1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: Ubuntu aus Dankbarkeit
  6. Thema

größenwahnnsinig

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. das gilt für Linux-Fanatiker erst recht

    Autor: XP55T2P4 08.05.06 - 16:22

    ScrewItFix schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es ist durchaus vorstellbar das in 25 Jahren Linux
    > das domenierende OS ist. Was wird den wohl aus
    > Microsoft S.A. wenn nochmal ein schwarzer Freitag
    > die Amerikaniche Börse heimsucht? Linux würde so
    > was überleben und Windows ?
    >
    > Nun - wir müssen wohl oder übel mit diesen
    > Windows-Trollen leben.
    >
    > es grüßt Screw-It-Fix
    >
    Genauso müssen die Windows-Fans mit den halbblinden Linux-Fanatikern leben :-). Und ich kenne einen Teil dieser Linux-Fanatiker. Z.B. von ihren Bewerbungen bei uns .. . Die Leute entpuppten sich zumeist als halbwissende ITler, total untauglich für die reale IT-Systemhauspraxis. Verliebt bis zu geht nicht mehr in Linux - und unvorstellbar blind für die reale Praxis der existierenden Marktes.

    Und ich hoffe nur, das Deine Linux-Kenntnisse wesentlich besser sind, als Deine Kenntnisse von der Börse. Am schwarzen Freitag haben seinerzeit erstmal Millionen an Kleinanlegern ihr Geld und damit ihr Vermögen verloren. Womit schlagartig die Kaufkraft gewaltig reduziert wurde. Mit dem Ergebnis, das Firmen ihre Produkte nicht mehr los wurden und auch Pleite gingen, mit dem Ergebnis von vielen Arbeitslossen und extremen weiteren Kaufkraftverlust. Dazu weniger Steuern für den Staat und damit weiterer Auftragsrückgang - usw.

    MS verkauft vor allem Produkte, ohne die Firmen heute nicht mehr existenzfähig sind. Der Absatz auf dem Markt der Homeuser ist für Microsoft nur ein willkommenes Nebengeschäft. Dagegen würden Firmen ala Magix und Co sehr schnell krachen gehen.

    Ob dagegen die große Anzahl arbeitsloser ITler ein Segen für die Weiterentwicklung von Linux wäre, das wage ich zu bezweifeln. Zumal zu dem Zeitpunkt keine Verwaltung und kein Unternehmen seine IT umstellen würde - den Umstellen kostet erstmal gewaltig viel mehr Geld. Das Einsparen kommt bekanntlich erst später ... .

    MfG
    XP55T2P4
    zertifiziert für viele IT-Welten ...

  2. Re: größenwahnnsinig

    Autor: IT_Professional_das_Original 08.05.06 - 16:23

    IT_Professional_das_Original schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > bring mir ein konkretes beispiel, wo ich unter
    > > ubunutu die konsole brauche.

    > Einbau einer neuen Grafikkarte, wenn du Pech hast.
    > Dann fährt nämlich auf einmal dein X-Server nicht
    > mehr hoch und nix geht mehr.

    Grade auf Wikipedia im Ubuntu-Artikel gefunden:

    "So steht zum Beispiel für die Auswahl des Grafiktreibers noch keine Grafische Benutzeroberfläche (GUI) bereit, sodass man die Kommandozeile bemühen oder die X11-Konfigurationsdatei verwenden muss."

    Tja, netter Versuch. Interessant siehts ja aus, aber daran scheiterts halt dann eben.

    IT_Professional (kostenlose Hilfe bei PC-Problemen, einfach im Forum fragen!)

  3. Re: größenwahnnsinig

    Autor: ScrewItFix 08.05.06 - 16:27

    .... nehme an das du nicht in D'land studiert hast denn hier gehört Unix / Linux noch zum Lehrplan ! Habe ernsthaft zweifel ob du ein Profi bist.
    Ist aber wohl auch nicht so wichtig da du ja Angestellter bist ! Ich bin selbstständig und muß täglich Kompetenz beweisen sonst bin ich meine Kunden los.

