1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ohne Satellitenantenne: Sky wird…

Verstehe ich nicht, wer VDSL hat kann doch heute schon SKY über IP schauen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verstehe ich nicht, wer VDSL hat kann doch heute schon SKY über IP schauen...

    Autor: tomacs 27.01.17 - 16:57

    ... jedenfalls bei der Telekom. Statt Kabel oder SAT einfach bei der Telekom zu buchen und über Internet schauen.

    Da es ja wieder Receiver benötigt wird, was is da also "neu"?

    Zum Glück hat sich am Markt was getan. Wer Vertragsbindung und/oder Hardwarezwang anbietet, hat schon verloren. Warum soll ich mir noch einen Stromfresser hinstellen? Es geht hier nicht darum ob das Gerät gut oder schlecht ist. Ich kann heute Netflix auf Apple TV, Handy, Handy über Apple TV, Android TV, WebOS, FireTV, Samsung, und weiß ich wie die alle heißen, wunderbar schauen.

    Wenn Sky immer noch auf eigene Hardware setzt sind sie einfach zu unflexibel für die Zukunft, die können mit der Entwicklung von Google, Samsung und Co nicht mit halten. Wie wirkt den ein Receiver von Sky in 2 Jahren neben anderen Geräten? *kopfschüttel*

  2. Re: Verstehe ich nicht, wer VDSL hat kann doch heute schon SKY über IP schauen...

    Autor: FattyPatty 27.01.17 - 17:30

    Ganz Deutschland hat seinen Internetzugang bei der Telekom!

  3. Re: Verstehe ich nicht, wer VDSL hat kann doch heute schon SKY über IP schauen...

    Autor: Bendix 27.01.17 - 18:08

    tomacs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wirkt den ein Receiver von Sky in 2
    > Jahren neben anderen Geräten? *kopfschüttel*

    Kenne jetzt die Receiver von Sky nicht, aber meine 6 Jahre alte Dreambox (die vermutlich viel mehr Funktionen als die Sky Box beherrscht) ist immer noch top. Allerdings wird sie auch regelmäßig mit Updates versorgt. Keine Ahnung wie Sky das so handhabt.

  4. Re: Verstehe ich nicht, wer VDSL hat kann doch heute schon SKY über IP schauen...

    Autor: Johny Deep 27.01.17 - 19:54

    tomacs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... jedenfalls bei der Telekom. Statt Kabel oder SAT einfach bei der
    > Telekom zu buchen und über Internet schauen.
    >
    > Da es ja wieder Receiver benötigt wird, was is da also "neu"?

    Eben genau das: Man ist nicht auf die Telekom angewiesen

    > Zum Glück hat sich am Markt was getan. Wer Vertragsbindung und/oder
    > Hardwarezwang anbietet, hat schon verloren. Warum soll ich mir noch einen
    > Stromfresser hinstellen? Es geht hier nicht darum ob das Gerät gut oder
    > schlecht ist. Ich kann heute Netflix auf Apple TV, Handy, Handy über Apple
    > TV, Android TV, WebOS, FireTV, Samsung, und weiß ich wie die alle heißen,
    > wunderbar schauen.
    >
    > Wenn Sky immer noch auf eigene Hardware setzt sind sie einfach zu
    > unflexibel für die Zukunft, die können mit der Entwicklung von Google,
    > Samsung und Co nicht mit halten. Wie wirkt den ein Receiver von Sky in 2
    > Jahren neben anderen Geräten? *kopfschüttel*

    Genau wie dieser bescheidene Telekom receiver

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ZfP Südwürttemberg, Bad Schussenried
  2. Weiss Mobiltechnik GmbH, Rohrdorf
  3. Bundesnachrichtendienst, Pullach
  4. Hays AG, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. (-60%) 23,99€
  3. 6,63€
  4. (-28%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

  1. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.

  2. K-ZE: Elektro-Dacia soll 15.000 Euro kosten
    K-ZE
    Elektro-Dacia soll 15.000 Euro kosten

    Renault will den eigentlich nur für den chinesischen Markt gedachten Elektro-Mini-SUV K-ZE über seine Marke Dacia auch nach Europa bringen. Es könnte das günstigste vollwertige Elektroauto auf dem deutschen Markt werden.

  3. China: Yibin nimmt fahrer- und schienenlose Straßenbahn in Betrieb
    China
    Yibin nimmt fahrer- und schienenlose Straßenbahn in Betrieb

    In der chinesischen Großstadt Yibin fährt künftig eine Straßenbahn ohne Schienen: Auf Gummireifen folgt die Bahn einer Spur auf der Straße und kann bis zu 300 Personen befördern. Die Bahn ist auch autonom ohne Fahrer einsetzbar.


  1. 15:03

  2. 14:26

  3. 13:27

  4. 13:02

  5. 22:22

  6. 18:19

  7. 16:34

  8. 15:53