Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Student mäht Code für Google Earth

Selbst die Kyffhäuser Bodenbilder sind nicht zu erkennen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selbst die Kyffhäuser Bodenbilder sind nicht zu erkennen.

    Autor: testerus 09.05.06 - 16:17

    Selbst die seit riesigen Bodenbilder, die seit 2001 nördlich vom Kyffhäuserdenkmal zu sehen sind kann man auf den Photos nicht erkennen.
    http://www.kyffnet.de/Ausflugsziele/Kyffhauserdenkmal/Bodenbild/bodenbild.html
    und die Geokoordinaten vom Denkmal:
    http://kvaleberg.com/extensions/mapsources/?params=51_24_47_N_11_06_35_E_type:landmark_region:DE-TH

    Gruß,
    Helge

  2. Re: Selbst die Kyffhäuser Bodenbilder sind nicht zu erkennen.

    Autor: ????? 09.05.06 - 17:44

    Hängt von der Auflösung ab die in dem jeweiligen Gebiet gezeigt werden, denke ich mal


    testerus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Selbst die seit riesigen Bodenbilder, die seit
    > 2001 nördlich vom Kyffhäuserdenkmal zu sehen sind
    > kann man auf den Photos nicht erkennen.
    > www.kyffnet.de
    > und die Geokoordinaten vom Denkmal:
    > kvaleberg.com
    >
    > Gruß,
    > Helge


  3. Re: Selbst die Kyffhäuser Bodenbilder sind nicht zu erkennen.

    Autor: H.Stolze 10.05.06 - 07:07

    testerus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Selbst die seit riesigen Bodenbilder, die seit
    > 2001 nördlich vom Kyffhäuserdenkmal zu sehen sind
    > kann man auf den Photos nicht erkennen.
    > www.kyffnet.de
    > und die Geokoordinaten vom Denkmal:
    > kvaleberg.com
    >
    > Gruß,
    > Helge


    Ja das ist doch auch verständlich, dass man die Bodenbilder am Kyffhäuser nicht auf den Satellitenbildern sieht, da die derzeit im Netz stehenden Sat-Bilder von google (TM) earth bzw. google (TM) maps einige Jährchen alt sind. Den Zeitraum der Aufnahmen aus der Kyff-Region schätze ich auf Herbst oder Frühling 2001 oder 2002.
    Dar war nix mit Bodenbild...
    Wir können schon froh sein, dass der größte Teil von Deutschland seit März diesen Jahres endlich in höherer Auflösung verfügbar ist.
    Hier das Sat-Bild von dem Feld, wo ab und an das Bodenbild ist:
    http://maps.google.com/maps?f=q&hl=en&q=51.4225+11.1141667&t=k&om=1&ll=51.422547,11.114044&spn=0.143438,0.428467 (ggf. am linken Bildrand Zoomstufe ändern)
    Google aktualisiert die Daten in unregelmäßigen Abständen von mehreren Monaten/Jahren. Da wäre es schon ein Zufall, wenn gerade eines dieser Bodenbilder mit erscheint. Und da 'Hello world!' wohl eher kurzlebig sein wird, braucht man hier wohl noch mehr Glück...
    Schöne Grüße vom Kyffhäuser
    H.Stolze (www.kyffnet.de)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Tetra GmbH, Melle
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis CPU 206,39€)
  2. 189€
  3. (u. a. MSI Z370 SLI Plus für 111€ + 5,99€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Messenger Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

  1. Breko: Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber
    Breko
    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

    Netzbetreiber können jetzt einfach Waipu TV anbieten. Sie müssen mit dem Betreiber Exaring ein Peering und eine Schnittstelle für das Management der Kundendaten einrichten.

  2. Magento: Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert
    Magento
    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

    Oneplus hat seine Untersuchung zu kopierten Kreditkarten abgeschlossen. Angreifer konnten wohl eine Schwachstelle für Cross-Site-Scripting ausnutzen.

  3. Games: US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig
    Games
    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

    "Spektakulär" findet der wichtigste US-Branchenverband das Wachstum von Gaming-Hardware und -Software im Jahr 2017. Mittlerweile beschäftigen die Unternehmen der Spieleindustrie mehr als 220.000 Mitarbeiter allein in den USA.


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05