    CU Screw-It-Fix

  4. Re: größenwahnnsinig

    Autor: dereinevogelda 08.05.06 - 16:28

    IT_Professional_das_Original schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ScrewItFix schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > "Letztens war ich beim Arzt, der mich dann
    > als er
    > sah dass ich Informatiker bin"
    >
    > So man sieht es heute schon jemanden an
    > das
    > Informatiker ist :0
    >
    > Der Arzt fragt ja nach, wenn man nen gelben Schein
    > will: "Was machen Sie denn beruflich?". Meine
    > Professionalität ist aber schon auch äusserlich
    > sichtbar.
    >
    > > Als "IT_Professional_das_Original" hast du
    > aber
    > herzlich wenig Ahnung! Welche UNI hast
    > du bloß
    > besucht ?
    >
    > Jedenfalls keine auf der man Linux-Installieren
    > lernt. Diese Trivialitäten eignet man sich so
    > nebenbei an.
    >
    > IT_Professional (100% Original)


    Nun ist es also DOCH eine triviale Angelegenheit Linux zu installieren. Weisst du überhaupt was du willst?

  5. Re: größenwahnnsinig

    Autor: ScrewItFix 08.05.06 - 16:29

    und wieder mal hat der "IT_Professional" seine Troll-Qualitäten bewiesen. *lo*

    IT_Professional_das_Original schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dereinevogelda schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Und der von Dir angesprochene 0815-User
    > bekommt
    > von mir des öfteren Linux vorgesetzt
    > und
    > verabschiedet sich sehr schnell aus
    > der
    > Windowswelt, da er mit Linux wesentlich
    > besser und
    > sicherer umgehen kann.
    >
    > Die Leute melden sich einfach nicht mehr bei dir,
    > sondern wenden sich lieber an jemanden, der ihnen
    > ganz unideologisch einfach wieder Windows drauf
    > macht und nicht Linux aufdrücken will.
    >
    > > Ist schon seltsam, oder? und ich setze das
    > keinen
    > Geeks oder IT-Professionals vor,
    > sondern den Laien.
    >
    > Lächerlich. Entweder du lügst bewusst oder du
    > laberst nur rum ohne zu wissen worüber. Ein paar
    > Tage klappt sowas in der Regel, aber dann kommt
    > das erste Browser-Plugin, das fehlt und nicht so
    > ohne weiteres installiert werden kann (wie unter
    > Windows). Dann werden die ersten Email-Anhänge
    > nicht so schön angezeigt. Dann fehlt dieses
    > Programm, dann jenes Spiel. Dann hat der User sich
    > nen neuen DVD-Brenner gekauft und kommt mit dem
    > Einbau nicht klar. Oder ne neue Soundkarte und die
    > Kiste bleibt still. Und so weiter und so fort. Da
    > ist dann ganz schnell Schluss mit lustig. Dass
    > diese ganzen Probleme nicht unbedingt mit einer
    > technischen Überlegenheit von Windows sondern
    > einfach nur mit der besseren Unterstützung von
    > Windows durch Drittfirmen zu tun haben ist mir
    > klar. Aber das ist dem Normal-User völlig egal,
    > sowas interessiert eben nur die Freaks.
    >
    > IT_Professional (das Original!)
    >
    >


  6. Re: größenwahnnsinig

    Autor: Michael - alt 08.05.06 - 16:30

    Weißt Du eigentlich, daß Dein Name soviel wie "Machs schnell kaputt" bedeutet? (wenn man das Wörtchen "up" weglässt?)


    ScrewItFix schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > .... nehme an das du nicht in D'land studiert hast
    > denn hier gehört Unix / Linux noch zum Lehrplan !
    > Habe ernsthaft zweifel ob du ein Profi bist.
    > Ist aber wohl auch nicht so wichtig da du ja
    > Angestellter bist ! Ich bin selbstständig und muß
    > täglich Kompetenz beweisen sonst bin ich meine
    > Kunden los.
    >
    > CU Screw-It-Fix


  7. und was machst Du damit ?

