1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel Pentium G4560 im Test: Für…
  6. Thema

Hat hier jemand Angst vor Ryzen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Hat hier jemand Angst vor Ryzen?

    Autor: ve2000 06.02.17 - 02:20

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > denn gegen einen 4K/4T RyZEN wird jeder unter i5 Prozessor
    > scheitern.
    > Somit ist die jetzige i5 Linie in Zukunft der Einstiegsmarkt und alles
    > andere Low-End. Nun mit Low End jetzt noch 60 EUR zu generieren ist sehr
    > geschickt.

    Frage: Was wird der 4K/4T RyZEN kosten?
    Und der "Low-End" Pentium dürfte wahrscheinlich für mehr als 90% aller Anwendungsfälle völlig ausreichend sein. (Gamer und Grafikpros mal außen vor).
    Für 60¤ jedenfalls ein Schnäppchen und ich denke er wird meine betagten AMD X2 250 in den Allround-PCs ersetzen.
    Ob und wann was vergleichbares von AMD kommt...man weiß es nicht.
    Zumal bei gleichem P/L, die meisten wohl eh zum Intel greifen werden.
    AMD wirds wohl nur über den Preis schaffen, speziell Highend Segment.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.17 02:30 durch ve2000.

  2. Re: Hat hier jemand Angst vor Ryzen?

    Autor: eXXogene 06.02.17 - 07:38

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Somit ist die jetzige i5 Linie in Zukunft der Einstiegsmarkt und alles
    > andere Low-End. Nun mit Low End jetzt noch 60 EUR zu generieren ist sehr
    > geschickt.

    Wieso soll es ein Problem sein billige CPU für Office und Browsen mit 2C/4T zu verkaufen?

    Für sowas sind 4C überdimensioniert...

    Die paar Kids, welche diese CPU zum Spielen verwenden werden, sind sicherlich nicht die Zielgruppe dieser Pentium CPU.

  3. Re: Hat hier jemand Angst vor Ryzen?

    Autor: Madricks 06.02.17 - 08:17

    rldml schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder warum gibt es plötzlich sehr leistungsfähige Intel-CPUs für kleines
    > Geld?
    >
    > War doch die letzten 10 Jahre nicht so, oder habe ich da einfach nur was
    > verpasst? =D

    Alles Taktik.
    Man hat keine Angst. Man will nur AMD das Wasser abgraben, damit sie finanziell auf dem Trockenen liegen.
    Passt wieder mal zur blauen Pest.

  4. Re: Hat hier jemand Angst vor Ryzen?

    Autor: ms (Golem.de) 06.02.17 - 08:26

    Raven Ridge mit 2C/4T dürfte es für Mobile geben und (IMHO) auch für Desktop. Noch sind Dualcores nicht ausgestorben.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  5. Re: Hat hier jemand Angst vor Ryzen?

    Autor: tunnelblick 06.02.17 - 09:33

    Madricks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rldml schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oder warum gibt es plötzlich sehr leistungsfähige Intel-CPUs für kleines
    > > Geld?
    > >
    > > War doch die letzten 10 Jahre nicht so, oder habe ich da einfach nur was
    > > verpasst? =D
    >
    > Alles Taktik.
    > Man hat keine Angst. Man will nur AMD das Wasser abgraben, damit sie
    > finanziell auf dem Trockenen liegen.
    > Passt wieder mal zur blauen Pest.

    natürlich hat man keine angst.
    intel braucht amd auch nicht ernst zu nehmen. wir haben hier keine situation wie damals, als amd64 gegen netburst antrat. amd hat aufgeholt, nicht überholt.
    intel braucht amd nicht ernst zu nehmen, vor allem, wenn man bedenkt, wo intel die nächsten jahre geld machen möchte. cpus bilden natürlich immer noch ein kerngeschäft, aber sie sind bei weitem nicht mehr das alleinige standbein. obendrein ist man gpus auch noch marktführer...
    ich kann verstehen, dass viele gegen ein monopol sind und ich finde konkurrenz auch gut, aber man muss intel auch nicht immer madig reden. "blaue pest"...

