1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mechanische Tastatur Poker 3…

Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: Herr Ahlers 15.02.17 - 14:25

    ...um andere Mitmenschen, insbesondere im TS zu nerven und nicht, weil diese Keyboards so toll sind.

  2. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: lc 15.02.17 - 14:27

    Herr Ahlers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...um andere Mitmenschen, insbesondere im TS zu nerven und nicht, weil
    > diese Keyboards so toll sind.


    Nur wenn du clacky switches benutzt. Also z.B Cherry Blue.

    Aber genau diese Tastatur gibt es auch mit Cherry brown. Dazu O-ringe, ggf noch eine Matte auf dem Tisch und es ist recht leise.

    Das hat absolut nichts mit einem 60% keyboard zu tun.

  3. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: RechtsVerdreher 15.02.17 - 15:17

    Ja für mich ist das eh nur ein Trend. Hatte früher eine Mechanische Tastatur und nutze jetzt eine konventionelle und ich weiß nicht, wo das Revolutionäre an mechanischen Tastaturen sein soll.

  4. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: laserbeamer 15.02.17 - 15:22

    RechtsVerdreher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja für mich ist das eh nur ein Trend. Hatte früher eine Mechanische
    > Tastatur und nutze jetzt eine konventionelle und ich weiß nicht, wo das
    > Revolutionäre an mechanischen Tastaturen sein soll.


    Der definierte Druckpunkt.
    Bei den Rubberdome Tastaturen muss man ja quasi bis zum Anschlag immer durchhämmern.
    Bei den Mechanischen hat man entweder einen Druckpunkt (der nicht am Ende ist!) (blau oder braun) oder man weiß einfach so mit der Zeit wo genau der Druckpunkt liegt (rote und schwarze).
    Also das man dann nicht mehr die Tasten bis zum Anschlag drücken muss und daher (unwesentlich) schneller ist und vor allem man weniger Drück braucht.

  5. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: Schattenwerk 15.02.17 - 15:27

    Falsch. Mechanische Tastaturen waren einfach zuerst da. TS wurde erfunden damit sich Leute über mechanische Tastaturen aufregen können.

    Immerhin hatte der Z3 schon eine mechanische Tastatur.

  6. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: lc 15.02.17 - 15:30

    Ist keine Revolution. Aber es ist nett das man sich switches kaufen kann die zu einem Passen. Dazu gibt es noch sehr sehr viele Tastenkappen.

    Manche wollen es Schlicht: https://i.redd.it/qptdvphjb8ey.jpg
    Manche wollen Einhornkotze: https://i.imgur.com/NMePaS7.jpg
    Ich habe mir das hier Bestellt: https://www.keyclack.com/product/gb-sa-1965/

    Und ja, wir wissen selber wie unser Hobby fuer Außenstehende aussieht: https://i.imgur.com/7scFFe9.png

  7. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: RechtsVerdreher 15.02.17 - 15:30

    laserbeamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RechtsVerdreher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja für mich ist das eh nur ein Trend. Hatte früher eine Mechanische
    > > Tastatur und nutze jetzt eine konventionelle und ich weiß nicht, wo das
    > > Revolutionäre an mechanischen Tastaturen sein soll.
    >
    > Der definierte Druckpunkt.
    > Bei den Rubberdome Tastaturen muss man ja quasi bis zum Anschlag immer
    > durchhämmern.
    > Bei den Mechanischen hat man entweder einen Druckpunkt (der nicht am Ende
    > ist!) (blau oder braun) oder man weiß einfach so mit der Zeit wo genau der
    > Druckpunkt liegt (rote und schwarze).
    > Also das man dann nicht mehr die Tasten bis zum Anschlag drücken muss und
    > daher (unwesentlich) schneller ist und vor allem man weniger Drück braucht.

    Dann kauf ich mir ne normale Tastatur mit kleinen Tasten, wo es generell keinen großen Anschlagweg gibt und schon bin ich genauso schnell dabei.

  8. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: Technik Schaf 15.02.17 - 16:19

    Bin selber auch Fan der halt hohen Tasten.
    Nummernblock sollte idealerweise ein extra erlernt sein aber kann auch wegfallen. Aber für nichts in der Welt würde ich auf Pfeiltasten verzichten wollen.