    Autor: XP55T2P4 08.05.06 - 16:30

    Tommi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich benütze Ubuntu zwar nur seit einem Monat, aber
    > es ist einfach zu installieren, bedienen usw.
    > gefällt mir mittlerweile schon besser als
    > Windows.
    >
    > Ubuntu ruuuuuules !!

    Also : wozu benutzt Du Dein PC-System ?
    *
    Ich habe hier z.B. eine Telefonanlage "Fritz! X PC". Die hängt seriell an meiner WIN95a-Kiste von 1996 und ich kann damit meinen ganzen Fax-Verkehr abwickeln, wie auch Gespräche mitzeichnen. Dein Ubuntu kann mit der Anlage z.B. leider nichts anfangen. Mit dem außerdem am PC angeschlossenen Scan Magix 4800p kann das Ubuntu übrigens auch nichts anfangen ... .
    Für das WIN95a vom Dezember 1995 ist das alles kein Problem. Abgesehen davon wäre der iP200 samt 64 MB EDO RAM und knapp 1 GB auf der HD für Ubuntu wohl auch etwas zu mickrig.

    Das ist keine grundsätzliche Kritik an Ubuntu, sondern nur mal eine Schilderung der Situation eines bescheidenen PC-Homeusers.

    MfG
    XP55T2P4
    (der arme PC-Homeuser)

  8. Re: größenwahnnsinig

    Autor: gultimore 08.05.06 - 16:30

    danke, dachte du bringst nen richtiges beispiel und nicht so nen schmarm. wenn man mit pech die konsole braucht, dann holt sich ottonormal hilfe.

    genauso wie er sich hilfe holt, wenn er mit pech sein windows zerschossen hat.

    nur wo ist das hier nen argument? erzwingen kann ich beliebige situationen, wo man ne konsole benötigt.

    grundlage war aber nen otto normal user, der sein ubuntu (man möge mir den unverzeihlichen fehler, den du so klasse aufgedeckt hast, übersehen) einfach nur nutzt.

  9. Re: größenwahnnsinig

    Autor: IT_Laie_das_Orginal 08.05.06 - 16:31

    Ich hab vor einiger Zeit Ubuntu, als völliger Linux Noob, neben Windows installiert. Dein Problem kann ich nicht nachvollziehen, mit Ubuntu hatte ich noch kein Problem irgendwelche Software zu installieren, ich finde es sogar einfacher und mittels Synaptics auch komfortabel, denn schliesslich sagt dir das gleich welche Packete man noch benötigt und installiert diese mit. Bis jetzt musste ich nur ein Programm selber kompilieren. Sonstige Probleme wie z.B. dass man out of the box keine MP3s abspielen kann, konnte ich zügig lösen da es genügend Guides, Wikis und Boards für Ubuntu gibt. Eigentlich würde ich sagen mit Windows hatte ich mehr Geschiss wie mit Ubuntu. Das einzige was mich etwas stört ist, dass die Oberfläche in manchen Dingen noch rustikal ist und ein paar Programme nur das nötigste können ohne irgendwelche Gimmicks, aber dafür findet man häufig wieder Funktionen die man in Windows seit geraumer Zeit vermisst. Ich denke ganz ohne Windows könnte ich zur Zeit noch nicht, aber es ginge auch ohne und ich bin gespannt wie sich in nächster Zeit Linux entwickelt.

