1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsofts neuer Instant Messenger…

Jabber...

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jabber...

    Autor: Bers0r 09.05.06 - 14:46

    MSN, YM, ICQ und AIM sind properitär...
    Zudem tritt man seine Rechte am selbst Verfassten auch noch an diese Konzerne ab, so man es über deren Plattform andern zeigen möchte und es wird alles mitgeloggt.

    Ich verstehe nicht, warum die überhaupt wer benutzt, wo es Jabber gibt...
    Jabber ist:
    - frei (free as in freedom... *zwinker*)
    - secure (Z.B. kein Adden von Kontakten möglich, wenn sie es nicht wollen, wer ICQ mit alternativen Messengern benutzt, weiss wovon ich rede)
    - dezentral (fällt ein Server aus is nicht gleich das ganze Netz instabil oder ganz weg)
    - hat einfach zu merkende Adressen (e-Mail Format)

    mein Appell: Steigt endlich um.

    Gruß, Bers0r

    PS: "*buh* meine kumpels haben alle kein jabber..." gilt nicht, überzeugt sie, dass es besser ist...

  2. Re: Jabber...

    Autor: lala 09.05.06 - 15:28

    ja ich wuerde jabber auch gern bei allen sehen - leider werden die meisten von ach so tollen funktionen geblendet.
    ich denke mittlerweile fast schon das die transports die probleme erzeugen und sich jabber dadurch nicht so breit verbreitet. man sollte die transports nicht nutzen und einfach sagen "nutz jabber oder du hast pech - kannst ja auch miranda nutzen aber nutz jabber".
    die leute verstehens einfach nicht warum jabber besser ist. however sollen doch deren daten durchsucht werden und sie ihre rechte an sonstwem abgeben ... ist nicht mein problem.
    lala

  3. Re: Jabber...

    Autor: Andy 09.05.06 - 15:53

    > Jabber ist:
    > - frei (free as in freedom... *zwinker*)
    Alle IMs sind, wenn auch nicht frei, so doch kostenlos.

    > - secure (Z.B. kein Adden von Kontakten möglich,
    > wenn sie es nicht wollen, wer ICQ mit alternativen
    > Messengern benutzt, weiss wovon ich rede)
    Security interessiert die breite Masse nicht die Bohne.

    > - dezentral (fällt ein Server aus is nicht gleich
    > das ganze Netz instabil oder ganz weg)
    Wenn der Jabber-Server platt ist, ist auch die eigene Jabber-ID futsch. Wenn man sich also nicht gerade seinen eigenen Jabber-Server aufsetzt, ist man auch hier auf andere angewiesen.

    > - hat einfach zu merkende Adressen (e-Mail
    > Format)
    optimalerweise der eigene Jabber-Server auf dem eigenen [v]Server.

    > mein Appell: Steigt endlich um.
    Henne-Ei-Problem?

    Ich bin in allen IM-Netzen aktiv, Miranda und Trillian sei dank. Alle, die Jabber nutzen, haben auch in den anderen IM-Netzen IDs.

    Vor allem: niemandem, der erstmals IM nutzen möchte, kann man guten Gewissens Jabber (allein) empfehlen. Man sperrt sich einfach zu vielen Kontakten aus ... wenn man berücksichtigt, daß die Transports immer recht instabil sind und vor allem Features killen.

  4. Re: Jabber...

    Autor: Bers0r 09.05.06 - 16:09

    Andy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vor allem: niemandem, der erstmals IM nutzen
    > möchte, kann man guten Gewissens Jabber (allein)
    > empfehlen. Man sperrt sich einfach zu vielen
    > Kontakten aus ... wenn man berücksichtigt, daß die
    > Transports immer recht instabil sind und vor allem
    > Features killen.

    Trotzdem musst du zugeben, das Jabber vom Konzept her überlegen ist...
    Transports find ich sowieso bescheuert, man sollte den Usern lieber zu MultiProtokoll IMs raten und die Transports abschalten, das ist eh ein Feature, das dank den tollen Konzernen (MS, AOL etc.) nicht funktioniert, da diese versuchen genau das zu unterbinden.

