1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CPU: Könnten Hirnforscher einen…

Wider den Methodenzwang

  1. Beitrag
  1. Thema

Wider den Methodenzwang

Autor: SchreibenderLeser 26.01.17 - 22:18

Ich habe die Überschrift mal bewusst provozierend angelehnt.

Wenn es im Artikel darum geht, dass man die Methoden der Hirnforschung in Frage stellt und vielleicht versucht, sie zu verbessern, denn ist daran sicherlich nichts auszusetzen.
Es gab und gibt ja genug fundierte Kritik an diesen Methoden, z. B. die berühmte Studie mit den toten Lachs und vergleichbares.

Was ich allerdings etwas kritischer sehen würde, ist, die Ergebnisse dieser Versuche 1:1 zu übernehmen.
Selbst wenn die Neurowissenschaftler eine perfekte Methodik entwickeln, um quasi aus dem Nichts wissen über die Funktionsweise der Prozessoren zu gewinnen, so muss diese Methode nicht zwangsläufig auch auf reale Nervensysteme übertragbar sein.
Es besteht außerdem immer das Risiko, dass breits bestehendes Wissen über die Funktionsweise solcher Prozessoren (schließlich sind sie menschliche Erfindungen) übertragen wird. Dieses bestehende Wissen gibt es aber im Zweifelsfall bei natürlichen "Systemen" wir Nervensystemen nicht.
Naturwissenschaftler betreiben eben nicht nur "reverse engineering".

Hoffentlich habe ich meinen Standpunkt verständlich ausdrücken können und jetzt darf dieser in der Luft zerrissen werden. ;-)


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Wider den Methodenzwang

SchreibenderLeser | 26.01.17 - 22:18
 

Re: Wider den Methodenzwang

Anonymer Nutzer | 27.01.17 - 23:19
 

Re: Wider den Methodenzwang

SchreibenderLeser | 28.01.17 - 06:07
 

Re: Wider den Methodenzwang

Anonymer Nutzer | 31.01.17 - 20:14

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  2. CP Erfolgspartner AG, Köln
  3. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Weissach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. (-80%) 9,99€
  3. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    1. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
      Riot Games
      Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

      Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

    2. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
      Energiewende
      Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

      Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.

    3. 3D-Druck: Elektronik soll frei verwendbar und reparierbar werden
      3D-Druck
      Elektronik soll frei verwendbar und reparierbar werden

      Gegen die gewollte Obsoleszenz sollen Hersteller Bauanleitungen der Allgemeinheit zur Verfügung stellen. Das fordern die Grünen im Bundestag. So sollten Nutzer Ersatzteile zum Beispiel mit dem 3D-Drucker selbst herstellen können. Auf Reparaturdienstleistungen soll der reduzierte Mehrwertsteuersatz erhoben werden.


    1. 16:56

    2. 15:32

    3. 14:52

    4. 14:00

    5. 13:26

    6. 13:01

    7. 12:15

    8. 12:04