Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Tesla-Mitarbeiter…

Zusätzliche Produktionsttage?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zusätzliche Produktionsttage?

    Autor: quineloe 10.02.17 - 15:55

    Schieben die da zwischen Montag und Dienstag einen Musktag rein?

    Ich würde ja eigentlich schon erwarten, dass so eine Fabrik sowieso schon jeden Tag produziert.

  2. Re: Zusätzliche Produktionsttage?

    Autor: thinksimple 10.02.17 - 22:13

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schieben die da zwischen Montag und Dienstag einen Musktag rein?
    >
    > Ich würde ja eigentlich schon erwarten, dass so eine Fabrik sowieso schon
    > jeden Tag produziert.


    Wie wärs mit Samstag?

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  3. Re: Zusätzliche Produktionsttage?

    Autor: quineloe 11.02.17 - 00:23

    Meiner beschränkten Erfahrung nach haben solche Fabriken ohnehin bereits standardmäßig Samstagsschichten.

  4. Re: Zusätzliche Produktionsttage?

    Autor: thinksimple 11.02.17 - 23:20

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meiner beschränkten Erfahrung nach haben solche Fabriken ohnehin bereits
    > standardmäßig Samstagsschichten.

    In Deutschland jedenfalls nicht. Bei Tesla bisher auch nicht. Zumindest bei den OEMs. Bei den Zulieferanten sieht's anders aus. Da gibt's auch 4-Schicht-Systeme.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  5. Re: Zusätzliche Produktionsttage?

    Autor: quineloe 12.02.17 - 01:05

    Warum in Deutschland nicht? Ich habe mal in einer gearbeitet, in der 6-Tage-Betrieb 24 Stunden lang durchgehend gearbeitet wurde.

  6. Re: Zusätzliche Produktionsttage?

    Autor: thinksimple 12.02.17 - 11:21

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum in Deutschland nicht? Ich habe mal in einer gearbeitet, in der
    > 6-Tage-Betrieb 24 Stunden lang durchgehend gearbeitet wurde.


    Welcher OEM war das? Und wenn dann wahrscheinlich im Presswerk. Hier war die Rede von der Fahrzeugproduktion.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  7. Re: Zusätzliche Produktionsttage?

    Autor: MaggifiXXL 12.02.17 - 13:49

    Ich habe bei Opel in Bochum in der Dauernachtschicht gearbeitet und dort war es zumindest in der Frühschicht normal das auch Samstags gearbeitet wurde.

  8. Re: Zusätzliche Produktionsttage?

    Autor: thinksimple 12.02.17 - 16:32

    MaggifiXXL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe bei Opel in Bochum in der Dauernachtschicht gearbeitet und dort
    > war es zumindest in der Frühschicht normal das auch Samstags gearbeitet
    > wurde.


    Hmm, kann sein. Opel hatte mal seine Produktion für ein paar Monate hochgefahren.Aber die Regel ist das nicht. Die meisten fahren ein 2Schicht-System in der Montage, ein 3Schicht-System im Presswerk.
    BMW hatte letztes Jahr 4 Monate eine Nachtschicht weIl F48 so gut lief.
    Bei Tesla war ich das letzte Mal im september.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.02.17 16:34 durch thinksimple.

  9. Re: Zusätzliche Produktionsttage?

    Autor: quineloe 13.02.17 - 08:17

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > quineloe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum in Deutschland nicht? Ich habe mal in einer gearbeitet, in der
    > > 6-Tage-Betrieb 24 Stunden lang durchgehend gearbeitet wurde.
    >
    > Welcher OEM war das? Und wenn dann wahrscheinlich im Presswerk. Hier war
    > die Rede von der Fahrzeugproduktion.

    bruder Spielwaren. Da werden auch Autos gebaut, aber ganz kleine.

    Produktion lief bis Sonntag 6 Uhr.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.17 08:17 durch quineloe.

  10. Re: Zusätzliche Produktionsttage?

    Autor: thinksimple 13.02.17 - 08:52

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thinksimple schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > quineloe schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Warum in Deutschland nicht? Ich habe mal in einer gearbeitet, in der
    > > > 6-Tage-Betrieb 24 Stunden lang durchgehend gearbeitet wurde.
    > >
    > >
    > > Welcher OEM war das? Und wenn dann wahrscheinlich im Presswerk. Hier war
    > > die Rede von der Fahrzeugproduktion.
    >
    > bruder Spielwaren. Da werden auch Autos gebaut, aber ganz kleine.
    >
    > Produktion lief bis Sonntag 6 Uhr.

    Lol. Da hat man kein Argument mehr.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  11. Re: Zusätzliche Produktionsttage?

    Autor: quineloe 13.02.17 - 16:25

    Wieso? gibt es einen relevanten rechtlichen Unterschied zwischen einer Autofabrik und einer Spielwarenfabrik?

    und oben schreibt ja auch einer dass bei Opel Samstag halbtags gearbeitet wird. Gilt das nicht?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.17 16:25 durch quineloe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DFN-CERT Services GmbH, Hamburg
  2. Porsche Digital GmbH, Ludwigsburg
  3. Dataport, Altenholz/Kiel, Bremen, Halle (Saale), Hamburg
  4. Bundesnachrichtendienst, Pullach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Akku Schlagbohrschrauber für 182,99€, Akku Bohrhammer für 114,99€, Linienlaser für...
  2. GRATIS im Ubisoft-Sale
  3. 329,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
    Spielestreaming
    200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

    Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen

  2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
    Kolyma 2
    Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

    Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

  3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 17:49

  4. 16:42

  5. 16:05

  6. 15:39

  7. 15:19

  8. 15:00