  5. Re: Jabber...

    Autor: Offener Widerstand 09.05.06 - 16:36

    Kannst du einen Jabber Server empfehlen der auf Windows läuft und ohne .net, java oder sonstige Emulationskrücken auskommt?

  6. Re: Jabber...

    Autor: lala 09.05.06 - 16:41

    > > mein Appell: Steigt endlich um.
    > Henne-Ei-Problem?
    >
    > Ich bin in allen IM-Netzen aktiv, Miranda und
    > Trillian sei dank. Alle, die Jabber nutzen, haben
    > auch in den anderen IM-Netzen IDs.
    >
    > Vor allem: niemandem, der erstmals IM nutzen
    > möchte, kann man guten Gewissens Jabber (allein)
    > empfehlen. Man sperrt sich einfach zu vielen
    > Kontakten aus ... wenn man berücksichtigt, daß die
    > Transports immer recht instabil sind und vor allem
    > Features killen.


    wenn man msn/icq/aim nutzt sperrt man sich auch viele kontakte aus weil die nicht mal transports haben.
    aber villeicht ist fuer solche nutzer miranda/gaim interessant

  7. Re: Jabber...

    Autor: lala 09.05.06 - 16:43

    du willst nen natives binary?
    da hast du ne liste der server.
    http://www.jabber.org/software/servers.shtml
    ich empfehl trozdem ejabberd btw was spricht gegen wildfire der auf java laeuft?

  8. Re: Jabber...

    Autor: Martin F. 09.05.06 - 20:31

    Andy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Jabber ist:
    > - frei (free as in
    > freedom... *zwinker*)
    > Alle IMs sind, wenn auch nicht frei, so doch
    > kostenlos.

    Wobei man streiten könnte, ob werbefinanziert kostenlos bedeutet.

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  9. Funktionen

    Autor: QuarionX 10.05.06 - 12:36

    Und warum werden dann solche funktionen nicht endlich mal auch in einen Jabber Clienten eingebaut?

    Den einzigen Mainstreamfähigen den ich kenne ist Google Talk.

  10. Re: Jabber...

    Autor: Mick 10.05.06 - 12:41

    > Jabber ist:
    > - frei (free as in freedom... *zwinker*)

    hab für MSN, Yahoo oder ICQ noch nie was bezahlt....

    > - secure (Z.B. kein Adden von Kontakten möglich,
    > wenn sie es nicht wollen, wer ICQ mit alternativen
    > Messengern benutzt, weiss wovon ich rede)

    grad DAS ist ein Grund, es nicht zu benutzen...

    > - dezentral (fällt ein Server aus is nicht gleich
    > das ganze Netz instabil oder ganz weg)

    wie oft kommt das vor, dass ein ganzes IM system für längere Zeit lahmliegt ? zweimal im Jahr ?

    > - hat einfach zu merkende Adressen (e-Mail
    > Format)

    hat das MSN nicht auch ? Yahoo sogar ohne den @ Teil... und ICQ Nummern sind auch leicht zu merken (wie ne Telefonnummer...)

    > mein Appell: Steigt endlich um.

    sehe absolut keinen Grund zu...

    > PS: "*buh* meine kumpels haben alle kein
    > jabber..." gilt nicht, überzeugt sie, dass es
    > besser ist...

    dazu müsste es besser sein....
    alleine dieses "Ich kann niemanden ohne Ausdrückliche Erlaubnis adden" ist schon kriegsentscheidend...
    Ausserdem bezweifle ich, dass es derart umfangreiche Suchfunktionen gibt, ähnlich der ICQ-Whitepages...
    Funktioniert denn der Filetransfer perfekt, auch wenn man Router bzw. Firewall benutzt ?

    Zugegeben, ich hab Jabber noch nie benutzt... aber ich bezweifle, dass es anders ist, als die Produkte die schon seit jahren als alternativen so hochgelobt werden und doch mist sind..... trillian... miranda... und konsorten...

