1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › My Friend Cayla: Eltern müssen…

Mal abgesehen davon

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Mal abgesehen davon

    Autor: Pmknecht 17.02.17 - 13:22

    Dass mein Kind am Boden zerstört wäre, wenn ich ihr Spielzeug zerlege.

    Übrigens kann man auch minimalinvasiv die Batterie entfernen.

  2. Re: Mal abgesehen davon

    Autor: Anonymer Nutzer 17.02.17 - 13:23

    oder man operiert ihr halt gekonnt den chip heraus... eine chip-ektomie. :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.17 13:25 durch bjs.

  3. Re: Mal abgesehen davon

    Autor: divStar 17.02.17 - 13:24

    Jo. Oder mit etwas mehr Aufwand, die Elektronik. Ich finde die unpräzise Aussage und die Überdramatisierung schlimm.

  4. Re: Mal abgesehen davon

    Autor: Anonymer Nutzer 17.02.17 - 13:24

    > oder man operiert ihr halt gekonnt den chip heraus...

    Doktorspiele für Nerds^^

  5. Re: Mal abgesehen davon

    Autor: dergnu 17.02.17 - 13:35

    Pmknecht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass mein Kind am Boden zerstört wäre, wenn ich ihr Spielzeug zerlege.
    >
    > Übrigens kann man auch minimalinvasiv die Batterie entfernen.

    Na toll. Und dann ist die Puppe, die vorher mit dem Kind gesprochen hat, plötzlich verstummt. Da ist im Kinderzimmer dann aber auch der Teufel los.

  6. Re: Mal abgesehen davon

    Autor: Anonymer Nutzer 17.02.17 - 14:52

    dergnu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pmknecht schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dass mein Kind am Boden zerstört wäre, wenn ich ihr Spielzeug zerlege.
    > >
    > > Übrigens kann man auch minimalinvasiv die Batterie entfernen.
    >
    > Na toll. Und dann ist die Puppe, die vorher mit dem Kind gesprochen hat,
    > plötzlich verstummt. Da ist im Kinderzimmer dann aber auch der Teufel los.

    Ja, aber das wäre für Kinder leichter zu verkraften als der totale verlust der Puppe.

  7. Re: Mal abgesehen davon

    Autor: Jezebal 18.02.17 - 01:16

    Seh ich genauso. Wir haben auch seit etwas über 2 Jahren so eine Puppe. Da das blöde Teil von Anfang an nicht richtig funktioniert hat, einfache Fragen wie: Welches ist das grösste Tier der Welt? beantwortete sie mit, "das weiss ich leider nicht" oder "da muss ich mal drüber nachdenken", sind bei uns die Batterien schon vor langer Zeit "kaputt" gegangen und auch die App "funktioniert nicht mehr". Das hat mein Kind auch akzeptiert. Nur, wie bitte soll ich ihr nun erklären, das eine äusserlich heile Puppe, plötzlich kaputt ist und weggeschmissen werden muss? Auch wenn das Teil seit 1,5 Jahren nicht mehr spricht, hat sie einen festen Platz in der Kinderzimmerwelt und es wird immer mit ihr gespielt. Wie halt mit anderen Puppen die nicht sprechen auch. Wie soll ich meiner Tochter erklären, das die verboten ist und ich sie zerstören muss? Da bricht eine Kinderwelt zusammen. Sie hat sich diese Puppe ein halbes Jahr lang soooo sehr gewünscht und war schon bei der Werbung im Fernsehen total aufgeregt. Ich hab auf Video aufgenommen, wie sie sich gefreut hat, als sie sie vor 2 Jahren zu Weihnachten bekommen hat. Da hat sie fast geweint vor Glück, hat laut gelacht sie in den Arm genommen, ist mit ihr herumgetanzt und hat heller gestrahlt wie der Weihnachtsbaum. Sie war so dermassen glücklich über diese Puppe. Wie bitte, soll ich das der kleinen Kinderseele antun? Ob das Teil nun spricht oder nicht, aber sie wird heiss und innig geliebt.

    Reicht denn nicht auch ein unschädlich machen? Mit Nachweis? Sprich Micro raus oder Chip raus oder so? Es werden tausende von Mädchenherzen brechen hier in Deutschland. Hat sich das mal einer überlegt? Kein Kind schmeisst sein Lieblingsspielzeug weg, Und wenn es noch so kaputt und alt ist. Das wird oft bis ins Erwachsenenalter gerettet. Erinnerungen und Gefühle werden verletzt :( Das kann ich meinem Kind nicht antun. Ich werde nach einer Möglichkeit suchen, das Innenleben zu deaktivieren oder auch zu entfernen und darüber einen Nachweis zu bekommen. Das kann ich meinem Kind nicht antun. Die Puppe schläft seit 2 Jahren in einem extra Puppenbett neben dem Bett meiner Tochter (ohne Batterien wie gesagt seit 1,5 Jahren) und wird jeden Abend ins Bett gebracht.

    Das kanns doch echt nicht sein, das unsere Kinder jetzt darunter leiden müssen, bloss weil andere Leute ihr Arbeit nicht machen :( Sowas muss doch vorher geprüft werden. Mal vom Geld abgesehen, das ich nicht mehr zurück bekommen werde, weil ich keinen Kassenzettel mehr haben und die 2 Jahre Gewährleistung im Dezember abgelaufen sind. Super toll Leute, habt ihr echt klasse gemacht :( Ich bin schwer enttäuscht und sauer.

  8. Re: Mal abgesehen davon

    Autor: Anonymer Nutzer 18.02.17 - 04:05

    Kurz und knapp. Wo kein kläger da kein Richter.

    Irgendwie sehr komisch wie manche leute Obrigkeitshörig sind und nur noch fragen "wie hoch" wenn einer sagt "spring".

  9. Re: Mal abgesehen davon

    Autor: chithanh 18.02.17 - 08:36

    Diee Batterie zu entfernen genügt wahrscheinlich nicht.

    Zu zerstören ist das, was die Puppe zu einer verbotenen Sendeanlage macht, also den Chip. Vielleicht genügt auch das Überschreiben der Software, aber da bin ich nicht sicher.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Koordinator Infrastruktur / Technisches Plattformmanagement (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg (Home-Office möglich)
  2. Softwareentwickler (m/w/d)
    Keller Lufttechnik GmbH & Co.KG, Kirchheim unter Teck
  3. Junior IT Projektmanager (m/w/d)
    DG Nexolution Procurement & Logistics GmbH, Idstein, Home-Office
  4. SAP Treasury Software Engineer (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Super Mario Odyssey, Metroid Dread, The Witcher 3) im Nintendo eShop
  2. (basierend auf Anzahl der Bestellungen, stündlich aktualisiert)
  3. 27,99€ (-53%)
  4. 15,99€ (-30%)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de