Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Student mäht Code für Google Earth

Wie viel hat Google dafür bezahlt?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie viel hat Google dafür bezahlt?

    Autor: Billy 09.05.06 - 13:32

    Weiß jemand, wie viel Google diese Aktion wert war *fg*

  2. Re: Wie viel hat Google dafür bezahlt?

    Autor: :-) 09.05.06 - 13:36

    Billy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weiß jemand, wie viel Google diese Aktion wert war
    > *fg*


    Wahrscheinlich glaubt er, es gäbe so einen google-Satelliten, der jeden Tag über sein Feld kommt und "Fotos" macht... :-)

  3. Re: Wie viel hat Google dafür bezahlt?

    Autor: ME_Fire 09.05.06 - 14:58

    :-) schrieb:

    > Wahrscheinlich glaubt er, es gäbe so einen
    > google-Satelliten, der jeden Tag über sein Feld
    > kommt und "Fotos" macht... :-)

    Was, die Bilder sind nicht in Echtzeit? :-)

    Wenn er die nächsten 10 Jahre lang ein "Hello World" auf seinem Acker stehen lässt, wird es vielleicht dann schon mal aktualisiert ;-)


  4. Re: Wie viel hat Google dafür bezahlt?

    Autor: :-) 09.05.06 - 15:11

    ME_Fire schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > :-) schrieb:
    >
    > > Wahrscheinlich glaubt er, es gäbe so
    > einen
    > google-Satelliten, der jeden Tag über
    > sein Feld
    > kommt und "Fotos" macht... :-)
    >
    > Was, die Bilder sind nicht in Echtzeit? :-)
    >
    > Wenn er die nächsten 10 Jahre lang ein "Hello
    > World" auf seinem Acker stehen lässt, wird es
    > vielleicht dann schon mal aktualisiert ;-)
    >
    >

    Aber das wäre doch mal was..., die Daten werden mit 50 Bilder pro Sekunde nachgeführt :-)

    weltweit versteht sich natürlich! Nur mit der Nachtseite wird es dann etwas hapern. Aber da könnte man ja auf Radar umschalten...


    Aber Vorsicht! Alles, was sich bei Radar am Boden bewegt, verändert seine Lage..., Züge fahren neben den Gleisen...

  5. Alter der Daten

    Autor: ole 10.05.06 - 15:26

    http://www.dlkviewer.de/ (Dort findet man das Alter der Karten)
    besser finde ich goyellow.de


    -------------------------------------------------------
    > ME_Fire schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > :-) schrieb:
    >
    > > Wahrscheinlich
    > glaubt er, es gäbe so
    > einen
    >
    > google-Satelliten, der jeden Tag über
    > sein
    > Feld
    > kommt und "Fotos" macht... :-)
    >
    > Was, die Bilder sind nicht in Echtzeit?
    > :-)
    >
    > Wenn er die nächsten 10 Jahre lang
    > ein "Hello
    > World" auf seinem Acker stehen
    > lässt, wird es
    > vielleicht dann schon mal
    > aktualisiert ;-)
    >
    > Aber das wäre doch mal was..., die Daten werden
    > mit 50 Bilder pro Sekunde nachgeführt :-)
    >
    > weltweit versteht sich natürlich! Nur mit der
    > Nachtseite wird es dann etwas hapern. Aber da
    > könnte man ja auf Radar umschalten...
    >
    > Aber Vorsicht! Alles, was sich bei Radar am Boden
    > bewegt, verändert seine Lage..., Züge fahren neben
    > den Gleisen...
    >


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. IT2media GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG, Backnang (nahe Stuttgart)
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Essen
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. (u. a. Rayman Legends 8,99€, Rayman Origins 4,99€, Syberia 3 14,80€)
  3. 42,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

  1. Teardown: iFixit findet größeren Akku in Apple Watch Series 3
    Teardown
    iFixit findet größeren Akku in Apple Watch Series 3

    Die Profibastler von iFixit haben einige Überraschungen in der Apple Watch Series 3 mit LTE entdeckt. So enthält die Uhr einen etwas größeren Akku und eine leicht modifizierte Ladespule. Von wem das LTE-Modem stammt, hat iFixit nicht herausgefunden.

  2. Coffee Lake: Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro
    Coffee Lake
    Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

    Mit Coffee Lake alias der 8th Gen ringt sich Intel dazu durch, Hexacore-Prozessoren im Mainstream-Segment anzubieten. Der Sockel LGA 1151 bleibt mechanisch der gleiche, dennoch erfordern die Chips neue Hauptplatinen. Ein Grund sind die sehr hohen Frequenzen und die dafür nötige Stromstärke.

  3. MacOS 10.13: Apple gibt High Sierra frei
    MacOS 10.13
    Apple gibt High Sierra frei

    Apple hat das neue MacOS 10.13 alias High Sierra zum Download bereitgestellt. APFS wird damit für einige Nutzer Pflicht. Es gibt allerdings auch schon Warnungen von Herstellern, die mit den kurzen Entwicklungszyklen von Apple nicht zurechtkommen.


  1. 07:23

  2. 07:08

  3. 19:40

  4. 19:00

  5. 17:32

  6. 17:19

  7. 17:00

  8. 16:26