Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: Ubuntu aus Dankbarkeit

Unser täglich Ubuntu gib uns golem...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unser täglich Ubuntu gib uns golem...

    Autor: ubuntu unser 08.05.06 - 12:17

    und führe uns nicht in windows versuchung, denn dein ist das ubuntu bis in alle ewigkeit

    bytly

  2. Re: Unser täglich Ubuntu gib uns golem...

    Autor: ubuntu_user 08.05.06 - 12:47

    ubuntu unser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und führe uns nicht in windows versuchung, denn
    > dein ist das ubuntu bis in alle ewigkeit
    >
    > bytly

    lass mal die Kirche daraus...
    Du sollst keine anderen Götter haben neben mir, das passt eher zu ms.....
    ubuntu passt eher zu den Griechen, wo sich jeder seine Distribution raussuchen kann(Zeus, Apollon, Morpheus, etc...);-)

  3. Re: Unser täglich Ubuntu gib uns golem...

    Autor: Vollstrecker 08.05.06 - 12:49

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ubuntu unser schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > und führe uns nicht in windows versuchung,
    > denn
    > dein ist das ubuntu bis in alle
    > ewigkeit
    >
    > bytly
    >
    > lass mal die Kirche daraus...
    > Du sollst keine anderen Götter haben neben mir,
    > das passt eher zu ms.....
    > ubuntu passt eher zu den Griechen, wo sich jeder
    > seine Distribution raussuchen kann(Zeus, Apollon,
    > Morpheus, etc...);-)

    Was ist Ubuntu und welche vorteile hat es?

  4. Re: Unser täglich Ubuntu gib uns golem...

    Autor: Youssarian 08.05.06 - 12:51

    Vollstrecker schrieb:

    > Was ist Ubuntu und welche vorteile hat es?

    Siehe in der http://de.wikipedia.org/wiki/Ubuntu


  5. Re: Unser täglich Ubuntu gib uns golem...

    Autor: HL² 08.05.06 - 12:53

    Vollstrecker schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Was ist Ubuntu und welche vorteile hat es?

    Es tut mir leid, unser Kundenberater ist gerade in der Mittagspause. Informieren Sie sich doch schon mal über eine Suchmaschine. Dort werden alle Fragen beantwortet.

    Vielen Dank.

  6. Re: Unser täglich Ubuntu gib uns golem...

    Autor: rdd 08.05.06 - 12:55

    Vollstrecker schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Was ist Ubuntu und welche vorteile hat es?

    [PREACH]Ubuntu ist eine Linux-Distribution die besonders für Einsteiger sehr geeignet ist. Aber auch als Profi kann man seinen Spass haben. Ich bin vor ein paar Wochen von XP umgestiegen und muss sagen dass es einfach klasse ist.

    Einfach man www.ubuntu.com angucken. Es gibt eine richtig klasse Community mit Foren und Wiki zu allen möglichen Themen. Wer auf Deutsch als Sprache Wert legt sollte mal bei www.ubuntuusers.de reinschauen.

    Und wie immer bei Linux: Bloss keine Berührungsängste. Es lässt sich (praktisch) alles machen. Einfach mal loslegen und ausprobieren.[/PREACH]

  7. Re: Unser täglich Ubuntu gib uns golem...

    Autor: Vollstrecker 08.05.06 - 13:40

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vollstrecker schrieb:
    >
    > > Was ist Ubuntu und welche vorteile hat es?
    >
    > Siehe in der de.wikipedia.org
    >
    >


    Schön und welche Vorteile hat es gegenüber Windows XP, ausser das vieles darauf nicht läuft, z.B. DRM software?

  8. Re: Unser täglich Ubuntu gib uns golem...

    Autor: Pfffft 08.05.06 - 13:42

    Vollstrecker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Youssarian schrieb:
    > --------------------------------------------------

    >
    > Schön und welche Vorteile hat es gegenüber Windows
    > XP, ausser das vieles darauf nicht läuft, z.B. DRM
    > software?

    Na da hast Du doch schon ein Vorteil: DRM Software läuft nicht ;-)

  9. Re: Unser täglich Ubuntu gib uns golem...

    Autor: gultimore 08.05.06 - 13:43

    > Schön und welche Vorteile hat es gegenüber Windows
    > XP, ausser das vieles darauf nicht läuft, z.B. DRM
    > software?

    und welche software ist das?

    hab mich nie mit drm beschäftigt. wenn ich software brauche, dann mache ich nen aptitude install und ich habs.

