Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bericht: Apple Music kann Songs im…
  6. Thema

Skandal?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Skandal?

    Autor: opodeldox 12.02.17 - 17:28

    Ja und der Eigentümer kann es ihm wegnehmen, also ist doch alles gut.

  2. Re: Skandal?

    Autor: Anonymer Nutzer 12.02.17 - 17:28

    Apfelbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Huetti schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > > Dabei wird halt gleichzeitig auch geschaut, was du
    > > > eigentlich so alles ausgeliehen hast und was davon überhaupt noch im
    > > > Angebot von Apple ist. Ist ein Song dabei, der nicht mehr angeboten
    > > wird,
    > > > dann wird der eben als "deaktiviert" geflagged.
    > > Und genau dazu hat Apple eigentlich kein recht. Oder ist das im Vertrag
    > so
    > > geregelt?
    >
    > Aus welchem Gesetzestext oder welchem Paragraph im Vertrag schließt du nun
    > das Apple dazu kein Recht hat?
    > Geh mal suchen, ich warte aber nicht weil ich in diesem Leben noch was
    > anderes zu tun habe :)
    Wenns vertraglich geregelt ist dann ist das okay. Anderenfalls hat keiner ohne meine Einwilligung an meinem Eigentum (telefon) Veränderungen vorzunehmen! Sowas nennt man im allgemeinen sonst schadcode.

    Damit apple auf meinem tel Lieder wieder löschen darf bedarf es einer entsprechenden vertraglichen Regelung.

    Im fall der vetragsbeendigung geh ich von einer solchen Regelung aus. Ob es eine solche regelung im vetrag auch gibt wenn apple mit einem musiklabel einen vetrag aufgelöst hat weiß ich nicht. Vermutlich wird es irgendwo in den 8373648 Paragraphen des vetrages festgehalten sein. Ich suchs aber net raus. Genau sowas erwarte ich eigentlich von dem der die Meldung geschrieben hat. Der könnte ja mal die Vertragsbedingungen durchgraben und anschließend über sein ergebnis berichten. Aber welcher "Journalist" recherchiert denn heutzutage noch? Übernehmen doch fast alle nur noch Agenturmeldungen.

  3. Re: Skandal?

    Autor: Anonymer Nutzer 12.02.17 - 17:34

    opodeldox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er hat nicht die Behauptung aufgestellt, also muss er auch nichts beweisen.
    >
    > Ich weiß auch nicht wie man auf die Idee kommt dass das irgendwas illegales
    > passiert? Man hat Zugriff auf eine sich verändernde Datenbank und die wird
    > eben auf dem eigenen Gerät aktualisiert.
    Wenn das so im vetrag steht ist doch gut.

    > Es wird zu dieser Aktion
    > sicherlich keine spezielle Vereinbarung im Vertrag, oder gar ein Gesetz
    > geben.
    Bin ich mir recht sicher das die Leistungen im vertrag festgehalten sind.
    Das Gesetz besagt das an meinem eigentum (telefon) niemand was rumzuwerkeln hat wenn er dafür keine erlaubnis von mir hat.

    > Das Software Daten unbewusst vom Nutzer schreibt und löscht ist ganz
    > normal und zu erwarten, macht dein Browser z. B. die ganze Zeit.
    Wäre schon ein ding wenn mein brower ohne meine Zustimmung meine runtergeladenen dateien nach belieben löscht. Oo

  4. Re: Skandal?

    Autor: opodeldox 12.02.17 - 17:47

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Es wird zu dieser Aktion
    > > sicherlich keine spezielle Vereinbarung im Vertrag, oder gar ein Gesetz
    > > geben.
    > Bin ich mir recht sicher das die Leistungen im vertrag festgehalten sind.
    > Das Gesetz besagt das an meinem eigentum (telefon) niemand was rumzuwerkeln
    > hat wenn er dafür keine erlaubnis von mir hat.

    "Das Gesetz", welches denn? Was bedeutet "rumweckeln" überhaupt? Sind die Daten auf dem Telefon auch dein "Eigentum"? Verändert das Löschen von Daten dein Eigentum?

    Mal angenommen Daten auf deinem Speicher sind dein Eigentum und sie zu löschen ist verboten, macht das nicht fast jegliche Software illegal?

    > Wäre schon ein ding wenn mein brower ohne meine Zustimmung meine
    > runtergeladenen dateien nach belieben löscht. Oo

    Macht erst ständig. Er lädt Webseiten auf deinen Speicher, den kannst du manuell löschen, oder er wird wegen einem Einfluss von außen bzw. nach gewisser Zeit gelöscht. Macht Word auch, es speichert Arbeitsdateien und löscht sie.

  5. Re: Skandal?

    Autor: User_x 12.02.17 - 18:46

    Na, dann steht ja auch nichts im weg kinderpornos softwareseitig per update draufzuschieben und im anschluss die polizei zu rufen... wo endet hier bitte privat und wo beginnt öffentlichkeit?

  6. Re: Skandal?

    Autor: opodeldox 12.02.17 - 19:32

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na, dann steht ja auch nichts im weg kinderpornos softwareseitig per update
    > draufzuschieben und im anschluss die polizei zu rufen... wo endet hier
    > bitte privat und wo beginnt öffentlichkeit?

    Noch so ein absurder Vergleich. Apple Music ist eine Software die man sich freiwillig installiert und die tut was man erwartet. Der gefühlte Schaden ist, das ein Lied weg ist, das man sowieso nicht mehr hören darf.

    Das vergleichst du mit mehreren schweren Straftaten, bei denen jemand sich illegal zu gang zu einem Computer verschafft. Das ist absurd.