  11. Re: Jabber...

    Autor: Martin F. 10.05.06 - 19:36

    Mick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Jabber ist:
    > - frei (free as in
    > freedom... *zwinker*)
    >
    > hab für MSN, Yahoo oder ICQ noch nie was
    > bezahlt....

    Free as in freedom, nicht free as in beer (das allerdings auch). http://de.wikipedia.org/wiki/Freie_Software
    Letztlich könnte man alles "gratis" bekommen, wenn man nur genug Werbung ertragen kann. Jabber ist aber werbefrei, im Gegensatz zu z. B. ICQ.

    > > - secure (Z.B. kein Adden von Kontakten
    > möglich,
    > wenn sie es nicht wollen, wer ICQ
    > mit alternativen
    > Messengern benutzt, weiss
    > wovon ich rede)
    >
    > grad DAS ist ein Grund, es nicht zu benutzen...

    Also in die Kontaktliste aufnehmen kann man sie schon, man sieht allerdings erst deren Status, wenn sie es freigegeben haben. Was ist daran schlecht?

    > > - hat einfach zu merkende Adressen
    > (e-Mail
    > Format)
    >
    > hat das MSN nicht auch ? Yahoo sogar ohne den @
    > Teil... und ICQ Nummern sind auch leicht zu merken
    > (wie ne Telefonnummer...)

    Ah ja, 297236483 ist leichter zu merken als otto@example.org? Und bei Yahoo hat man eben das Problem, dass die schönen Namen schon alle weg sind, darum heißen die Leute dann HansMeiser72390423 ;)

    > > mein Appell: Steigt endlich um.
    >
    > sehe absolut keinen Grund zu...

    http://web.amessage.info/wiki/JabberAdvocacyDe
    http://matthias.wimmer.name/jabber.xml
    http://deshalbfrei.org/wiki/software:jabber:moeglichkeiten
    http://deshalbfrei.org/wiki/typisch:msn_zensur
    http://bytebreaker.by.funpic.de/icq.html
    http://jabber.fsinf.de/

    > > PS: "*buh* meine kumpels haben alle kein
    >
    > jabber..." gilt nicht, überzeugt sie, dass es
    >
    > besser ist...
    >
    > dazu müsste es besser sein....
    > alleine dieses "Ich kann niemanden ohne
    > Ausdrückliche Erlaubnis adden" ist schon
    > kriegsentscheidend...

    Wieso denn? Außerdem geht es :)

    > Ausserdem bezweifle ich, dass es derart
    > umfangreiche Suchfunktionen gibt, ähnlich der
    > ICQ-Whitepages...

    Es gibt das JUD (Jabber User Directory), auf Jabber.org und auf allen übrigen Servern die ich kenne.

    > Funktioniert denn der Filetransfer perfekt, auch
    > wenn man Router bzw. Firewall benutzt ?

    Da gibt es mehrere Möglichkeiten.
    Ohne Firewall/Router: Kein Problem
    Mit Firewall: Port öffnen
    Mit Router: Port weiterleiten (das übliche Verfahren halt). Hierbei wird allerdings oft nur die lokale IP an den Kontakt übertragen, sodass die Verbindung fehlschlägt. Abhilfe schafft das Eintragen der öffentlichen IP oder auch des DynDNS-Hostnamens (was ja dann der Router immer aktuell halten sollte) in den Client (mag sein, dass manche Clients die öffentliche IP auch automatisch erkennen).

    Hier gibt es übrigens einige Besonderheiten:
    Psi probiert den Verbindungsaufbau in beide Richtungen. Wenn also einer einen Router hat, aber nichts derartiges eingestellt hat, der andere aber direkt am Netz hängt, funktioniert es auch.

    Desweiteren gibt es die Möglichkeit, extra für den Dateitransfer geschaffene Proxies zu nutzen (ich glaube Psi erkennt es automatisch, wenn der Server einen Proxy bietet). Damit dürfte es auch dann keine Probleme geben, wenn keine der Parteien eine eingehende Verbindung ermöglichen kann. Bin mir aber nicht sicher, hab das noch nie genutzt, da ich direkt am Netz hänge.

