1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lake Crest: Intels Terminator-Chip…

Verständnisfrage

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verständnisfrage

    Autor: jhp 02.02.17 - 12:37

    Die CPU lernt also sich an den Code anzupassen den man ihr anbietet und kann diesen dann immer schneller ausführen. Aber, ist dies eine Fähigkeit die verloren geht wenn der Strom abgeschaltet wird, oder wird sie stattdessen in den Chip "eingebrannt"?

  2. Re: Verständnisfrage

    Autor: Raistlin 02.02.17 - 14:25

    Vielleicht werden die Lösungen in den 32GB Speicher gespeichert und bei Bedarf geladen bzw. weiter verwendet. Ich vermute es ist dann weg wenn nicht noch anders gespeichert wird.

  3. Re: Verständnisfrage

    Autor: brotiger 02.02.17 - 16:04

    Keine Ahnung, der Passus steht nur bei Golem. silicon.de vermeldet nur folgendes zur Architektur:

    > “Wir haben die Nervana-Hardware vor allem hinsichtlich Deep Learning Workloads entwickelt”, so Rao weiter. “In diesem Bereich sind in erster Linie zwei Operationen häufig im Einsatz: Matrix Multiplikationen und Konvultionen.” So habe Intel, wie in einer GPU sozusagen Hardware gebaut, die genau diese beiden Operationen besonders gut unterstützt.

    Auch auf der Nervana-Webseite steht nichts von einer Anpassung an den Code.

  4. Re: Verständnisfrage

    Autor: m.lettrich 03.02.17 - 08:17

    Also was ich hier sehe ist eine Konsequente Entwicklung eines Produkts für hohen Datendurchsatz:

    Deep Learning braucht wenige besondere Operationen (Dichtbesetzte Matrix/Matrix Mulitiplikation etc) mit geringer Genauigkeit (FP8/FP/16 im gegensatz zu FP/32 was in numerischen Anwendungen gebraucht wird). Dafür bitte möglichst viele auf einmal und extrem hohe Bandbreiten zum Hauptspeicher (man will ja viele Datenpunkte verarbeiten). Das können Grafikkarten mit Grafikspeicher und ihren vielen "Shader-Einheiten" (lies ALUs mit niedrigerer Präzision) sehr gut. Die neue Hardware ist also eigentlich eine GPU mit Mainboard und direkter Anbindung an den Hauptspeicher, LAN/Infiniband und Unterstützung von CPU ProgrammierModellen (C/C++, OpenMP, MPI). Interessant für den Durchbruch werden hier insbesondere die Kosten im direkten Vergleich zu Nvidia sein. (Stichwort $/flops)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Partner Banking (m/w/d)
    bankon Management Consulting GmbH & Co. KG, deutschlandweit, Home-Office
  2. Anwendungsentwickler SAP ABAP (m/w/d)
    Privatbrauerei ERDINGER Weißbräu Werner Brombach GmbH, Erding
  3. Changemanager/in (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. System Engineer (m/w/d) für Datacenter
    Schweickert GmbH, Walldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Nitro RG270 27 Zoll Full HD 159,90€, Corsair Vengeance RS 16GB Kit DDR4-3600 für 87...
  2. 97€ (Bestpreis)
  3. 49,99€/Monat für 24 Monate (+ 45,98€ einmalige Kosten)
  4. 162,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagswahl 2021: Die Parteien im Datenschutz-Check
Bundestagswahl 2021
Die Parteien im Datenschutz-Check

Gesagt, getan? Wir haben geprüft, was CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke und AfD zum Datenschutz fordern - und was sie selbst auf ihren Webseiten umsetzen.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Bundestagswahl Wahl-O-Mat 2021 ist online
  2. Bundestagswahl 2021 Einige Wahlbehörden nur über unsichere Mailserver erreichbar
  3. Kandidaten-Triell Sogar Gendern ist wichtiger als Digitalisierung

Zum Tod von Sir Clive Sinclair: Der ewige Optimist
Zum Tod von Sir Clive Sinclair
Der ewige Optimist

Mit Clive Sinclair ist einer der IT-Pioniere Europas gestorben. Der Brite war viel mehr als nur der Unternehmer, der mit den preiswerten ZX-Heimrechnern die Mikrocomputer-Revolution vorantrieb.
Ein Nachruf von Martin Wolf

  1. Molekulardynamik-Simulation Niemand faltet Proteine schneller als Anton
  2. Materialforschung Indische Forscher entwickeln selbstheilenden Kristall
  3. Future Insight Prize 2021 US-Forscher wollen Plastikmüll in Nahrungsmittel verwandeln

Allianz-CTO: Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert
Allianz-CTO
"Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert"

CTOs im Interview Profi-Trompeter war sein Traum - stattdessen wurde Markus Löffler Sysadmin, Physiker, Direktor von McKinsey und der erste CTO der Allianz Versicherung. Wie schafft man als Quereinsteiger so eine Karriere in der IT?
Ein Interview von Maja Hoock

  1. Jaroslaw Kroczek von Boldare "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"