    Und was hat das ganze mit privat und öffentlich zu tun? Dein iPhone ist nicht öffentlich weil eine Software tut was sie soll und wofür du sie installiert hast.

    Du solltest deine Dramatisierung herunterfahren.

  7. Re: Skandal?

    Autor: User_x 12.02.17 - 22:14

    jaja, alles überdramatisiert, sind ja bloß ein paar lieder. Nun gut, mit dem dramatisieren hast du bestimmt ein bißchen recht, aber alles beginnt nun mal klein - nennt sich salamitaktik.

    Heute sind es nur ein paar lieder, und was ist morgen? ...genau diese erziehung ist das fatale dabei... in langsamen schritten, bis dann wieder nen häppchen kommt, ..."wieso - onlinedurchsuchungen sind doch nicht schlimm, hab ja nichts zu verbergen" ...und facebookpflicht... aber ich überdramatisiere ja wieder... sind ja nur ein paar lieder, dokumente, ansichten...

  8. Re: Skandal?

    Autor: Enter the Nexus 13.02.17 - 08:33

    baltasaronmeth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe im Artikel keine Aussage, es handle sich dabei um einen Skandal,
    > den Strohmann hast du reininterpretiert. Die Meldung ist interessant, da
    > sie vermeintliche Probleme mit derartigen Dienstleistungen aufzeigt, an die
    > der Nutzer sich anpassen muss.

    Aber dieses "Problem" ist doch sonnenklar? Man kann hören, was der Anbieter im Programm hat und eine Garantie, dass etwas immer im Programm bleibt ist ja wohl äußerst abwegig.

  9. Re: Skandal?

    Autor: Anonymer Nutzer 14.02.17 - 02:16

    opodeldox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Es wird zu dieser Aktion
    > > > sicherlich keine spezielle Vereinbarung im Vertrag, oder gar ein
    > Gesetz
    > > > geben.
    > > Bin ich mir recht sicher das die Leistungen im vertrag festgehalten
    > sind.
    > > Das Gesetz besagt das an meinem eigentum (telefon) niemand was
    > rumzuwerkeln
    > > hat wenn er dafür keine erlaubnis von mir hat.
    >
    > "Das Gesetz", welches denn? Was bedeutet "rumweckeln" überhaupt? Sind die
    > Daten auf dem Telefon auch dein "Eigentum"? Verändert das Löschen von Daten
    > dein Eigentum?
    >
    > Mal angenommen Daten auf deinem Speicher sind dein Eigentum und sie zu
    > löschen ist verboten, macht das nicht fast jegliche Software illegal?
    >
    > > Wäre schon ein ding wenn mein brower ohne meine Zustimmung meine
    > > runtergeladenen dateien nach belieben löscht. Oo
    >
    > Macht erst ständig. Er lädt Webseiten auf deinen Speicher, den kannst du
    > manuell löschen, oder er wird wegen einem Einfluss von außen bzw. nach
    > gewisser Zeit gelöscht. Macht Word auch, es speichert Arbeitsdateien und
    > löscht sie.
    Ich weiß ja nicht was du so für broweser nutzt aber meiner tut nur das was er soll. Dazu zählt den ihm zugewiesenen cache optimal zu nutzen.
    Lade ich mir eine datei aus dem netz entscheidet MEIN browser nicht selbstständig ob die datei gelöscht oder erneut geladen wird.
    Word macht auch nur das was ich dem programm sage. Schalte ich die entsprechende option aus macht es so einenkäse nicht.

  10. Re: Skandal?

    Autor: Anonymer Nutzer 14.02.17 - 02:19

    opodeldox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > User_x schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na, dann steht ja auch nichts im weg kinderpornos softwareseitig per
    > update
    > > draufzuschieben und im anschluss die polizei zu rufen... wo endet hier
    > > bitte privat und wo beginnt öffentlichkeit?
    >
    > Noch so ein absurder Vergleich. Apple Music ist eine Software die man sich
    > freiwillig installiert und die tut was man erwartet.
    Also ich erwarte nicht das meine lieder irgendwann einfach gelöscht werden.

    > Der gefühlte Schaden
    > ist, das ein Lied weg ist, das man sowieso nicht mehr hören darf.
    Wie um alles in der welt kommst du drauf das ich das lied nicht mehr hören darf?

    >
    > Das vergleichst du mit mehreren schweren Straftaten, bei denen jemand sich
    > illegal zu gang zu einem Computer verschafft. Das ist absurd.
    Wenn eine software dinge auf meinem tel macht dem ich nicht zugestimmt habe dann ist das illegal.

    >
    > Und was hat das ganze mit privat und öffentlich zu tun? Dein iPhone ist
    > nicht öffentlich weil eine Software tut was sie soll und wofür du sie
    > installiert hast.
    >
    > Du solltest deine Dramatisierung herunterfahren.

  11. Re: Skandal?

    Autor: baltasaronmeth 21.02.17 - 17:57

    Das ist nicht Sonnenklar, das ist nur schlüssig, wenn man drüber nachdenkt. Dass es da etwas zum Nachdenken gibt, ergibt sich aus dem durchschnittlichen Konsumverhalten nicht, darum ist es ganz nett, wenn darüber mal ein Artikel irgendwo in der Fachpresse und Blogsphähre auftaucht, dass auch der Letzte mitkriegt, dass es da Fallstricke gibt.

    Mir ist das auch klar, darum versuche ich auch DRM-Platformen aus dem Weg zu gehen. Da konsumiere ich dann doch lieber einfach keine Medien, als mich mit der Wankelmütigkeit von Inhaltsanbietern herumärgern zu müssen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sedus Stoll AG, Dogern
  2. d.velop Life Sciences GmbH, Gescher
  3. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. 2,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender war weltweit ausgefallen

      Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50