    Diese Proxies sollten übrigens irgendwann auch offline nutzbar sein, d. h. man kann Dateien verschicken, auch wenn der Kontakt offline ist, und der kriegt sie dann, sobald er wieder online geht. Wie weit da die Unterstützung ist, weiß ich allerdings nicht, da ich wie gesagt keinen Proxy nutze.

    Übrigens: Du plenkst.

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  12. Re: Jabber...

    Autor: Mick 10.05.06 - 21:19

    > Free as in freedom, nicht free as in beer (das
    > allerdings auch). de.wikipedia.org

    beer ? .. das klingt gut *G*

    > Letztlich könnte man alles "gratis" bekommen, wenn
    > man nur genug Werbung ertragen kann. Jabber ist
    > aber werbefrei, im Gegensatz zu z. B. ICQ.

    naja.. es gibt ja genügend tools, die auch ICQ und alles andere von der lästigen Werbung befreien....

    > Also in die Kontaktliste aufnehmen kann man sie
    > schon, man sieht allerdings erst deren Status,
    > wenn sie es freigegeben haben. Was ist daran
    > schlecht?

    naja.. ich will nicht jedesmal extra ne erlaubnis schicken wollen.. wer lust hat mich online zu sehen, soll das bei sich eintragen...
    und wenn ich jemanden on sehen will, dann will ich nicht erst gross nachfragen, sondern das auch einfach eintragen...
    bei icq kann man das wenigstens einstellen, dass es auch ohne geht wenn man will....

    > Ah ja, 297236483 ist leichter zu merken als
    > otto@exa

    nee aber 914178 ist leichter zu merken als
    jule57893@webmail.hinterdupfing.org

    > bei Yahoo hat man eben das Problem, dass die
    > schönen Namen schon alle weg sind, darum heißen
    > die Leute dann HansMeiser72390423 ;)

    nur die ID ist evtl weg.. aber mit dem Namen, der in der Contactlist auftaucht, hat das gottseidank nix zu tun :-)

    > dieses "Ich kann niemanden ohne
    > Ausdrückliche
    > Erlaubnis adden" ist schon
    > kriegsentscheidend...

    > Wieso denn? Außerdem geht es :)

    auf einmal doch ? :-)

    > Es gibt das JUD (Jabber User Directory), auf
    > Jabber.org und auf allen übrigen Servern die ich
    > kenne.

    und was kann das ? .. nach was kann man suchen ? ..
    nach namen ? mail adressen ? oder nach allem was man so angeben kann ?

    > Diese Proxies sollten übrigens irgendwann auch
    > offline nutzbar sein, d. h. man kann Dateien
    > verschicken, auch wenn der Kontakt offline ist,
    > und der kriegt sie dann, sobald er wieder online
    > geht. Wie weit da die Unterstützung ist, weiß ich
    > allerdings nicht, da ich wie gesagt keinen Proxy
    > nutze.

    DAS wär allerdings ein wirklicher Grund dafür :-)

    > Übrigens: Du plenkst.

    ich tu WAS ?

  13. Re: Jabber...

    Autor: Martin F. 10.05.06 - 21:37

    Mick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Letztlich könnte man alles "gratis" bekommen,
    > wenn
    > man nur genug Werbung ertragen kann.
    > Jabber ist
    > aber werbefrei, im Gegensatz zu z.
    > B. ICQ.
    >
    > naja.. es gibt ja genügend tools, die auch ICQ und
    > alles andere von der lästigen Werbung
    > befreien....

    Unnötiger Aufwand und evtl. auch untersagt.

    > > Also in die Kontaktliste aufnehmen kann man
    > sie
    > schon, man sieht allerdings erst deren
    > Status,
    > wenn sie es freigegeben haben. Was
    > ist daran
    > schlecht?
    >
    > naja.. ich will nicht jedesmal extra ne erlaubnis
    > schicken wollen.. wer lust hat mich online zu
    > sehen, soll das bei sich eintragen...
    > und wenn ich jemanden on sehen will, dann will ich
    > nicht erst gross nachfragen, sondern das auch
    > einfach eintragen...
    > bei icq kann man das wenigstens einstellen, dass
    > es auch ohne geht wenn man will....

