1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alexa: Amazon verwandelt Tap in Echo

Mehrere Echos?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mehrere Echos?

    Autor: AlexanderSchäfer 10.02.17 - 13:13

    Wie funktioniert es eigentlich, wenn man mehrere Echos hat? Antworten dann einem beide oder stimmen sie sich irgendwie ab? Wäre ja blöd wenn z.B. ein Begriff gleich zweimal auf die Einkaufsliste gesetzt wird.

  2. Re: Mehrere Echos?

    Autor: genussge 10.02.17 - 13:28

    Laut FAQ von Amazon:

    "Amazon Alexa-Geräte werden mit Ihrer Stimme oder über die Alexa App gesteuert. Wenn Sie mehr als ein Gerät mit dem gleichen Aktivierungswort besitzen, antwortet Alexa mit Hilfe von ESP (Echo Spatial Perception) vom Echo aus, das sich am nächsten zu Ihnen befindet und führt die Anfrage aus."

    [www.amazon.de]

  3. Re: Mehrere Echos?

    Autor: Sebbi 10.02.17 - 13:40

    AlexanderSchäfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie funktioniert es eigentlich, wenn man mehrere Echos hat? Antworten dann
    > einem beide oder stimmen sie sich irgendwie ab? Wäre ja blöd wenn z.B. ein
    > Begriff gleich zweimal auf die Einkaufsliste gesetzt wird.

    Die Geräte wissen welches gerade am nächsten am Sprecher steht und dort kommt auch die Antwort aus dem Lautsprecher.

    Der kleine Echo Dot zeigt mit seinem LED Ring auch an aus welcher Richtung der Befehl kommt. Der Rest dürfte einfach nur der Lautstärke geschuldet sein. Ich vermute allerdings, dass das eine serverseitige Berechnung ist, da wahrscheinlich beide Echos die Sprachaufnahmen zu Amazon schicken und dort dann entschieden wird, welche näher am Sprecher war.

  4. Re: Mehrere Echos?

    Autor: s.bona 10.02.17 - 14:12

    Sebbi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AlexanderSchäfer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie funktioniert es eigentlich, wenn man mehrere Echos hat? Antworten
    > dann
    > > einem beide oder stimmen sie sich irgendwie ab? Wäre ja blöd wenn z.B.
    > ein
    > > Begriff gleich zweimal auf die Einkaufsliste gesetzt wird.
    >
    > Die Geräte wissen welches gerade am nächsten am Sprecher steht und dort
    > kommt auch die Antwort aus dem Lautsprecher.
    >
    > Der kleine Echo Dot zeigt mit seinem LED Ring auch an aus welcher Richtung
    > der Befehl kommt. Der Rest dürfte einfach nur der Lautstärke geschuldet
    > sein. Ich vermute allerdings, dass das eine serverseitige Berechnung ist,
    > da wahrscheinlich beide Echos die Sprachaufnahmen zu Amazon schicken und
    > dort dann entschieden wird, welche näher am Sprecher war.

    Muss ja Severseitig entschieden werden, da die Echos nicht direkt miteinander kommunizieren. Der große Echo zeigt übrigens auch mit dem Lichtring an woher die Stimme kommt.

  5. Re: Mehrere Echos?

    Autor: Dwalinn 10.02.17 - 16:01

    Das normale Echo zeigt auch die Richtung an.... da mein Echo etwas zu nah an der Wand steht (rund 10 cm satt der empfohlenen 30 cm) kann man beobachten das er die Stimme nicht immer zu 100% zuordnen kann (auch wenn meine Richtung theoretisch ja die lautere Quelle sein müsste).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Düsseldorf
  2. Apotheke im Paunsdorf Center Inh. Kirsten Fritsch e. K., Markkleeberg
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe, München, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Shadow Warrior 1 + 2 für je 7,99€, Hotline Miami für 1,99€, Absolver für 6,99€)
  2. gratis
  3. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
    Pinephone im Test
    Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

    Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
    Ein Test von Sebastian Grüner

    1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
    2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
    3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11