  6. Re: Der Artikel-Autor nicht

    Autor: M.P. 06.02.17 - 09:34

    So meinte ich das auch - daß diese Chancenlosigkeit für die nähere Zukunft eventuell schon nicht mehr gilt.

    Ob AMD mit den neuen Chipdesigns ausreichend Kanonenfutter für einen 60 EUR Prozessor mit vergleichbaren Leistungsdaten zum G4560 zu bielten hat, wird man aber noch sehen....

    Wenn dann nicht mehr genügend Leistungsreserven für gewinnbringendere schnellere Prozessoren im AMD-Chipdesign vorhanden sind, um deutlich oberhalb von 60 EUR einen Markt zu finden, wäre der G4560 Prozessor von Intel klug platziert. Wobei das Modell auch bei Intel die Margen kaputt macht ...

  7. Re: Der Artikel-Autor nicht

    Autor: M.P. 06.02.17 - 09:35

    Gegenwartsform stimmt vielleicht, kann sich aber eben schnell ändern...

    Also stimmte die Auslegung von "AMD ist nun" als "AMD ist ab nun" nur bedingt ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.17 09:36 durch M.P..

  8. Re: Hat hier jemand Angst vor Ryzen?

    Autor: M.P. 06.02.17 - 09:40

    Wenn man wüsste, ob die 60 EUR kostendeckend sind, könnte man vielleicht ein Urteil fällen...

    Wären sie es nicht, könnte man zumindest sagen, daß Intel mit harten Bandagen kämpft ...

  9. Re: Hat hier jemand Angst vor Ryzen?

    Autor: tunnelblick 06.02.17 - 09:45

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man wüsste, ob die 60 EUR kostendeckend sind, könnte man vielleicht
    > ein Urteil fällen...
    >
    > Wären sie es nicht, könnte man zumindest sagen, daß Intel mit harten
    > Bandagen kämpft ...

    kann sich intel doch locker leisten. und es ist ihr gutes recht mit harten bandagen zu kämpfen, der kunde profitiert doch offenbar davon.

  10. Re: Hat hier jemand Angst vor Ryzen?

    Autor: M.P. 06.02.17 - 09:59

    Bei 80 ... 90 % Marktanteil im Desktop/Notebook-Prozessoren-Markt könnten das gewisse Aufsichtsbehörden bei nachweislichen Dumping-Preisen anders sehen...

    Ich denke, Intel ist das aber auch bewusst, und man dreht die Luft für AMD nur so weit ab, daß diese ihren Marktanteil nicht ausbauen können, aber nicht so weit, daß ihr Marktanteil signifikant weiter sinkt ...

    Ob unter der Trump-Administration ein Monopol-Verfahren ein wachsendes oder ein sinkendes Risiko für Intel wird, kann wohl niemand einschätzen ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.17 10:01 durch M.P..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bioinformatiker (m/w/d) für die Projektleitung »Whole Genome Sequencing«
    MVZ Martinsried GmbH, Planegg-Martinsried
  2. Data Scientist / Aktuar (m/w/d) im Bereich Business Intelligence
    Allianz Versicherungs-AG, München, Unterföhring
  3. Informatiker*in oder Elektroingenieur*in (m/w/d) mit Spezialisierung im Bereich Data Science und KI-gestützte Softwareanwendungen
    Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart (IAT), Stuttgart
  4. UX/UI Designerin Frontend Entwicklung (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt
  2. 13,49
  3. 59,99€ (PC), 69,99€ (PS4, PS5, Xbox One/Series X)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6

    Ratchet & Clank Rift Apart im Test: Der fast perfekte Sommer-Shooter
    Ratchet & Clank Rift Apart im Test
    Der fast perfekte Sommer-Shooter

    Gute Laune mit großkalibrigen Waffen: Das nur für PS5 erhältliche Ratchet & Clank - Rift Apart schickt uns in knallige Feuergefechte.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ratchet & Clank "Auf der PS4 würde man zwei Minuten lang Ladebalken sehen"
    2. Ratchet & Clank Rift Apart Detailreichtum trifft Dimensionssprünge