innovativ!

    Autor: void *ptr 20.01.17 - 14:25

    Ich hab die Innovation noch nicht erkannt.

    Können die "Drohnen" gesteuert werden? Ist das was drin ist auch biologisch abbaubar?

    Hört sich für mich an wie: Wir schmeißen Pappe aus einem Flugzeug.

  5. Re: Na, das ist doch mal innovativ!

    Autor: Tantalus 20.01.17 - 14:28

    void *ptr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Können die "Drohnen" gesteuert werden? Ist das was drin ist auch biologisch
    > abbaubar?

    Artikel lesen ist scheinbar echt nicht mehr zeitgemäß:
    dessen Ziel die Entwicklung von Transient Electronics war, elektronischen Bauteilen, die sich auflösen. Eine Steuerelektronik für die Drohne könnte ebenfalls als Transient Electronics ausgelegt sein

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  6. Re: Na, das ist doch mal innovativ!

    Autor: Moe479 20.01.17 - 15:13

    vorallem gab es das im prinzip schon einmal nur aus stahlrohr, holz und stoff und mit pilot und wurde für eine invasion gebaut ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.17 15:15 durch Moe479.

  7. Re: Na, das ist doch mal innovativ!

    Autor: Nullmodem 20.01.17 - 15:20

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vorallem gab es das im prinzip schon einmal nur aus stahlrohr, holz und
    > stoff und mit pilot und wurde für eine invasion gebaut ...

    Da ist wenigstens der Pilot "biologisch abbaubar" :D


    nm

  8. Re: Na, das ist doch mal innovativ!

    Autor: void *ptr 20.01.17 - 15:41

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > void *ptr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Können die "Drohnen" gesteuert werden? Ist das was drin ist auch
    > biologisch
    > > abbaubar?
    >
    > Artikel lesen ist scheinbar echt nicht mehr zeitgemäß:
    > dessen Ziel die Entwicklung von Transient Electronics war, elektronischen
    > Bauteilen, die sich auflösen. Eine Steuerelektronik für die Drohne könnte
    > ebenfalls als Transient Electronics ausgelegt sein
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    1. Dein zitierter Artikel bezieht sich auf ein Projekt Icarus, aber nicht in welchem Zusammenhang dieses zu allem anderen steht.

    2.Eine Steuerelektronik für die Drohne "könnte" auch durch kleine Zwerge realisiert werden.
    Gibt es schon eine sich auflösende Steuerelektronik für die Pappflieger oder nicht ?

  9. Re: Na, das ist doch mal innovativ!

    Autor: Tantalus 20.01.17 - 15:55

    void *ptr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Dein zitierter Artikel bezieht sich auf ein Projekt Icarus, aber nicht
    > in welchem Zusammenhang dieses zu allem anderen steht.

    Was bitte ist an diesem Satz missverständlich?
    Icarus, eine Abkürzung für Inbound, Controlled, Air-Releasable, Unrecoverable Systems, wiederum baut auf dem Programm Vanishing Programmable Resources (Vapr) auf, dessen Ziel die Entwicklung von Transient Electronics war, elektronischen Bauteilen, die sich auflösen.
    Damit sollten doch alle Deine Fragen beantwortet sein:
    "Können die Drohnen gesteuert werden?" -> "Controlladble" sollte eindeutig genug sein.
    "Ist das was drin ist auch biologisch abbaubar?" -> "elektronischen Bauteilen, die sich auflösen."

    > 2.Eine Steuerelektronik für die Drohne "könnte" auch durch kleine Zwerge
    > realisiert werden.
    > Gibt es schon eine sich auflösende Steuerelektronik für die Pappflieger
    > oder nicht ?

    Zumindest forscht man intensiv daran:
    These gliders, while capable of re-use, are designed to be expendable and biodegradable

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  10. Re: Na, das ist doch mal innovativ!

    Autor: Der Spatz 20.01.17 - 23:12

    Blech verrottet (Ergibt schönes rotbraunes Eisenoxid dass auch mal gerne zu Staub zerfällt), Stoff darf auch gerne Leinen, oder Hanffaser sein (verrottet gut) und Holz ist auch guter Dünger.

  11. Re: Na, das ist doch mal innovativ!

    Autor: Moe479 21.01.17 - 00:00

    jup, entsorgbarkeit, ist ein nullagument für jedes material, sobald man ausreichend zurücktreten kann wird das konzept von raum und zeit universal anwendbar, macht alle materie gleich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Salzburg
  3. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim/München
  4. über duerenhoff GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 16,99€
  2. (-58%) 16,99€
  3. 2,49€
  4. (-70%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

  1. Windanlagen-Serviceschiff: Bei meterhohen Wellen bleibt Bibby ruhig
    Windanlagen-Serviceschiff
    Bei meterhohen Wellen bleibt Bibby ruhig

    Sie ist eins der modernsten Schiffe ihrer Art: Die Bibby Wavemaster bringt künftig Techniker zu den Offshore-Windparks in der Nordsee und ist dafür mit spezieller Technik ausgerüstet. Zudem soll sie die Erzeugung maritimen Ökostroms billiger machen.

  2. Webserver: Russische Polizei durchsucht Nginx-Büros
    Webserver
    Russische Polizei durchsucht Nginx-Büros

    Russische Ermittler haben offenbar wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen durch den Gründer die Büros der Nginx-Entwickler durchsucht. Offizielle Informationen dazu gibt es derzeit aber nur wenige.

  3. Next Gen: Erste Spiele für Xbox Series X und Playstation 5 vorgestellt
    Next Gen
    Erste Spiele für Xbox Series X und Playstation 5 vorgestellt

    Mit Blick auf die Trailer liegt wohl die kommende Konsole von Microsoft vorne: Hellblade 2 schickt Spieler erneut in atmosphärisch dichte Wahnwelten, während Godfall für die Playstation 5 eher nach Standardaction aussieht. Beide Titel dürften auch für Windows-PC erscheinen.


  1. 10:45

  2. 10:33

  3. 10:00

  4. 09:40

  5. 08:55

  6. 08:41

  7. 08:13

  8. 07:50