  10. Re: größenwahnnsinig

    Autor: ScrewItFix 08.05.06 - 16:31

    dereinevogelda schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > IT_Professional_das_Original schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ScrewItFix schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > "Letztens war ich beim Arzt,
    > der mich dann
    > als er
    > sah dass ich
    > Informatiker bin"
    >
    > So man sieht es
    > heute schon jemanden an
    > das
    > Informatiker
    > ist :0
    >
    > Der Arzt fragt ja nach, wenn man
    > nen gelben Schein
    > will: "Was machen Sie denn
    > beruflich?". Meine
    > Professionalität ist aber
    > schon auch äusserlich
    > sichtbar.
    >
    > > Als "IT_Professional_das_Original" hast
    > du
    > aber
    > herzlich wenig Ahnung! Welche
    > UNI hast
    > du bloß
    > besucht ?
    >
    > Jedenfalls keine auf der man
    > Linux-Installieren
    > lernt. Diese Trivialitäten
    > eignet man sich so
    > nebenbei an.
    >
    > IT_Professional (100% Original)
    >
    > Nun ist es also DOCH eine triviale Angelegenheit
    > Linux zu installieren. Weisst du überhaupt was du
    > willst?
    >
    >


    HA HA HA HA . das war das beste .... lach mich weg , is mir garnicht aufgefallen wie inquansequent unser "IT_Professional" doch ist !! HA HA HA

  11. Re: größenwahnnsinig

    Autor: ScrewItFix 08.05.06 - 16:35

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weißt Du eigentlich, daß Dein Name soviel wie
    > "Machs schnell kaputt" bedeutet? (wenn man das
    > Wörtchen "up" weglässt?)

    Jo Man , das weiß ich ! Schön das es mal jemand bemerkt ! Grüße alle Asterix-Fans !

    - Screw-It-Fix

  12. Re: größenwahnnsinig

    Autor: gultimore 08.05.06 - 16:35

    auch gelesen. verstehe nicht, was die damit meinen.

    installieren tue ich meine grafikkarten treiber über aptitude in der konsole, d.h. normal synaptic, wenn du keine konsole nutzen willst.

  13. Re: größenwahnnsinig

    Autor: Michael - alt 08.05.06 - 16:38

    ScrewItFix schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael - alt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Weißt Du eigentlich, daß Dein Name soviel
    > wie
    > "Machs schnell kaputt" bedeutet? (wenn
    > man das
    > Wörtchen "up" weglässt?)
    >
    > Jo Man , das weiß ich ! Schön das es mal jemand
    > bemerkt ! Grüße alle Asterix-Fans !
    >
    > - Screw-It-Fix

    Dann ist das also die sogenannte "Sollschimpfstelle"?

    Gruß von Machtnix

  14. Re: und was machst Du damit ?

    Autor: Bremer 08.05.06 - 16:39

    Also Korrespondenz kann man mit dem installiertem OpenOffice schon mal damit problemlos führen.


    >
    > Also : wozu benutzt Du Dein PC-System ?
    > *
    > Ich habe hier z.B. eine Telefonanlage "Fritz! X
    > PC". Die hängt seriell an meiner WIN95a-Kiste von
    > 1996 und ich kann damit meinen ganzen Fax-Verkehr
    > abwickeln, wie auch Gespräche mitzeichnen. Dein
    > Ubuntu kann mit der Anlage z.B. leider nichts
    > anfangen. Mit dem außerdem am PC angeschlossenen
    > Scan Magix 4800p kann das Ubuntu übrigens auch
    > nichts anfangen ... .
    > Für das WIN95a vom Dezember 1995 ist das alles
    > kein Problem. Abgesehen davon wäre der iP200 samt
    > 64 MB EDO RAM und knapp 1 GB auf der HD für Ubuntu
    > wohl auch etwas zu mickrig.
    >
    > Das ist keine grundsätzliche Kritik an Ubuntu,
    > sondern nur mal eine Schilderung der Situation
    > eines bescheidenen PC-Homeusers.
    >
    > MfG
    > XP55T2P4
    > (der arme PC-Homeuser)


  15. Re: größenwahnnsinig

    Autor: ScrewItFix 08.05.06 - 16:40

    Ablaus , ablaus , ablaus ...
    Was du schreibst ist der Beweiss der uns fehlte ! Habe selber einigen Laien Ubuntu installier und ganau das Feetback erhalten. Leider glauben das diese Trolle hier nicht !