    Kann man z. B. bei Psi auch.

    > > Ah ja, 297236483 ist leichter zu merken
    > als
    > otto@exa
    >
    > nee aber 914178 ist leichter zu merken als
    > jule57893&
    > #64;webmail.&
    > #104;interdu
    > 12;fing.org

    Und weshalb sollte jemand so eine unmerkbare ID wählen? http://www.xmpp.net/bycountry.shtml gibt doch ne Menge Auswahl an Domains :) Wobei ich primär nach dem Standort gehen würde.

    > > bei Yahoo hat man eben das Problem, dass
    > die
    > schönen Namen schon alle weg sind, darum
    > heißen
    > die Leute dann HansMeiser72390423 ;)
    >
    > nur die ID ist evtl weg.. aber mit dem Namen, der
    > in der Contactlist auftaucht, hat das gottseidank
    > nix zu tun :-)

    Ja mit Name meinte ich die ID :/ Und das ist ja das, was man sich merken muss.

    > > dieses "Ich kann niemanden ohne
    >
    > Ausdrückliche
    > Erlaubnis adden" ist schon
    >
    > kriegsentscheidend...
    >
    > > Wieso denn? Außerdem geht es :)
    >
    > auf einmal doch ? :-)

    Ja. Das da oben war ja nicht meine Aussage ;)

    > > Es gibt das JUD (Jabber User Directory),
    > auf
    > Jabber.org und auf allen übrigen Servern
    > die ich
    > kenne.
    >
    > und was kann das ? .. nach was kann man suchen ?
    > ..
    > nach namen ? mail adressen ? oder nach allem was
    > man so angeben kann ?

    Nickname, Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Jabber-ID.

    > > Übrigens: Du plenkst.
    >
    > ich tu WAS ?

    Siehe Link. Du setzt ein Leerzeichen vor Satzzeichen wie das Fragezeichen, obwohl es dort nicht hingehört.

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  14. Re: Jabber...

    Autor: Mick 10.05.06 - 21:45

    Martin F. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Unnötiger Aufwand und evtl. auch untersagt.

    als ob das je irgendwen interessiert hätte......

    > > nur die ID ist
    > > evtl weg.. aber mit dem Namen, der
    > > in der
    > > Contactlist auftaucht, hat das gottseidank
    > > nix zu tun :-)
    > Ja mit Name meinte ich die ID :/ Und das ist ja
    > das, was man sich merken muss.

    einmal eingetragen bleibts ja da, weil serverseitig gespeichert.. also muss man sich auch nix "merken" ... jedenfalls nich nachdem man wen eingetragen hat....

    > und was kann das ? .. nach was kann man
    > suchen ?
    > ..
    > nach namen ? mail adressen ?
    > oder nach allem was
    > man so angeben kann ?
    >
    > Nickname, Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse,
    > Jabber-ID.

    hm.. und was ist mit wohnort.. alter.. geschlecht.. sprache... hobbies... etc.. ?

    > > > Übrigens: Du plenkst.
    > ich tu
    > WAS ?
    > Siehe Link. Du setzt ein Leerzeichen vor
    > Satzzeichen wie das Fragezeichen, obwohl es dort
    > nicht hingehört.

    naja.. dafür zerrupft dein Browser irgendwie deine Eingaben und ersetzt alle sonderzeichen durch kryptographische codes, die in "normalen" browsern dann als text angezeigt werden und nicht als sonderzeichen :-) Und Dein Browser fügt an unmöglichen Stellen zeilenumbrüche ein :-) da hab ich lieber mein leerzeichen vor dem Fragezeichen !

  15. Re: Jabber...

    Autor: Martin F. 10.05.06 - 22:01

    Mick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Martin F. schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Unnötiger Aufwand und evtl. auch untersagt.
    >
    > als ob das je irgendwen interessiert hätte......

    Was das ganze nicht legaler macht.