  10. Re: Unser täglich Ubuntu gib uns golem...

    Autor: Vollstrecker 08.05.06 - 13:44

    Pfffft schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vollstrecker schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Youssarian schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > >
    > Schön und welche Vorteile hat es
    > gegenüber Windows
    > XP, ausser das vieles
    > darauf nicht läuft, z.B. DRM
    > software?
    >
    > Na da hast Du doch schon ein Vorteil: DRM Software
    > läuft nicht ;-)
    >


    Nur blöd das einige Hersteller Geld mit ihrer Software/Filme/Musik verdienen wollen und diese mit DRM schützen. Ist mir doch egal, wenns mir nicht gefällt kauf ich es nicht und wenn dann kauf ich es und muss mich nicht mit halbfertiger open source software zufrienden geben.

  11. Re: Unser täglich Ubuntu gib uns golem...

    Autor: Vollstrecker 08.05.06 - 13:48

    gultimore schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Schön und welche Vorteile hat es gegenüber
    > Windows
    > XP, ausser das vieles darauf nicht
    > läuft, z.B. DRM
    > software?
    >
    > und welche software ist das?
    >
    > hab mich nie mit drm beschäftigt. wenn ich
    > software brauche, dann mache ich nen aptitude
    > install und ich habs.


    ??? was ???

    wiki spricht auch in rätzeln. Scheint wohl nichts für DAUs zu sein.

  12. Re: Unser täglich Ubuntu gib uns golem...

    Autor: gultimore 08.05.06 - 13:57

    > wiki spricht auch in rätzeln. Scheint wohl nichts
    > für DAUs zu sein.

    rätzeln? denke du meinst das "aptitude install"?

    man möge mir den dahingeworfenen begriff aus meiner altäglichen anwendung verzeihen. einfach für dich:

    hab mich nie mit drm beschäftigt. wenn ich
    software brauche, dann tippe ich ein
    install "name der software"
    und ich habs.

    welche wichtige drm software verpasse ich?

  13. Re: Unser täglich Ubuntu gib uns golem...

    Autor: fischkuchen 08.05.06 - 14:12

    ubuntu unser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und führe uns nicht in windows versuchung, denn
    > dein ist das ubuntu bis in alle ewigkeit
    >
    > bytly


    Besser als irgendwelche Stuhlkampfreden von Ballmer. Mich hat der Artikel interessiert. :)

    fischkuchen

  14. Re: Unser täglich Ubuntu gib uns golem...

    Autor: Youssarian 08.05.06 - 14:21

    Vollstrecker schrieb:

    >>> Ubuntu und welche vorteile hat es?

    >> Siehe in der de.wikipedia.org

    > Schön und welche Vorteile hat es gegenüber Windows XP, ausser das
    > vieles darauf nicht läuft, z.B. DRM software?

    Wenn Du den Artikel gelesen hättest, könntest Du Dir die Frage nach den objektiven Vorteilen selbst beantworten. Subjektiv kann das natürlich ganz anders aussehen, denn der Abschied von einer seit vielen Jahren genutzten Plattform bedingt natürlich den Abschied von der ein oder anderen liebgewonnenen Software. (Lassen wir WINE einmal beiseite ...)

    DRM-Software ist b.a.W. nicht zu erwarten, da die Anliegen der Open Source "Community" mit dem der Verwerter geistigen Eigentums nur schwerlich zu verheiraten sind. Im Übrigen ist bei der verwendeten Hardware-Basis unter Berücksichtigung datenschutzrechtlicher Bestimmungen ein Open Source DRM schlicht und ergreifend nicht möglich:

    Das bisschen Wirksamkeit bekannter Kopierschutztechniken lässt sich allein mittels "security by obscurity" und dem Verbot, solche Techniken zu umgehen, zurückführen. Diese "Sicherheit" ist quelloffener Software wesensfremd.

    Dies nur als Klarstellung. Aufgrund des hohen Trollfaktors Deiner Reaktion, bin ich an einer Fortsetzung dieser Diskussion mit Dir nicht mehr interessiert. Denn zu einer Änderung Deines Verhaltens benötigst Du Einsicht und für die Einsicht wiederum Zeit. Die gebe ich Dir.

