Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PGP im Browser: Mailverschlüsselung…

Fehler im Artikel bzgl Sicherheit bei Telekommunikationsüberwachung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fehler im Artikel bzgl Sicherheit bei Telekommunikationsüberwachung

    Autor: Hurrdurrgurrlem 30.01.17 - 13:59

    Genau aus jenem an entsprechender Stelle verlinktem früheren Artikel geht eben NICHT hervor, dass das "verschlüsselte Postfach" gegen eine TKÜ schützt.

    Genauere Auskunft vom Support gab es in diesem userticket:

    https://support.mailbox.org/topic/tk%C3%BC-und-verschl%C3%BCsseltes-postfach

  2. Re: Fehler im Artikel bzgl Sicherheit bei Telekommunikationsüberwachung

    Autor: hg (Golem.de) 30.01.17 - 14:59

    Danke für den Link zu dem ausführlichen Post. Die Tatsache, dass nur verschlüsselte Mails an die Polizei übergeben werden stellt meiner Interpretation nach schon einen gewissen Schutz da. Durch weitere polizeiliche Maßnahmen kann es natürlich möglich sein, die Inhalte der Mails dennoch zu kompromittieren.

    Viele Grüße,

    Hauke Gierow - Golem.de

  3. Re: Fehler im Artikel bzgl Sicherheit bei Telekommunikationsüberwachung

    Autor: Moe479 30.01.17 - 18:24

    "Das verschlüsselte Postfach schützt nicht bei einer TKÜ nach § 100 a oder § 100 b StPO."

    die verschlüsselung ist ja auch nichtig, wenn der schlüssel dazu bei dem postfach liegt, das ist bildlich gesprochen genau so wie den schlüssel mit ner schnur schlüssel an jeden briefkasten hängen ... oder für jeden interessierten stecken zu lasssen. der rest ist blabla was real schon wiederlegt wurde.

  4. Re: Fehler im Artikel bzgl Sicherheit bei Telekommunikationsüberwachung

    Autor: albob81 31.01.17 - 09:39

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Das verschlüsselte Postfach schützt nicht bei einer TKÜ nach § 100 a oder
    > § 100 b StPO."
    >
    > die verschlüsselung ist ja auch nichtig, wenn der schlüssel dazu bei dem
    > postfach liegt, das ist bildlich gesprochen genau so wie den schlüssel mit
    > ner schnur schlüssel an jeden briefkasten hängen ... oder für jeden
    > interessierten stecken zu lasssen. der rest ist blabla was real schon
    > wiederlegt wurde.

    Das stimmt nur bedingt: In der Regel ist der Schlüssel selbst mit einem Passwort geschützt, so dass darauf dann wieder eine BruteForce Attacke laufen müsste. Insofern ist das nur bedingt richtig.
    Je nach Passwortstärke sind die verschlüsselten Informationen in den Mails dann schon wieder veraltet, wenn das Passwort geknackt wurde.

  5. Re: Fehler im Artikel bzgl Sicherheit bei Telekommunikationsüberwachung

    Autor: Moe479 08.02.17 - 19:37

    Jede Verschlüsselung die ich knacken kann ist praktisch keine Verschlüsselung für mich. Rechtsprechung mag sich der Realität versuchen zu entziehen, nur holt diese sie immer ein! Die Frage ist nur wie Zeitnah und wie, manchmal wird auch dafür geschossen ...

    Hürden die keine mehr sind, sind faktisch keine Hürden mehr.

    Inwiefern stimmt das nicht?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.02.17 19:43 durch Moe479.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IAV GmbH, Berlin, München, Gifhorn, Chemnitz
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  4. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04