    > > > nur die ID ist
    > > evtl weg.. aber
    > mit dem Namen, der
    > > in der
    > >
    > Contactlist auftaucht, hat das gottseidank
    >
    > > nix zu tun :-)
    > Ja mit Name meinte ich
    > die ID :/ Und das ist ja
    > das, was man sich
    > merken muss.
    >
    > einmal eingetragen bleibts ja da, weil
    > serverseitig gespeichert.. also muss man sich auch
    > nix "merken" ... jedenfalls nich nachdem man wen
    > eingetragen hat....

    Ja die Kontaktliste wird auch bei Jabber serverseitig gespeichert. Aber einige können sich ja nicht mal ihre eigene Handy- oder ICQ-Nummer merken. Das klappt mit so einer Adresse schon eher.

    > > und was kann das ? .. nach was kann man
    >
    > suchen ?
    > ..
    > nach namen ? mail adressen
    > ?
    > oder nach allem was
    > man so angeben
    > kann ?
    >
    > Nickname, Vorname, Nachname,
    > E-Mail-Adresse,
    > Jabber-ID.
    >
    > hm.. und was ist mit wohnort.. alter..
    > geschlecht.. sprache... hobbies... etc.. ?

    Jabber ist keine Kontaktbörse :D Aber da das Formular soweit ich weiß serverseitig erzeugt wird, sollten zukünftige Erweiterungen möglich sein.

    > > > > Übrigens: Du plenkst.
    > ich
    > tu
    > WAS ?
    > Siehe Link. Du setzt ein
    > Leerzeichen vor
    > Satzzeichen wie das
    > Fragezeichen, obwohl es dort
    > nicht
    > hingehört.
    >
    > naja.. dafür zerrupft dein Browser irgendwie deine
    > Eingaben und ersetzt alle sonderzeichen durch
    > kryptographische codes, die in "normalen" browsern
    > dann als text angezeigt werden und nicht als
    > sonderzeichen :-)

    Nein, das ist nicht mein Browser, sondern die Forensoftware. Siehe Quelltext von https://forum.golem.de/read.php?10703,623001,624759#REPLY

    > Und Dein Browser fügt an
    > unmöglichen Stellen zeilenumbrüche ein :-)

    Wo denn? Bei mir wird alles so angezeigt wie eingegeben und vorgesehen (bis auf die vom Forum zerhackten Sonderzeichen natürlich).

    > da hab
    > ich lieber mein leerzeichen vor dem Fragezeichen !

    Das ist aber falsch und in den Augen eines Typografen eine echte Qual :-D

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  16. ICQ != ICQ (Re: Jabber...)

    Autor: Michael 11.05.06 - 07:15

    Ihr müsst dringend mal anfangen zu unterscheiden zwischen ICQ dem Client und ICQ dem IM Netz.

    Wer immer noch den ICQ Client verwendet...soll es meinetwegen weiterhin tun ;) Ich finde ihn hässlich, aufgeblasen, und ich hasse Werbung in Desktop Software. Aber jedem das seine.

    Das andere ist das ICQ Netz. Und ich bin bereit zu wetten dass es das in spätestens 5 Jahren entweder nicht mehr gibt, oder ein Jabber-Peer ist. Durch die ganzen propritäten Netze hat IM leider nie sein volles Potentional ausschöpfen können. Überlegt mal ob das Web das wäre was es heute ist, wenn ich bei T-Online nur bestimmte Seiten sehen könnte die nach dem T-Online HTML erstellt wurde, und für Freenet die Seite in FreeML geschrieben sein müsste.

    Mein Mutter verwendet inzwischen das Web, mein Vater schreibt inzwischen E-Mails, aber IM verwenden hauptsächlich Geeks. Ich behaupte mal: Hätte es von Anfang an ein gemeinsames, offenes Protkoll gegeben, wäre das längst anders.

    Anmerkung: ICh will gar nicht davon reden was passiert wenn IM demnächst aufs Handy kommt (was war nochmal SMS)?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.05.06 07:16 durch Michael.