  15. PC soll offene Technologie bleiben!

    Autor: vektor2 08.05.06 - 14:30

    >Vollstrecker schrieb:
    > Nur blöd das einige Hersteller Geld mit ihrer
    > Software/Filme/Musik verdienen wollen und diese
    > mit DRM schützen. Ist mir doch egal, wenns mir
    > nicht gefällt kauf ich es nicht und wenn dann kauf
    > ich es und muss mich nicht mit halbfertiger open
    > source software zufrienden geben.
    >

    Nur blöd, dass viele Konsumenten kein Geld für Content mit künstlichen Beschränkungen durch DigitalRestrictionManagement ausgeben wollen, sondern lieber Geld ausgeben für Produkte, die sich an den Kundenwünschen orientieren. Außerdem mögen es auch manche Leute nicht, dass ein Gerät, das so tief in den privaten Bereich eindringt (z.B. Email, Diskussionen über Web, Bankgeschäfte.....) durch einen einzigen Megakonzern kontrolliert wird. Ich möchte nicht Spielball der Taktik und der Strategien eines (prinzipiell bedingt) geldgierigen Konzernmonsters sein.

    Und du kannst ja mit deiner DRM-Software, namentlich dem WindowsMediaPlayer + AudioPath und in Zukunft auschließlich zertifizierten (d.h. durch M$ freigegebene Treiber) glücklich werden.

    Ich möchte, dass der PC eine offene und eine für jeden zugängliche Technologie bleibt!

  16. Re: Unser täglich Ubuntu gib uns golem...

    Autor: ubuntu unser 08.05.06 - 14:35

    mich auch, aber das ganze jahr kommt so gut wie nichts und dann innerhalb von wenigen tagen mehrfach news...
    btw pro-linux hat auch ein interview mit ihm

    http://www.pro-linux.de/news/2006/9659.html
    fischkuchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ubuntu unser schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > und führe uns nicht in windows versuchung,
    > denn
    > dein ist das ubuntu bis in alle
    > ewigkeit
    >
    > bytly
    >
    > Besser als irgendwelche Stuhlkampfreden von
    > Ballmer. Mich hat der Artikel interessiert. :)
    >
    > fischkuchen


  17. Re: Unser täglich Ubuntu gib uns golem...

    Autor: fischkuchen 08.05.06 - 16:56

    ubuntu unser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mich auch, aber das ganze jahr kommt so gut wie
    > nichts und dann innerhalb von wenigen tagen
    > mehrfach news...
    > btw pro-linux hat auch ein interview mit ihm

    Werd ich mir später mal durchlesen, thx.



    fischkuchen

  18. Re: Unser täglich Ubuntu gib uns golem...

    Autor: Pffffffffft 08.05.06 - 18:26

    Vollstrecker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Nur blöd das einige Hersteller Geld mit ihrer
    > Software/Filme/Musik verdienen wollen und diese
    > mit DRM schützen. Ist mir doch egal, wenns mir
    > nicht gefällt kauf ich es nicht und wenn dann kauf
    > ich es und muss mich nicht mit halbfertiger open
    > source software zufrienden geben.
    >

    Tja - genau die verdienen an mir nix, denn mir gefällt das nicht und deswegen kauf ich es nicht. Nebenbei bemerkt: Ich gebe ungefähr 30-40 Euro im Monat für Musik aus. Aber nur, wenn diese keine Fesseln durch irgendwelche Kopierschutzmaßnahmen besitzt! Blöd nur wenn es immer mehr Leute gibt, die sich anscheinend gerne an die leine der MI legen lassen ...



  19. Re: PC soll offene Technologie bleiben!

    Autor: Vollstrecker 09.05.06 - 08:08

    vektor2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >Vollstrecker schrieb:
    > Nur blöd das einige
    > Hersteller Geld mit ihrer
    >
    > Software/Filme/Musik verdienen wollen und
    > diese
    > mit DRM schützen. Ist mir doch egal,
    > wenns mir
    > nicht gefällt kauf ich es nicht und
    > wenn dann kauf
    > ich es und muss mich nicht mit
    > halbfertiger open
    > source software zufrienden
    > geben.
    >
    > Nur blöd, dass viele Konsumenten kein Geld für
    > Content mit künstlichen Beschränkungen durch
    > DigitalRestrictionManagement ausgeben wollen,
    > sondern lieber Geld ausgeben für Produkte, die
    > sich an den Kundenwünschen orientieren. Außerdem
    > mögen es auch manche Leute nicht, dass ein Gerät,
    > das so tief in den privaten Bereich eindringt
    > (z.B. Email, Diskussionen über Web,
    > Bankgeschäfte.....) durch einen einzigen
    > Megakonzern kontrolliert wird. Ich möchte nicht
    > Spielball der Taktik und der Strategien eines
    > (prinzipiell bedingt) geldgierigen Konzernmonsters
    > sein.
    >
    > Und du kannst ja mit deiner DRM-Software,
    > namentlich dem WindowsMediaPlayer + AudioPath und
    > in Zukunft auschließlich zertifizierten (d.h.
    > durch M$ freigegebene Treiber) glücklich werden.
    >
    > Ich möchte, dass der PC eine offene und eine für
    > jeden zugängliche Technologie bleibt!