  9. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: NaruHina 15.02.17 - 17:35

    Mechanische Tastaturen sind in meinen Augen nur mit Modifikationen zu gebrauchen da ansonsten zu laut, da kaufe ich mir doch lieber eine andere, die von Haus aus leise ist, btw. Auch nicht mechanische Tastaturen muss man nicht durchhammern, und die haben sogar einen Druckpunkt so zumindest die besseren der Sorte...

  10. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: laserbeamer 15.02.17 - 21:32

    RechtsVerdreher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kauf ich mir ne normale Tastatur mit kleinen Tasten, wo es generell
    > keinen großen Anschlagweg gibt und schon bin ich genauso schnell dabei.


    Aber musst voll durch drücken.
    Mein Grund für meine mechanische (hat MX-Blue) war einfach das Schreibgefühl.
    Das ist natürlich bei jedem anders, ich zum Beispiel kann Tastaturen mit kaum Hub nicht ab (Laptops haben das ja leider immer).
    Und Rubberdome hab ich das Gefühl geht häufiger kaputt, daher nach einigen Jahren neue kaufen wo mechanische immer noch laufen.
    (Ein Kumpel nutzt immer noch eine alte die noch aus der Ära der Tastaturen mit DIN-Stecker stammt :D ).

  11. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: NaruHina 15.02.17 - 23:00

    Meine rabadon (Sidewinder x4) hab ich seit 2011 nicht einen Ausfall bisher... Preis damals rund 40¤...

  12. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: RechtsVerdreher 16.02.17 - 08:36

    laserbeamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RechtsVerdreher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann kauf ich mir ne normale Tastatur mit kleinen Tasten, wo es generell
    > > keinen großen Anschlagweg gibt und schon bin ich genauso schnell dabei.
    >
    > Aber musst voll durch drücken.
    > Mein Grund für meine mechanische (hat MX-Blue) war einfach das
    > Schreibgefühl.
    > Das ist natürlich bei jedem anders, ich zum Beispiel kann Tastaturen mit
    > kaum Hub nicht ab (Laptops haben das ja leider immer).
    > Und Rubberdome hab ich das Gefühl geht häufiger kaputt, daher nach einigen
    > Jahren neue kaufen wo mechanische immer noch laufen.
    > (Ein Kumpel nutzt immer noch eine alte die noch aus der Ära der Tastaturen
    > mit DIN-Stecker stammt :D ).

    Nutze meine 10 ¤ Tastatur schon über 3 Jahre fast nur für's gaming aber tippen klappt auch gut damit. Und wenn man nicht mit dem Hammer tippt oder die Tastatur ertränkt, sollte diese auch lange funktionieren. Zumal eine Anschaffung von 10 - 50 ¤ alle paar Jahre kein Weltuntergang ist.

    Für mich dürfen die Tasten durchaus flach sein, denn egal ob der Anschlagpunkt tief oder hoch liegt, ich drücke immer durch.

  13. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: Smincke 16.02.17 - 14:18

    >Für MICH dürfen die Tasten durchaus flach sein, denn egal ob der Anschlagpunkt tief oder hoch liegt, ICH drücke immer durch.
    Ich hatte mir 2007 bei Pearl eine Rubberdome mit Luftionisierer und USB passthrough für 30¤ gekauft. Die ist bei einem Freund immernoch täglich stundenlang im Einsatz. Ich habe sie abgegeben, weil mir mechanische Tastaturen wesentlich besser zusagen, aber ihm macht das nichts aus. Ist halt Geschmackssache.

  14. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: Apfelbrot 16.02.17 - 21:51

    laserbeamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RechtsVerdreher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann kauf ich mir ne normale Tastatur mit kleinen Tasten, wo es generell
    > > keinen großen Anschlagweg gibt und schon bin ich genauso schnell dabei.
    >
    > Aber musst voll durch drücken.

    Und hab dabei noch immer weniger zu drücken als du mit deiner Mechanischen.


    > Und Rubberdome hab ich das Gefühl geht häufiger kaputt, daher nach einigen
    > Jahren neue kaufen wo mechanische immer noch laufen.

    Ich hab genau zwei Rubberdome bisher kaputt bekommen.
    Die eine war ein Montagsmodell, für das es sogar eine Rückrufaktion gab, das andere eine für 10¤ von Pearl.

    Ansonsten halten die Dinger bei mir etliche Jahre.