    IT_Laie_das_Orginal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hab vor einiger Zeit Ubuntu, als völliger
    > Linux Noob, neben Windows installiert. Dein
    > Problem kann ich nicht nachvollziehen, mit Ubuntu
    > hatte ich noch kein Problem irgendwelche Software
    > zu installieren, ich finde es sogar einfacher und
    > mittels Synaptics auch komfortabel, denn
    > schliesslich sagt dir das gleich welche Packete
    > man noch benötigt und installiert diese mit. Bis
    > jetzt musste ich nur ein Programm selber
    > kompilieren. Sonstige Probleme wie z.B. dass man
    > out of the box keine MP3s abspielen kann, konnte
    > ich zügig lösen da es genügend Guides, Wikis und
    > Boards für Ubuntu gibt. Eigentlich würde ich sagen
    > mit Windows hatte ich mehr Geschiss wie mit
    > Ubuntu. Das einzige was mich etwas stört ist, dass
    > die Oberfläche in manchen Dingen noch rustikal ist
    > und ein paar Programme nur das nötigste können
    > ohne irgendwelche Gimmicks, aber dafür findet man
    > häufig wieder Funktionen die man in Windows seit
    > geraumer Zeit vermisst. Ich denke ganz ohne
    > Windows könnte ich zur Zeit noch nicht, aber es
    > ginge auch ohne und ich bin gespannt wie sich in
    > nächster Zeit Linux entwickelt.


  16. Re: größenwahnnsinig

    Autor: ScrewItFix 08.05.06 - 16:44

    "die Sollschimpfstelle" is super , das Wort kannte ich noch nicht !

    Übrigens, MachtNix finde ich besser als "Michael - alt"

    Grüße


    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ScrewItFix schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Michael - alt schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Weißt Du eigentlich, daß
    > Dein Name soviel
    > wie
    > "Machs schnell
    > kaputt" bedeutet? (wenn
    > man das
    > Wörtchen
    > "up" weglässt?)
    >
    > Jo Man , das weiß ich !
    > Schön das es mal jemand
    > bemerkt ! Grüße alle
    > Asterix-Fans !
    >
    > - Screw-It-Fix
    >
    > Dann ist das also die sogenannte
    > "Sollschimpfstelle"?
    >
    > Gruß von Machtnix
    >


  17. Re: größenwahnnsinig

    Autor: dereinevogelda 08.05.06 - 16:47

    IT_Professional_das_Original schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gultimore schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > > jetzt mach mal otto normaluser mit
    > der
    > konsole
    > vertraut ;)
    >
    > und
    > wofür brauch ein otto normaluser die konsole?
    >
    > Ohne Konsole kommst du unter Linux nicht sehr
    > weit. Ok, du kannst natürlich immer auf alle
    > Aktionen verzichten, die die Eingabe von
    > Konsolenkommandos erfordern... aber dazu gehört
    > dann schon die Installation der meisten
    > Programme.
    >
    > IT_Professional (das Original)

    Ich mach dir einen Vorschlag. Da du entweder bislang nur Gehversuche mit FreeBSD, Slackware oder einer Linux-Distribution aus vergangenen Jahren (und damit meine ich mindestens 2001) gemacht hast, solltest du dir mal Linux anschauen. Denn deine Behauptungen sind absolut aus der Luft gegriffen und nicht haltbar.

    Fakt ist, dass die Installation eines Programms unter (unter Bezug auf den eigentlichen Artikel) Ubuntu um Längen besser von der Hand geht als jemals unter Windows. Und das schöne ist, dass nur die Bibliotheken installiert werden, die wirklich gebraucht werden. (nicht wie unter Windows, wo alle Treiber und Bibliotheken zwangsweise mitinstalliert werden, oder MacOS, wo alleine die Druckertreiber 1,6 GB an Platz brauchen und auch hier zwangsweise mitinstalliert werden).

    Also bitte informiere dich über den aktuellen Ist-Zustand, bevor du weitere Aussagen zu diesem Thema verfasst.

