1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Surface Ergonomic Keyboard…

Passt farblich zum Mac

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Passt farblich zum Mac

    Autor: elgooG 07.02.17 - 16:34

    Bluetooth und farblich abgestimmt mit den meisten Mac-Kisten. Wäre tatsächlich eine Überlegung wert.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  2. Re: Passt farblich zum Mac

    Autor: /mecki78 07.02.17 - 17:34

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bluetooth und farblich abgestimmt mit den meisten Mac-Kisten. Wäre
    > tatsächlich eine Überlegung wert.

    Ergonomie fängt damit an, dass man kurze Weg zur Maus oder zum Trackpad hat, das ist wichtiger als geschwungene Tastaturen oder zerteilte Tastenfelder und genau hier versagt diese Tastatur bereits, sofern du nicht Linkshänder bist. Eine ergonomische Tastatur mit festen verbauten Nummernblock rechts ist genauso sinnvoll wie Benzin dadurch zu sparen, dass man mehr mit dem Privatjet fliegt. Klar spart das Benzin, denn der Privatjet fliegt mit Kerosin, aber sowohl finanziell als auch umweltpolitisch ist das natürlich Unfug.

    /Mecki

  3. Re: Passt farblich zum Mac

    Autor: Vielfalt 07.02.17 - 17:39

    ...passt farblich zum Surface. * verbessert

  4. Re: Passt farblich zum Mac

    Autor: maverick1977 08.02.17 - 09:17

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ergonomie fängt damit an, dass man kurze Weg zur Maus oder zum Trackpad
    > hat, das ist wichtiger als geschwungene Tastaturen oder zerteilte
    > Tastenfelder und genau hier versagt diese Tastatur bereits, sofern du nicht
    > Linkshänder bist.

    Und da ist schon der gröbste Denkfehler. Jemand, der viel schreibt, nutzt die Maus dann doch eher wenig. Es geht hauptsächlich um die Texteingabe. Ich verwende seit Jahren das Microsoft Natural Keyboard 4000. Entspannter kann man überhaupt keine Texte eingeben. Keine verkrampften Handgelenke, keine unmöglichen Haltungen für die Finger. die Schultern werden entlastet, weil man nicht verkrampft die Hände parallel halten muss... Es ist in der Tat ein entspanntes Gefühl, dass man beim schreiben hat.

    Der fest verbaute Nummernblock ist für Arbeiten in der Verwaltung auch unabdingbar. Man weiß immer auf Anhieb, wo sich die nummerischen Tasten gerade befinden. Man braucht nicht suchen und muss nicht Maus und Nummernfeld tauschen, wenn man eines der beiden bei der aktuellen Arbeit mehrfach braucht.

    <ironie>
    Aber hey... Schon klar. Das Teil kommt von Microsoft. Muss ja was daran zu motzen geben! Alle anderen Tastaturhersteller packen ebenfalls seit Jahrzehnten den nummerischen Tastenblock rechts neben die Buchstaben. Aber die Tastaturen sind wenigstens gerade und sehen aus wie immer.
    </ironie>

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 39,99€
  3. 12,99€
  4. 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben
  2. Unterhaltung Plex startet kostenloses Streaming von Filmen und Serien
  3. Generalstaatsanwaltschaft Dresden Zwei mutmaßliche Betreiber von Movie2k.to verhaftet

Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

  1. Zehntes Jubiläum: Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht
    Zehntes Jubiläum
    Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht

    In einem ausführlichen Bericht blickt der ehemalige Windows-Chef Steven Sinofsky auf das erste iPad zurück. Die Medien und die Branche selbst ahnten vor zehn Jahren nicht, was für ein Produkt es letztlich sein sollte und dass es überhaupt nicht den damaligen Vorstellungen entsprach.

  2. VR-Headsets: Vom virtuellen Ladenhüter zum realen ausverkauft
    VR-Headsets
    Vom virtuellen Ladenhüter zum realen ausverkauft

    Alyx ist schuld: Nach der Ankündigung des nächsten Half-Life waren (und sind) mutmaßlich besonders dafür geeignete Headsets nicht lieferbar. Im wichtigsten Weihnachtsquartal war wohl auch deshalb Playstation VR der Bestseller.

  3. Deutsche Bahn: Träges Betriebssystem des neuen IC2 verzögert Zugfahrten
    Deutsche Bahn
    Träges Betriebssystem des neuen IC2 verzögert Zugfahrten

    Etwa eine Stunde soll es dauern, einen IC2 komplett hochzufahren. Dabei sind die Züge für viel Geld erst neu eingeführt worden. Derzeit sorgt das problematische Betriebssystem an Bord für Frust bei der Deutschen Bahn und den Fahrgästen.


  1. 17:52

  2. 17:07

  3. 14:59

  4. 14:41

  5. 14:22

  6. 14:01

  7. 13:41

  8. 13:17