    Das bleibt sie auch, aber ich finde es richtig das jemand der mit Software/Hardware/Digitalen Inhalten Geld verdient, dieses auch bekommt und sich gegen Raubkopien schützt.
    Für die die kein Geld dafür ausgeben wollen können ja nach Opensource Software ausschau halten, aber dann sollen die auch nicht meckern das der support schlecht ist und das Funktionen in der Software fehlen.

  20. Re: PC soll offene Technologie bleiben!

    Autor: Youssarian 09.05.06 - 12:02

    Vollstrecker schrieb:

    > vektor2 schrieb:
    >> Ich möchte, dass der PC eine offene und eine für jeden zugängliche
    >> Technologie bleibt!

    > Das bleibt sie auch, aber ich finde es richtig das jemand der mit
    > Software/Hardware/Digitalen Inhalten Geld verdient, dieses auch
    > bekommt und sich gegen Raubkopien schützt.

    Ich bin der Ansicht, dass Du die Befürchtungen von 'vektor2' nicht so richtig begriffen hast, darum hole ich einmal etwas weiter aus:

    Das Interesse der Rechteinhaber daran, dass sie das alleinige Recht zur Verbreitung ihrer Filme/Musik behalten bzw. zurückerhalten, ist legitim und verständlich. Nur kann dies nur dann technisch wirksam sein, wenn der PC diese Inhalte nur auf vorgesehenen Wegen darstellen kann, ohne dass sie (in hoher Qualität) kopiert werden können. Dies erfordert komplett andere Hardware, die nicht nur den PC, sondern auch die Ausgabegeräte (Lautsprecher und Monitore) betrifft.

    Diese Technologie wird als geschlossene Plattform kommen und sie wird billig sein, weil es Massenware sein und weil sie subventioniert werden wird. Die offene Plattform wird dann aus Kostengründen aussterben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, Berlin, München
  2. acarda GmbH, Frankfurt am Main
  3. Hessisches Ministerium der Finanzen, Frankfurt am Main
  4. ADAC SE, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  2. 25,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  4. 229,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

  1. Pivotal Software und Carbon Black: VMware kauft für 4,6 Milliarden US-Dollar zu
    Pivotal Software und Carbon Black
    VMware kauft für 4,6 Milliarden US-Dollar zu

    Der Virtualisierungsexperte VMware kauft zwei Softwarefirmen in den Bereichen Enterprise Apps und Security. Der größte Einzelaktionär von VMware ist Dell.

  2. Metadaten: Fehlerhafte Mobilfunkdaten in dänischen Gerichtsprozessen
    Metadaten
    Fehlerhafte Mobilfunkdaten in dänischen Gerichtsprozessen

    Schlimmstenfalls könnten Personen zu unrecht im Gefängnis sitzen: In Dänemark wurden fehlerhafte Mobilfunkdaten in Gerichtsprozessen verwendet. Vorübergehend dürfen Telekommunikationsdaten nicht mehr genutzt werden, rund 10.000 Fälle müssen überprüft werden.

  3. Bundesregierung: Altmaiers Vision der Europa-Cloud heißt Gaia-X
    Bundesregierung
    Altmaiers Vision der Europa-Cloud heißt Gaia-X

    Viele kleine Cloud-Anbieter aus ganz Europa sollen sich in einem offenen Netzwerk miteinander verbinden. Das Ziel: eine Europa-Cloud zu erschaffen, die ein Gegenstück zu Amazon, Alibaba, Google und Microsoft ist. Die Bundesregierung soll dabei eine Schlüsselrolle übernehmen.


  1. 11:50

  2. 11:38

  3. 10:56

  4. 10:41

  5. 10:22

  6. 10:00

  7. 09:42

  8. 09:27