  18. Re: größenwahnnsinig

    Autor: ScrewItFix 08.05.06 - 16:51

    "IT_Professional_das_Original" is der totale TROLL

  19. Re: größenwahnnsinig

    Autor: dereinevogelda 08.05.06 - 16:57

    gultimore schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > danke, dachte du bringst nen richtiges beispiel
    > und nicht so nen schmarm. wenn man mit pech die
    > konsole braucht, dann holt sich ottonormal hilfe.
    >
    > genauso wie er sich hilfe holt, wenn er mit pech
    > sein windows zerschossen hat.
    >
    > nur wo ist das hier nen argument? erzwingen kann
    > ich beliebige situationen, wo man ne konsole
    > benötigt.
    >
    > grundlage war aber nen otto normal user, der sein
    > ubuntu (man möge mir den unverzeihlichen fehler,
    > den du so klasse aufgedeckt hast, übersehen)
    > einfach nur nutzt.

    Dagegen halte ich bei Windows den fatalen Versuch ein neues Mainboard einzubauen und den Rest alles bei den bereits verwendeten Bauteilen zu belassen.

    Wird belohnt mit einem Bluescreen, den das ach so toll mit Treiber unterstützte Windows auch erst wieder verschwinden lässt, wenn man entweder die Hardware wieder in den Ursprungszustand zurückversetzt oder Windows neu installiert.

    Linux bootet, stellt beim booten fest, dass sich ein anderer Chipsatz auf dem Board befindet, lädt die jetzt benötigten Module und startet als wäre nichts gewesen.


  20. Re: und was machst Du damit ?

    Autor: my2cent 08.05.06 - 17:10

    Uuiii, Gespräche mitzeichnen. Ich hoffe, daß du das wirklich mit Papier und Bleistift machst (Hat Win95 einen Bleistifttreiber?).

    Soweit ich weiß, ist das Mitschneiden von Telefongesprächen bei Strafe verboten. Natürlich nur, wenn das Gegenüber nicht informiert wurde. Deshalb sagt die Roboterdame bei einigen Hotlines "Das Gespräch kann zu Schulungszwecken aufgezeichnet werden" :-)

    Oder hat sich das Gesetz zwischenzeitlich geändert?



    XP55T2P4 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tommi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich benütze Ubuntu zwar nur seit einem Monat,
    > aber
    > es ist einfach zu installieren, bedienen
    > usw.
    > gefällt mir mittlerweile schon besser
    > als
    > Windows.
    >
    > Ubuntu ruuuuuules !!
    >
    > Also : wozu benutzt Du Dein PC-System ?
    > *
    > Ich habe hier z.B. eine Telefonanlage "Fritz! X
    > PC". Die hängt seriell an meiner WIN95a-Kiste von
    > 1996 und ich kann damit meinen ganzen Fax-Verkehr
    > abwickeln, wie auch Gespräche mitzeichnen. Dein
    > Ubuntu kann mit der Anlage z.B. leider nichts
    > anfangen. Mit dem außerdem am PC angeschlossenen
    > Scan Magix 4800p kann das Ubuntu übrigens auch
    > nichts anfangen ... .
    > Für das WIN95a vom Dezember 1995 ist das alles
    > kein Problem. Abgesehen davon wäre der iP200 samt
    > 64 MB EDO RAM und knapp 1 GB auf der HD für Ubuntu
    > wohl auch etwas zu mickrig.
    >
    > Das ist keine grundsätzliche Kritik an Ubuntu,
    > sondern nur mal eine Schilderung der Situation
    > eines bescheidenen PC-Homeusers.
    >
    > MfG
    > XP55T2P4
    > (der arme PC-Homeuser)


  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diehl Informatik GmbH, Nürnberg
  2. CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg im Breisgau
  3. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. DMG MORI Management GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (u. a. The Elder Scrolls: Skyrim VR für 26,99€, Wolfenstein 2: The New Colossus für 11€, Prey...
  3. 15,99€
  4. 3,43€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de