Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Avengers Project: Marvel und Square…

Zu doof...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zu doof...

    Autor: Der schwarze Ritter 26.01.17 - 17:42

    dass das meiste aus dem Hause Square Enix inzwischen generischer Krempel ist. Ein paar wenige Ausnahmen gibt es natürlich - das erwähnte Tomb Raider oder die letzten beiden Deus Ex-Teile - aber es ist einfach nicht mehr das "Studio", das es mal war.

    Früher (tm) hat man noch in Zeitschriften verfolgt, wie der Stand bei diversen Projekten von Squaresoft und Enix ist, den beiden RPG-Giganten schlechthin. Man konnte es kaum abwarten, sich Sachen wie Chrono Trigger, Final Fantasy, Terranigma, Illusion of Time, Dragon Quest, Mario RPG, Vagrant Story, Ogre Battle, Star Ocean, Front Mission, Secret of Mana, Bahamut Lagoon ... etc. zu kaufen. Heute sieht das leider ganz anders aus. Ja, auch da gibt es weiterhin noch super RPGs zu kaufen (Bravely Default war z.B. super und auch die neueren Dragon Quests sind ganz gut), aber so die großen Hammer-RPGs kommen inzwischen von Bethesda, CD Project und Bioware, wobei letzterer auch wieder abbaut.

    Einzig das angekündigte Octopath Traveler für die Switch macht mich wieder etwas hibbelig und neugierig, was da wohl kommen mag. Der Rest ist meistens in der Kategorie "meh" und lockt kaum mehr jemanden hinterm Ofen vor. Was ist denn passiert? Alle großen in Rente und die Nachfolger setzen alles in den Sand? Das kann ich kaum glauben. Es täte dringend Not, dass sich Square Enix mal auf seine alten Stärken besinnt, anstatt dem Markt hinterher zu rennen.

    Stattdessen teasert man hier jetzt wieder durch die Gegend, rückt erst mal ein Jahr nix weiteres mehr dazu raus - ernsthaft? Das könntet ihr euch schenken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.17 17:43 durch Der schwarze Ritter.

  2. Re: Zu doof...

    Autor: NMN 26.01.17 - 18:32

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heute sieht das leider ganz anders aus.
    > Ja, auch da gibt es weiterhin noch super RPGs zu kaufen (Bravely Default
    > war z.B. super und auch die neueren Dragon Quests sind ganz gut), aber so
    > die großen Hammer-RPGs kommen inzwischen von Bethesda, CD Project und
    > Bioware, wobei letzterer auch wieder abbaut.

    Hmm, lass uns mal nachdenken:
    Square voriges Jahr:
    Bravely Second 3DS
    FinalFantasy Explorers 3DS
    I am Setsuna
    Dragon Quest Heroes
    Dragon Quest Builders
    Dragon Quest 7
    Adventures of Mana (PS Vita)
    World of Final Fantasy
    FinalFantasy 15

  3. Re: Zu doof...

    Autor: Der schwarze Ritter 27.01.17 - 08:37

    NMN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm, lass uns mal nachdenken:
    > Square voriges Jahr:
    > Bravely Second 3DS
    Das war ganz okay, blieb aber hinter dem ersten Teil zurück.

    > FinalFantasy Explorers 3DS
    Ein gaaaanz schwacher Teil, den man vermutlich nur FF nannte, damit er sich überhaupt verkauft.

    > I am Setsuna
    Am Anfang begeistert, weil es ja fast schon wie Chrono Trigger war. Aber die Freude währte nicht lange, es war einfach lahm. Zu kurz überhaupt, man hat irgendwie nur eine handvoll Gegnertypen (in verschiedenen Farben) und hat letztlich nach etwa 2-3 Stunden alles vom Spiel gesehen. Die Story motiviert nur bedingt zum weiterspielen. Für den Preis sehr schwach.

    > Dragon Quest Heroes
    > Dragon Quest Builders
    Zugegeben, der erste ging bisher an mir vorbei, aber beim zweiten: Sandbox ist für mich nicht dasselbe wie die "guten alten" RPGs.

    > Dragon Quest 7
    Gut, hatte ich ja schon erwähnt.

    > Adventures of Mana (PS Vita)
    Super... noch ein Remake vom ersten Seiken Densetsu. Ich fand das erste sehr gut, das erste Remake (Sword of Mana) war auch gut, aber noch ein Remake? Unnötig wie nochwas.

    > World of Final Fantasy
    > FinalFantasy 15
    Mangels neuerer Konsole habe ich mich zumindest mit World of FF noch gar nicht befasst. FF15 aber ist auch so ein extrem zwiegespaltenes Spiel. Halt mal was Neues in allen Richtungen versuchen, aber irgendwie nix halbes und nix ganzes. In meinem Umfeld gibt es diverse FF-Freaks, die aber schon (wie ich) Teil 13 extrem kacke fanden und die auch mit dem 15. nichts anfangen können.

    Mag sein, dass ich halt langsam alt werde und sich Spiele halt in eine Richtung entwickeln, mit der ich dann nichts mehr anfangen kann. Aber für mich selbst ist es halt eine traurige Entwicklung von einstmals großen Namen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. (-80%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43