  15. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: Treo 18.02.17 - 21:53

    > (Ein Kumpel nutzt immer noch eine alte die noch aus der Ära der Tastaturen
    > mit DIN-Stecker stammt :D ).

    Zuhause eine IBM Model M von 1988 mit SDL DIN-Stecker.

    Im Büro eine IBM Model M von 1993 mit SDL PS/2. Meine Kollegen arrangieren sich mit meiner (der) Königin der Tastaturmaschinengewehre.

    Ansonsten kämen für mich nur MX Green Schalter in Frage, davon gibts aber nur sehr wenige. Ich muss hämmern können, brauch nen kräftigen Druckpunkt und will akustisches Feedback.

  16. Re: Solche Tastaturen sind nur erfunden worden...

    Autor: B.I.G 19.02.17 - 03:42

    RechtsVerdreher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja für mich ist das eh nur ein Trend.

    Dann sei froh dass du auf jeder Tastatur gut schreiben kannst, meine Freundin ist auch so eine Auf-alles-schreiberin. Als Apple Nutzer hatte ich in den 90er Jahren deren hervorragende Tastaturen, dann kamen die neueren USB, bei den die Tasten schnell verschlissen sind und man bald das Gefühl gehabt hat die Finger für eine Bergerklimmung zu trainieren sowie das Tromelfell für den Kriegseinsatz neben einem MG. Dann kamen die Flachen die zwar einfach zu Drücken und leise waren aber für mich absolut furchtbar da ich immer am Ende des Hubes noch kräftig auf das Alu gehauen hab so dass die Fingerkuppen geschmerzt haben.

    Schließlich habe ich mir die Quiet Pro von Matias gekauft und bin nun nach 10 Jahren mit nervigen Tastaturen überglücklich. Die Tasten schlagen leicht an, haben ausreichend Hub damit ich mir die Finger nicht anhaue und sie ist angenehm leise.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Basis Administrator (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe, Remote
  2. Network / Security Engineer (m/w/d)
    HCD Consulting GmbH, München
  3. Beraterinnen / Berater (w/m/d) für den Bereich "Informationssicherheitsbera- tung für den ... (m/w/d)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Bonn
  4. Produktionscontroller (m/w/d) - Schwerpunkt ERP
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Hamm, Plauen, Vöhringen (bei Ulm)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€ (inkl. Bonusmission "Die vierzig Räuber")
  2. 109,99€
  3. (stündlich aktualisiert)
  4. (u. a. Cadet Edition für 8,99€ statt 39€, Together for Victory für 6,99€ statt 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mindaugas Mozuras: Niemand hat je ein perfektes Stück Software geschrieben
Mindaugas Mozuras
"Niemand hat je ein perfektes Stück Software geschrieben"

Chefs von Devs "Effizienz, Pragmatismus und Menschlichkeit" sind für den VP of Engineering der Onlineplattform Vinted die wichtigsten Aspekte bei der Führung eines Entwicklerteams.
Ein Interview von Daniel Ziegener

  1. Ransomware-Angriff Wenn plötzlich nichts mehr geht
  2. Code-Genossenschaften Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad

Microsoft Dev Box: Eine eigene Maschine für jeden Entwickler
Microsoft Dev Box
Eine eigene Maschine für jeden Entwickler

Entwicklermaschinen on demand wie Microsofts Dev Box können für ein besseres Miteinander von Admins und Entwicklern sorgen. Wir zeigen, wie man startet und welche Vor- und Nachteile die Dev Box hat.
Eine Anleitung von Holger Voges

  1. Activision Blizzard Britische Kartellbehörde besorgt um Spielemarkt
  2. Open Source Microsoft stellt seine 1.500 Emojis quelloffen
  3. Rechenzentren Microsoft tauscht Server künftig nur alle sechs Jahre aus

Cloud-Services to go: Was können Azure, AWS & Co?
Cloud-Services to go
Was können Azure, AWS & Co?

"There is no cloud, it's just someone else's computer" - ein Satz, oft zu lesen und nicht so falsch - aber warum sollten wir überhaupt Software oder Daten auf einem anderen Computer speichern?
Eine Analyse von Rene Koch

  1. Hyperscaler Die Hyperskalierung der Angst vor den eigenen Schwächen
  2. Microsoft Neues Lizenzmodell schließt Google und AWS weiter aus
  3. Cloud Einmal Einsparen, bitte?