  17. Re: ICQ != ICQ (Re: Jabber...)

    Autor: Mick 11.05.06 - 08:59

    Michael schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Anmerkung: ICh will gar nicht davon reden was
    > passiert wenn IM demnächst aufs Handy kommt (was
    > war nochmal SMS)?

    warum demnächst ?
    ich bin seit 2 jahren täglich 8 stunden mit dem Handy im ICQ :-)
    für 5 Euro monatlich kann man sich das schonmal gönnen....

  18. Re: Jabber...

    Autor: Mick 11.05.06 - 09:04

    Martin F. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja die Kontaktliste wird auch bei Jabber
    > serverseitig gespeichert. Aber einige können sich
    > ja nicht mal ihre eigene Handy- oder ICQ-Nummer
    > merken. Das klappt mit so einer Adresse schon
    > eher.

    da geb ich dir schon recht... aber mit ein bisschen gutem willen kann man sich auch seine handynummer oder icq nummer merken oder zur not auf ner visitenkarte unterbringen, auf der man spicken kann *G*

    > > > Nickname,
    > > > Vorname, Nachname,
    > > > E-Mail-Adresse,
    > > > Jabber-ID.
    > hm.. und was ist mit
    > wohnort.. alter..
    > geschlecht.. sprache...
    > hobbies... etc.. ?
    > Jabber ist keine Kontaktbörse :D Aber da das
    > Formular soweit ich weiß serverseitig erzeugt
    > wird, sollten zukünftige Erweiterungen möglich
    > sein.

    zwischen "möglich sein" und "implementiert sein" ist halt leider ein unterschied. Die einen benutzen IMs um lediglich ihre Freunde, die sie eh schon haben, da einzutragen, wieder andere um neue kontakte zu knüpfen. Und bei letzterem hilft einem die Suchmöglichkeit nach name, mailadresse oder jabber-ID nicht wirklich weiter, oder ?

    > Nein, das ist nicht mein Browser, sondern die
    > Forensoftware. Siehe Quelltext von forum.golem.de

    oh.. mea culpa :)

    > Wo denn? Bei mir wird alles so angezeigt wie
    > eingegeben und vorgesehen (bis auf die vom Forum
    > zerhackten Sonderzeichen natürlich).

    z.B. oben bei den von Dir aufgezählten Suchfeldern....
    aber wenn das die forensoftware ist, dann will ich dir das natürlich nicht anlasten :-)

    > > da hab
    > > ich lieber mein leerzeichen vor
    > > dem Fragezeichen !
    > Das ist aber falsch und in den Augen eines
    > Typografen eine echte Qual :-D

    der arme typograf :-) (schreibt man das nicht mit ph am ende ? oder ist das auch schon wieder der schlechtschreibreform zum opfer gefallen ? jedenfalls quäle ich gern typographen *g*)

  19. Re: Jabber...

    Autor: Mick 11.05.06 - 09:04

    Martin F. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wobei man streiten könnte, ob werbefinanziert
    > kostenlos bedeutet.

    .. zumindest kostets bisweilen Nerven :-)

  20. Re: Jabber...

    Autor: Martin F. 11.05.06 - 13:37

    Mick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Martin F. schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > > Wo denn? Bei mir wird alles so angezeigt
    > wie
    > eingegeben und vorgesehen (bis auf die
    > vom Forum
    > zerhackten Sonderzeichen
    > natürlich).
    >
    > z.B. oben bei den von Dir aufgezählten
    > Suchfeldern....
    > aber wenn das die forensoftware ist, dann will ich
    > dir das natürlich nicht anlasten :-)

    Hm, ich weiß jetzt nicht genau, welche Stelle du meinst, bei mir sieht's halt ganz ordentlich aus ;)

    > der arme typograf :-) (schreibt man das nicht mit
    > ph am ende ? oder ist das auch schon wieder der
    > schlechtschreibreform zum opfer gefallen ?
    > jedenfalls quäle ich gern typographen *g*)

    Also Typograph ist wohl noch verbreiteter, aber Typograf geht meines Wissens auch.

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  4. medavis GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,49€
  2. 34,49€
  3. 5,99€
  4. 8,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme